Articles tagged with: Einschlafen

Immer dieser Krach!

escoffier-grododo

Michael Escoffier: Grododo, Carlsen 2017 € 14,99

Bevor der Hase Cäsar schlafen geht, gibt es einiges zu erledigen: Zähne putzen, ein Glas Wasser auf den Nachttisch stellen, die Pantoffeln auf den Teppich, den Bären kuscheln und unter dem Bett nach Monstern schauen. Dann kann er die Augen schließen und auf seinen Ohren einschlafen.....wäre da nur nicht dieser Krach, der ihn wieder aus dem Bett treibt. Wo ist der Störenfried? Danach beginnt alles von vorn. Von Wiederholung zu Wiederholung verwechselt Cäser seine Rituale, so landen am Ende die Pantoffen im Wasserglas, er kuschelt mit seinem Teppich im Bett, versucht die Ohren zu schließen und auf seinen Augen zu schlafen. Kinder lieben Wiederholungen, und wie Cäsar, Rituale. Ohren auf! Schon kommt das nächste Geräusch. Wenn sich die Zutaten dieser sparsame Zu-Bett-geh-Inszenierung zu verwirren beginnen, gibt es viel zu lachen. Ein gelungenes Bilderbuch für ganz Kleine.

Kurz vor dem Einschlafen

strasser-muede

Susanne Strasser: So müde und hellwach, Peter Hammer Verlag 2017 € 14,90

Auch der dritte Band in der wunderbaren "so"-Reihe ist seiner sparsamen Erzähltkunst von Bild und Text eine Augenweide. Die Mannschaft der Tiere liegt im Bett versammelt. Von kleinsten Igel bis zum großen Krokodil haben sie ihre Schwänze und Pfoten umeinander gelegt. Die Augen schon geschlossen. Nur einer muss nochmal auf Klo und robbt aus dem Bett. Nun fehlt dem Krokodil der Kuschelpartner. Es liegt wach und denkt ans Zähneputzen. Vergessen! Schnell nochmal ins Bad. So leert sich das Bett, bis auch der letzte durch die Tür entschwindet. Hinter der nächsten Tür liegt das Bett des Kindes, in dem sich alle wiederfinden.  Aber so können alle auch nicht schlafen....Einschlaf-Pappbücher gibt es in vielen Variationen. Bei diesem ist das Einschlafen im eigenen Bett am Ende ohne viel Tam-Tam garantiert.

Fuchs und Hase erproben Einschlafrituale

andres-schlaft

Kristina Andres: Nun schlaft mal schön! Elfeinhalb Gutenachtgeschichten, Moritz Verlag  € 14,95

Furios erzählen dieses elfeinhalb Freundschaftgeschichten von Hase und Fuchs von jenem klassischen wie einfachen, abendlichen Ritual, dass Eltern manchmal zur Verzweiflung bringen kann: erst "Gute Nacht", dann eingeschlafen. Wenn das doch nur so einfach wäre! Und nicht gar so langweilig! Statt dem ewige Gute Nacht könnte man sich auch "gemütlicher Schwärze" oder "angenehmer Düsternis" wünschen.  Und das Schäfchen zählen durch das Zählen von Sprüngen ins Bett ersetzen. Kein Wunder, dass Fuchs am Ende oben auf dem Schrank einschlief und Hase unter dem Tisch schnachte. Einmal probieren Hase und Fuchs wie die Fledermäuse zu übernachten, aber die Augenlieder machen ihnen eine Strich durch die Rechnung. Sie fallen in die falsche Richtung. Erstaunlich, was es zu bedenken gibt, wenn man Schlaf finden will. Diese Geschichten in grandiosen Einfachheit überraschen durch sprachgewandte, wie situative Klugheit und erzählen, ganz nebenbei, von einer wunderbaren Freundschaft.  Die Logik und die Ideen, mit denen Fuchs und Hase in kurzen und Kürzestgeschichten den Schlaf ernsthaft überlisten, überzeugen und begeistern Zuhörer und Vorleser.

Hasenkind!

muehle-hasenkind

Jörg Mühle, Nur noch kurz die Ohren kraulen, Moritz Verlag 2015 € 8,95

HASENKIND“ heißt es mittlerweile bei uns im Laden, wenn ein Kind dieses Buch sieht.  Mit seinen schlichten, liebenswerten Illustrationen, die das Wesentliche fokussieren, hat es sich in kürzester Zeit in die Herzen aller Zuhörer und Vorleser gespielt. Das Hasenkind wird von den kleinen Zuhörern aktiv mit ins Bett bringen. „Klatsch in die Hände“ - schon hat es seinen Schlafanzug an. Ohren kraulen, Rücken streicheln und am Ende auf den Lichtschalter drücken. Licht aus. Schon hat das Hasenkind die Äuglein zu. So leicht kann es gehen. Vielleicht findet das Hasenkind ja Nachahmer!

Keine Angst beim Einschlafen

port-kinder

Moni Port: Es gibt keine Kinder! Klett-Kinderbuch € 11,95

Liebevoll und herzenswarm geht es im Dunkeln wie im Hellen zu, wenn der Glaube an fremde Mitbewohner erwacht. Aber Liebelein“, beruhigt die Monstermama ihr Kleines. Es hat Angst vor Kindern in der Helligkeit. Den Spieß umzudrehen, um zu zeigen, wie ängstliche kleine Monster sind, die Kinder sich ausmalen, ist nicht neu. Diese nachtschwarzen Minimonster mit ihren Patschhändchen, Katzenohren und Kugelaugen, welche auf der Pritsche eines Spielzeuglastwagen einzuschlafen versuchen, bevor es endgültig hell wird, schließt der kleine Betrachter sofort ins Herz.

Feurige Gutenachtgeschichte

gravett-nochmal

Emily Gravett, Noch mal! Fischer Sauerländer € 14,99

In freudiger Erwartung hat sich der kleine Drache samt Schnuffeltuch dicht an die Mama gekuschelt. Seine Ohren stehen auf Empfang. Mama liest aus dem dicken Drachenbuch vor. Es war fast Schlafenszeit. Am Ende der Geschichte tönt es sofort „Noch mal!“. Und Mama liest. Und liest. Und liest. Ihre Ohren sinken schlapp herab. Die Augen werden immer kleiner, derweil die Wangen des kleinen Drachen immer röter werden, weil Mama einschläft, statt auf sein „Noch mal!“ zu hören. Und da passiert es. ...Eine feurige Gutenachtgeschichte. Was ein Glück für Bücher, dass unsere kleinen abendlichen Zuhörer nicht Feuer speien können.

Ab ins Bett

Rathmann, Gute Nacht Gorilla

Peggy Rathman, Gute Nacht Gorilla, Moritz Verlag € 12,00

Im Licht der Taschenlampe schleicht der Zoowärter von Käfig zu Käfig, den Tieren „Gute Nacht“ zu sagen. In seinem Schatten unbemerkt, der kleine Gorilla, welcher mit des Wächters Schlüsselbund alle Tiere frei lässt. Auf leisen Sohlen folgen sie dem müden Zoowärter ins Schlafzimmer. Licht aus, „Gute Nacht, Schatz“- da tönt es 7x „Gute Nacht“ aus der Dunkelheit und ein paar erschreckte Augen klappen wieder auf. Licht wieder an! Ein kleiner Gorilla erwidert den Blick mit unschuldigem Grinsen. Nun ist die Frau des Zoowärters an der Reihe, die Tiere entgültig ins eigene Bett zu bringen. Ob ihr das gelingen wird?