Grandios!

lutes-berlin

Jason Lutes: Berlin. Gesamtausgabe, Carlsen 2019 € 46.-

Heute steht die Weimarer Republik im Fokus und hält für so manchen Vergleich zur heutigen Zeit her. Lutes begann dieses, zwanzig Schaffensjahre umfassende, Werk 1994. In symphonischer, atemraubender Manier hat das Leben in der Großstadt Berlin zwischen 1928-1933 auf 550 opulente Seiten gebannt. Da ist Marthe. Sie flüchtet vor einer arrangierten Heirat in ein Kunststudium nach Berlin. Im Zug lernt sie den Journalisten Kurt Severing kennen, der ihr in der fremden Stadt die ersten Schritte erleichtert. Er arbeitet für Ossietzkys Weltbühne, mit Ringelnatz als Freund an seiner Seite. Marthes Liebe zu Severing wird zum beständigen Auf und Ab und bald durch eine neue Tonart erweitert. In der Kunstschule lernt sie Anna kennen. Ein junge Frau, die sich als Mann kleidet und fühlt. Die ganze Stadt ist in Bewegung. Eine Zeit am Abgrund. Eine Zeit in der sich Hass und Gewalt formieren. Eine Zeit, die atemlos macht. Und sprachlos. Eine Zeit, in der Severking an der Macht seiner Worte zu zweifeln beginnt und doch sind es Worte, die hetzen, verbünden, trennen und aufzuwiegeln verstehen.  Weitere Geschichten kreuzen den Weg.  Da ist Sylvia. Ihre Eltern sind Arbeiter. Mit dem Arbeitsplatzverlust der Mutter trennen sie sich und teilen die Kinder auf.  Gudrun stirbt bei einer Demonstation der KPD auf der Straße. Sylvia wird sich auf der Straße durchschlagen und selbst zur Kommunistin. Eine zeitlang gewährt ihr eine jüdische Familie Unterschlupf. Ihr Vater und ihr Bruder werden Anhänger der Nationalsozialisten. Da ist Margarethe, einst Severkings Geliebte. Sie kommt aus großbürgerlicher, industrieller Welt, die sich am Ende ebenso mit Hitler verbünden wird.  Vor großartig eingefangener Stadtkulisse in scharfem schwarzweiß, zwischen gleißendem Licht und erbarmungslosen Schatten zeichnet Lutes laute und stille Lebensdramen, politische Umbrüche, Untergang und Hoffnungsschimmer und eine sich mit Angst füllende, widersprüchliche, bald berstende Welt. Diese graphic novel bietet viele Ebenen. Man kann sie wieder und wieder lesen und Neues entdecken. Die Gesamtausgabe umfasst die drei Einzelausgaben in größerem Format und wurde um Erklärungen zu Bauwerken und Plätzen der Stadt, sowie Skizzen und einem Interview mit Jason Lutes ergänzt. Sie ist ein Schmöker, ein Gedicht. Sie ist absolut lesenswert.

21 Kinder

saucier-niemals

Jocelyne Saucier: Niemals ohne sie, Insel Verlag 2019 € 20,00

Jocelyne Saucier hat ein weiteres Mal einen beeindruckenden Roman geschrieben, der mich immer mehr in den Bann gezogen hat und bei dessen letzten Kapitel ich nur noch dachte: grandios! Grandios die unaufgeregte und ausdrucksstarke Sprache, der Aufbau, der aus verschiedenen Blickwinkeln Innerem und Äußerem nachspürt, das Einfühlungsvermögen. Jocelyne Saucier erzählt die Geschichte einer kanadischen Familie mit 21 Kindern, die sehr wild und frei aufwachsen. Der Vater ist Erzsucher, der in der Welt seiner Gesteinsanalysen versinkt, die Mutter ist tags nur in der Küche zu finden und hat doch einen Blick tief in die Seelen ihrer Kinder. Ein tragisches Ereignis bringt Schweigen zwischen die Familienmitglieder und die Frage nach dem wahren Hintergrund und ob sie sich der Wahrheit jemals werden stellen können steht zwischen ihnen.

Unsere Palastschätze 2018: Ein außergwöhnlicher Schlossrundgang

vorgestellt von Friederike Wagner, Katrin Rüger und Marion Hübinger

Ein Handout unserer Palastschätze steht hier zum Download bereit.


1. Freiräume

172 Schlüsselloch Geschichten


Eduardo Galeano
Frauen
Peter Hammer Verlag € 22.-
Mehr...

Der Vorhang wird gelüftet


Francesca Melandri
Alle, außer mir
Wagenbach Verlag  € 26.-
Mehr...

Auf den Fluren der Welt


Lisa Halliday
Asymmetrie
Hanser Verlag € 23.-
Mehr...

2. Zwischenräume

 Innerliche Anheizstube


Gerhard Jäger
All die Nacht über uns
Picus Verlag € 22.-
Mehr...

In Küche und Kellerverlies


Mechthild Borrmann
Grenzgänger
Droemer Verlag € 20.-
Mehr...

3. Gefahrenräume

Falltüren in Diplomatenkreisen


Anna Tell
Vier Tage in Kabul
Rowohlt Verlag € 14,99
Mehr...

Psychoterror im Gerichtssaal


Brad Parks
Nicht ein Wort
Fischer Verlag € 14,99
Mehr...

Tor in eine fremde Welt


D. B. John
Stern des Nordens
Wunderlich Verlag €16,99
Mehr...

Der Spion im Schlafzimmer


Karen Cleveland
Wahrheit gegen Wahrheit
btb € 12.-
Mehr...

4. Entwicklungsräume

Am Familientisch


Donatella di Pietrantonio
Arminuta
Kunstmann Verlag € 20.-
Mehr...

Rendezvous am Blumenstand


Fabio Geda
Vielleicht wird morgen alles besser
Knaus Verlag € 20.-
Mehr...

5. Spielräume

Ein Salon voller Überraschungen


Benedict Wells
Die Wahrheit über das Lügen
Diogenes  Verlag € 22.-
Mehr...

Retro-Spiel in Künstlerkreisen


Christian Schnalke
Römisches Fieber
Piper Verlag € 22.-
Mehr...

Blick von der Balustrade


Anne Youngson
Das Versprechen, dich zu finden
Harper Collins € 18.-
Mehr...

Das Gesellschaftszimmer der Entdeckungen


Kat Gordon
Kenia Valley
Atlantik Verlag 2018 € 20.-
Mehr...

6. Klangräume

Schiebepuzzle auf Resonanzboden


Philip Blom
Eine italienische Reise
Hanser Verlag € 26.-
Mehr...

Das Harmonium auf dem Dachboden


Francesco Vidotto
Der Klang eines ganzen Lebens
Lübbe Verlag € 16.-
Mehr...

In der Zelle des Schweigens


Christina Dalcher
Vox
S. Fischer Verlag € 20.-
Mehr...

7. Erinnerungsräume

Im Spiegelkabinett


Minna Rytisalo
Lempi, das heißt Liebe
Hanser Verlag € 21.-
Mehr...

Mosaik der Weltgeschichte


Florian Illies
1913 - Was ich unbedingt noch erzählen wollte
S. Fischer Verlag € 20.-
Mehr...

8. Wunschräume

Verführende Illusionsmalerei


Jaron Lanier
Anbruch einer neune Zeit
Hoffmann & Campe € 25.-
Mehr....

Rundblick über Hof und Tenne


Harald Lesch, Klaus Kamphausen
Wenn nicht jetzt, wann dann?
Penguin Verlag € 29.-
Mehr...

9. Gedankenräume

Im Wandelgang des Mitgefühls


Melanie Mühl
Mitfühlen
Hanser Verlag € 17.-
Mehr....

Die Stühle stehen bereit


Annette Pehnt
Café Augenblick
Beltz Verlag € 14,95
Mehr...

10. Wohnräume

Majestätische Fundamente


Roma Agrawal
Die geheime Welt der Bauwerke
Hanser Verlag € 24.-
Mehr...

Sprechende Bildergalerie


Susanna Partsch
Schau mir in die Augen, Dürer
Beck Verlag € 28.-
Mehr....

Appetitlich gefüllte Vorratsregale


Lisa und Monica Eisenman
Die Speisekammer
Hoelker Verlag € 36.-
Mehr....

11. Fitnessräume für Lachmuskeln

 


Stephen Fry
Mythos
Aubau Verlag € 24.-
Mehr....

Originelle Restauration


Aaron Aachen (Archivar)
Aus dem Papierkorb der Weltgeschichte
Jacoby & Stuart € 24.-
Mehr...

Opulente Fresken im Badehaus

fry-mythos-kopie

Stephen Fry: Mythos, Aufbau Verlag 2018 € 24.-

Die Griechen waren die Ersten, die „aus ihren Göttern, Monstern und Helden stimmige Geschichten gemacht haben.“ Pointiert und mit viel Humor gespickt erzählt Fry sie nun selbst nach und entführt seine Leser in die Welt der griechischen Mythen. Sie werden diese als eine Abfolge von Handlungen erleben, die von Lust, Liebe, Rache, Machtgier, Eifersucht, von dem Wunsch nach Fortpflanzung oder dem nicht unbescheidenen Wunsch nach der Weltherrschaft geleitet sind. Eine witzige , wortgewaltige und kurzweilige Lektüre für Mythenkenner und Neulinge.

Schiebepuzzle auf dem Resonanzboden

blom-reise-kopie

Philip Bloom: Eine italienische Reise. Auf den Spuren des Auswanders, der vor 300 Jahren meine Geige baute, Hanser Verlag 2018 € 26.-

Der Blickwinkel, der bei der Betrachtung einer Geige möglich ist, kann sehr unterschiedlich ausfallen, je nachdem ob die Augen und Ohren einem Musiker, einem Geigenbauer oder dem Historiker gehören. Als Philip Blom, Historiker und Sologeiger, in den Besitz einer rund 300 Jahre alten Geige von ungewisser Herkunft gelangte, verliebte er sich in ihren Klang und begann ihrer Geschichte mit leidenschaftlicher Bessenheit nachzuspüren. Die historischen Quellen über Handwerk und Alltagsleben der kleinen Leute zwischen Füssen und Venedig im 17. und 18. Jahrhundert, die Expertisen, die heutige Gutachter dem Instrument zusprachen und die Klänge der Fugen Johann Sebastian Bachs, die Bloms Instrument ein höchstes Maß an Virtuosität abverlangen bilden den Resonanboden auf dem der Autor ein variantenreiches Puzzle und Gedankenspiel der Recherche webt. Ein reizvoller Tanz des Erzählens, eine Reise ins Dunkel der Vergangenheit, der Blom versucht seine Geschichte zu entreißen.

Majestätische Fundamente

agrawal-bauwerke-kopie

Roma Agrawal: Die geheime Welt der Bauwerke, Hanser Verlag 2018 € 24.-

Dieses Buch steht für eine Entdeckungsreise. In einem sehr persönlichen Stil erzählt die Autorin von ihrer Begegnung mit der faszinierenden Kunst, Bauwerke zu erschaffen. Wer  tagtäglich über Brücken geht,, hält nach dieser Lektüre vielleicht inne und betrachtet die Träger, die diese gewaltigen Belastungen aushalten, genauer. Oder er staunt darüber, dass ein Hochhaus dem Wind nicht viel anders standhält als ein Baum.  Das Buch nimmt den Leser in jedem Kapitel an die Hand, um ihn zum Staunen zu bringen. Und en passant lernt er so einiges über die Grundlagen von Statik, Mechanik oder der Einwicklung der Baukunst.

Im Wandelgang des Mitgefühls

muehl-mitfuehlen-kopie

Melanie Mühl: Mitfühlen. Über eine wichtige Fähigkeit in unruhigen Zeiten, Hanser Verlag 2018 € 17.-

Melanie Mühl bietet nach Axel Hackes Buch über den „Anstand in schwierigen Zeiten“ einen ebensolchen Kompass über ein nicht weniger wichtiges Thema: das Mitgefühl. Wo genau entwickelt der Mensch im Hirn Mitgefühl? Wie ist es möglich, dass unser Mitgefühl komplett ausgeschaltet werden kann? Man folgt der Autorin zu wissenschaftlichen und gesellschaftskritischen Sichtweisen und findet Anregungen, über sein eigenes Handeln oder Nicht-Handeln nachzudenken. Ein wichtiges Buch in einer Zeit, in der die Menschen aufgrund der Digitalisierung immer stärker vereinsamen und zudem ärmer an Gefühlen für ihre Mitmenschen werden.

Blick von der Balustrade

youngson-versprechen-kopie

Anne Youngson: Das Versprechen, dich zu finden. Harper Collins € 18.-

Zwei Fremde geraten eher zufällig in Briefkontakt. Sie, die Bäuerin aus England, nimmt den Tod ihrer besten Freundin zum Anlass, um den Sinn ihres eigenen Lebens zu hinterfragen. Ungelebte, verstrichene Möglichkeiten oder auch fehlende Wahlmöglichkeiten, das Annehmen und Dankbarsein sind Themen, die die über Sechzigjährige umtreiben. Ihr Briefpartner, Kurator eines dänischen Museums, ein eher spröder Mann, nähert sich diesen Fragen mit Logik und Fakten. Doch auch er wird in den Sog des Hinterfragens gezogen. In jedem Brief steckt eine ganz eigene Poesie, ein Rhythmus des Zueinander Findens, wie es nur im Briefe Schreiben möglich ist. Ein Buch zum Wohlfühlen und Eintauchen.

Ein Salon voller Überraschungen

wells-wahrheit-kopie

Benedict Wells: Die Wahrheit über das Lügen, Diogenes Verlag 2018 € 22.-

Wie ein Virtuose auf der Geige lässt Benedict Wells die Töne seiner Erzählungen in ganz unterschiedlichen Farbmelodien schwingen. Geradezu meisterlich werden seine Figuren in Szene gesetzt, menschlich und vor allem authentisch: Da ist die junge Frau, die sich nach langen aufopfernden Ehejahren verwirklichen möchte, der Workaholic, der sich sinnbildlich für das Leben auf einer Wanderung verirrt oder die sich an Weihnachten streitenden Bücher  in einer Bibliothek. Spielerisch klingen die Geschichten, und spielerisch kann sich der Leser auf sie einlassen, mitfiebern, sich überraschen, manchmal sogar überrumpeln lassen.

Tor in eine fremde Welt

john-stern-kopie

D.B. John: Stern des Nordens, Wunderlich Verlag 2018 € 16,99

Drei Figuren, drei Geschichten, die auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun haben. Und doch ist der Leser sofort mittendrin und kann sich dem Sog der vielen Fragen kaum entziehen. Was hat die nordkoreanische Bäuerin  zu befürchten? Wie linientreu war das Leben der Vorfahren des nordkoreanischen Parteifunktionärs Cho wirklich? Warum  wird ausgerechnet Jenna von der CIA als Agentin rekrutiert, um nach Nordkorea zu gehen? Ein klarer Erzählton, das Eintauchen in die befremdliche Welt Nordkoreas,  in Kombination mit einem hohen Spannungsfaktor machen diesen Thriller zu einem beeindruckenden  Leseerlebnis.

Falltüren in Diplomatenkreisen

tell-kabul-kopie

Anna Tell: Vier Tage in Kabul, Rowohlt Verlag 2018 € 14,99

Das gelungene Debüt der schwedischen Polizistin Anna Tell führt den Leser nach Afghanistan. Die Entführung zweier schwedischer Diplomaten bringt Amanda Lund, die beste Verhandlungsführerin der schwedischen Polizei ins Spiel. Die Hoffnung, die Verantwortlichen zu finden und die Entführten rechtzeitig befreien zu können, lassen die Kommissarin auf Hochtouren arbeiten und dabei keine Konfrontation scheuen. Rasant erzählt, fundiert durch das Hintergrundwissen der Autorin, alles verschafft dem Leser das Gefühl, live vor Ort zu sein.

Auf den Fluren der Welt

halliday-asymmetrie-kopie

Lisa Halliday: Asymmetrie, Hanser Verlag 2018 € 23.-

Ob eine Liebe mit 50 Jahren Altersunterschied gelingen kann, oder man wurzellos im amerikanischen Luftraum in einer irakischen Passagiermaschine sein Leben beginnt, Lisa Halliday beleucht die Unwucht dieser Welt, in der alles auseinander strebt und doch miteinander Verbindung sucht. Die beiden Geschichten in diesem Roman verbindet auf den ersten Blick nichts. Doch halt: Ihre Protagonisten, eine nach Leben suchende Lektorin und ein frisch promovierter Wirtschaftsökonom sind beide junge amerikanische Staatsbürger, die selbstsicher am Rande einer von der Gesellschaft als "normal" denfinierten Lebensweise wandeln und sich die Freiheit nehmen, die ihr Land verspricht. Die literarische Konstruktion überzeugt und öffnet unzählige Gedankenspiele, die Halliday durch ihre Erzählweise und Sprache weiter befördert, in der sie gern das Unterste zuoberst kehrt.

Blitzlichter in der Welt

illies-1913-kopie

Florian Illies, 1913 - Was ich unbedingt noch erzählen wollte. Fischer Verlag 2018 € 20,00

Ein Kaleidoskop anekdotenhafter Momentaufnahmen im Jahr 1913 aus dem Leben bekannter Persönlichkeiten in aller Welt. Von Florian Illies aufgespürt und erzählt, mit knappen, oft amüsanten Anmerkungen sollte dieses Buch in keinem Zuhause fehlen: ob auf dem Küchentisch, der Wohnzimmerkommode, neben dem Bett oder auf der Waschmaschine; ein paar Minuten um eine Episode zu lesen, finden sich immer. Und wer das Buch wie im Rausch in einer Nacht verschlungen hat, wird es trotzdem immer wieder Aufschlagen. Denn wie war das nochmal ???

Das Harmonium auf dem Dachboden

vidotto-klang-kopie

Francesco Vidotto: Der Klang eines geanzen Lebens, Lübbe Verlag 2018 € 16,00

Das einfache, arme, dörfliche Leben vor, während und nach dem 2. Weltkrieg in den Dolomiten; kindliche Freundschaft, die zu Liebe wrid; Verlust geliebter Menschen; Musik, die von den Bergen und den Sternen erzählt; tragische Unfälle und das Leben danach, lang erprobte und unerwartete Freundschaft; Füreinanderdasein. Ein schönes, kraftvolles, trauriges, berührendes Buch!

Hier & jetzt, da & dort

pehnt-cafe-kopie

Annette Pehnt: Café Augenblick. Geschichten über das Leben im Hier und Jetzt. Beltz Verlag 2018 € 14,95

Dieses schöne, kleine Buch - man möchte sich am liebsten gleich Hinsetzen auf die Stühle des Titelbildes - versammelt vierzig Nachdenkereien über Gefühle und Ereignisse im ganz normalen Leben. Da gibt es so schöne Titel wie "Das Glück des Reparierens", "Die Welt hat sich geschüttelt", "Die Farben der Erwartung", "Fünfzig glückliche Gäste" oder "Lernen ist wie Verliebtsein". Es findet sich auch der Titel "Geschichten wie Kuchen" - ich habe dieses Buch so genossen wie einen guten Kuchen, immer wieder ein Stück und vielleicht noch eins, das meine Gedanken anregt und bereichert.

Tiefer Blick am Ladentisch

rytisalo-lempi-kopie

Minna Rytisalo: Lempi, das heißt Liebe. Hanser Verlag 2018 € 21,00

Lempi war eine junge Frau im finnischen Lappland Anfang der 1940er Jahre. Sie starb - warum? Drei Menschen, die ihr sehr nahe standen, erzählen von ihr: ihr Mann, ihre Magd, ihre Zwillingsschwester. Die Antwort findet sich fast versteckt in Nebensätzen - diese umrankend erzählt das Buch von der Geschichte Lapplands zwischen Deutschen und Russen, von einer intensiven, kurzen Liebe, dem Leben auf einem kleinen Hof, von Eifersucht, von Aufbruch und Zurückkommen und von Zwiliingsnähe. Ein schöner, intensiver, besonderer Roman!

Lieblingsbuch der unabhängigen Buchhandlungen

melandri-alle-kopie

Francesca Melandri: Alle, außer mir, Wagenbach Verlag 2018 € 26,00

In diesem beeindruckenden Roman verknüpft Francesca Melandri gekonnt die individuelle Geschichte einer römischen Großfamilie mit historischen Ereignissen der italienischen Vergangenheit. Verdrängt und Vergessen wurden von der Nachkriegszeit bis heute die Gräueltaten der Faschisten in  Äthiopien 1935 und in der Erinnerung gab es unter Mussolini nur Opfer und Partisanen. Dass sich bei einem jungen Flüchtling aus Äthiopien eine Verbindung zu der römischen Familie vermuten lässt, führt zu Verunsicherung und Hinterfragen. Spannend und gut recherchiert spürt Francesca Melandri der Vergangenheit nach und gibt einen Blick hinter die Kulissen der aktuellen Stimmung in Italien. So ist es nicht verwunderlich, dass dieser gut und genau beobachtende Roman von den unabhängigen Buchhändlern zum Lieblingsbuch des Jahres gewählt wurde!

Unter Künstlern in Rom

schnalke-fieber-kopie

Christian Schnalke: Römisches Fieber, Piper Verlag  € 22,00

Ein sehr schön zu lesender Roman über die deutschen Dichter und Maler in Rom im Jahre 1818. Frei erfundene Figuren bewegen sich unter historisch verbürgten aus den künstlerischen, religiösen und politischen Kreisen. Im Zentrum steht Franz Wercker, der aus ärmlichen Verhältnissen kommt, die Literatur lieben lernt und plötzlich die Gelegenheit bekommt, in die Rolle eines anderen zu schlüpfen: in die des jungen Poeten Cornelius Lohwaldt, ausgestattet mit einem Stipendium für Rom und eben auf dem Wege dorthin. In Rom angekommen, wird Franz Höhen und Tiefen erleben, Freundschaft, Egozentrik, Abhängigkeit, Erfolg und Verriss, liebevolle Zuwendung und Hinterhältigkeit. Ich habe mich hineingesetzt gefühlt in diese Monate in Rom und der grundehrliche Franz in seinem Glück und Dilemma des Versteckspiels hat eindeutig meine Sympathie gewonnen!

Hausgemachte Inspiration

speisekammer-kopie

Lisa und Monica Eisenman: Die Speisekammer, Hölker Verlag 2018 € 36.-

Von Brot und Käse bis Gewürzmischungen und Fonds. Gesalzen, gepökelt, gebeizt oder milchsauer gegoren. Sogar Tofu kann man hier selber machen. "Tu deinem Leib etwas gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen", sagte schon Teresa von Ávila. Dieses Buch ist ein wahrer Gaumengenuss und ein verfühhrerischer Augenschmaus, bei dem man im Geiste gleich seine eigene Vorratskammer erschafft oder die Einmachgläser neben den Herd stellt. Ob frische Zutatenarrangements oder Haltbargemachtes, das skandinavische Flair lichter Blautöne und die leuchtende Farbenpracht mattiert gedruckter Foodfotokunst bereichern in stimmiger Geschmacksintensiät die Sinne. Die Autorinnen schaffen im  Einklang mit der Natur einen inspirierenden Ruheraum, indem man ihrer Liebe zu den Lebensmitteln und Selbstgemachtem nachspüren kann. Wer hätte nicht Lust, sich darin einzurichten.

Do it Yourself!

lesch-wann-dann

Harald Lesch, Klaus Kamphausen: Wenn nicht jetzt, wann dann? Handeln für eine Welt, in der wir leben wollen. Penguin Verlag 2018 € 29.-

Realität formt sich aus unserer Wahrnehmung und dem, was wir daraus machen. Vieles ist dabei verhandelbar oder darf übersehen werden. Eines jedoch geht uns alle an: Unser Lebensraum und sein sich wandelndes Klima. Auf ihrer Spurensuche nach Handlungsmöglichkeiten, dem Klimawandel entgegenzuwirken und unseren Lebensraum lebenswert zu erhalten, führen uns die Autoren zu unserem eigenen Schweinehund, zu uns als Individuen und zu unserem Denken über Gemeinschaft und über Generationen, zu Fragen nach sozialer Gerechtigkeit, stabilen Gesellschaften, ökologischer Nachhaltigkeit, zu Zukunftsfragen und der Unmöglichkeit eines unendlichen Wirtschaftswachstums. Kurz gesagt geht es um die Macht und Gier der Menschen und die einfache Frage nach dem möglichen Lebensglück. In zahlreichen Interviews, Statistiken, Bündnissen und Agenden werden uns die Augen für eine Realität geöffnet, die dringenden Handlungsbedarf hat. Dieses Buch ist der Grundbaustein einer jeden unserer Wohnstätten. Es untermauert den Mut zur Zivilcourage. "Wir sind dabei und wir können wissen."

Originelle Restauration

aaron-papierkorb-kopie

Aus dem Papierkorb der Weltgeschichte. Unglaubliche Briefe gesammelt von Aaron Aachen (Archivar), Jacoby & Sturart 2018 € 24,00

Zu schön, um wahr zu sein. Könnte es möglich sein, dass bei der Renovierung einige der interessantesten Schriftstücke berühmter Persönlichkeiten unter den Tisch gefallen sind? Mit meisterhaftem handwerklichen Geschick hat sie uns der Archivar Aaron Aachen hier in intellektueller Verspieltheit zusammengetragen und restauriert: die Gourmettestanfrage Tim Mälzers für seine Schülerzeitung bei McDonalds, die Erkundigungen Kafkas in Traumfragen bei Freud, das Telegramm Kaiser Wilhems II an die Redaktion des Meyerschen Konservationslexikon. Ein wundersames, witziges Gedankenspiel. So hätte es eben auch gewesen sein können.

172 Schlüssellochgeschichten

galeano-frauen

Eduardo Galeano: Frauen, Peter Hammer Verlag 2017 € 22.-

Aus Todesangst entstand die Kunst des Erzählen und die Mutter aller Geschichtenerzähler war Scheherazade. Auch Eduardo Galeano beherrscht die Kunst des Erzählens, ohne jemals zu langweilen. Seine Miniaturen erzählen von Frauenschicksalen über vier Jahrhunderte. Galeano umspielt ihr Wirken, ihr Denken, ihre Einsamkeit, ihren Schmerz, ihren Protest, ihre Diplomatie, ihre Kunst, ihren Mut, ihren Stolz und vor allem ihre standhafte Überzeugung etwas ändern zu können. Dafür setzten sie oft ihre Freiheit, ja ihr Leben aufs Spiel. Einige Namen kennt man gut, von anderen, vor allem lateinamerikanischen Frauen hat man noch nie etwas gehört. Die 172 Schüssellochgeschichten sind ein verführerisches Entrée oder das perfekte Betthupferl für 172 Abende.

Palastschätze live – Thomas Ernst liest aus „Schweben“

ernst-schweben

Jürgen-Thomas Ernst: Schweben, Braumüller Verlag 2017 € 20.-

Dieses Buch hat mich tief berührt: es erzählt von Josefs Leben, in dem ihn Rosa ein gutes Stück begleitet. Sie sind ganz einfache Menschen, die ohne Aufhebens ihr Leben in die Hand nehmen. Sie haben wenig und brauchen nicht viel, sie nehmen Glücksmomente wahr und machen sie sich selbst und einander bewusst. Sie finden und verlieren einander und der Leser begleitet sie bei verschiedenen Episoden zwischen Kindheit und Alter. Es steckt viel Lebensweisheit in diesem schmalen Buch in Gedanken und Sätzen, die den Leser auch nach der Lektüre begleiten werden. Wer das Buch "Ein ganzes Leben" von Robert Seethaler und "Ein Leben mehr" von Joyceline Saucier gerne gelesen hat, wird auch dieses Buch lieben!

Illusionsmalerei: Kreative Informatik

lanier-anbruch

Jaron Lanier: Anbruch einer neuen Zeit. Wie Virtual Reality unser Leben und unsere Gesellschaft verändert, Hoffmann und Campe 2018 € 25.-

Sachbuch oder Biografie? Der leidenschaftliche Informatiker, Künstler und Musiker Jaron Lanier verschränkt Episoden seiner facettenreichen Lebensgeschichte mit den faszinierenden Gedankengebäuden virtueller Welten. In den 70er Jahren war er einer der ersten Gestalter virtueller Realitäten und gab diesen heute von uns genutzten Welten ihre Struktur. Ein Land der psychedelischen Träume und unbegrenzten Möglichkeiten ist die Virtuel Reality nie gewesen. Als Kind von Holocautüberlebenden an der Grenze zu Mexiko aufgewachsen, führt sein Leben, das tragische Grenzerfahrungen nicht entbehrt, über die Hippie Ära Kaliforniens ins Silicon Valley. Dort bringen seine Programmiercodes Musik, Medizin, Philosophie und Gesellschaftkritik zum Klingen. Auf seiner spannenden Reise in die Vergangenheit macht Lanier die Technik hinter den Computern anschaulich und bringt neugierige Leser dazu, ihrem Smartphone mit einem kreativ kritischen Augenaufschlag zu begegnen.

Lebensrettendes und lebenszerstörendes Schmuggeln

borrmann-grenzgaenger

Mechtild Borrmann: Grenzgänger, Droemer Knaur 2018 € 20,00

Kaum hat der Leser die Zusammenhänge von Henriette Schönings Kindheit und Jugend in der 50er Jahren und der 1970 erhobenen Anklage wegen doppelten Mordes verstanden, lässt ihn der Fall nicht mehr los. Die Nachkriegszeit in dem kleinen Ort in der Eifel bringt Henriette große Verluste und viel Verantwortung. Ihrem lebensvertrauendem und tatkräftigen Charakter ist es zu verdanken, dass sie und ihre drei Geschwister gut über die Runden kommen. Bis zu dem Moment, als ihre jüngere Schwester stirbt und ihr Vater folgenschwere Entscheidungen trifft, die das Leben der verbleibenden Geschwister zur Hölle werden lassen. Der Roman enthüllt erschütternde Verhältnisse in einem Kinderheim, beschreibt den Missbrauch von Autoritäten, die unverantwortliche Verbreitung von Verdächtigungen und die faszinierende Entwicklung zweier gerichtlicher Prozesse. Ein sehr gelungengenes romanhaftes Zeitzeugnis!

 

Rendezvous am Blumenstand

geda-morgen-besser

Fabio Geda: Vielleicht wird morgen alles besser, Knaus Verlag 2018 € 20,00

Fabio Geda hat eine beindruckende Fähigkeit, von den Gedanken, Fragen und Nöten Jugendlicher zu erzählen, so dass ein erwachsener Leser von der ersten bis zur letzen Seite gefesselt ist. In seinem neuen Buch "Vielleicht wird morgen alles besser" sind es der 14jährige Ercole und seine 5 Jahre ältere Schwester Asia, die sich schon sehr früh um sich selbst kümmern müssen. Ercole war 6, als die Mutter verschwand und der Vater ist mit dieser Situation absolut überfordert. In dieser labilen Normalität bedeutet ein feiner Riss oft schon einen tiefen Graben - und Ercole droht mehrfach, darin abzurutschen. Man schließt den Jungen gleich ins Herz und muss aushalten, dass er in den besten Absichten immer wieder Katastrophen auslöst. Die Hoffnung geht aber nie verloren!

Am Familientisch

pietrantonio-arminuta

Donatella Di Pietrantonio, Arminuta, Kunstmann, € 20,00

Die Romane von Donatella Di Pietrantonio: direkt, mit großer Ehrlichkeit und Offenheit die jeweilige Lebenssituation beleuchtend, mich als Leserin berührend. So ging es mir auch bei ihrem neuen Roman "Arminuta". Die Geschichte eines Mädchens, das plötzlich erfährt dass das Ehepaar, bei dem es als Einzelkind in der Stadt am Meer im Wohlstand aufwuchs, nicht seine leiblichen Eltern sind. Von einem Tag auf den anderen findet es sich ohne weitere Erklärung in einer Familie mit fünf Kindern in engen, ärmlichen, dörflichen Verhältnissen auf dem Land. Ratlosigkeit und Wut durchfluten es immer wieder aber es lernt auch die vorbehaltlose Rückendeckung einer pfiffigen jüngeren Schwester kennen und entdeckt erstaunt kleine Zeichen der Zuwendung an ungeahnter Stelle. Nach "Meine Mutter ist ein Fluss" und "Bella mia" hat die Autorin wieder eine Geschichte erzählt, die ich nicht missen möchte!

Fliehen, Flucht, Flüchtling

jaeger-nacht

Gerhard Jäger: Die Nacht über uns, Picus Verlag 2018 € 22,00

Ein österreichischer Soldat auf dem Wachturm an der Grenze, die vor Flüchtlingen geschützt werden soll. Er ist allein mit seinen Erinnerungen im Kopf und denen seiner Großmutter in einem Heft - sie floh Ende des 2. Weltkrieges aus Pommern. Sich selbst kann er nicht schützen vor inneren Bildern, die in ungeheurer Intensität und Emotionalität in ihm auftauchen: die glücklichen, warmen, reichen Momente und die schmerzhaften, erschütternden, verzweifelten. Die Geschichte zieht den Leser mit erstaunlicher Sprachgewalt in den Bann.

Wie weit gehst du, um deine Familie zu schützen?

cleveland-wahrheit

Karen Cleveland: Wahrheit gegen Wahrheit, btb 2018 € 12.-

Vivian jongliert als engagierte Spionageabwehr-Analystin zwischen Beruf und Familie, denn ihr Job verlangt ihr viel ab. Dann gelingt ihr endlich der Durchbruch, das Aufdecken einer russischen Schläferzelle. Doch ihre Euphorie wechselt schnell in jähes Entsetzen: ihr Mann, seinerseits IT-Spezialist, taucht auf einem der Fotos auf. Spontan stellt sie ihren Mann zur Rede, denn sie kann nicht an die Unmöglichkeit glauben, all die Jahre eine wunderbare Ehe mit einem russischen Agenten geführt zu haben. Ihre Welt bricht von einem Tag auf den anderen zusammen, als ihr Mann nichts leugnet, und ihr rät, ihn anzuzeigen, d.h.. ihn zu opfern. Doch Vivian kämpft verbissen mit allen Mitteln, die ihr als ehemalige CIA-Agentin zur Verfügung stehen, um ihre Ehe und damit auch ihre Familie zu retten. Ein Klick auf dem Computer hat ungeahnte Folgen. Ein Thriller mit absolutem Suchtfaktor. Denn niemand lässt sich auf einen  Kampgf gegen zwei Geheimdiensten ein...

In der Zelle des Schweigens

dalcher-vox

Christina Dalcher: Vox, Fischer Verlag 2018 € 20,00

Eine verstörende Geschichte, eine aufrüttelnde Geschichte, eine, die man erst verdauen muss. Der Autorin gelingt es,  Leser und  Leserinnen ein Szenario vor Augen zu führen, das im Grunde undenkbar ist: Amerika ist abgeschottet vom Rest der Welt, die Frauen ihrer Rechte entmachtet, sie dürfen nicht mehr arbeiten, sollen sich nur noch um die Familie kümmern, und vor allem - mehr als 100 Worte am Tag sind nicht erlaubt. Die Strafe in Form von Stromschlägen ist Abschreckung genug, dass sich jedes kleine Mädchen, jede Frau daran hält. Die Gehirnwäsche funktioniert so perfekt, dass  der älteste Sohn der Hauptfigur  Giianna ssogar eine Freundin verrät, zu den "Unreinen", zu einer Gesetzesbrecherin zu gehören. Dr. Gianna McClellan tut indes alles,  um ihre Kinder zu schützen und nimmt darum auch das überraschende Angebot der Regierung an, ihre Forschungsarbeit wieder aufzunehmen. Was sie nicht weiß, dass dies Machthaber ganz andere Pläne mit dem von ihr entwickelten Serum für Schlaganfallpatienten haben. Die Menschen könnten auf einen Schlag und weltweit ihren selbstverständlichen Umgang mit der Sprache verlieren... Am Ende ist man über die Idee des Buches einfach nur sprachlos!