Articles tagged with: Essen

Auf Kaperfahrt – Fantastisch gereimtes Allerlei

nemet-hunger

Andreas Német, Hans-Christian Schmidt: Hunger! Käpt'n Piet hat Appetit, Beltz & Gelberg 2020 € 13,95

Ein Piratenmagen kann viel vertragen. So kann man Käpt'n Piet bestaunen, wie er Zuckermais und Erdbeereis, Chikoree und Beuteltee auf sein Riesensandwich stapelt. Das Rezept ist einfach: Ein Lebensmittel muss sich auf das Nächste reimen. Bald ist die Speisekammer leer, doch glücklicherweise hängt ein Wal an der Angel und ein Schiff kentert und kann geentert werden. Nachschub für den Reimespaß. Goudakäse, Mayonnaise, Schweinesteaks und Butterkeks, Gewürm vom Watt und Gummlatsch. So ein Quatsch! Das wunderbar temporeiche Pappbuch bietet viel Wortspielerei zum Wörterlernen und melodischen Auswendiglernen und genau die richtige Priese Witz.

Fairer Streit auf Augenhöhe

muehle-zwei

nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2019, Bilderbuch

Jörg Mühle: Zwei für mich, einer für dich, Moritz Verlag 2018 € 12,95

Bär und Wiesel sind nicht auf den Mund gefallen. Mit ihren dreizinkigen Forken fuchtelnd verhandeln sie, wem der dritte Pilz zusteht. Wie aus der Pistole geschossen treffen sich ihre Argumente in der Mitte auf dem karierten Tischtuch. Und wo zwei sich streiten, freut sich am Ende der Dritte. Der Klassiker aller Streits entfaltet sich am Fuße der Bäume zwischen Herbstlaub, minmalistisch und detailreich zugleich, energiegeladen und witzig. An den Baumstämmen haben sich der große Bär und das kleine Wiesel ihr Zuhause eingerichtet. Hier gibt es viel zu entdecken.

Sonne, Heimat, Mord

oetker-retour

Alexander Oetker, Retour, Hoffmann und Campe 2017 € 16,00

Ein berühmter Pariser Ermittler kehrt in seine Heimat in das Aquitaine, zurück, um sich um seinen kranken Vater kümmern zu können. Einen Job gibt es für den überqualifizierten Polizisten im Grunde nicht,  mit mehr als kleinen Verbrechen hat das Team nicht zu tun, darum wird Luc Verlain bei seiner Ankunft kritisch beliebäugelt. Doch noch ehe er seinem Vater im Krankenhaus einen Besuch abstatten kann, gibt es die erste Leiche ... ein Südfrankreichkrimi, der mich begeistern konnte, weil der Autor in diesem ersten Fall einen Ermittler einführt, der Schwächen und Stärken hat, der versucht, sich in das Team vor Ort einzugliedern und ihm dennoch  der Kragen platzt, weil keiner die richtigen Schlüsse ziehen will. Und dazu das wunderbare Setting am Meer, was braucht es noch für einen guten Krimi!