Articles tagged with: Bär

Winterweihnachtswaldluft

andres-maeuseweihnacht-baerenzauber

Kristina Andres: Mäuseweihnacht - Bärenzauber, Edition Nilpferd 2020 € 14,95

 "Weihnachten stand vor beiden Türen. Der großen Bärentür und der kleinen Mäusetür", denn Bär und Maus wohnten im gleichen Haus. Bei ihnen war vieles anders, als bei Anderen. Während die Maus drinnen ihr Bäumchen schmückte, nahm der Bär seinen Bärenschlitten und zauberte in der Winterweihnachtswaldluft. Natürlich dürfen Frau Kuh, die Bettelmaus, ein großes Blech Kekse und ein Himmel voll blinkender Sterne nicht fehlen. Ein wunderbar winterlich, waldiges, weihnachtliches Bilderbuch- Vorlesevergnügen. Ab 4

Auf Bärenfährte

gehrmann-stadtbaer

Katja Gehrmann: Stadtbär, Moritz Verlag 2019 € 10,95

Wenn man in eine andere Gegend zieht, lebt es sich angepasst leichter. Das weiß jedes Tier. Selbst der Bär, noch neu in der Stadt, bemerkt nach seiner ersten Kollision mit einem Menschen: "Solche Sachen trägt man hier also? Dann mach ich das besser auch so." Schwupps setzt er Hut und Sonnenbrille auf und nimmt die Tasche unter den Arm, die der Mensch liegen gelassen hat. Sie ist voller.....das sei hier aber nicht verraten. Der Bär macht sich auf die Suche nach seinen Freunden: dem Fuchs, dem Biber, dem Dachs und dem Marder. Alle sind in Stadt umgezogen, denn hier gibt es reichlich Nahrung und guten Unterschlupf. Es lebt sich bequem, solange man eben unbemerkt bleibt. Aber wie soll ein großer Bär unbemerkt bleiben?

Fairer Streit auf Augenhöhe

muehle-zwei

nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2019, Bilderbuch

Jörg Mühle: Zwei für mich, einer für dich, Moritz Verlag 2018 € 12,95

Bär und Wiesel sind nicht auf den Mund gefallen. Mit ihren dreizinkigen Forken fuchtelnd verhandeln sie, wem der dritte Pilz zusteht. Wie aus der Pistole geschossen treffen sich ihre Argumente in der Mitte auf dem karierten Tischtuch. Und wo zwei sich streiten, freut sich am Ende der Dritte. Der Klassiker aller Streits entfaltet sich am Fuße der Bäume zwischen Herbstlaub, minmalistisch und detailreich zugleich, energiegeladen und witzig. An den Baumstämmen haben sich der große Bär und das kleine Wiesel ihr Zuhause eingerichtet. Hier gibt es viel zu entdecken.

Gewissheit und Vertrauen

damm-warten

Antje Damm: Warten auf Goliath, Moritz Verlag 2016 € 12,95

Eine Haltestelle. Eine Bank. Auf ihr sitzt ein Bär und schaut uns mit großen Augen direkt ins Gesicht. Er grinst vor Erwartung. Gedulig wartet er. Auf einen Freund. Kirschblüten rieseln herab. Der Bär schmiegt sich mit dem Bauch auf die Bank. Warten kann schön sein. Er hat Zeit. Die Zeit vergeht. Die Kirschen leuchten prall, Blätter fallen, dann Schneeflocken. Allen die es wissen wollen erzählt der Bär von seinem Freund. Goliath. Bestimmt kommt er gleich... Wieder verzaubert Antje Damm den Betrachter mit den ganz einfachen Elementen der Guckkastenbühne, auf der sie aus Pappe und Papier, Farbe und Licht ihre Szenarien erschafft. Die sparsame Geschichte erzählt von Selbstvertrauen und Freundschaft, von Gewissheit und Geduld. Und am Ende von Freundschaft und Stärke im Herzen, selbst wenn der Freund so klein und zart ist, dass der Bär ihn locker auf der Hand zur Schaukel tragen kann. So  bildet der Bär das ruhende Gegenstück zur ängstlichen Frau in "Der Besuch".

Langeweile genießen

wilson-langweilig

Henrike Wilson: Ganz schön langweilig, Gerstenberg Verlag € 12,95

Langeweile genießen und Ungeahntes entdecken. Als der kleine Bär auf einer großen Doppelseite der Länge nach ins Gras plumpst und einfach mal nichts tat, absolut gar nichts….möchte man sich gleich dazu legen. Langeweile. Wie schön sie sein kann und was man mit ihr entdecken kann erzählt diese Geschichte, die in ihrem großzügigen Strich zur Ruhe bringt.