rahlens-raetsel

Holly-Jane Rahlens: Das Rätsel von Ainsley Castle, Rowohlt Verlag 2020 €15,00

Die Geschichte beginnt wie ein perfektes Märchen: eine kleine Insel, Meer, Wind, Strand, Klippen, ein Hotel, dass die Stiefmutter leitet - vermutlich böse -  dann die gerade auf diese Insel Ich-Erzählerin verpflanzte mit ihrem Vater. Ein wenig bockig und frech. Er nennt sie Prinzessin. Ihre Mutter ist früh verstorben. Sie fühlt sich verkehrt in ihrem Leben und wird bald ein Stück erwachsener werden. Ein französisches Halstuch aus feinster Seide lässt sie die Mutter nicht vergessen, macht sie jedoch auch nicht wieder lebendig. Sehr lebendig hingegen ist Mackenzie, ein gleichaltriger Junge, der ihre Gefühle verwirrt. Und plötzlich ist da ein weiteres Mädchen, dass ihr gleicht, als wären sie Zwillinge. Wo kommt es her? Holly-Jane Rahlens hat sich für Jugendliche mittels Zeitreisen schon oft gekonnt durch Parallelwelten gespielt. Hier greift sie für Kinder einen alten Trick auf, der den Protagonisten die Selbstbestimmung raubt. Lizzy, Betty und Mack setzen alles daran, das fiese Spiel gegen sie zu enträtseln. Wer einen spannenden Plot lesen und etwas über das Handwerk des Schreibens und Geschichtenerfindens erfahren möchte, ist hier genau richtig. Darüber hinaus erzählt die Autorin von der Suche eines Kindes nach dem Platz im Leben und der Aktzeptanz einer neuen Lebenssituation sowie der unverhofften Stärke, die Lissy durch die Zuneigung der Menschen in ihrem neuen Zuhause gewinnt.