konecny-bolzplatz

Jaromir Konecny: Ein Bolzplatz für alle, Ravensburger 2019 € 7,99

Nein, das ist nicht einfach nur eine typisch nette Kindergeschichte über Fußball. Im Klassenzimmer herrscht ein rauher Ton. Felix, ein Junge mit langen Haaren, wird als Mädchen gehänselt, der übergewichtige Balu als "Lappen" oder "Fettmops" tituliert. Wenn sich die Klasse auf dem Bolzplatz hinter der Schule trifft, gibt es Streit darum, ob nur Jungs oder auch Mädchen hier Fussball spielen dürfen. Die Väter am Spielfeldrand sind keine Hilfe. Im Gegenteil. Sie versuchen, die Mädchen zu verdrängen, wollen ihre Jungs im Angriff positionieren, mischen sich in die Angelegenheiten des Trainers ein und übernehmen am Ende das Training ganz.

Jaromir Konecny fängt die Auseinandersetzungen um Ball und Mannschaft temporeich, ernsthaft und immer wieder von Sprachwitz durchsetzt ein. Eine rasante Geschichte bei der das Spiel nicht zu kurz kommt und dem klassischen Genderdenken die Stirn geboten wird. Mädchen spielen ebenso gut oder eben schlecht Fussball wie Jungs. Für die Gruppendynamik bei einem Mannschaftssport sind sie ein großer Gewinn. Felix, für den gute Fussballmädchen in der Gruppe selbstverständlich sind, steht vor einer schwierigen Aufgabe. Wie kann man eine gute Lösung finden, ohne dabei die Kumpels zu verlieren?
Fussball verbindet. Am Verhalten der Väter am Spielfeldrand hat sich, so scheint es, wenig geändert. Schon beim kleinen Nick mischen sie sich kräftig ein und auf dem Bolzplatz ging es mit Witz hoch her.
Wenn Eisbär und Fussball zusammenkommen....