Articles tagged with: Moby Dick

Erstes Lesen kopfüber

fehr-quarello-wie-buch-liest

Daniel Fehr, Maurizio A.C. Quarello: Wie man ein Buch liest, Jacoby & Stuart 2018 € 14.-

Kann man ein Buch richtig lesen? Oder falsch? Kinder lesen Bilder-Bücher gerne unabhängig vom Text und schwerelos kopfüber. Was aber für eine Verwirrung bei den Figuren und Dingen entsteht, wenn sie der Schwerkraft folgen würden, erzählt diese turbulente Geschichte. Die abrupte Öffnung hat Hänsel und Gretel aus dem Baum geschleudert. Nun hängen sie am Gartenzaun und turnen zum Strommasten, derweil der Leser, vermutlich, der Anweisung folgend das Buch dreht. Ein Knochen fällt Hänsel dabei aus der Hand. Erneut landen sie im Baum, auf den es nun Töpfe und Pfannen regnet. Während Hänsel und Gretel sich durch die Seiten hangeln, gesellen sich mehr und mehr bekannte Figuren hinzu: Ein Kaiser reitet nackt durchs Bild, Käpt'n Ahab versucht seinen Wal zu fangen derweil es auf der gegenüberliegenden Seite Meerwasser regnet. Nochmal gedreht und nochmal. Die Figuren geraten in einen wilden Strudel bis endlich jemand das Oben und Unten, das Links und Rechts des Buches festlegt. Welch ein Glück. Jetzt passt alles. Natürlich wissen wir schon von Anbeginn, wie man ein Buch liest, aber Hand aufs Herz: So normal ist das doch wirklich langweilig! Dies ist ein Bilderbuch zum Spaß haben, das sich mit seinen klaren Großbuchstaben auch wunderbar zum ersten Lesen eignet.

Auf der Spur von Moby Dick

rhue-creature

Morton Rhue: Creature. Gefahr aus der Tiefe, Ravensburger 2017 € 17,00

Ismael lebt auf einer Erde, wo es nur noch künztlich erzeugten Sauerstoff gibt. Die Menschen sind arm und essen nur noch Natrium. Um seine Pflegeeltern zu retten, fliegt er nach Cretacea. Dabei muss er auch seinen Pflegebruder Archie verlassen, den er so sehr liebt. Er arbeitet auf Cretacea auf dem Walfangschiff Pedqoud und gehört zur Walfang Crew mit Jagd Boot 4. Ismael und seine Freunde Gwen, Queequeg und Billy jagen an ihrem ersten Tag einem großen Buckelwal eine Harpune in den Rücken und so geht es immer weiter, den Walen hinter her - aber auch noch ganz anderen Gefahren- bis Kapitän Ahab einen riesigen Terafin sichtet ..... Das Buch ist ein Pageturner von der ersten Bis zur letzten Seite. Es ist sehr gut, weil es sehr realistisch eine Zukunft entwickelt, die uns bevorsteht, wenn wir Menschen so mit der Luftverschmutzung weitermachen. Paul, 12 Jahre