Articles tagged with: Stasi

Spionage DDR – BRD

brauns-unscheinbaren

Dirk Brauns: Die Unscheinbaren, Galiani Berlin, € 20,00

Dirk Brauns erzählt überzeugend die fiktive, realitätsnahe Geschichte von Martin Schmidt, geboren und aufgewachsen in Ost - Berlin. Als er 18 Jahre alt war, wurden seine Eltern als Spione für den Westen entlarvt. Was das für ihn bedeutet hat, daran erinnert er sich nun, mehr als 40 Jahre danach. Er wird um ein Interview gebeten und sieht in diesem Zusammenhang Akten ein, sowohl der Stasi als auch des BND, die teilweise auch in dem Buch Raum finden. Gut, dass es als Ausgleich auch Partnerinnen und Töchter gibt!

Im Würgegriff des Überwachungsstaates

poppe-schuld

Grit Poppe: Schuld, Dressler Verlag € 9,99

Jana wächst in einem partei- und linientreuen Elternhaus auf. Gerade ist sie in eine schöne Villa am Stadtrand Berlins gezogen. Ihr Vater hat die Leitung eines Hotels übernommen. Neben ihr in der neuen Klasse sitzt Jakob. Seine Eltern haben einen Ausreiseantrag gestellt. Er gilt als Einzelgänger. Besser man hat keinen Kontakt zu ihm. Die beiden Außenseiter finden sich und Jana lernt die Welt Jakobs kennen, erst naiv, dann erstaunt und am Ende gefangen in vielen widerstreitenden Gedanken, in denen sie sich fast selbst verliert.

Freundschaft, stärker als die Diktatur

burger-gertrude

Judith Burger: Gertrude Grenzenlos, Gerstenberg 2018 € 12,95

Ina lebt in der DDR. Als eine Neue in ihre Klasse kommt, merkt Ina sofort, dass sie anders ist als alle, die sie bisher kennt. Gertrude trägt Westklamotten, hat ein nettes Lächeln und schöne blaue Augen. Aber es gibt auch einen anderen Grund, weshalb sie nicht so ist wie die anderen. Ihr Vater schreibt Gedichte, die angeblich den Staat schlecht machen und deshalb verboten sind. Aus diesem Grund wird die Freundschaft von Gertrude und Ina nicht gerne gesehen. Nicht nur von den Lehrern, sondern auch von Inas Mutter, die ihr sogar verbietet, sich mit Gertrude zu treffen. Doch Ina überlegt sich einen Plan, um ihre Freundschaft zu retten.