seidl, helden

Anna Seidl: Es wird keine Helden geben, Oetinger Tb 2016 € 8,99

Der Roman Es wird keine Helden geben handelt von einem Amoklauf an einer deutschen Schule und dessen schlimmen Folgen für alle Beteiligten. Das Leben der 15-jährigen Miriam ist perfekt. Sie ist hübsch, hat den beliebtesten Jungen der Jahrgangsstufe als Freund und ist in der angesagten Clique. Doch das alles wird an dem Tag zerstört, als sie einen Amoklauf miterlebt. Ihr Freund stirbt vor ihren Augen und ihre Clique zerbricht. Miriam ist am Boden zerstört, denn sie kannte den Amokläufer. Auch sie hatte ihn bloßgestellt und gemobbt. Nach dem Amoklauf verändert sie sich und auch alle Personen in ihrem Umfeld. Immer  öfter stellt sie sich die Frage ob sie mitschuldig für die Geschehnisse ist. Das Buch beschreibt sehr gut ihre Gefühle und Gedanken. Außerdem zeigt es dass aus kleinen Vorfällen schlimme Dinge geschehen können und wozu Menschen fähig sind. Katja, 14 Jahre