Articles tagged with: Leben

Ein Leben für das Meer

wel-seesucht

Marlies van der Wel: Seesucht, Verlag Mixtvision 2021 € 20,00

Jonas wird am Meer groß. Mit zwei Jahren fällt er das erste Mal hinein und entdeckt sein Element: das sanfte Schaukeln der Wellen, den Tanz mit den Fischen. Doch da er ein Mensch ist, wird er wieder hinausgezogen. Mit acht Jahren sticht er im Regenschirm in See, mit 18 ist eines ein selbstgezimmertes Holzfass mit Schnorchel. Immer verwegener werden seine Tauchgeräte.

Faszination Wissenschaft bringt den Traum zurück, Forscher*In zu werden….

koelbl-wissenschaft

Herlinde Koelbl: Faszination Wissenschaft. 60 Begegnungen mit wegweisenden Forschern unserer Zeit, Knesebeck Verlag 2020 € 35,00

„Nach einem erfolgreichen Tag haben Sie vielleicht die Welt verändert.“ – David Avnir
60 Wissenschaftler*innen plaudern aus dem Nähkästchen und dem Labor. In den Fotographien porträtiert Herlinde Koelbl die Wissenschaftler*innen gemeinsam mit der Essenz ihrer Forschung, die sie auf die eigene Handfläche geschrieben haben. In den Interviews bespricht sie mit ihren Gesprächspartner*innen u.a. die Themen ihrer Forschung, ihren Berufseinstieg und den Konkurrenzkampf in der Wissenschaft. Auch die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und die (noch) starke Dominanz von Männern in der Wissenschaft werden thematisiert. Doch unabhängig von Land und Fachgebiet – von theoretischer Physik und Mathematik über Chemie und Neurowissenschaften ist alles vertreten – sind sich alle einig: Wissenschaft fasziniert ein Leben lang.
Faszination Wissenschaft punktet durch sein außergewöhnliches Format sowie das Thema. Auf den Fotographien verbindet Herlinde Koelbl die Persönlichkeiten der Forscher*innen mit dem eigenen fachlichen Schwerpunkt. Dies geschieht in den Interviews gewissermaßen auch. Dabei gelingt es, dem Lesenden sowohl thematisch unterschiedlichste Forschungsgebiete näher zu bringen, als auch die Denkweise vieler Wissenschaftler*innen auf den Punkt zu bringen. Wissenschaft wird hier von einem abstrakten lebensfernen Gebilde zu etwas, das jeden betrifft und potenziell interessiert. Faszination Wissenschaft schafft das, was noch kein Buch versucht hat: Es räumt auf mit dem Gedanken, Wissenschaft wäre nur einem kleinen Teil der Gesellschaft vorenthalten, und nimmt jede*n mit auf eine spannende Reise – durch Labore, über Schreibtische, aufs Meer. Warum nur wollen so viele Kinder Forscher*in werden, und nur noch so wenig Jugendliche? Faszination Wissenschaft bringt diesen Traum zurück, ermutigt die, die noch unsicher sind, und erschafft neue Berufswünsche. Es öffnet Augen. Clara, 18 Jahre

Kurzgeschichten über Abschiede, die mich ganz und gar nicht traurig zurück gelassen haben

schlink

Bernhard Schlink: Abschiedsfarben, Diogenes Verlag 2020 € 24,00

Neun Leben, in die wir einen Einblick bekommen und die trotz des oft offenen Schlusses ein ganz rundes Lesevergnügen bieten. Ob Jung, ob Alt: die Personen blicken auf Entscheidungen zurück, finden zu einer späten Ehrlichkeit, machen das Unerzählte sichtbar. Unerfüllte Liebe, Wege die das Leben geht, späte Reue… Für mich die große Kunst der Kurzgeschichte, das Buch hat seinen Platz auf meinem Nachtkästchen bekommen! Annette Goossens

Kurzweilige Spurensuche eines Lebens

zantingh-mattias

Peter Zantingh: Nach Mattias, Diogenes Verlag 2020 € 22.-

„Trauer ist wie ein Schatten. Der richtet sich nach dem Stand der Sonne, fällt morgen anders als abends.“ Zitat: Zantingh, Nach Mattias
Matthias Tod hinterlässt eine Lücke im Leben seiner Liebsten. Seine Freundin Amber lässt die letzten Wochen Revue passieren, sein bester Freund Quentin entdeckt das Laufen und seine Mutter findet langsam wieder zu sich, indem sie beginnt ehrenamtlich zu arbeiten. Wie ein Puzzle setzt sich ein Bild von Matthias zusammen, der lebensfroh, zugewandt, voller Projekte und verrückten Ideen war, die er nicht immer zu Ende brachte. Warum er starb? Das macht einen Teil der Spannung beim Lesen aus. Doch die Stärke des Buches liegt in den Geschichten der Personen im weiteren Umfeld, die den Blick auf ganz eigene Schicksale eröffnen. Ein erstaunlich kurzweiliges und keineswegs trauriges Buch mit sehr pointierten Schilderungen, das den Blick schärft für das Hier und Jetzt. Anne Brieger

Aus dem echten Leben

hope-was-wir-sind

Anna Hope: Was wir sind, Hanser Verlag 2020 € 22.-

Was sind wir? Und was ist aus dem Menschen geworden, der wir sein wollten? Die Freundinnen Hannah, Cate und Lissa sind Mitte dreißig. Einst bewohnten Sie ein altes Haus mitten in London und erlebten ihre aufregende Collegezeit zusammen. Mittlerweile wohnt nur noch die schöne Lissa dort. Sie, der alles in den Schoß zu fallen schien, hadert nicht nur mit ihrer schleppenden Schauspielkarriere. Ganz anders als die erfolgreiche Hannah, die mit ihrer großen Liebe verheiratet ist, ein Bilderbuchleben zu führen scheint, jedoch nicht schwanger wird. Und Cate, die dritte im Bunde, findet sich mit chronischem Schlafmangel, Mann, Kleinkind und einer Schwiegermutter in einer Kleinstadt wieder und weiß nicht mehr, was sie selbst ausmacht. Ihre Lebenswege haben sie voneinander entfernt und nicht nur in ihrer Freundschaft stellt sich die Frage: Was wollen wir, was können wir sein? Anna Hope gelingt es mit ihrer lakonischen Sprache ganz beiläufig mit Empathie und Humor die Hoffnungen, Stärken und Schwächen jeder Einzelnen und die Widrigkeiten der Lebenswege scharfsinnig zu beobachten. „Was wir sind" ist Unterhaltungs - Literatur im allerbesten Sinne des Wortes, mitreißend, mitfühlend und mit geschärften Blick fürs Leben! Mehr kann man sich nicht wünschen! Anne Brieger

Starke Erinnerung

holzwarth-jimmy

Werner Holzwarth: Mein Jimmy, Tulipan Verlag 2019 € 15,00

Der kleine Madenpicker Hacki und das Nashorn Jimmy sind beste Freunde. Viel haben sie schon miteinander erlebt. Diese Geschichte, die zunächst von beide erzählt wird, handelt von ihrer Freundschaft, von ihrem Leben.  Hacki und Jimmy können sich nicht einigen, ob das Erzählte traurig, zum Lachen oder nur langweilig werden würde. Hacki, der hüpfende Aktivist ist auch Spezialist im verrückten Erzählen und Jimmy, der starke Typ, korrigiert Hackis Fantastereien geduldig. Er ist älter, ernster und ein wenig weise. Während das graue Nashorn und der blaue Vogel von gedeckter Packpapieratmosphäre und verschiedendsten Blautönen umspielt werden, die Holzwarth auf den unterschiedlichen Oberflächen eindringlich mit Schatten spielen lässt, heben sich Hackis ABenteuergeschichten mit schwarzen Figuren auf weißem Hintergrund ab. Nach ein paar letzten Witzen und einer letzten Nacht, die ihr Sternenzelt von dunklem Türkis schützend, von warmer Dunkelheit getragen und ebenso erhellend, über beide ausbreitet, wird Jimmy nicht mehr erwachen. Doch ein paar Wochen und Sonnenaufgänge später, wendet sich Hacki direkt an die Leser. Von seinem neuen Wirt, einem Zebra, erzählt er von seinem neuen Leben, in dem Jimmy, dank seiner fantastischen Erzählkunst lebendig bleibt. Ein grandios gelungenes Bilderbuch. Leichtfüßig und profund erzählt es vom Leben, von Freundschaft, vom Wandel und lässt viel Luft zum Denken und Reden.

Fesselnde Lesefutter Lektüre um ewiges elfeinhalbjähriges Leben

welford-1000jaehrige-junge

Ross Welford: Der 1000jährige Junge, Coppenrath Verlag 2019 € 16.-

In diesem Buch geht es um dem jungen Alfie Monk, der in einem Wald in England mit seiner Mutter ein komplett abgeschottetes Leben führt, und das seit 1000 Jahren. Doch als seine Mutter unerwartet durch einen Waldbrand stirbt, freundet er sich mit Aidan und Roxy an, die in dem nächstgelegenen Dorf wohnen. Seine Mutter hatte ihn immer gewarnt und er hatte mit Freundschaften schlechte Erfahrungen gemacht. Trotzdem fasst er Vertrauen und erzählt seinen neuen Freunden, dass er sein 1000 Jahren elfeinhalb ist. Dieses unendliche elfeinhalbjährige Leben möchte er endlich loswerden.

Hier & jetzt, da & dort

pehnt-cafe-kopie

Annette Pehnt: Café Augenblick. Geschichten über das Leben im Hier und Jetzt. Beltz Verlag 2018 € 14,95

Dieses schöne, kleine Buch - man möchte sich am liebsten gleich Hinsetzen auf die Stühle des Titelbildes - versammelt vierzig Nachdenkereien über Gefühle und Ereignisse im ganz normalen Leben. Da gibt es so schöne Titel wie "Das Glück des Reparierens", "Die Welt hat sich geschüttelt", "Die Farben der Erwartung", "Fünfzig glückliche Gäste" oder "Lernen ist wie Verliebtsein". Es findet sich auch der Titel "Geschichten wie Kuchen" - ich habe dieses Buch so genossen wie einen guten Kuchen, immer wieder ein Stück und vielleicht noch eins, das meine Gedanken anregt und bereichert.

Nachdenken über die Natur

damm-natur

nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2019, Sachbuch

Antje Damm: Was wird aus uns? Nachdenken über die Natur, Moritz Verlag 2018 € 18,00

Ist Natur eigentlich überall? Finden wir sie zwischen den Hochhäusern oder zwischen den Graten aus Granit im Gebirge? Diese zwei Bilder stehen sich zur Frage gegenüber und sehen sich igendwie ähnlich. Sie scheinen leblos und wirken gleich grau. Pflanzen oder Tiere sieht man nicht. Ähnlich und doch anders? Was fällt dir dazu ein? Und brauchen wir Natur überhaupt, wenn wir mit Plastikspielzeug spielen und Nahrung aus Konservendosen kommt? Und wer ist stärker? Pflanze oder Tier? Tier oder Mensch? Die einfachen Fragen und Bilder bringen ihre Betrachter schnell ins Philosophieren.

Der erlesene Star, well-done mit Wohlfühlaroma

ernst-schweben

Jürgen-Thomas Ernst: Schweben, Braumüller Verlag 2017 € 20,00

Leben - Schweben

Dieses Buch hat mich tief berührt: es erzählt von Josefs Leben, in dem ihn Rosa ein gutes Stück begleitet. Sie sind ganz einfache Menschen, die ohne Aufhebens ihr Leben in die Hand nehmen. Sie haben wenig und brauchen nicht viel, sie nehmen Glücksmomente wahr und machen sie sich selbst und einander bewusst. Sie finden und verlieren einander und der Leser begleitet sie bei verschiedenen Episoden zwischen Kindheit und Alter. Es steckt viel Lebensweisheit in diesem schmalen Buch in Gedanken und Sätzen, die den Leser auch nach der Lektüre begleiten werden. Wer das Buch "Ein ganzes Leben" von Robert Seethaler und "Ein Leben mehr" von Joyceline Saucier gerne gelesen hat, wird auch dieses Buch lieben!

 

Lebensklug und voller Ironie

capus-leben-gut

Alex Capus: Das Leben ist gut, dtv € 10,90

Das Leben ist gut - das ganz normale Leben, in der schweizerischen Kleinstadt, wo der Protagonist des Buches aufgewachsen ist, die Winkel der Stadt und die Winkel in den Köpfen vieler Menschen dort kennt. Aus Sentimentalität hat er die vom Schließen bedrohte ehemalige Gastarbeiterkneipe übernommen. Und so erzählt er von den Begegnungen mit Typen verschiedenster Art, er, der den anderen nimmt, wie er ist und dafür sorgt, dass ein Gespräch nicht verletzt. Er hat Sinn für Witz und Ironie und Freude an guten Geschchten. Und seine Frau, die gerade eine Arbeit in Paris angenommen hat und zum ersten Mal in ihrer langjährigen Beziehung nicht an seiner Seite ist würde er im Bewusstsein aller ihrer auch merkwürdigen Eigenarten nie wieder hergeben - und macht ihr eine versteckte Liebeserklärung. Alex Capus hat einen sympatischen Helden des Alltags geschaffen, dem ich auch gerne beim Entsorgen des Leergutes am Altglascontainer gefolgt bin!