Kinder wollen alles wissen

lagercrantz-zwei

Rose Lagercrantz, Rebecka Lagercrantz: Zwei von jedem, Moritz Verlag 2021 € 14,00

Wie wenige Worte tief in die Kinderseele blicken lassen können, stellt die schwedische Autorin Rose Lagercrantz in ihrer siebenbändigen „Dunne Reihe“ meisterhaft unter Beweis. Nun legt sie erneut ein Glanzlicht der Kinderliteratur für Kurzstreckenleser vor, eine behutsam, aber auch ungeschminkt erzählte Geschichte, mit der sie auf ihre eigene Familiengeschichte zurückblickt. In „Zwei von jedem“ lernen wir Elias und Lulinke kennen. Zwei Kinder, die Freunde werden, später Liebende und ein Paar, Eltern einer nächsten Generation Kinder, einem Mädchen und einem Jungen.

Aus dem Meer gefischt

franz-calypsos

Cornelia Franz: Calypsos Irrfahrt, Carlsen Verlag 2021 € 12,00

Langweiligster Urlaub aller Zeiten, befürchtet Oscar, da seine Eltern vier Wochen mit ihm in einem Segelboot über das Mittelmeer schippern wollen.  Doch dann entdeckt er den Rettungsring im Wasser und seine Eltern helfen zwei Flüchtlingskindern aus dem Kongo an Bord. In allen Häfen, die sie anlaufen, möchte niemand die Kinder aufnehmen. Nala und Moh bleiben länger und länger an Bord. Von ihren Erlebnissen erfahren wir in ihren kurzen, kursiv gesetzten Gesprächen, welche die beiden in ihrer eigenen Welt lebendig werden lassen.

Hundeabenteuer am Ufer der Oder

muser-nuschki

Martin Muser, Tine Schulz: Nuschki, Carlsen 2021€ 11,00

Bei einem Ausflug auf der Oder verschlägt es Nuschki, den dreibeinigen Hund, von der polnischen auf die deutsche Seite des Flussufers. Mit Hilfe des Polizeihundes Derrick und der Ratte Helga findet er wieder zurück in sein kleines Dorf Cedynia zu seinem kleinen Menschenherrchen. Antek. Antek ist sechs und begleitete zwei Freunde auf einer gefährlichen Floßtour. Sie sind zwei geliebete Randfiguren aus "Kannawoniwasein", Teil zwei, in dem Jola Finn in den Ferien zu sich nach Polen eingeladen hatte. In diesem Spinoff erzählt Muser von der abenteuerlichen Rückkehr des dreibeinigen Hundes, von Derrick, der sich auf der deutschen Seite der Oder gut auskennt und sehr hilfsbereit ist. Da kann man den Putzlappengeruch aus seinem Maul schon aushalten. Die pfiffige Helga rundet die kleine Tierkarawane ab, die Tine Schulz in Fotos der Oderregion gezeichnet hat. So ist Nuschki eine nette, leicht lesbare Hundegeschichte, die zu Herzen geht und mit Witz nicht spart, aber auch ein kleiner Reiseführer fürs Oderflussufer bei Hohenwutzen.

Die Schule: Der Ort, Lernen & Fantasie und das Miteinander

fiske-schule

Anna Fiske: Alle gehen in die Schule, Hanser Verlag 2021 € 14,00

In die Schule zu kommen ist ein großer Schritt im Leben. Kinder freuen sich darauf. Sie sind neugierig und haben viele Fragen. Anna Fiske erzählt vom Tag der Einschulung, vom Ablauf eines Schultages, vom Lernen und Spielen, aber vor allem von der Schulgemeinschaft. Vom Freunde finden, von Streit und Versöhnung, dem Rücksicht nehmen, dem sich Kümmern und Mitgefühl zeigen. Hinschauen und Zuhören sind gefragt, etwas alleine oder in der Gruppe machen und das Warten, bis man an der Reihe ist. Ein Schulkind werden heißt Neues probieren, die Fantasie zu benutzen und ein Selbstwertgefühl aufzubauen. All das kann man mit diesem Buch schon ein wenig üben. Hierin ist es grandios anders und nutbringender als alle anderen Sachbücher über die Schule. Sehr empfehlenswert!

Fastnacht

willmann-rascha

Julia Willmann: Rascha und die tür zum Himmel, Peter Hammer Verlag 2021 € 14,00

Aus der Sicht von Rascha erzählt Willmann voller Selbstverständlichkeit vom Lebenslauf in Raschas Familie. Das ist mal traurig, mal tröstlich und mal kribbelig vor Glück. Auch das ist eine Selbstverständlichkeit. Raschas lebt mit seiner Oma gemeinsam unter einem Dach. So ist Oma die gute Fee, wenn es um Streitschlichtung geht und das leckerste Familienessen auf der Welt. Rascha hängt sehr an ihr. Doch Oma wird alt und älter und zieht bald in eine Seniorenheim um, ins Spittel. In die Familie wird Raschas Schwester geboren und Rascha ist zum ersten mal im eigenen Kostüm und Maske auf der Fastnacht mit dabei. Ein närrisch turbulentes Ereignis mit viel Flair. Mitten in all dem wird Oma sterben und beerdigt werden. Die Geschichte ist Abschied und Neuanfang zugleich, mit starken Bildern zum Wohlfühlen und mit vile Geborgenheit erzählt.

Märchenhaft mutiges Mädchen

koenecke-dulcinea

Ole Könnecke: Dulcinea im Zauberwald, Hanser Verlag 2021 € 16,00

Ole Könnecke ist der Meister unaufgeregter Held*innengeschichten. Eigentlich möchte die kleine Dulcinea, sie lebt mit ihrem Papa am Rande des Waldes, nur gemütlich bei Blaubeerpfannkunchen ihren Geburtstag feieren. Doch die beiden haben vergessen, die Blaubeeren vom Markt mitzubringen. Da der Weg auf den Markt weit ist, entscheidet der Vater schnell ein paar Beeren im Wald zu pflücken. Er konnte sie vom Gartenzaun aus sogar schon sehen. Doch im Wald, da wohnt die Hexe. Seiner Tochter hat er streng verboten den Wald zu betreten.

Insel des Miteinanders im Stadtviertel

wilke-karlgeheimnis

Jutta Wilke, Das Karlgeheimnis, Coppenrath Verlag 2021 € 15,00

An Karls Kiosk treffen sich die Menschen aus Emils Viertel. Emil verbringt seine Nachmittage gern rund um das "Büdchen". Er ist ein aufmerksamer Beobachter und möchte einmal Schriftsteller werden. So erfahren wir aus seine Notizen von Karl und Frau Wischnewski, Lotto-Werner, Frau Janssen, der Friseuse Silke und dem Alten aus der Dreizehn. Ein bunter Kiez mit einfachen Menschen, auf die man gespannt sein darf. Bald mischen sich die schwarzen Männer darunter und Darth Vader. Emil freundet sich mit Finja und ihrem Hund Watson an und dem kleinen Krimi direkt vor der Haustür steht nichts mehr im Wege.

Wild, philosophisch und einfach stark!

wolk-echo-mountain

Laura Wolk, Echo Mountain. Ellie geht ihren Weg, Hanser Verlag 2021 € 17,00

Unberührte Natur, Widnis, bittere Armut, Selbstversorgung. Das Leben von Ellie ändert sich schlagartig, als sie mit ihrer Familie in die Berge ziehen muss, da die Weltwirtschaftskrise dem Vater, einem Schneider und der Mutter, einer Lehrerin. Das Einkommen nimmt.  Mit ihrem letzten Geld, kaufen sie ein Stück Land in den Bergen. Der Vater erbaut ihr Haus, die Mutter versorgt Tiere und Familie, die drei Geschwister, Ellie ist die Mittlere, gerade 12 jahre alt, helfen wo sie können. Doch dann begräbt ein gefällter Baum den Vater, der ins Koma fällt und alles verändert sich. Ellie, die vom Vater schon viel Überlebenspraktische gelernt hat und die Natur liebt, versorgt die Familie mit Fischen.

Seelenreinigung rund ums IJsselmeer

woltz-haifischzaehne

nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2021, Kinderbuch

Anna Woltz: Haifischzähne, Carlsen Verlag 2020 € 10,00

Die kleine, perfekt komponierte Novelle erzählt vom Weggehen und Dasein, von Brauchen und Gebrauchtwerden. Innerhalb engster Familienbindungen ist das Aushalten von Schmerz und das Finden der eigenen Postition besonders schwierig. Atlantas Muter ist krank. Seit Monaten versucht Atlanta eine aktionistische Gegenposition zu leben, die sich für sie wie ein Reißausnehmen anfühlt. Ihre Tour um das gesamte IJsselmeer hat sie genau geplant. 360 km mit dem Fahrrad. Dafür braucht sie einen Tag, eine Nacht und einen weiteren halben Tag. Der Picknickkorb ist voll, die Nachtzahnspange an Bord. Zu dumm, dass sie gleich zu Beginn in das Hinterrad eines Jungen fährt und sich die Haut von den Ellenbogen schürft. Glücklicherweise ist Finley wengistens mit Pflaster ausgerüstet. Dafür hat er keine langen Hosen gegen den Wind und die nächtliche Kälte. Er wollte nur ein wenig weg, da ihm ein blödes Missgeschick passiert ist. Solche Geschichten sind eigentlich bekannt und doch fühlt sich beim Lesen vieles wieder neu an. Die Zielstrebigkeit aber auch Unsicherheit der Kinder. Die zarte Freundschaft, welche sich entwickelt, die offenen Arme, in die sie am Ende ihres Abenteuers laufen werden. Kleine und große Dramen durchleben sie gekonnt auf 89 locker gesetzten Seiten, als hätten sie das schon immer getan. Anna Woltz ist eine wunderbare Erzählerin.

Wildnis-Abenteuer

morosinotto-schamanen

Davide Morosinotto: Der Ruf des Schamanen, Thienemann Verlag 2021 € 18,00

Die Geschichte spielt in Peru und es geht um zwei Kinder, Laila und El Rato. Laila hat eine unheilbare Krankheit. Die beiden brechen aus einem Krankenhaus aus, um die Blume des Schamanen von K. zu finden, die angeblich alle Krankheiten heilen kann. Ich finde das Buch toll, weil es sehr spannend ist und auf Kinder uḿit schweren Krankheiten eingegangen wird. Cornelius,12 Jahre

Ein Pflegpony mit Problemen

zeh-socke-sophie

Juli Zeh: Sohpie und Socke, dtv 2021 € 14,95

Sophie bekommt ein Pflegepony. Doch Socke wurde damals misshandelt und hat jegliches Vertrauen zu den Menschen verloren. Wird Sophie es schaffen, ihn behalten zu dürfen? Mir gefällt an dem Buch, dass es immer abwechselnd aus der Sicht von Socke und Sophie erzählt. Außerdem finde ich es toll, dass Fremdwörter im Anhang gut und genau erklärt werden. Es ist ein Buch, dass Spß macht, zu lesen. Beatrice, 10 Jahre

Magischer Zeitsprung ins Jahr 1859

read_mitternachtsstunde2

Benjamin Read/Laura Trinder: Die Mitternachtsstunde 2 - Emily und der löchrige Zeitzauber, Carlsen Verlag 2020 €15,00

Emily ist mutig, tapfer und trägt jede Menge Magie in sich. Was sie allerdings erst seit ihrem ersten Abenteuer in der Mitternachtsstunde weiß. Damals, als ihre Eltern spurlos verschwunden waren, gelang Emily der Zeitsprung ins London von 1859. In dem Jahr zur Mitternachtsstunde  ist die Welt eingefroren und fernab von Emilys Welt von allerlei magischen Wesen bewohnt. Großes Pech für Emily, denn sie hat von ihren Eltern Abenteuerverbot bekommen. Nur unter strenger Aufsicht darf sie mit ihrem Vater wieder in die Mitternachtsstunde. Doch kaum ist sie dort angkommen, purzelt unsere energische Heldin ins nächste Abenteuer. Mysteriöse Zeitrisse müssen gefunden weerden, damit die magische Welt vor den Augen der Menschen verborgen bleibt. Mit einer großen Prise Witz, Emilys immerwährendem Optimismus und einem guten Freund an der Seite kann das vielleicht gelingen. Dem jugen Leser wird es dennoch so manches Mal die Haare sträuben, er wird sich wünschen, mit Emily und Tarkus den Nachtmarkt besuchen zu können, und genausoviel Mut wie Emily zu besitzen.

Wer Zeit misst, stirbt

gries-konsortium

Martin Gries: Das Konsortium oder: die ungenaue Zeit, Verlag Ueberreuter 2020 € 18,95

Charles und Marietta kennen sich nicht. Sie haben nur eine Sache gemeinsam. Sie tragen etwas bei sich, das ihren Tod bedeutet, einen Sternenmesser und eine Uhr. Diese beiden Gegenstände verstoßen gegen das 2. und 3. Gesetz des Konsortiums. Während Marieltta auf der Suche nach ihrem Vater durch das Land reist, und versucht einen nervigen Verfolger abzuschütteln, tritt Charles als Affe (so heißen die Kletterer) den Dienst auf einem Semaphor an, einem Nachrichtenübermittlungsposten, wo er die Sterne für sich entdeckt. Außerdem verliebt er sich dort in Joke. Unterdessen führt Mariettas Reise, jetzt in Begleitung von Geraldine auf eine Insel mit einem Gefängnis für Sternengucker.  Natürlich werden die vier aufeinandertreffen und bald werden sie sich dem Konsortium nicht mehr entziehen können. Das Buch veranlasst zum Nachdenken, wie viel Macht ein Mensch oder eine Gruppe von Menschen besitzen darf. Matteo, 13 Jahre

Mädchen am Ball

wildner-himmel-platz

Martina Wildner: Der Himmel über dem Platz, Beltz & Gelberg 2021 € 13,95

Jolanda (Jo) hat einen großen Traum. Sie möchte eine supergute Fussballerin werden. Dafür wechselt sie in eine Jungenmannschaft. Doch das Training fällt ihr schwerer als sie dachte. Mir hat das Buch sehr gut gefallen, da es einfach wunderbar geschrieben ist. So gut, dass ich in die Welt und die Gefühle von Jo eintauchen konnte. Beatrice, 10 Jahre

Das Meer macht alles neu, schmeckt aber wild und abscheulich

gmehling-bahnhof-ozean

Will Gmehling, Isabel Pin: Bahnhof am Ozean, Tulipan Verlag 2021 € 15,00

Lakonisch erzählt Gmehling von der Katze, die beschließt eine Reise zu machen. Ein wenig Reiseproviant, über die Kreuzung zum Bahnhof und mit dem Zug ans Meer. Dabei gerät sie in einen Schulausflug und lernt Ei kennen. Einen Jungen, den die Klasse nicht leiden kann, weil er nach Kuhstall stinkt. Die Katze ist eine stille Gefährtin. Manchmal jedoch, faucht sie oder schnurrt wie sieben Tiger. Auf dem Holzsteg am Strand erzählt Ei ihr von sich, während sie gemeinsam in die Brandung blicken, einem ausgefransten Farbenspiel in sandgoldgelb und grünblau. Hier wird Ei  Selbstbewusstsein tanken.

Energiegeladene Liebestudien

werner-blitzeinschlag-terri

Christine Werner: Blitzeinschlag im TerriTorium, Mixtvision 2021 € 14,00

Von Mamawoche zu Papawoche markiert Terri ihren aktuellen Aufenthaltsort wie die Queen mit einer Fahne am Türrahmen. Sie hat sich gut arrangiert, in ihrem Patchworkleben. So ist sie zunächst auch ganz entspannt, als ihre beste Freundin sich zum ersten Mal verliebt. Da ihr Vater in der chemischen Forschung arbeitet, versucht auch sie diese Sache zwischen Physik (Blitzeinschlag) und Chemie (Hormone) als Beobachterin zu analysieren.

Verliebt in Mathe und noch viel mehr….

huppertz-schoen-acht

Nikola Huppertz: Schön wie die Acht, Tulipan Verlag 2021 € 14,00

Maltes von Zahlen geordnete Welt gerät ins Wanken,  als seine ältere Halbschwester Josefine vorübergehend in seine kleine Mama-Papa-Kind Familie einzieht. Bald hallen  Streits  durchs Haus und stören Maltes mathematische Kreise, denn Maltes Vater ist auch der von Josefine. Josefine behauptet er hätte sie und ihre Mutter im Stich gelassen. Oder war es vielleicht doch ganz anders?

Reise zu einem weit entfernten und doch so nah gelegenen Ziel

burger-ringo

Judith Burger: Ringo, ich und ein komplett ahnungsloser Sommer, Gerstenberg 2021 € 14,00

Der kleine Ort Geschrey gehört für Asta zum Sommer wie die Ferien. Das Baden und Spielen mit Ringo an See und Fluss, das blaue Schlumpfeis der Eisdiele, das Waldbühnen-Theater, auf dem Astas Eltern jährlich ein Stück inszenieren. So soll es wieder sein. Doch in diesem Jahr ist das Unbeschwerte entschwunden. Astas Freund ist lang geworden, wie eine Bohnenstange und ringt mit seinen Eltern. Asta vermasselt ihren ersten Bühenauftritt und das Schlumpfeis ist aus. Ringo hingegen, entpuppt sich auf der Bühne als Naturtalent, während Asta seine kleine Schwester hüten soll. In perfekter Mischung taumelt Asta  durch diesen Sommer zwischen Freude und Traurigkeit, Freunden, Alleinsein und unerwarteten Entdeckungen. Sie ist der Fisch im Wasser. Mit Schnorchel und Taucherbrille entdeckt sie den Zauber der Unterwasserwelt und beginnt sich dafür zu interessieren. Mit dem überschaubaren Ort Geschrey hat Burger die passenden Bühne für Astas beginnenden Umbruch geschaffen. Als Besucher werden Veränderungen deutlich sichtbar. Von vielen Sommeraufenthalten vertraut aber nicht Astas Zuhause kann sie den Ort bewohnen und von ihm flüchten zugleich. Das gibt Asta großen Spielraum. Mitfühlend, fordernd und liebevoll brechen wir mit ihr zu einer Reise auf, mit noch weit entfernten Ziel, dass sie nur in sich selbst finden kann. In diesem Wandel, wenn er so gelingt, wie bei Asta, schwingt das Magische mit, wie im Glück eines Sommers.

Teckel Tom und seine Menschen

westera-teckel-tom

Bette Westera, Noelle Smit: Hallo Teckel Tom! Verlag Bohem 2020 € 15,00

Ein neues Zuhause

Als Teckel Tom von seinen Geschwistern getrennt wird, um bei Sofie und ihren Vätern Pablo und Paul  neues Zuhause zu finden, ist ihm gar nicht wohl. Der kleine aufmüpfige aber auch ängstliche Dackel vermisst den Geruch seiner Mutter. Er nicht anders als Tom gerufen werden, beißt ein wenig hier und dort um sich und weiß ansonsten selbst noch nicht genau, was er will. Sofie ist sehr froh einen Hund zu bekommen. Liebvoll lässt sie sich auf den kleinen Tom ein, sie erhorcht seinen Namen, so wie er den ihren. Als beide am Abend in ihren Betten liegen, scheint das der Beginn einer wunderbaren Freundschaft zu werden. Bette Westera erzählt die Geschichte abwechselnd aus Sicht des kleinen Dackels und der Menschen. So umspielt sie die vorsichtige Annäherung zwischen beiden Seiten. Mal aufmüpfig (Tom), mal zärtlich (Sofie), mal beruhigt und glücklich (beide). Ein rundum schönes Bilderbuch für alle, die von einem Haustier träumen.

Kinderleichte Mini-Experimente daheim

experiment-zitrone

Cécile Jugla, Jack Guichard: Mein kleines Labor - Experiment Zitrone, Verlag Bohem 2020 € 8,95

Das ist ja kinderleicht! Gleich auf der erste Seite findest du die Einkaufsliste für alle 10 Versuche, die du hier mit einer Zitrone anstellen kannst. Mit diesen Experimenten können Kinder vielen Fragen auf den Grund gehen. Was sind die Bestandteile einer Zitrone? Warum schwimmt sie an der Wasseroberfläche, eine Limette aber nicht? Was bewirkt Zitronensaft? Und warum? Bringe deine alten Münzen zum Glänzen und mache dir selbst Frischkäse. Wunderbar nützliche Experimente, aus dem Haushaltsalltag gezaubert, für die man fast nichts braucht, außer Neugier, Zeit und ein Säckchen Zitronen. Das übersichtliche Sachbilderbuch leitet selbst Vorschulkinder schon prima an. Grundschulkinder werden sich hier mit ganz allein beschäftigen und spielerisch Erstaunliches, Praktisches und Wisssenswertes entdecken. Rundum gelungen bis hin zum kleinen Ansporn, den Kinder auf jeder unteren rechten Buchecke finden: "Gratulation! Bravo! Sehr cool! Du Experte!" Da möchte man doch gleich mit dem nächsten Objekt, dem Ei,  aus der Buchreihe "Mein kleines Labor" weitermachen.

Augenschmaus

romanyschyn-sehen

Romana Romanyschyn, Andrij Lessiw: Sehen, Gerstenberg Verlag 2021€ 20,00

Mit seinen leuchtenden Sonderfarben ist das Buch nicht zu übersehen. Das einladende Pinkrot, ein strahlendes Gelb und sattes Blau ziehen den Blick auf sich. Ein Goldocker gesellt sich hinzu. In ihrem Formenspiel und Mussterung liegen die Farben nebeneinander.  Selten mischen sie sich. Eine Seite tarnt sich olivgrün. Ist es das, was wir sehen, wenn das Licht kommt? Wie sehen wir eigentlich und sehen wir alle gleich? Farbtöne, Schattierungen, Spiegel, das Auge selbst und seine Sehhilfen. Wie orientieren sich Blinde im Straßengewirr einer großen Stadt. Romanyschyn und Lessiw arbeiten mit gestalterischer Leichtigkeit und tragen ihre Leser*innen assoziativ von Seite zu Seite durch ihre Themen. Grafisch spannend integriertes Textmaterial bietet Sachinformationen und Raum zum Weiterschauen aus anderen Blickwinkeln. Ein Augen-Spaziergang zum Sinnieren, ein leuchtender Lesegenuss.

Kinderglück

vereecken-alles-gut

Katleen Vereecken: Alles wird gut, immer, Gerstenberg Verlag 2021€ 14,00

Ein Krieg dauert lang. Er verändert das Leben, bringt Zerstörung und Leid. Doch Kinder suchen immer nach dem Glück. Sie wollen leben. Behutsam erzählt die Auorin aus Sicht von Alice, der Mittleren von fünf Geschwistern, wie der erste Weltkrieg in Ypern einzieht. Mit einer blechernen Weltkugel spielen die Kinder Flucht, sie packen im Geiste ihre Sachen und werfen dann die Kugel, zu ermitteln wohin sie fliehen werden.

Vater und Tochter Gespräche

orths-elefant

Markus Orths, Lola Orths: Ein Elefant macht Handstand, Moritz Verlag 2021 € 9,95

Tochter und Vater schreiben eine Geschichte. Lola bittet ihren Vater, einen Schriftsteller, um Hilfe für ihr erstes Werk. Beide kuscheln im Bett und unterhalten sich. Die Geschichte beginnt im Kopf. Und während Lola Mama und Sofie als Akteure ins Spiel bringt, gibt der Vater behutsam Ratschläge. Eine gute Geschichte braucht das Kopfkino und viele verschiedene Worte und natürlich etwas Verrücktes und Unerwartetes, damit die Geschichte nicht langweilig wird. Manchmal muss man sitzen bleiben und darüber nachdenken, wie die Geschichte weitergehen könnte. Das fällt Lola nicht leicht. Sie turnt im Bett herum, macht Handstand und Purzelbäume. Denn ganz anders als bei Erwachsenen, kommen ihr gerade dann die guten Ideen. Lolas Geschichte führt in den Zoo, zu Papageien, Robben und Elefanten, die Handstand proben. Die Löwenkinder spielen mit einer toten Maus. Da will Sofie lieber heimgehen, denn das ist ja ekelig. Alle Geschichten handeln von Liebe und Tod, erklärt ihr der Papa. Die Liebe spiegelt der Schriftsteller-Vater in dieser ungewöhnlichen Erstlesegeschichte in zahlreichen Gute Nacht Küssen recht offensichtlich. Lola behandelt sie, ganz der Profi, zwischen den Zeilen: "Och, Papa, siehst du das denn nicht? Die Mama, die geht doch überall hin mit, wohin die Sofie möchte. Da muss die Mama die Sofie doch ganz doll lieb haben, oder nicht?" Dieses Buch kann wie ein Theaterstück gemeinsam im Dialog gelesen werden oder als Hilfestellung fürs erste Geschichtenschreiben genutzt werden. Rein dialogisch geschrieben hätte man sich von den Illustrationen, die wie kleine Vignetten im Text verstreut sind, mehr Eigenständigkeit über die  bildliche Umsetzung des gerade Gesagten hinaus gewünscht. Und wie schon im  "Der reichste Junge der Welt" erzählt die Geschichte zwischen den Zeilen von den Bemühungen eines Vaters.  Neben der Kabolz schlagenden, quirligen Lola, mit ihrer sprunghaften Aufmerksamkeit verrückte Ideen an den Tag legt, die eine gute Geschichte braucht, wirkt der lehrende Vater gesetzt, spricht von Tautogien, obwohl ihm das "doppelt gemoppelt" schon auf der Zunge liegt und manchmal würde man ihm beim Lesen gerne einen Ruck geben, ihn zu mehr Verrücktem, Unerwartetem und Einprägsamen anstoßen.

Tierischer Fragenspezialist und fansasievoller Antwortenfinder

englert-warumwolf

Sylvia Englert: Der kleine Warumwolf, Knesebeck Verlag € 13,00

Auf dem Weg zur Schule macht Finn Bekanntschaft mit dem kleinen Warumwolf. Warum wachsen Fleischklößchen nicht auf Bäumen? Warum bekommen Elefanten keinen Schnupfen? Warum, warum, warum? Er fragt wie Finn sonst auch immer und lässt sich einfach nicht abschütteln. Da Finn selbst die Antworten nicht so genau weiß, wird er erfinderisch, denn er möchte das Gespräch mit diesem kleinen Wolf, der vielleicht doch eher wie ein süßer, kleiner Hund aussieht, nicht missen. Die Antworten voller Witz und Fantasie sind wahrer als man denkt. Bei der Autorin findet man die wahren Experten-Antworten. Ein wunderbares Buch zum Vorlesen und Miträseln oder Selberlesen.

Mit Agentenkoffen, Spionierbrille und Superlauschern

biermann-marrone-kanonenkugel

Franziska Biermann: Jacky Marrone jagt die Goldpfote, dtv 2018 €12,95

Jacky Marrone ist als Privatdetektiv auf kniffligste Kriminalfälle spezialisiert. Zusammen mit Alice, der weißen Häsin und Besitzerin des Buchladens, löst er jeden Fall.  Im Hinterzimmer ihres Ladens betreibt Alice einen Laden für Spezial-Agenten-Ausrüstung. Jacky Marrone ist nicht nur ihr Freund sondern auch ihr bester Kunde ist. Mit Sprühseil, Superlauschern, einer Taschenharpune, Schrumpfkeksen und Walkie-Talkie Schnurrbärten kann wirklich nichts mehr schief gehen. Oder doch? MIt Baron Mumpitz, Witwe Bolte, die drei kleinen Schweinchen von Schweinsteinbau sind Jacky Marrones Abenteuer so wundersam bevölkert, dass sie den Geschichten eines Barons von Münchhausen eigentlich in nichts nachstehen.

Bienen-Retter

taschinski-bifi

Stefanie Taschinksi: Bifi & Pops. Mission Bienenstich, Oetinger Verlag 2020 € 8,00

Bifi stammt vom Wolf ab und Pops vom Affen. Das ist die beste Kombination für eine dicke Freundschaft. Nach dem Hundefriseur fahren Bifi und Pops in Wald zu Pops Bienen. Bifis gute Nase rettet Pops Bienen von dem Wolf und dem Fuchs und am Ende sogar vor dem Nachbar. Obwohl Pops das ganz anders sieht. Er meint Bifi hätte den Nachbaren vor den Bienen gerettet.... Trotz der Drei-Wort-Sätze eines allerersten Erstlesebuches, den höchsten drei Sätzen auf einer Seite, ist richtig viel los und Bifi, gezeichnet von Susanne Göhlich, ist wirklich zum Verlieben. Bifi und Pops ist eine gelungen Serie zum Lesestart.

Paristrip

monfreid-hundebande-paris

Dorothée de Monfreid: Hundebande in Paris, Verlag Reprodukt 2020  € 16,00

Der Onkel hat die Hundebande zum 100sten Geburtstag eingeladen.  Erst einmal in Paris, wird  die Rue du Gros-Caillou, die Straße zum großen Stein, nicht zu übersehen sein, denkt sich die neuköpfige Truppe.  Sie sind für jedes Abenteuer gerüstet. Mit einem Stadtplan samt Ketchupfleck geht es kreuz und quer durch die Stadt, von Montmarte zum Centre Pompidou , dem Louvre, Notre Dame, auf die Seine und in den Jardin du Luxembourg und natürlich hinauf auf den Eifelturm. Doch so hoch oben sie auch stehen, es findet sich nichts, dass nach einem großen Stein aussieht. Derweil kann Popov nur noch ans Essen denken. Er sieht nur Würstchen, Zuckerwatte und....Als das Taxi endlich vor der roten Tür des Onkels hält ist die Schachtel mit Keksen viel leichter als vorher. "Wer war das?" So eine Reise macht doch alle hungrig. Gut, das Onkel Jakob sich dringend eine leere Schachtel für seine Hausschuhe gewünscht hat. So bleibt am Ende ein toller Ausflug nach Paris und ein rundum gelungenes Geburtstagsfest. Die mit Sprechblasen erzählte, turbulente Geschichte erfreut nicht nur Hundefans. Sie eignet sich auch prima auch für Lesestarter und Kurzstreckenleser.

Kinderleichter Einstieg in die Vogelkunde

voisard-ornithorama

Lisa Voisard: Ornithorama. Entdecke und beobachte die wunderbare Welt der Vögel, Verlag Helvetiq 2020 € 24,90

Die Künstlerin Lisa Voisard findet einen überzeugend klaren und einprägsamen Einstieg in die Präsentation ihrer heimischenr Vogelwelt. Nach einer kurzen, sehr übersichtlichen Einführung zu Formen, Familiengruppen und Anatomie stellt sie einzelne Vögel in einem vierseitigem Porträt, geordnet nach Lebensräumen vor. Für jeden Vogel hat sie einen Beobachtungsleitfaden geschrieben und zeigt, mit welchen anderen Vögeln man diese leicht verwechseln kann. Nahrung, Lebensraum, Aktivität und Verhalten geben weitere Hilfen, ebenso wie die Beobachtungswahrscheinlichkeit. Und wer nach 80 Vögeln noch Lust auf mehr hat, findet am Ende des Buches die Flugrouten der Zugvögel und eine weitere Sammlung erstaunlicher Vögel. Die klare, luftige Grafik ist markant und einprägsam, der Text knapp, informativ und immer mit besonderen, unvergesslichen Details angereichert. Mit Ornithorama hält man ein fantastisches Vogelbuch für die ganze Familie in den Händen, die auf ihren Spaziergängen durch Parks, Wäldern oder entlang von Flussufern gefiederte Freunde beobachten und bestimmen wollen. Absolute Einsteiger werden in das Buch hineingezogen, so wie Kinder, die sich hier gut zurechtfinden werden, selbst wenn sie gerade erst Lesen gelernt haben. Ab 8 Jahren und für jedes Alter.

Vorhang auf!

enzensberger-struwwelpeter

Hans Magnus Enzensberger, Anke Kuhl: Struwwelpeters Rückkehr, Hanser Verlag 2020 € 16,00

Doktor Heinrich Hoffmann tritt auf die Bühne. Um ihn herum wuseln quirlige Kinder, die mit ihm gemeinsam seinen Struwwelpeter inszenieren. Robert, Paulinchen, Kaspar und der Struwwelpeter spielen begeistert ihre eigenen Szenen und mischen sich in die Szenen der Anderen ein. Die neuen Reime vom Meister der Verse, Hans Magnus Enszensberger, sind leicht und wortgewandt. Hier lassen sich neue alte Wörter entdecken und so manche Redensart. Auch an Regieanweisungen felht es nicht. Kaspar verliebt sich in Paulinchen. Friedrich wird vom Hund gebissen. "Ist nur Ketchup", tönt es vom Schnürboden, als Doktor Hoffmann mit Arzttasche und Stethoskop auf die Bühne flitzt. Die Kinder beleuchten die alten Geschichten neu, finden logische Verbindungen und andere Enden. Selbstbewusst hüpft Paulinchen bei ihrem Begräbnis aus einem Loch neben dem Sarg. "Überraschung!". Sie errettet den Suppenkaspar von seinem Liebesleid. Anke Kuhl, sie hat sich mit "Lola rast" und "Alle Kinder. Ein ABC der Schadenfreude" schon oft an Kindern erprobt, die einen Text selbst in die Hand nehmen, hat dem Stück ein passendes, temperamentvolles Gewand verpasst, das eine Fülle von Inszenierungsideen bietet. So kann man das Stück eigentlich gleich auf die eigene Bühne bringen. Vorhang auf für selbstbewusste Kinder, die sich einmischen!