Articles tagged with: Biologie

Von Bisonfamilien, Gewehrkugelameisen und dem lebendigen Reichtum der Natur

mizielinska-yellowstone

Alexandra Mizielińska, Daniel Mizieliński: Auf nach Yellowstone! Was Nationalparks über die Natur verraten, Moritz Verlag 2020 € 29,00

Auf opulenten Bildtafen von Tieren und Pflanzen in unberührter Naturlandschaft mischen sich wuselige Gespräche der Protagonisten im Comicstil. Alles beginnt, als das polische Bison Kuba Post von seiner Cousine Dakota bekommt. "Kenn ich nicht", ruft Ula aus seinem Kobel. Das Eichhörnchen kann nicht nur lesen, es hat auch jede Menge Ideen, Bücher und sogar einen Laptop. Da kann man ganz leicht einen Flug buchen und auf geht die Reise in acht der berühmtesten Nationalparks auf der ganzen Welt. Nach Nord- und Südamerika, China und sogar nach Grönland. Und wenn man eine Reise macht, lernt man viel von Land und Tieren: Wie sehr der Stich einer Gewehrkugelameise schmerzt und wofür Waldbrände gut sind. Von Rost in den Sandkörnern und Jahrtausende alter Geschichte, dem Überleben, Aussterben und Wiederentdecken in Gluthitze und eisiger Kälte. Eine großartige Reise um die Welt, zu Erdgeschichte und in die Biologie, für Wissbegierige, und seien sie noch so jung oder alt, wenn man am Wochende mit der Familie gemütlich auf dem Sofa sitzt.

Inselhopping

kupferschmidt-bau

Kai Kupferschmidt, Blau - Wie die Schönheit in die Welt kommt, Hoffmann und Campe Vlg. 2019 €26,00

Der Leser wird in diesem Buch, das allein schon in Haptik und Aufmachung ansprechend ist, an die Hand genommen und dazu verführt, von einem Thema zum nächsten zu springen. Sich zu vergnügen mit der Geschichte des blauen Steins aus geologischer Sicht, in der Chemie und Biologie, bis hin zur Optik. Und immer wieder geht es um die eine Frage: Was fasziniert die Menschen seit jeher daran? Schon die Pharaonen waren der Farbe verfallen, Künstler suchen nach dem perfekten Blau und Franz Marc hat die Farbe dazu veranlasst, seine 'Blauen Pferde' zu malen. Blaues Licht ist nicht blau ... gehen Sie mit auf eine Entdeckungsreise in diesem wissenschaftlich unterhaltsamen und persönlich anregenden Buch über eine Farbe, die sogar töten kann.

Das etwas andere „Monsterbuch“

rajcak-mikroskopisch-kleine-tiere

Hélène Rajcak, Damien Laverdunt: Die unsichtbare Welt mikroskopisch kleiner Tiere, Jacoby & Stuart 2017 € 22.-

Rundum gepanzert oder mit Borsten, stummelfüßig oder auf staksigen Stelzen, bewimpert oder mit eleganten Tentakeln bewegen sich die Tiere in diesem Buch in ihren schlanken, durchscheinenden Körpern oder als plumpe Wesen über die Seiten. Eine faszinierende Monsterparade. Ein Wasserballett der Allerkleinsten. Eine Szenerie vom Fressen und Gefressenwerden. Diese Vielfraße sind oft nur einen winzigen Teil eines Millimeters groß und bilden die Recyclingfabrik vieler Biotope. Haut, Bett und Küche, Waldboden, Moos, Wasser, Meeresboden und stehendes Gewässer. Überall sieht die lebendige Welt unter dem Mikroskop anders aus. Dieses ungewöhnliche, über alle Maßen faszinierende Tierbuch stellt dem Betrachter nicht nur eine Vielzahl ungewohnter Arten vor, es erklärt am Ende auch, wie sich Biologen mit einer Systematik in diesem bunten Durcheinander zurechtfinden und wie die Menschen, dank ihrer Erfindung von Mikroskop und Elektronenmikroskop, immer tiefer in diese, fürs bloße Auge unsichtbare, quicklebendige Welt eintauchen konnten und damit große Fortschritte in der Medizin erziehlt wurden. Es ist also beruhigend zu wissen, in welcher Welt wir leben, selbst wenn man am Ende, mit neuem Wissen sagen muss: Aufgepasst! Es gibt auch gefräßige Bücherläuse! (Seite 16b)

Jan Paul Schutten: Ich will immer alles wissen

schutten-bf

Unser Treffen mit Jan Paul Schutten begann damit, dass ich eine halbe Stunde zu früh am Stand war. Als die anderen kamen, waren wir zwei schon fertig mit dem Interview. Zum Glück war das kein Problem. Sein Buch Evolution wurde 2015 von der Kritikerjury für den DJLP in der Kategorie Sachbuch nominiert. Ich finde das Buch sehr gut, weil es dieses sehr komplexe Thema gut verständlich erklärt. Das wird anhand von vielen tollen Fragen und Antworten und passenden Beispielen erklärt. Illustriert wurde das Buch von Floor Rieder.

Bücherfresser: Warum wollten sie ein Sachbuch schreiben? Jan Paul Schutten: Weil ich sehr neugierig bin. Ich will immer alles wissen.