Articles tagged with: 2.Welrkrieg

Fesselnde Ermittlung im besetzten Paris 1940

lloyd-toten

Chris Lloyd: Die Toten vom Gare D'Austerlitz, Suhrkamp Verlag 2021 €15,95

Ein überaus komplexer historischer Krimi, der mit dem Einmarsch der Nazis in Paris am 14. Juni 1940 beginnt, und Inspecteur Eduoard Giral, einen der fähigsten Ermittler, dazu bringen wird, gegen alle Widerstände und Einmischungen seitens Wehrmacht oder Gestapo vier Morde an Polen aufzuklären. Der Ermittler Giral, auch Eddie genannt, ist dabei unerbittlich, bisweilen fatalistisch angesichts der angespannten Lage der Franzosen in Paris, und seine Ermittlungsmethoden kann man mitunter als fragwürdig bezeichnen. Er bringt hochgestellte Nazis gegen sich auf, ignoriert die Einschüchterungsversuche der Gestapo, und muss immer wieder entscheiden, wem er trauen kann und wem nicht. Kein guter Krimi ohne Ermittler mit persönlicher Geschichte, und die erfährt der Leser nach und nach in Rückblicken, gedanklichen Exkursionen und aktuellen Auseinandersetzungen vor allem mit Eddies Sohn.

Der kleine Mensch im großen Staat

filipenko-rote-kreuze

Sasha Filipenko: Rote Kreuze, Diogenes Verlag 2020 € 22,00

Ein junger Mann und eine alte Dame werden neue Nachbarn in Minsk. Stück für Stück erzählen sie sich von den Dramen in ihren Leben. Auf der einen Seite Krankheit, schmerzlicher Verlust eines geliebten Menschen und Neuanfang, auf der anderen die Auswirkungen des russischen Systems unter Stalin und danach: Trennung, Gefangenschaft, Schuldgefühl, Ungewißheit und bittere Erkenntnis. Neben den persönlichen Lebensgeschichten erzählt der Roman über die Ignoranz der russischen Regierung gegenüber ihren gefangenen Soldaten im 2.Weltkrieg, Originalschriftstücke fließen in die Romanhandlung ein. Eine erschütternde historische Geschichte, die das fühlende Individuum dem kalten Staatsapparat gegenüberstellt, während gleichzeitig das heutzeitige, generationsübergreifende Verständnis Hoffnung weckt.