reinhardt-perfect-storm

Dirk Reinhardt: Perfect Storm, Gerstenberg Verlag 2021 € 18,00

Perfect Storm ist in Form eines Geheimdienstprotokolls geschrieben und eine rasante Fahrt zu Überwachungs- und Vertuschungspraktiken in unseren heutigen realen und virtuellen Welten. Sechs junge, weltweit verortete Hacker*innen lernen sich über ein Fantasyspiel kennen, in dem sie als gemeinsame Gilde sehr erfolgreich sind. In einem versteckten Chatroom tauschen sie sich auch über die Machenschaften großer Konzerne, Waffen- und Rohstofflieferanten, aus. Schnell reift der Plan, diesen menschenverachtenden und kriegstreibenden Konzernen ihr Handwerk zu legen und ein Zeichen zu setzen.
Trotz aller Vorsicht rufen sie mit ihren Aktionen die NSA auf den Plan. Ein datenbasiertes Machtspiel zwischen ihnen und dem Geheimdienst nimmt seinen Lauf.  Dabei geht Reinhardt sehr genau auf die Beschaffungsmöglichkeiten von Daten und den Folgen ihrer Nutzung ein. Er zeigt wie mit wenigen Mausklicks jeder Mensch durch und durch mit jeder persönlichen Regung im Netz gefangen und erkennbar ist, wie Konzerne sich zu schützen versuchen und Hacker angreifen. Auch wie sich der Freiheitsgedanke dess wwws vom unbegrenztem Ausstausch unter Mennschen zur perfiden, mächtigen Geldmaschinerie der Kaptialisten gewandelt hat wird deutlich. Ein rundum gelungenes Buch für alle, die genauer hinter die Kulissen des Interntes blicken wollen.