Articles tagged with: Nilsson

Ausflug auf die Polizeistation

nilsson-allerkleinste-polizistin

Ulf Nilsson, Gitte Spee: Die allerkleinste Polizistin, Moritz Verlag 2020 € 14.-

Die Vorschulkinder besuchen die Polizeistation. Wie aufregend! Dichtgedrängt sitzen sie um Kommissar Gordon herum, denn jeder möchte sehen, wie er seinen Stempel, kadonk, aufs Papier drückt, wenn ein Fall gelöst ist. Kommissar Gordon erklärt gedulig.  Jeder möchte auch mal stempeln. Auch Piepsi ruft von unter herauf: "Bladi, bladi". Doch keiner versteht sie. Sie möchte so gerne Polizistin werden, obwohl sie keinen Platz am Tisch findet und in der Polizeimütze ertrinkt. "Bladi, bladi", schimpft sie erneut. Aber keiner hört sie. So macht sie sich bald alleine auf, in den Wald, und ein großes Abenteuer nimmt seinem Lauf, bei dem am Ende alle die Polizeiarbeit üben und Piepsi eine wichtige Rolle spielen wird. Starke, schwungvolle, emotionsreiche Bilder ergänzen den etwas längeren Vorlesetext und machen das Buch zu einem wunderbaren Vergnügen für Vorleser und Zuhörer, sodass man die Geschichte wieder und wieder lesen möchte. Erstleser können rund um Kommissar Gorden, dessen Herz im Fast-Ruhestand für die Ertüchtigung der Kleinen schlägt, und Buffy, der Fast-Kommissarin weitere Kriminalfälle lösen.

Ermittlungen zu zweit

nilsson-spee-kommissar-gordon

Ulf Nilsson, Gitte Spee: Kommissar Gordon. Der erster Fall, Moritz Verlag € 11,95

Kinderkrimi vom Feinsten. Als dem Eichorn schon wieder eine Eichel aus seinem Wintervorrat abhanden kommt, muss Kommissar Gordon den Schauplatz observieren. Viel lieber säße er in zu Hause am warmen Feuer bei einem Muffin. Schon restlos eingeschneit, tut sich endlich was. Jemand trägt eine Eichel dirket an ihm vorbei. Erwischt! Doch nein, die kleine Maus, sie heißt Buffy, ist nicht die Diebin. Vielmehr begleitet sie Kommissar Gordon in seine Polizeistation, teilt Muffins aus und wird mit ihrem Elan dem alten Kommissar bei seinen Ermittlungen im Wald unter die Arme greifen. Und sie bekommt etwas ganz und gar Erstaunliches heraus.....

Mobbinggeschichte mit Rettungsanker

nilsson-jagger

Frida Nilsson: Ich und Jagger gegen den Rest der Welt, Gerstenberg Verlag 2018 € 14,95

Als Jagger auf Bengt trifft, hatten die Kinder des Hofes ihn in den Müllraum zu den Containern gesperrt. Jagger, ein selbstbewusster Penner-Hund, war auf der Suche nach etwas Fressbarem gewesen und die beiden verband sofort ein Thema: die Gemeinheiten der Mitmenschen, die sie trafen. Im Gegensatz zu Bengt hatte Jagger seine Lösung für das Problem gefunden. Er handelte und schlug zurück.  "Das klang mächtig und schrecklich und gut zugleich." Die Allianz von Bengt mit Jagger befeuert die alltägliche Mobbinggeschichte in der Bengt steckt und für die Nilsson feinfühlige Szenen und Bilder findet. Wohl dosiert inszeniert sie Aktionismus, Gleichgültigkeit und Verlogenheit mit kindlich fantasischem Rettungsanker. Ein grandios gelungenes Buch mit viel Raum für Gespräche zu einem Thema, das auch uns täglich umgibt.