Hundeabenteuer am Ufer der Oder

muser-nuschki

Martin Muser, Tine Schulz: Nuschki, Carlsen 2021€ 11,00

Bei einem Ausflug auf der Oder verschlägt es Nuschki, den dreibeinigen Hund, von der polnischen auf die deutsche Seite des Flussufers. Mit Hilfe des Polizeihundes Derrick und der Ratte Helga findet er wieder zurück in sein kleines Dorf Cedynia zu seinem kleinen Menschenherrchen. Antek. Antek ist sechs und begleitete zwei Freunde auf einer gefährlichen Floßtour. Sie sind zwei geliebete Randfiguren aus "Kannawoniwasein", Teil zwei, in dem Jola Finn in den Ferien zu sich nach Polen eingeladen hatte. In diesem Spinoff erzählt Muser von der abenteuerlichen Rückkehr des dreibeinigen Hundes, von Derrick, der sich auf der deutschen Seite der Oder gut auskennt und sehr hilfsbereit ist. Da kann man den Putzlappengeruch aus seinem Maul schon aushalten. Die pfiffige Helga rundet die kleine Tierkarawane ab, die Tine Schulz in Fotos der Oderregion gezeichnet hat. So ist Nuschki eine nette, leicht lesbare Hundegeschichte, die zu Herzen geht und mit Witz nicht spart, aber auch ein kleiner Reiseführer fürs Oderflussufer bei Hohenwutzen.

Wild, philosophisch und einfach stark!

wolk-echo-mountain

Laura Wolk, Echo Mountain. Ellie geht ihren Weg, Hanser Verlag 2021 € 17,00

Unberührte Natur, Widnis, bittere Armut, Selbstversorgung. Das Leben von Ellie ändert sich schlagartig, als sie mit ihrer Familie in die Berge ziehen muss, da die Weltwirtschaftskrise dem Vater, einem Schneider und der Mutter, einer Lehrerin. Das Einkommen nimmt.  Mit ihrem letzten Geld, kaufen sie ein Stück Land in den Bergen. Der Vater erbaut ihr Haus, die Mutter versorgt Tiere und Familie, die drei Geschwister, Ellie ist die Mittlere, gerade 12 jahre alt, helfen wo sie können. Doch dann begräbt ein gefällter Baum den Vater, der ins Koma fällt und alles verändert sich. Ellie, die vom Vater schon viel Überlebenspraktische gelernt hat und die Natur liebt, versorgt die Familie mit Fischen.

Ein Pflegpony mit Problemen

zeh-socke-sophie

Juli Zeh: Sohpie und Socke, dtv 2021 € 14,95

Sophie bekommt ein Pflegepony. Doch Socke wurde damals misshandelt und hat jegliches Vertrauen zu den Menschen verloren. Wird Sophie es schaffen, ihn behalten zu dürfen? Mir gefällt an dem Buch, dass es immer abwechselnd aus der Sicht von Socke und Sophie erzählt. Außerdem finde ich es toll, dass Fremdwörter im Anhang gut und genau erklärt werden. Es ist ein Buch, dass Spß macht, zu lesen. Beatrice, 10 Jahre

Das Meer macht alles neu, schmeckt aber wild und abscheulich

gmehling-bahnhof-ozean

Will Gmehling, Isabel Pin: Bahnhof am Ozean, Tulipan Verlag 2021 € 15,00

Lakonisch erzählt Gmehling von der Katze, die beschließt eine Reise zu machen. Ein wenig Reiseproviant, über die Kreuzung zum Bahnhof und mit dem Zug ans Meer. Dabei gerät sie in einen Schulausflug und lernt Ei kennen. Einen Jungen, den die Klasse nicht leiden kann, weil er nach Kuhstall stinkt. Die Katze ist eine stille Gefährtin. Manchmal jedoch, faucht sie oder schnurrt wie sieben Tiger. Auf dem Holzsteg am Strand erzählt Ei ihr von sich, während sie gemeinsam in die Brandung blicken, einem ausgefransten Farbenspiel in sandgoldgelb und grünblau. Hier wird Ei  Selbstbewusstsein tanken.

Teckel Tom und seine Menschen

westera-teckel-tom

Bette Westera, Noelle Smit: Hallo Teckel Tom! Verlag Bohem 2020 € 15,00

Ein neues Zuhause

Als Teckel Tom von seinen Geschwistern getrennt wird, um bei Sofie und ihren Vätern Pablo und Paul  neues Zuhause zu finden, ist ihm gar nicht wohl. Der kleine aufmüpfige aber auch ängstliche Dackel vermisst den Geruch seiner Mutter. Er nicht anders als Tom gerufen werden, beißt ein wenig hier und dort um sich und weiß ansonsten selbst noch nicht genau, was er will. Sofie ist sehr froh einen Hund zu bekommen. Liebvoll lässt sie sich auf den kleinen Tom ein, sie erhorcht seinen Namen, so wie er den ihren. Als beide am Abend in ihren Betten liegen, scheint das der Beginn einer wunderbaren Freundschaft zu werden. Bette Westera erzählt die Geschichte abwechselnd aus Sicht des kleinen Dackels und der Menschen. So umspielt sie die vorsichtige Annäherung zwischen beiden Seiten. Mal aufmüpfig (Tom), mal zärtlich (Sofie), mal beruhigt und glücklich (beide). Ein rundum schönes Bilderbuch für alle, die von einem Haustier träumen.

Tierischer Fragenspezialist und fansasievoller Antwortenfinder

englert-warumwolf

Sylvia Englert: Der kleine Warumwolf, Knesebeck Verlag € 13,00

Auf dem Weg zur Schule macht Finn Bekanntschaft mit dem kleinen Warumwolf. Warum wachsen Fleischklößchen nicht auf Bäumen? Warum bekommen Elefanten keinen Schnupfen? Warum, warum, warum? Er fragt wie Finn sonst auch immer und lässt sich einfach nicht abschütteln. Da Finn selbst die Antworten nicht so genau weiß, wird er erfinderisch, denn er möchte das Gespräch mit diesem kleinen Wolf, der vielleicht doch eher wie ein süßer, kleiner Hund aussieht, nicht missen. Die Antworten voller Witz und Fantasie sind wahrer als man denkt. Bei der Autorin findet man die wahren Experten-Antworten. Ein wunderbares Buch zum Vorlesen und Miträseln oder Selberlesen.

Bienen-Retter

taschinski-bifi

Stefanie Taschinksi: Bifi & Pops. Mission Bienenstich, Oetinger Verlag 2020 € 8,00

Bifi stammt vom Wolf ab und Pops vom Affen. Das ist die beste Kombination für eine dicke Freundschaft. Nach dem Hundefriseur fahren Bifi und Pops in Wald zu Pops Bienen. Bifis gute Nase rettet Pops Bienen von dem Wolf und dem Fuchs und am Ende sogar vor dem Nachbar. Obwohl Pops das ganz anders sieht. Er meint Bifi hätte den Nachbaren vor den Bienen gerettet.... Trotz der Drei-Wort-Sätze eines allerersten Erstlesebuches, den höchsten drei Sätzen auf einer Seite, ist richtig viel los und Bifi, gezeichnet von Susanne Göhlich, ist wirklich zum Verlieben. Bifi und Pops ist eine gelungen Serie zum Lesestart.

Paristrip

monfreid-hundebande-paris

Dorothée de Monfreid: Hundebande in Paris, Verlag Reprodukt 2020  € 16,00

Der Onkel hat die Hundebande zum 100sten Geburtstag eingeladen.  Erst einmal in Paris, wird  die Rue du Gros-Caillou, die Straße zum großen Stein, nicht zu übersehen sein, denkt sich die neuköpfige Truppe.  Sie sind für jedes Abenteuer gerüstet. Mit einem Stadtplan samt Ketchupfleck geht es kreuz und quer durch die Stadt, von Montmarte zum Centre Pompidou , dem Louvre, Notre Dame, auf die Seine und in den Jardin du Luxembourg und natürlich hinauf auf den Eifelturm. Doch so hoch oben sie auch stehen, es findet sich nichts, dass nach einem großen Stein aussieht. Derweil kann Popov nur noch ans Essen denken. Er sieht nur Würstchen, Zuckerwatte und....Als das Taxi endlich vor der roten Tür des Onkels hält ist die Schachtel mit Keksen viel leichter als vorher. "Wer war das?" So eine Reise macht doch alle hungrig. Gut, das Onkel Jakob sich dringend eine leere Schachtel für seine Hausschuhe gewünscht hat. So bleibt am Ende ein toller Ausflug nach Paris und ein rundum gelungenes Geburtstagsfest. Die mit Sprechblasen erzählte, turbulente Geschichte erfreut nicht nur Hundefans. Sie eignet sich auch prima auch für Lesestarter und Kurzstreckenleser.

Kinderleichter Einstieg in die Vogelkunde

voisard-ornithorama

Lisa Voisard: Ornithorama. Entdecke und beobachte die wunderbare Welt der Vögel, Verlag Helvetiq 2020 € 24,90

Die Künstlerin Lisa Voisard findet einen überzeugend klaren und einprägsamen Einstieg in die Präsentation ihrer heimischenr Vogelwelt. Nach einer kurzen, sehr übersichtlichen Einführung zu Formen, Familiengruppen und Anatomie stellt sie einzelne Vögel in einem vierseitigem Porträt, geordnet nach Lebensräumen vor. Für jeden Vogel hat sie einen Beobachtungsleitfaden geschrieben und zeigt, mit welchen anderen Vögeln man diese leicht verwechseln kann. Nahrung, Lebensraum, Aktivität und Verhalten geben weitere Hilfen, ebenso wie die Beobachtungswahrscheinlichkeit. Und wer nach 80 Vögeln noch Lust auf mehr hat, findet am Ende des Buches die Flugrouten der Zugvögel und eine weitere Sammlung erstaunlicher Vögel. Die klare, luftige Grafik ist markant und einprägsam, der Text knapp, informativ und immer mit besonderen, unvergesslichen Details angereichert. Mit Ornithorama hält man ein fantastisches Vogelbuch für die ganze Familie in den Händen, die auf ihren Spaziergängen durch Parks, Wäldern oder entlang von Flussufern gefiederte Freunde beobachten und bestimmen wollen. Absolute Einsteiger werden in das Buch hineingezogen, so wie Kinder, die sich hier gut zurechtfinden werden, selbst wenn sie gerade erst Lesen gelernt haben. Ab 8 Jahren und für jedes Alter.

Von Bisonfamilien, Gewehrkugelameisen und dem lebendigen Reichtum der Natur

mizielinska-yellowstone

nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2021, Sachbuch

Alexandra Mizielińska, Daniel Mizieliński: Auf nach Yellowstone! Was Nationalparks über die Natur verraten, Moritz Verlag 2020 € 29,00

Auf opulenten Bildtafen von Tieren und Pflanzen in unberührter Naturlandschaft mischen sich wuselige Gespräche der Protagonisten im Comicstil. Alles beginnt, als das polische Bison Kuba Post von seiner Cousine Dakota bekommt. "Kenn ich nicht", ruft Ula aus seinem Kobel. Das Eichhörnchen kann nicht nur lesen, es hat auch jede Menge Ideen, Bücher und sogar einen Laptop. Da kann man ganz leicht einen Flug buchen und auf geht die Reise in acht der berühmtesten Nationalparks auf der ganzen Welt. Nach Nord- und Südamerika, China und sogar nach Grönland. Und wenn man eine Reise macht, lernt man viel von Land und Tieren: Wie sehr der Stich einer Gewehrkugelameise schmerzt und wofür Waldbrände gut sind. Von Rost in den Sandkörnern und Jahrtausende alter Geschichte, dem Überleben, Aussterben und Wiederentdecken in Gluthitze und eisiger Kälte. Eine großartige Reise um die Welt, zu Erdgeschichte und in die Biologie, für Wissbegierige, und seien sie noch so jung oder alt, wenn man am Wochende mit der Familie gemütlich auf dem Sofa sitzt.

Hinter den Kulissen – wie wir Lebensmittel produzieren

zeise-bauernhoftiere

nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2021, Sachbuch

Lena Zeise: Das wahre Leben der Bauernhoftiere, Verlag Klett-Kinderbuch 2020 € 16.-

Über Eisengitter schauen wir in die Schweinebucht. Neugirige Säue recken uns ihre Nasen entgegen. Nutztierhaltung heute. Spezialisierung, hohe Erträge, Roboterarbeit. Die Lebenszeit der Tiere ist kurz. Faktisch und wertfrei erzählt der Text von den aktuell effizienten und alternativ möglichen Wegen unserer Lebensmittelgewinnung. Dabei schauen wir den Tieren tief in die Augen. Eindringlich.

Von Fabelwesen und einem unheilvollen Fremden

gembri-Ruby.jpeg

Kira Gembri, Ruby Fairygale, Loewe Verlag 2020 €14,95

Eine Geschichte, die alles bedient, das Mädchenherzen höher schlagen lässt, wenn sie in Büchern eine Prise Magie suchen: eine mutige Ptrotagonistin, eine kleine irische Insel, kuriose Inselbewohner, eine geheimnisvolle Pflegestation für Fabelwesen, von der niemand erfahren darf, und ein Besucher im Alter der dreizehnjährigen Ruby, der für jede Menge Abenteuer und Aufregung sorgt.

Ermittlungen zu zweit

nilsson-spee-kommissar-gordon

Ulf Nilsson, Gitte Spee: Kommissar Gordon. Der erster Fall, Moritz Verlag € 11,95

Kinderkrimi vom Feinsten. Als dem Eichorn schon wieder eine Eichel aus seinem Wintervorrat abhanden kommt, muss Kommissar Gordon den Schauplatz observieren. Viel lieber säße er in zu Hause am warmen Feuer bei einem Muffin. Schon restlos eingeschneit, tut sich endlich was. Jemand trägt eine Eichel dirket an ihm vorbei. Erwischt! Doch nein, die kleine Maus, sie heißt Buffy, ist nicht die Diebin. Vielmehr begleitet sie Kommissar Gordon in seine Polizeistation, teilt Muffins aus und wird mit ihrem Elan dem alten Kommissar bei seinen Ermittlungen im Wald unter die Arme greifen. Und sie bekommt etwas ganz und gar Erstaunliches heraus.....

In die Pfoten gespuckt

roger-pommesbude

Rogé: Roger und die Pommesbude, Kunstanstifter 20220 € 22.-

Er hat den Körper eines Hotdogs, dynamisch im Wind flatternde Ohren, ein Stummelschwänzchen, viele Fragen und noch mehr kreative Ideen. Der Dackel Roger spuckt in die Pfoten und strahlt. Er hat den richtigen Riecher, Talent zum Werkeln und Kochen und schon steht sie da: Rogers Pommesbude. Der Ort, die Stadt, die ganze Welt wird er damit erobern. Hier könnte das Hundemärchen enden. Doch Roger, der Kartoffelkönig, begegnet einer Maiskolbenkönigin, verliebt sich und beide gemeinsam, werden wieder etwas Neues schaffen, erneut und anders ein neues Glück finden, denn Pommes sind nicht alles auf der Welt. Mit schwungvollem Strich hat Rogé und das Studio Wu aus Berlin hier einen neugierigen und tatkräftigen Hundecharakter voller Leichtigkeit und Witz kreiert. Einmal Pommes, bitte!

Hilfsbereitschaft und Gruppendynamik im Durcheinander zum Schmunzeln

pauli-schaerer-ei

Lorenz Pauli, Kathrin Schärer: Ei, Ei, Ei! Die Maus hilft aus, atlantis 2020 € 15,00

Selbstverständlich bietet die Maus der Amsel Hilfe an. Damit sie auf Futtersuche gehen kann, muss jemand die Amseleier warm halten. Gar nicht so einfach für eine kleine Maus, auf allen Eiern zu liegen. Kathrin Schärer zeichnet nicht nur meisterhaft Tiere, sie illustriert mit Empathie und unverwechselbarer Komik. Bald bringen auch die Meisen ihre Eier vorbei. Und wo es nun im Wald einen Kindergarten gibt, soll die Maus noch auf die vier Eichhörnchenkinder aufpassen, die promt weitere Eier anschleppen. Der Eierberg wächst, der Waldkindergarten gewinnt an Dynamik. Hilfe, die letzten Eier sind Schlangeneier. Sie müssen vorsichtig wieder weg. Zum Schluss bleibt nur ein letztes Ei und das holt der Dachs ab. Der Dachs? Der legt doch gar keine Eier. Er frisst sie! Die arme Maus. Erst als die Eichhornmama den Pingpongball ihrer Kinder sucht, geht der Maus ein Licht auf. Alles, was man über Eier erzählen kann, steckt in dieser Geschichte....und noch viel mehr: Gruppendynamik, Hilfsbereitschaft, Fantasie, Entsetzen und Glück, Traurigkeit und Wärme. Ein wunderbares, turbulentes Miteinander. Nicht nur an Ostern.

Hurrra ein paar Haustiere!

spengler-gehrmann-seepferdchen

Constanze Spengler, Katja Gehrmann: Seepferdchen sind ausverkauft, Moritz Verlag 2020 €14,00

Als Mika sich in der nahegelegenen Zoohandlung den kleinen Elefanten kauft, hat er schon reichlich Erfahrung mit dem Kauf von Haustieren. Als guter Kunde bekommt er sogar eine Portion Spezialfutter extra geschenkt. Vor dem Elefanten entschied er sich für einen echten Piratenpapagei, der natürlich sprechen konnte, und ständig "Klappe halten, du Wattwurm!" sagt, einen Pinguin, der leider fernsehsüchtig wurde und der Wüstenspringmaus das Schwimmen beibringen sollte, eine Robbe, die er als Aufpasserin für den Pinguin engagierte und einen Babyhund. Insgesamt bietet das Buch noch einen arbeitsvertieften Vater und jede Menge Spielspaß. Und da Mika all die Tage seinen Vater so brav arbeiten läßt,  ist am Ende, nach einem gehörigen Vaterschreck, der Ausflug zum See garantiert. All das hat Katja Gehrmann in ihrem wohlbekannten farbkräftigen Ölstrich schwungvoll in Szene gesetzt. Da findet jeder sein Lieblingstier. Vielleicht ist es ja der schmollende Pinguin, der nach dem Fernsehverbot mit verschränkten Flügeln in der Küchenspüle hockt und unter dem Wasserfall aus dem Hahn auf neues, verzauberndes Spielpotential hofft.

Starke Erinnerung

holzwarth-jimmy

Werner Holzwarth: Mein Jimmy, Tulipan Verlag 2019 € 15,00

Der kleine Madenpicker Hacki und das Nashorn Jimmy sind beste Freunde. Viel haben sie schon miteinander erlebt. Diese Geschichte, die zunächst von beide erzählt wird, handelt von ihrer Freundschaft, von ihrem Leben.  Hacki und Jimmy können sich nicht einigen, ob das Erzählte traurig, zum Lachen oder nur langweilig werden würde. Hacki, der hüpfende Aktivist ist auch Spezialist im verrückten Erzählen und Jimmy, der starke Typ, korrigiert Hackis Fantastereien geduldig. Er ist älter, ernster und ein wenig weise. Während das graue Nashorn und der blaue Vogel von gedeckter Packpapieratmosphäre und verschiedendsten Blautönen umspielt werden, die Holzwarth auf den unterschiedlichen Oberflächen eindringlich mit Schatten spielen lässt, heben sich Hackis ABenteuergeschichten mit schwarzen Figuren auf weißem Hintergrund ab. Nach ein paar letzten Witzen und einer letzten Nacht, die ihr Sternenzelt von dunklem Türkis schützend, von warmer Dunkelheit getragen und ebenso erhellend, über beide ausbreitet, wird Jimmy nicht mehr erwachen. Doch ein paar Wochen und Sonnenaufgänge später, wendet sich Hacki direkt an die Leser. Von seinem neuen Wirt, einem Zebra, erzählt er von seinem neuen Leben, in dem Jimmy, dank seiner fantastischen Erzählkunst lebendig bleibt. Ein grandios gelungenes Bilderbuch. Leichtfüßig und profund erzählt es vom Leben, von Freundschaft, vom Wandel und lässt viel Luft zum Denken und Reden.

Zeitreise in die Zukunft

welford-hund

Ross Welford: Der Hund der die Welt rettet, Coppenrath 2020 € 16,00

Nach einigen Zeitreisen in die Vergangheit - Der 1000jährige Junge, Zeitreise mit Hamster - wendet sich Welford hier der Zukunft zu. Georgie hilft dem Pfarrer gerne in Sankt Bello. Das ist ein Tierheim in der nahegelegenen Kirche. Dort säubert Georgie die Hundzwinger. Dort lebt auch Mister Masch, ein Hund, der ihr ans Herz gewachsen ist. Ihn nimmt sie manchmal mit, zu einem Hundeausflug an den Strand zusammen mit ihrem Freund Ramsy. Die Kulisse entspricht eines typisch britischen Badeortes mit Vergnügungsmeile.  Hier kommt es zu einem Zwischenfall mit dem Hund und einer seltsamen alten Frau, die als Schadensersatz von den Kinder fordert, ihr einen Besuch in eins der überkuppelten Häuser abzustatten, um etwas auszustesten. Mit Virtual Reality Brillen betreten die Kinder ihre nahe Zukunft. Wieder zurück in der Gegenwart breitet sich ein gefährlicher Hundevirus aus, der auch vor Menschen nicht haltmacht. Nicht nur Mister Masch, auch die Welt ist schwebt in großer Gefahr. Geogies Stiefmutter arbeitet unter Hochdruck an einem Gegenmittel. Von ihr weiß Georgie, dass es Monate dauern wird, bis ein rettender Impfstoff zur Verfügung stehen könnte. Doch soviel Zeit ist nicht. Die Regierung beginnt alle Hunde zu töten und das kann Georgie nicht zulassen. Die kurzen Kapitel bringen hohes Erzähltempo. Die Ereignisse zwischen erlaubt, gewagt und verboten, möglich und fantastisch überstürzen sich. Nicht nur die aktuelle Seuche, auch die virtuelle nahe Zukunft erwacht lückenlos realitäsnah und ohne unnötiges fantastisches Beiwerk. Perfektes Lesefutter für nicht allzu schwache Nerven. Bedenklich aktuell.

Was sich unter der Oberfläche verbirgt

woltz-alaska

nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2019, Kinderbuch

Anna Woltz: Für immer Alaska, Carlsen Tb 2020 € 6,99

1.  Ich heiße Parker. Ich heiße so, weil ich in einem Park geboren wurde.
2. Vor zwei Jahren haben wir die Asche meiner toten Oma im Phantasialand ausgestreut.
3. Und ich kann Jingle Bells bellen. Zitat: Woltz, Für immer Alaska
Nur zwei von diesen drei Fakten über Parker sind wahr, einer ist erfunden, und der letzte ist das nicht. Denn Parker hatte es geliebt, mit ihrem Hund Alaska zu „singen“, bevor sie Alaska weggeben musste. Parker vermisst Alaska ganz schrecklich, bis sie sie wiedertrifft, als Assistenzhund ihres Klassenkameraden Sven.

Kinderalltag an der Mauer

ludwig-mauerschweinchen

Katja Ludwig: Das Mauerschweinchen, cbj 2019 € 13.-

"Schwein gehabt", denkt Aron, als das Meerschweinchen an seinem improvisierten Gleitschirm über die Grenzanlage in den Westen Berlins segelt. Ein Meerschwein und die Berliner Mauer bilden den Mittelpunkt zweier Kindergeschichten, die vom Leben in den deutschen Ländern der 80er Jahre erzählen. Die Mauer führt quer über die Wolliner Straße und bildet die Begrenzung der kindlichen Welten. Arons Eltern wollen mit dem Westen nichts zu tun haben, aber Arons Oma besucht ihn regelmäßig. Als Rentnerin darf sie von Osten nach dem Westen reisen. Deshalb nennt Aron sie auch seine "Wandeloma". In Noras Mietshaus, auf der westlichen Seite wohnt auch eine Oma. Jeder nennt sie Oma Wirsing. Sie wandelt manchmal in umgekehrter Richtung, von West nach Ost, um sich die Haare preisgünstig in lila Locken legen zu lassen. Noras größter Weihnachtswunsch wäre ein Meerschwein gewesen, doch ihre Eltern wollen ihn ihr nicht erfüllen.

Ziegen bringen Glück

fleming-ziegen

Anne Fleming: Ziegen bringen Glück, Carlsen 2019 € 10,99

Die zart erzählte, ein wenig melancholische Geschichte, gewinnt rasant an Fahrt, als sich Will und Kid daran machen, dem Gerücht einer Bergziege auf dem Hochhausdach nachzugehen. Kid ist mit ihren Eltern für ein paar Wochen zu Besuch in New York. Sie haben sich in der Wohnung eines Cousins des Vaters einquartiert. Derweil die Mutter die Proben zu einem ihrer Theaterstücke mitgestaltet, stromern Kid und ihr Vater samt Hund durch die Museen der Stadt.

Auf Bärenfährte

gehrmann-stadtbaer

Katja Gehrmann: Stadtbär, Moritz Verlag 2019 € 10,95

Wenn man in eine andere Gegend zieht, lebt es sich angepasst leichter. Das weiß jedes Tier. Selbst der Bär, noch neu in der Stadt, bemerkt nach seiner ersten Kollision mit einem Menschen: "Solche Sachen trägt man hier also? Dann mach ich das besser auch so." Schwupps setzt er Hut und Sonnenbrille auf und nimmt die Tasche unter den Arm, die der Mensch liegen gelassen hat. Sie ist voller.....das sei hier aber nicht verraten. Der Bär macht sich auf die Suche nach seinen Freunden: dem Fuchs, dem Biber, dem Dachs und dem Marder. Alle sind in Stadt umgezogen, denn hier gibt es reichlich Nahrung und guten Unterschlupf. Es lebt sich bequem, solange man eben unbemerkt bleibt. Aber wie soll ein großer Bär unbemerkt bleiben?

Geheimnisvoller Dschungel

schrefer-caldera

Eliot Schrefer: Caldera 01: Die Wächter des Dschungels, Thienemann Verlag 2018 € 14,99

Das Buch von Eliot Schrefer spielt in einem Dschungel, wo Tag und Nacht durch einen Schleier getrennt sind. Tiere, die in der Nacht leben, können am Tag nicht aufwachen und anders herum. Auf der nächtlichen Seite wachsen das Panthermädchen Mati mit ihrer Schwester Chumbay bei ihrer Tante Usha  und deren Jungen auf. Mati ist anders. Sie kann am Tag aufwachen. Als eines Tages ihre Schwester angegriffen wird, tut sie alles, um sie zu retten. Ich finde das Buch geheimnisvoll und ein bisschen gruselig, da Mati oft allein im Dschungel ist und nicht nur normale, sondern auch magische Tiere vorkommen. Lea, 11 Jahre

Gespräch am Runden Tisch: Thomas Steinfeld zu seiner Neuübersetzung von Selma Lagerlöfs Nils Holgersson

steinfeld-nils-holgersson

Selma Lagerlöf: Nils Holgerssons wunderbare Reise durch Schweden, Die Andere Bibliothek € 24.-

Aus dem Schwedischen übersetzt und mit einem Nachwort versehen von Thomas Steinfeld. Bereichert mit Zeichnungen von Bertil Lybeck. Nominiert für den Preis der Leipziger Buchmesse 2015 in der Kategorie Übersetzung. Thomas Steinfeld, Sprachakrobat und -virtuose, Literaturkenner und -kritiker hat sich daran gemacht das 700 Seiten umfassende, bekannteste Werk von Selma Lagerlöf neu und erstmals vollständig ins Deutsche zu übertragen. Herausgekommen ist ein großartiger Schmöker, eine federleichte, literarische und luftige Bildungsreise, die uns in die Kultur- und Naturlandschaften Schwedens entführt. Nun, hundert Jahre nach seinem Erscheinen, in neuem Sprachgewand, ist es ein lohnenswerter Klassiker für Jung & Alt. Dank Steinfelds Sprachkunst wirkt Lagerlöfs Text, literarisch gestaltet und doch so originär als möglich, erstaunlich modern. Für den Lesegenuss ist es dabei völlig unerheblich, ob man Schwedenkenner ist, oder bisher geglaubt hat, Småland läge gleich links hinter dem IKEA Eingang.

Klug & besonders – die etwas andere Haustiergeschichte

arnold-stinktieren

Elena K. Arnold: Keine Angst vor Stinktieren, Carlsen Verlag 2017 € 10,99

Als Bats Mama, eine Tierärztin, das gerade geborene Stinktierbaby aus der Praxis mit nach Hause bringt entflammt Bats Liebe zu diesem kleinen, hilfsbedürftigen Wesen. Mit Tieren kann er sowieso sehr gut umgehen. Mit Menschen tut er sich schwerer. Es fällt ihm nicht leicht, ihre Körpersprache zu deuten oder ihnen etwas von den Augen abzulesen. Es sind doch nur Augen, sagt er, als seine Mama ihn darauf anspricht. Wenn er etwas wissen möchte, fragt er. Die Autorin versteht es mit großer Sensibilität und ganz ohne Tam-Tam Bats leichten Autismus in Szene zu setzten. Man staunt über Bats Geschick in der Welt zurecht zu kommen. Die Klugheit, mit der er agiert, lässt ihn am Ende zu einem richtigen, verantwortlichen Tierpfleger werden und sogar, mittels Stinktier, einen ersten richtigen Freund finden. Ein stilles, feines und besonderes Buch. Mit einem Stinktierbaby zum Verlieben.

Abschied nehmen

hula-muszynski-biko

Saskia Hula, Eva Muszynski: Bikos letzter Tag, Klett-Kinderbuch 2017 € 14.-

Lange war Biko für alle da. Er ist der Familienhund. Er passt auf alle auf. Doch nun ist er alt und müde. Ein gutmütiger Kerl. Mit Falten und Runzeln, hängenden Ohren und Lefzen und trockener Nase. Zeit Abschied zu nehmen. Dem Hund fällt das leicht. Ein wenig sehnt er sich nach dem Ende. Er fühlt sich geborgen. Vater, Mutter und die beiden Kinder sind da. Selbst die eigenwillige Katze. Die Menschen sind traurig. Das ist normal. Man sieht und fühlt es in den Bildern, in Haltung und Ausdruck der Figuren. Ihre lichten Farbtöne aus  zartem Gelb, Ocker und hellem Grün sprechen aber auch vom Leben, das weitergehen wird. Die Worte erzählen sachlich. In ihnen schwingt auch das Glück. Das Buch lässt viel Raum und Zeit, bereitet den Abschied vor, den Wechsel, die Veränderung, der uns den Schmerz bereitet. Ein gelungenes, sanftes und stilles Buch, in dem der Tod wichtig, traurig und schön zugleich sein darf.

 

Emotional ergreifend

bloom-penguin

Cameron Bloom, Bradley Trevor Greive: Penguin Bloom, Knaus Verlag 2017 € 19,99

Dass Buch beschreibt, dass das Leben nicht immer ein Zuckerschlecken ist. Es ist traurig seine Füße nicht mehr durch den Sand bewegen zu können, so wie Sam nach einem Unfall. Querschnittsgelähmt zu sein ist schlimm, die Betroffene bekommt jedoch große Unterstützung und Hilfe von ihrer Familie und einem kleinen Vogel. Penguin. Er hat sich auch verletzt. Die verletzte Sam hilft ihm, sodass der kleine Vogel irgendwann wieder seine Flügel bewegen kann. Aber auch der Vogel kümmert sich um Sam, dass es ihr bald besser geht. Bei manchen Szenen sind mirschon die Tränen hochgekommen. Als Sam am Ende einen Brief schreibt, mit ihren Leiden und ihren Sorgen wollte ich Sam am liebsten in den Arm nehmen und sie trösten. Dieses sehr emotionale Buch würde ich älteren Kindern erzählen, so ab 13 Jahren.

Einer für alle, alle für einen.

krause-muskeltiere

Ute Krause: Die Muskeltiere 01. Einer für alle, alle für einen, cbj Verlag € 14,99

Nein, nicht drei Musketiere, sie sind vier und haben es faustdick hinter den Ohren. Ernie, eine Kneipenmaus alias Pommes de terre ist hamburgerisch schlagfertig und bei Abenteuern immer vorneweg. Der Hamster Bertram von Backenbart, ein gelangweiltes Luxushaustier, bringt die Idee mit den Muskeltieren erst auf, liefert dazu die Plastiksäbel, welche vorher als Käsespieße dienten, und kann sogar ein wenig lesen und schreiben. Gruyère, gedächtnis-, namen-, heimat- und familienlos ist eine Ratte, die fest daran glaubt, eine Maus zu sein. Sie hat einen fantastischen Orientierungssinn. Und nicht zuletzt Picandou, eigentlich Picandou Camenbert St. Albray. Er hat seinen Namen in der Käsetheke von Frau Fröhlichs Feinkostladen zusammengestellt, wo er im Keller lebt.