ichikawa-mahabat

Satomi Ichikawa: Kleines Pferdchen Mahabat, Moritz Verlag 2020 € 14,00

Die zarten Wildblumen im Vorsatzpapier blühen in der Steppe der Mongolei. Dort verbringt Djamilia ihren Sommer bei ihren Großeltern. Sie schläft in einer Jurte. Das ist ein großes Zelt. Gleich am nächsten Morgen hüpft sie auf die Weide zur Pferdeherde. Opa verbindet ein Fohlen. Das Kleine hat sich am Bein verletzt. Den Sommer über wird Djamlia es gesund pflegen und ihm den Namem Mahabat geben. Das ist Kirgisisch und heißt Liebe. Wer Pferde liebt wird in Ichikawas stillen, zarten, lebendigen, großartig bewegten Zeichungen das ganze Glück finden, die Harmonie und Achtung zwischen Mensch und Tier. Das Bilderbuch fängt einen unvergesslichen Sommer in einem fernen Land ein. Nicht nur für Djamilia. Eine der schönsten Tiergeschichten seit Jahren.
"Mir hat besonders gefallen, dass Djamilia sich so lieb um das kranke Pferd gekümmert hat." Annelie, 6 Jahre