theisen-uncover

Manfred Theisen: Undercover. Die Trollfabrik, Loewe 2020 € 14,95

Es geht um drei Jugendliche, die einen YouTube Kanal betreiben, auf dem sie hauptsächlich zu politischen Themen Stellung nehmen und generell darüber informieren. Der Protagonist ist macht zusätzlich ein Praktikum bei der Zeitung seines Vaters. Durch einen Informanten kommen sie an wichtige Informationen, die die russische Regierung in schlechtem Licht erscheinen lassen würden. Deswegen versucht diese zu verhindern, dass die YouTuber die Informationen veröffentlichen können. Dabei kommen sogenannte Trollfabriken ins Spiel, die im Internet gezielt versuchen, die öffentliche Meinung zugunsten der russischen Regierung zu beeinflussen. Der Autor geht dabei auf viele wichtige politische Themen ein, die man so selten in den Nachrichten hört. Allerdings versucht er dabei keine Politikernamen zu nennen, wodurch es schwerer wird zu erkennen, welcher der Personen wirklich angelehnt sind an echte Politiker und welche erfunden wurden. Trotzdem versteht man die politische Lage, die der Autor beschreibt, gut. Die Handlung war dagegen an manchen Stellen unlogisch und nicht nachvollziehbar. Da auch aus Sicht der leider einseitig  Bösen geschrieben wurde, die die weiteren Schritte gegen die YouTuber planten, war die Geschichte vorhersehbar. Auch das Ende war nicht besonders spannend, sondern zog sich hauptsächlich in die Länge.

gelb-punkt-winziggruen-punkt-winzig