Articles tagged with: Nashorn

Starke Erinnerung

holzwarth-jimmy

Werner Holzwarth: Mein Jimmy, Tulipan Verlag 2019 € 15,00

Der kleine Madenpicker Hacki und das Nashorn Jimmy sind beste Freunde. Viel haben sie schon miteinander erlebt. Diese Geschichte, die zunächst von beide erzählt wird, handelt von ihrer Freundschaft, von ihrem Leben.  Hacki und Jimmy können sich nicht einigen, ob das Erzählte traurig, zum Lachen oder nur langweilig werden würde. Hacki, der hüpfende Aktivist ist auch Spezialist im verrückten Erzählen und Jimmy, der starke Typ, korrigiert Hackis Fantastereien geduldig. Er ist älter, ernster und ein wenig weise. Während das graue Nashorn und der blaue Vogel von gedeckter Packpapieratmosphäre und verschiedendsten Blautönen umspielt werden, die Holzwarth auf den unterschiedlichen Oberflächen eindringlich mit Schatten spielen lässt, heben sich Hackis ABenteuergeschichten mit schwarzen Figuren auf weißem Hintergrund ab. Nach ein paar letzten Witzen und einer letzten Nacht, die ihr Sternenzelt von dunklem Türkis schützend, von warmer Dunkelheit getragen und ebenso erhellend, über beide ausbreitet, wird Jimmy nicht mehr erwachen. Doch ein paar Wochen und Sonnenaufgänge später, wendet sich Hacki direkt an die Leser. Von seinem neuen Wirt, einem Zebra, erzählt er von seinem neuen Leben, in dem Jimmy, dank seiner fantastischen Erzählkunst lebendig bleibt. Ein grandios gelungenes Bilderbuch. Leichtfüßig und profund erzählt es vom Leben, von Freundschaft, vom Wandel und lässt viel Luft zum Denken und Reden.

Afrikakrimi für Kinder & Kirsten Boies Engagement für Swasiland

boie-thabo-nashorn

Kirsten Boie: Thabo. Detektiv und Gentleman - Der Nashorn-Fall, Oetinger TB € 8,00

Wir treffen Kirsten Boie auf dem Kinder-Krimi-Festival und nutzen die Gelegenheit, ihr gleich ein paar Fragen zu stellen.

Bücherfresser: Ihr neues Buch "Thabo" spielt in Swasiland, Afrika. Haben Sie schon mal ein Nashorn gesehen? Kirsten Boie: Ja, in einem Safari-Park. Ich bin regelmäßig in Swasiland, weil ich dort mit einer Stiftung Waisenkinder unterstütze.
BF: Wie kamen Sie auf die Idee zu diesem Buch? KB: Diese Idee bekam ich auf einen meiner Besuche. Momentan werden in Afrika viele Nashörner tötet, um ihr Horn als Medizin zu verkaufen. Man zahlt für das Nashornpulver fast so viel wie für Gold.
BF: Sind die ganzen afrikanischen Wörter echt, oder haben Sie sich die Wörter ausgedacht? KB: Die sind echt. Ich hatte in Sansibar eine Frau, die ich nach der Übersetzung von Wörtern fragen konnte. Sie wollte allerdings immer, dass ich keine schlimmen Wörter schreibe
BF: Wie alt ist Thabo eigentlich? KB: Ich habe es im Buch nicht ausgesprochen, aber beim Schreiben habe ich ihn mir als 12-jährigen vorgestelllt.
BF: Kennen Sie ein Kind, dass Thabo heißt? KB: Nicht direkt. Aber Thabo ist kein ungewöhnlicher Name.
BF: Gibt es schon einen zweiten Band? KB: Noch nicht. Ich schreibe daran. Voraussichtlich wird er im September erscheinen.

Geliebte Quasselstrippe

kemp-nashorn

Anna Kemp, Sara Ogilvie: Wenn ein lila Nashorn kommt, Gerstenberg € 12,95

Wer kennt das nicht: erst wartet man sehnsüchtig, bis Kinder sprechen können, aber dann wird der Aus-Schalter nicht mitgeliefert und sie liegen einen samt ihrer überbordender Fantasie ständig in den Ohren. Daisys Eltern sind obendrein noch sehr beschäftigt. Also muss Daisy vorerst allein mit dem lila Nashorn zurechtkommen, welches sich in der Küche breit macht. In seiner Monströsität ist es herzerwärmend liebevoll, verspielt und hungrig. Daisy backt Berge von Pfannkuchen und Pizza und erst als die Küchenvorräte alle sind, lenken die Eltern ein und versuchen Daisy bei einem Ausflug in den Zoo mit einem „echten“ Nashorn zu erfreuen. Da schmiedet Daisy schon Pläne wie das arme Nashorn wieder zu seinesgleichen kommt. Für alle Transportmittel ist es zu groß. Auch der Fahrradhelm kann unmöglich passen. Als die Familie am glücklichen Ende gemeinsam auf dem Sofa sitzt (es hängt ein wenig herab, da wo früher das Nashorn saß), hören die Eltern Daisy endlich, endlich richtig lange zu. Daisy ist überglücklich und der rosa Eisbär im Türrahmen.....kann getrost bis morgen warten.Der schlichte Strich ist voller Dynamik, die Szenerie voller Situationskomik. Der dialogische Text hat Witz und ein flottes Vorlesetempo. Eine süffisante, emotionsreiche und runde Bilderbuchgeschichte, bei der alle Seiten auf voll auf ihre Kosten kommen.