Articles tagged with: Hunde

Entlarvung, Fettrüsten und Katzen in Ketten

mohnhaupt-tiere-nationalsozialismus

Jan Mohnhaupt: Tiere im Nationalsozialismus, Hanser Verlag 2020 € 22.-

Tiere leben mit Menschen. Manchen schenken wir unser Vertrauen. Sie verrichten Arbeit und sind Nahrungsquelle, Begleiter und treue Freunde. Tiere erobern unser Herz. Der Umgang mit einem Tier ist selbstverständlich und alltäglich. Wie sich die Nationalsozialisten gerade diesem Tier-Mensch Verhältnis angenommen und ihre Ideologie damit bis in den letzten Winkel aller Haushalte positioniert haben, belegt Jan Mohnhaupt kenntnisreich in diesem Sachbuch. Schon in seinem ersten Buch Der Zoo der Anderen. Als die Stasi ihr Herz für Brillenbären entdeckte und Helmut Schmidt mit mit Pandas nachrüstete trug Mohnhaupt zusammen, wie mit Berliner Zoos Politik gemacht wurde. In Tiere im Nationalsozialismus geht er einen Schritt weiter und nimmt sich Tieren und Menschen im privaten Lebensbereich an, und zeigt dabei auch die Synergien zwischen nationalsozialistischer Politik, ideologischer Wissenschaft und Erziehung auf.

Ziegen bringen Glück

fleming-ziegen

Anne Fleming: Ziegen bringen Glück, Carlsen 2019 € 10,99

Die zart erzählte, ein wenig melancholische Geschichte, gewinnt rasant an Fahrt, als sich Will und Kid daran machen, dem Gerücht einer Bergziege auf dem Hochhausdach nachzugehen. Kid ist mit ihren Eltern für ein paar Wochen zu Besuch in New York. Sie haben sich in der Wohnung eines Cousins des Vaters einquartiert. Derweil die Mutter die Proben zu einem ihrer Theaterstücke mitgestaltet, stromern Kid und ihr Vater samt Hund durch die Museen der Stadt.

Hunderegentschaft

Willocks_Doglands

Tim Willocks, Doglands, Ravensburger 2015 € 14,99

Als der Welpe Furgul zur Welt kommt, ahnt er noch nicht, dass er ein Mischling ist: Ein schreckliches Geheimnis, denn auf der Windhundzucht, auch gennant Knochenkalts Loch, auf der er geboren ist, herrscht Knochenknalt, ein Windhundzüchter, der nur reinrassige, schnelle Windhunde, wie Furguls Mutter Deeva hat. Diese hat mit Argal, einem Wolfs-Windhund Mischling Furgul bekommen. Argal musste jedoch schon vor seiner Geburt abhauen, denn er ist ja ein Lurcher. Anscheinend flüchtet er zu den Doglands. Furgul schmiedet mit seiner Mutter schon Fluchtpläne, doch es ist zu spät. Knochenkalt hat davon Wind bekommen, dass er ein Mischling ist und will ihn nun „beseitigen“. Aber Furgul entkommt und macht sich nun auf die Suche nach seinem und den geheimnisvollen Doglands.... Ich finde, dass Doglands ein fantastisches Buch ist und empfehle es an alle, vor allem an Warrior Cats Fans weiter !!! Sissi, 13 Jahre

 

Hundeleben

Chichester_Clark_Plumdog

Emma Chichester Clark, Plumdog, Kunstmann Verlag 2015, € 16,95

Plum ist ein kleiner Wipussel. Das ist eine Mischung aus Pudel, Windhund und Jachk Russel. Plum erzählt in der Geschichte über sich und ihre Freunde. Sie leibt es in einen See zu hüpfen, und dort rumzuplanschen. Sie spielt oft mit ihren Freunden verrückte Sachen. Es gibt aber auch Momente, in denen Plum nicht so zufrieden ist . Zum Beispiel, wenn sie gewaschen wird oder zum Friseur muss. Oft verreisen sie. Plum weiß dann erst Mal gar nicht, wo sie gelandet ist, aber wenn sie mal angekommen sind, wir daraus Spiel und Spaß. Ich finde das Buch sehr schön. Mir gefällt es , dass es aus der Sich von einem Hund geschieben wird. Ich interessiere mich eigentlich nicht so für Hundebücher, aber das hier ist echt geschmackvoll und vielversprechend erzählt. Ich empfehle es weiter. Hannah, 11 Jahre

Weihnachten mit Hund

nuzum-hundewinter

nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis Kinderbuch 2011

K.A. Nuzum: Hundewinter, Carlsen TB € 3,99

Hoch liegt der Schnee um die Hütte im Wald. Drinnen knistert wohlig das Holzfeuer und Dessa übt brav allein ihr 1x1 mit der 12, solange die Schule im Winter geschlossen bleibt. Wird es dunkel, beginnt sie Gemüse zu schnippeln oder Fleisch zu schmoren, für sich und Daddy, der bald aus dem Wald heimkommen wird. Ganz harmonisch und romantisch fast, wäre da nicht Dessas Problem mit ihren Ohren. Kaum tritt sie auf die Veranda wird ihr schwindelig und die Ohren schmerzen sie so arg in der Kälte, dass ein weiterer Schritt hinaus nicht gelingen will. Ist sie vielleicht ein bisschen verrückt geworden? Nein. Die Ohren sind der Blitzableiter für einen starken Schmerz, der seit Wochen tief in ihrem Herzen sitzt. Wie ausgerechnet ein oller, strubbeliger und obendrein halb verhungerter Hund und ein noch hungrigerer Zimtbär Dessa und Daddy zu einem wundervollen Weihnachten verhelfen erzählt dieses Buch in zartem, anrührendem Ton und klarer Sprache, passend zum Ambiente, die von der ersten Seite an in Bann zieht. Eine wunderschöne Wintergeschichte, die zu jeder Jahreszeit das Herz zum Schmelzen bringt.