Articles tagged with: Sizilien

Ein Sizilianer und die „schönste Insel der Welt“

schorlau-freie-hund

Wolfgang Schorlau: Claudio Caiolo: Der freie Hund, Verlag Kiepenheuer & Witsch 2020 €16,00

Trifft ein sizilianischer Kommissar, der sich in seiner Heimat einen Namen als berüchtigter Mafiajäger gemacht hat, auf die "schönste Insel der Welt*, so kann der Leser zweierlei erwarten: Das schöne Ambiente Venedigs als Schauplatz der Verbrechen und die Konfrontation von sizilianischem und vezianischem Stolz der Bewohner. Dabei macht der neue Kommissar Antonio Morello seinem Team eines sofort klar - die Mafia hat überall ihre Finger im Spiel!  Davon wollen weder seine Vorgesetzten noch das Team etwas wissen., selbst dann nicht, als Morello sich über den Willen der höchsten Instanz hinweg setzt. Trotz einiger Längen, die den Erklärungen über die Mafia und ihre Strukturen geschuldet sind und den Fluss der Geschichte kurzzeitig unterbrechen, ein gelungener Krimi.  Der Leser genießt das großartige Setting und wird mit zahlreichen Wendungen überrascht.

Ein Leben in Italien

camilleri-brief

Andrea Camilleri: Brief an Matilda, Kindler Verlag € 20,00

Dieses Buch ist der lange Brief des damals 92jährigen Andrea Camilleri an seine Urenkelin, als sie 4 Jahre alt war, damit sie später, als junge Erwachsene, etwas von ihm und seiner Zeit verstehen möge. Er erzählt von seiner Kindheit und Jugend zur Zeit des Faschismus in Sizilien, von seiner Rebellion gegen Erwartungen und der wachsenden Sehnsucht nach Freiheit. Sein Lebensweg als Lernender und Arbeitender war selten gradlinig und geprägt von dem Bedürfnis, seinen Ansichten treu zu sein, Kontra zu geben und sich auch politisch einzumischen. Er erzählt seiner Urenkelin von herausragenden Momenten der Weltgeschichte und erklärt ihr Entwicklungen und Veränderungen, die für die zukünftige erwachsenen Matilda ferne Vergangenheit sein werden. Er glaubt an die Kraft der heutigen jungen Menschen, Dinge zum Guten zu wenden. Das anregende Vermächtnis eines offenen, ehrlichen und beeindruckenden Menschen!

Drei Lebensstränge zu einem verwoben

colombani-zopf

Laetitia Colombani: Der Zopf, Fischer Verlag 2018 € 20,00

Ein Roman, der den Leser auf eine unglaubliche Reise mitnimmt: drei Frauenschicksale, die unterschiedlicher nicht sein könnten und doch am Ende miteinander verwoben sind. Das Erstaunliche ist dabei, dass es der Autorin gelingt, die Spannung bis zum Ende aufrecht zu erhalten, wie die 3 Erzählstränge zuletzt zu einem Zopf geflochten werden, wie aus den 3 Geschichten von starken Frauen eine gemeinsame wird. Da ist Sarah, die ehrgeizige Topanwältin und Teilhaberin einer Kanzlei in Montreal, zugleich alleinerziehende Mutter,  die vor der Diagnose Brustkrebs nicht zurückschreckt. Oder Smita, die indische Frau und Mutter aus der Kaste der Unberührbaren, die sich für ihre sechsjährige Tochter ein anderes Leben wünscht. Zuletzt die zwanzigjährige Giulia aus Sizilien, die nicht nur dem überraschenden Tod ihres Vaters, sodern auch dem drohenden Konkurs des Familienunternehmens ins Auge sehen muss. Die 3 so unterschiedlichen Frauen kämpfen für sich, für andere und letztlich auch für ein besseres Leben.

Entwurzelung & Neuanfang

balzano-leben-tb

Marco Balzano: Das Leben wartet nicht, Diogenes Tb € 12,00

Ninetto war nur 9 Jahre alt, als er mit einem flüchtig Bekannten sein sizilianisches Dorf verließ, um in Mailand Arbeit zu finden. Inzwischen ist er Ende fünfzig und erinnert sich an diese Zeit: die Arbeit, die er fand, die Bekanntschaften, die er machte, seine frühe Ehe, die Geburt der Tochter und wie er zu einer Gefängnisstrafe kam. Er vergleicht das Damals mit dem Heute, beobachtet die neuen Arbeitssuchenden aus Nordafrika und China. Ein einfühlsamer Roman zum Thema Entwurzelung und Neuanfang mit all dem, was dieses, egal zu welcher Zeit und an welchem Ort, bedeutet, ein Roman, der den Leser hinter die Kulissen schauen und einen besonderen Blick auf Italien werfen lässt.