Articles tagged with: Mut

Kleine Heldin ganz groß

meschenmoser-chick

Sebastian Meschenmoser: Chick, Thienemann Verlag 2021 € 16,00€

Das wunderbare Spiel um die Geschlechter beginnt Meschenmoser, indem ein Mann, als die Mutter der kleinen Hühnerküken, das Futter verabreicht. Chick ist, so wie alle anderen, alles andere als schick oder hübsch. Oft ist er der Letzte, so träumt er davon, Bosshahn zu werden. Ein anderes Küken, Henriette, begleitet ihn stumm bei seinen Eskapaden. Darüber vergehen die Tage und die Küken wachsen. Chicks Hahnenschrei bleibt mehr Gepiepse und Henriette öffnet zum ersten Mal den Schnabel und kräht. Kann das möglich sein? Er eine Henne und sie der Hahn? "Keine Abenteuer, keine Heldentaten?", fragt sich Chick. Plötzlich überstürzen sich die Ereignisse und was Chick spielerisch so oft geübt hat, kann sie nun einsetzen. Eine richtige kleine Heldin, eben doch. Meschenmoser zeigt erneut, wie gut er Tiere mit seinem Bleistiftstrich aufs Papier zu bannen versteht. Mutig und einfach rundum großartig.

Märchenhaft mutiges Mädchen

koenecke-dulcinea

Ole Könnecke: Dulcinea im Zauberwald, Hanser Verlag 2021 € 16,00

Ole Könnecke ist der Meister unaufgeregter Held*innengeschichten. Eigentlich möchte die kleine Dulcinea, sie lebt mit ihrem Papa am Rande des Waldes, nur gemütlich bei Blaubeerpfannkunchen ihren Geburtstag feieren. Doch die beiden haben vergessen, die Blaubeeren vom Markt mitzubringen. Da der Weg auf den Markt weit ist, entscheidet der Vater schnell ein paar Beeren im Wald zu pflücken. Er konnte sie vom Gartenzaun aus sogar schon sehen. Doch im Wald, da wohnt die Hexe. Seiner Tochter hat er streng verboten den Wald zu betreten.

Radio und Recht

kalisa-radio-activty

Karin Kalisa: Radio Activity, Beck Verlag 2019 € 22,00

Energisch und empfindsam ist die junge Frau namens Nora Tewes. In einer norddeutschen Küstenstadt zieht sie mit Freunden erfolgreich einen neuen Radiosender auf. Ihre Partner ahnen allerdings nicht. dass sie über diesen Kanal Recht schaffen möchte, wo die Justiz kein Recht gewährt: in der Frage nach Verjährung von Kindsmißbrauch. Die Autorin legt ihren Protagonisten leichtfüßigen Charme und spielerischen Witz in den Mund, auch, wenn sie in brisanten Situationen emotionaler und äußerlich bedrohlicher Natur stecken. Ein aufrüttelnder Roman, der Mut macht Fragen zu stellen, über Verschwiegenes zu sprechen und Wege zu suchen, wie mehr Gerechtigkeit in die Welt kommen kann.

Schmuggel

righetto-seele

Matteo Righetto: Die Seele des Monte Pavione, Blessing, € 20,00

Der Roman lässt uns intensiv nachempfinden, wie die Menschen Ende des 19. Jahrhunderts in der Bergwelt der Dolomiten lebten. Er erzählt anschaulich von einer Familie mit drei Kindern, die vom Tabakanbau lebt - mehr schlecht als recht - und so wagt der Vater jedes Jahr aufs Neue den Schmuggel über die österreichische Grenze. Als er sie für alt genug hält, nimmt er seine älteste Tochter Jole mit auf den gefährlichen Weg. Diese wird einige Jahre später alleine losziehen müssen, denn der Vater kam von seinem Schmuggelabenteuer nicht zurück. Sie wird mehrmals in Lebensgefahr schweben und ein guter Ausgang ihrer Unternehmung ist ungewiss. In schöner ruhiger Sprache lässt dieser doch spannende Roman vergangene Zeit erfühlen.

Jugend im Gespräch mit Lea-Lina Oppermann zu „Was wir dachten, was wir taten“

oppermann-dachten

Lea-Lina Oppermann: Was wir dachten, was wir taten, Beltz&Gelberg Tb € 7,95

Außergewöhnliche Lebenssituationen sind in der Jugendliteratur ein beliebtes Thema. Gewissen und Haltung, das Leben selbst steht plötzlich auf dem Prüfstand. Lea-Lina Oppermann hat ihr Debüt mit 16 Jahren geschrieben und und beeindruckt mit Schreibtalent und Beobachtungsgabe zu jugendlichem Denken und Handeln. Ihr Buch ist zum Lieblingsbuch der Jugendlichen und zur perfekten Schullektüre avanciert.

Nascherei zum Verlieben und Nervennahrung

martin-tun-kann

Peer Martin: Was kann einer schon tun? Oetinger 2017 € 8,99

Überaus lesenswert

Wenn Peer Martin der Frage nachgeht, wie die Welt zu retten sei, überstrahlen die Begegnungen zwischen Menschen, ihre sensiblen Gespräche voller Mimik und Gestik, die Spaziergänge entlang des Sankt Lorenz Stroms in Quebec, die düstere Faktenlage. Selbst seinem Hund Lola ringt der besorgte Familienvater Antworten ab, die er aus ihren Augen lesen kann. Schon das macht dieses schmale Büchlein überaus lesenswert.

Spätes Glück

haruf-seelen

Kent Haruf: Unsere Seelen bei Nacht, Diogenes Tb  2018 € 12,00

Ein hoffnungsvoller, ein berührender Roman über das Glück, einen Menschen zu finden, mit dem man Zeit, Gedanken, Gefühle, Erinnerungen teilen kann. Dass das auch geschehen kann, wenn der langjährige Partner gestorben ist, dass dieses Glück manchmal greifbar nah ist und auch auf 70jährige wartet, ist in diesem Roman glaubhaft nachfühlbar. Dass die Umgebenug kritisch und argwöhnisch reagiert, ist aber auch spürbar. Ein ruhiger, sensibler, gut unterhaltender Roman mit dem Schauplatz eines kleinen Städtchens in Colorado, das nahezu überall in der Welt angesiedelt sein könnte.

Tierischer Mut

bjornstad-krokodildieb

nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2017, Kinderbuch

Taran Bjornstad, Christoffer Grav: Der Krokodildieb, Beltz&Gelberg 2016, € 12,95

Odd ist ein Träumer mit den klassischen Attributen eines Außenseiters: klein, pummelig, Brille. Bei einem Klassenausflug ins Aquarium kommt ihm die Idee, sein Stoffeichhörnchen "Nussi" gegen den kleinen Kaiman "Zack" zu tauschen. Das echte Krokodil von 60cm Länge landet in seinem Rucksack und dann unter seinem Schrank. Reich illustriert mit gekonntem Blick für ungewöhnliche Szenen und besondere Perspektiven von Klein zu Groß läd dieses Buch zum Lesen ein und hat etwas Besonderes.

Heldenhaft

ovreas-super-bruno

nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2017, Sparte Kinderbuch

Hakon Overas, Super Bruno, dtv Tb 2017 € 7,95

"Geht es dir gut?", fragen Bruno Eltern immer wieder. Die Familie ist umgezogen und gerade ist Großvater gestorben. "Mir geht´s prima", antwortet Bruno. Doch die älteren Jungs im Dorf haben seine Bretterhütte zerstört und ärgern Bruno, der vorsichtig neue Bekanntschaften zu schließen versucht, auf Schritt und Tritt. Ein zartes, melancholisches, anrührendes kleines Büchlein voll großer Gefühle, indem Bruno sich zu helfen und als "Super-Bruno" zu wehren weiß. Durch Großvaters Hilfe aus der Ferne lernt der schüchterne Junge sich auch ohne Superheldentum zu behaupten. Die Illsutrationen mit ihrem feinen Strich und ihrer punktuellen Farbgebung runden das Leseerlebnis ab.

Mutig der Furcht entgegen

snicket-dunkel

Lemony Snicket: Dunkel, Nord-Süd Verlag € 14,95

In diesem Buch ist das Dunkel flüchtig wie ein Lufthauch und allgegenwärtig zugleich. Leo, dem kleinen Jungen im blauen Schlafanzug, lässt das Dunkel keine Ruhe. Er fürchtet sich ein wenig davor. Tagsüber inspiziert er das Haus, aber da verkriecht sich das Dunkel im Keller. „Hallo“, ruft er mutig hinein. „Hallo“, antwortet das Dunkel. Doch eines Tages, Leo schläft jetzt mit seiner Taschenlampe im Bett, besucht ihn das Dunkel in seinem Zimmer. Es will ihm etwas zeigen und lotst Leo durch das gespenstische Haus in den Keller zu der Schublade mit den Glühbirnen. Jon Klaasen, 2013 bekam er den Deutschen Jugendliteraturpreis in der Sparte Bilderbuch, ist Minimalist in seinen Illustrationen. Da Dunkel liegt ihm. Das flächige, warme Schwarz umfängt den Betrachter fast angenehm. Darin in erdigen Farben die Abschnitte des Hauses, die Leo im Schein seiner Taschenlampe einfängt: die Dielen, das Treppenhaus, die Türstöcke, ein paar Möbel. Man möchte mit Leo nach dem Dunkel greifen, aber schwups, schon ist es wieder an einer anderen Stelle. Der Text dazu ist ebenso minimalistisch wie tiefgründig.“Ohne das Dunkel wäre alles hell, und dann wüsstest du nie, ob du eine Glühbirne brauchst.“ Die Glühbirnen sind äußerlich Leos Rettung. Doch eigentlich ist es der offensive Kontakt und die Auseinandersetzung, die zur Überwindung seiner Ängste führt. Ein sparsames, aber beeindruckendes wie kunstvoll gemachtes Bilderbuch.

Magie des Khushis

reider-voll-peinlich

Katja Reider, Ich voll peinlich! Rowohlt 2015 € 9,99

Aus der Sicht von Jule: An dem Tag an dem das Kushi kam veränderte sich mein Leben. Vor der Anreise meiner verrückten Tante war mein Leben noch ganz normal. Ich lebte mit meiner Mama und meinem Papa in einer kleinen Wohnung. Ich habe jeden Tag etwas mit meiner besten Freundin Mali unternommen. Das nicht so Normale war: Mir war alles peinlich. Ich traute mich nicht mal zu unseren Nachbarn zu gehen, um sie nach einem Päckchen Mehl oder so zu fragen. Doch als meine Tante kam und mir das indische Glückspüppchen in die Hand drückte, veränderte sich schlagartig mein ganzes Leben. Ich traute mich auf einmal Klassensprecherin zu werden, zu meinen Nachbarn rüber zu gehen und schlussendlich traute ich mich sogar einen Solotanz vorzuführen... Mehr verrate ich nicht!

Katz & Maus: Der Klassiker

steinhoefel-glitzerkatze

Andreas Steinhöfel, Glitzerkatze und Stinkmaus, Carlsen Tb € 4,99

Diese Geschichte erzählt mit Witz und Pfif und in kurzen Kapiteln von einer herzwärmenden Freundschaft besonderer Art. Als die Katze Pelegrine drei Wochen nach ihrer Geburt noch immer nicht glitzerte, wie es bei Glitzerkatzen üblich ist wird sie von ihrem Besitzer, Herrn Fischer, kurzerhand hinausgeworfen. Nun steht sie im Regen und ist die verlorenste Katze der Welt. Odoretta gehört zur Familie der Stinkmäuse, die aber nur so heißen und selbstverständlich nicht stinken. Doch Oderetta stinkt nach Käsefüßen oder Abflussreiniger, wenn sie sich ärgert und nach Vanille, wenn sie sich freut. Auch sie wurde rausgeworfen und ist ganz allein auf der Welt. Wen wundert es da, dass die beiden Freundschaft schließen und in einer alten Scheune Unterschlupf finden. Manchmal kämpfen sie mit einer Spatzmeise oder sie machen einen Geradeausflug und dabei werden sie so mutig, dass Pelegrine am Ende bei Herrn Fischer klingelt und ihm gehörig die Meinung sagt.Ein wunderbares Vorlesebuch für kleine Zuhörer und große Vorleser, welches später noch einmal zum Selberlesen herausgeangelt werden darf.

Mutige Menschen

nuernberger-widerstand

Deutscher Jugendliteraturpreis Sachbuch

Christian Nürnberger: Mutige Menschen. Widerstand im Dritten Reich, Gabriel Verlag 19,99

„Als mein Verleger mich bat ein Jugendbuch zu schreiben sagte ich: Jugendliche kann ich nicht. Ich kann nur Erwachsene.“ Christian Nürnberger in einem Gespräch mit Katrin Rüger

Schade, dass ich vergass zu fragen, wie Sie es dann doch geschafft haben, eins zu schreiben...vermutlich ist es grad deswegen so gelungen, da Sie kein speziell für Jugendliche konzipiertes Buch geschrieben haben, sondern einfach nur ein Buch, welches versucht ein paar Dinge zu klären und von jedem gelesen werden kann, der sich dafür interessiert.