korn-lauf

Wolfgang Korn: Lauf um dein Leben, Hanser Verlag 2019 € 15.-

Sneakers, diese dynamisch designten, federleichten, bequemen und nicht ganz preiswerten Sportschuhe tragen viele. Egal ob sie darin Sport treiben oder damit zur Arbeit schlurfen. Beim Stadtmarathon tragen sie die Füße von Athleten zu Bestzeiten. Wir jubeln den Siegern zu. Sie kommen zumeist aus afrikanischen Ländern. Am Rande eines solchen Marathons sucht ein Journalist, der Ich Erzähler, die perfekte Story für seine Zeitung und findet dabei ein ausgelatschtes Paar Turnschuhe an der Rennstrecke. Wer hat sie dort ausgezogen und verloren? Und ist er dann barfuss ins Ziel gerannt. Die Geschichte ist geboren.

Bald stecken die Leser mitten in der journalisten Recherchearbeit und erfahren einiges über den Marthon, seine Streckenlänge, die Läufer, Bestzeiten und ihr Schuhwerk damals und heute. In einem Verkaufsshop wird der Sneaker seziert und in seine Einzelteile zerschnitten und  zersägt, ja, nur so gelingt es. Wer hat diese Schuhe erfunden? Wo werden solche Schuhe heute gefertigt? Ein weltumspannendes Abenteuer beginnt. Es führt den Journalisten zu Adi und Rudi Dassler, Phil Knight, den Schuhfabriken nach Wengzou in China, zu den Sportcamps auf den Hochebenen Athiopiens und nach Adis Abeba. Wirtschaftliche und politische Fakten mischen sich mit den realen und fiktiven Figuren seiner Geschichte, die in den verschiedenen Welten mit den Schuhen in Berührung kommen, durch sie Gewinne machen oder ausgebeutet werden. So erfährt der Leser ein kleines Lehrstück kapitalistischer Praxis in globalisierter Welt, von Idealen und von Lebensträumen, von Läufern, die der Laufverband zu Sportsklaven werden lässt, denen wir dann zujubeln. Ein Jugendsachbuch, dass einen guten Einstieg in die Weltwirtschaft bietet, uns nicht nur Schuhe sondern Menschen nahe bringt und über Fainess beim Konsum nachdenken lässt.
Der Springteufel aus der Mottenkiste der Geschichte
Mehr....