Articles tagged with: Mönch

Stille Gedanken um den eigenen Lebensentwurf

heger_see

Moritz Heger: Aus der Mitte des Sees, Diogenes Verlag 2021 €22,00

"Aus der Mitte des Sees" entspringen Gedanken, Lebensentwürfe, das ganze Sein. Der Autor lässt einen jungen Mönch Bahn um Bahn in dem See nahe der Benediktinerabtei durch das Wasser ziehen und Antworten auf drängende Fragen suchen. Warum ist sein Mitbruder gegangen, um eine Familie zu gründen? Wer wird die Leitung der Abtei nach dem Ableben von Pater Alban übernehmen? Bin ich auf dem richtigen Weg? Bruder Lukas geht in ein fiktives Gespräch mit seinem Exmitbruder Andreas, mit dem ihn eine enge Freundschaft verbindet. Und der Steg am See. Der jetzt leer ist, bis zu dem Tag, an dem Sarah dort aus dem Wasser auftaucht und fragt "Störe ich?" Schritt für Schritt geht Lukas zurück in die Zeit vor seinem Eintritt ins Kloster, in die Zeit mit Andreas, in die Zeit, als Juliane auftauchte und Andreas mit sich nahm. Und jetzt Sarah, mit ihrer ganz eigenen Geschichte von Verlust und Schmerz. Diese Begegnung scheint wie ein Prüfung zu sein, das Ende für den Leser umso überraschender. Ein ruhiges Buch, das den Blick über den kleinen Natursee schweifen lässt, die Gedanken dahingleiten lässt wie ein Schwimmer, der seine Bahnen zieht, und auf stille Weise die großen Lebensfragen aufwirft beziehungsweise beantwortet.

Zum Anbeißen

hohler-paeckchen

Titel Franz Hohler: Das Päckchen, Luchterhand, € 20,00

Am besten: Einpacken!

In Franz Hohlers Roman "Das Päckchen" spielt das Unplanmäßige eine große Rolle. Der Bibliothekar Ernst nimmt einen Anruf in einer Telefonzelle entgegen - er weiß auch nicht, warum er es tut und warum er dann auch noch dem Wunsch der Anrufenden folgt. So gelangt er in Besitz eines Päckchens, das eine wertvolle alte Handschrift enthält. Ernst verstrickt sich in Nachforschungen und Lügengeschichten und merkt, dass er nicht der einzige ist, den dieses alte Werk interessiert. Sehr geschickt webt der Autor in diese Geschichte, die zu unserer Zeit spielt, einen historischen Erzählstrang im 8.Jahrhundert ein. "Das Päckchen" ist ein guter Unterhaltungsroman, der sowohl Spannung aufbaut als auch Beziehungsthemen verhandelt und in die schneebedeckten Schweizer Berge führt. EIn Roman, der die verschiedensten Leser anspricht - geradezu prädestiniert dafür, zu einem Päckchen geschnürt zu werden!