Articles tagged with: Poppe

Im Würgegriff des Überwachungsstaates

poppe-schuld

Grit Poppe: Schuld, Dressler Verlag € 9,99

Jana wächst in einem partei- und linientreuen Elternhaus auf. Gerade ist sie in eine schöne Villa am Stadtrand Berlins gezogen. Ihr Vater hat die Leitung eines Hotels übernommen. Neben ihr in der neuen Klasse sitzt Jakob. Seine Eltern haben einen Ausreiseantrag gestellt. Er gilt als Einzelgänger. Besser man hat keinen Kontakt zu ihm. Die beiden Außenseiter finden sich und Jana lernt die Welt Jakobs kennen, erst naiv, dann erstaunt und am Ende gefangen in vielen widerstreitenden Gedanken, in denen sie sich fast selbst verliert.

Leben in der DDR

poppe-linke
Buchmesse: Frankfurt 2014: Unser erster Programmpunk war die Podiumsdiskussion zwischen zwei Autorinnen, die beide aus der DDR kommen und Bücher darüber geschrieben haben: Grit Poppe mit Weggesperrt, Abgehauen und aktuell Schuld, und Dorit Linke mit ihrem Debüt Jenseits der blauen Grenze. Mit beiden konnten wir ein Interview führen.

Flucht über Prag

poppe-abgehauen

Grit Poppe, Abgehauen, Oetinger Tb 2015 € 6,99

Abhauen. Das ist scheinbar das einzige, was Gonzo, die offiziell Nicole heißt, tun kann, um den Jugendwerkhöfen der DDR zu entkommen. Und sie versucht es immer wieder, egal wie oft sie erwischt wird. Denn Gonzo hört nicht auf, von der Freiheit zu träumen, außerhalb der Grenzen des Drills, des Gehorsams und der Gewalt in den Jugendwerkhöfen. Doch als ihr letzter Fluchtversuch glückt und sie auf René trifft, eröffnet er ihr sogar eine neue Freiheit: Flucht in die BRD. Gemeinsam reisen sie 1989 nach Prag und schließen sich den Menschen an, die dort die Botschaft der Bundesrepublik besetzen, immer in der Hoffnung auf ihr Happy End. Dramatisch, realitätsnah und spannend vor allem für diejenigen, die Deutsche Geschichte bisher nur aus dem Schulunterricht kannten. Kathi,17 Jahre