Obacht! Ein preußischer Ermittler in München

seeburg

Uta Seeburg: Der falsche Preuße, Harper Collins Verlag 2020 €22,00

Der Debütroman von Uta Seeburg spielt im München des ausgehenden 19. Jahrhundert. Gemeinsam mit Hauptmann Wilhelm Freiherr von Gryszinski bewegt sich der Leser zu Fuß oder mit der Droschke durch die Straßen der schillernden Goßstadt, und ganz besonders durch Haidhausen, Bogenhausen und der Innenstadt. Der preußische Polizist wurde aufgrund seines hervorragenden Ermittlerrufes nach München berufen, wo er mit Gattin, Sohn und einer Haushälterin lebt.  Diesem Ruf muss er natürlich beim ersten Mordfall gerecht werden, was allerdings keine leichte Aufgabe ist. Politische Interessen, hausgemachte Ärgernisse und die fehlende Möglichkeit, in den besser gestellten Kreisen Antworten zu finden, stellen den geradlinigen Ermittler vor diverse Probleme.  Bald schon hat die Autorin ein breit gefächertes Feld an Verdächtigen, an Zeugen und  Nebenschauplätzen entwickelt, so dass man mitunter den Überblick verlieren kann.  Nichtsdestotrotz entfaltet sich in dem Krimi ein lebendiges Zeitbild, das mit mondänen Skurilitäten  aufwartet und interessante Einblicke in die Anfänge der Kriminalistik gibt.

Ein Ort voller Geheimnisse

klementovic

Roman Klementovic: Wenn das Licht gefriert, Gmeiner Verlag 2020 €16,00

Roman Klementovic nimmt den Leser mit in eine Kleinstadt in der Nähe eines Moores. Ein Mädchen verschwindet, vier Tage später wird die Leiche im Moor entdeckt, der Mörder jedoch nie gefunden. Das ist der Moment, in dem der Autor dem Leser gekonnt zahlreiche Erzählstränge in die Hand gibt, denn der Fall wird 22 Jahre später erneut aufgerollt. Aber welche Spur ist die Richtige? Welche führt zum Moormörder? Die Eltern des Opfers sind selbst nach so langer Zeit noch in ihrer Trauer verhaftet und haben jeden Kontakt zu Freunden abgebrochen. Doch da gab es die beste Freundin und deren Eltern Elisabeth und Freidrich. Sie rücken plötzlich in den Fokus der Geschichte. Elisabeth mit der Sorge um die voranschreitende Alzheimerkrankeheit ihres Mannes, Friedrich im Kampf gegen das Vergessen. Nur der Tod des Mädchens ist nicht vergessen. Ein spannendes Psychodrama, in dem die liebende Hausfrau Elisabeth plötzlich Fragen stellt, die ihre kleine Welt erschüttern, und dabei tiefe Einblicke in verletzte Seelen bietet.

Dunkle Schatten über Los Angeles

connelly_lateshow

Michael Connelly: Late Show, Kampa Verlag 2020 €19,90

Der mehrfach ausgezeichnete Autor nimmt den Leser in seinem neuen Krimi an die Hand und führt ihn mitten hinein in das pulsierende, aber auch gewaltgeprägte Nachtleben von Los Angeles. Late Show, die Nachtschicht im Police Department, ist unter den Polizisten unbeliebt und bedeutet, dass man selten zur Ruhe kommt. Detective Ballard ist nicht freiwillig bei der Nachtschicht, sondern von ihrem Chef zwangsversetzt worden. Die junge Frau lässt sich jedoch nur ungern etwas vorschreiben. schon gar nicht, wenn sie an einem Fall nicht ermitteln darf, der während ihrer Schicht zu Protokoll genommen wurde. Während nachts die Blaulichter der Polizei blinken, Schlägereien, Schießereien und Gewalt im Haus zur Tagesordnung gehören, findet Detective Ballard die innere Ruhe nach dem Ende ihrer Schicht am Meer, in Venice Beach. Der Krimi lebt von seiner eigensinnigen Polizistin, ihrer eigenen Verletzbarkeit, aber auch ihrer Power, mit der sie sich in der rauen Männerwelt behaupten will.

Ein hoffnungsvoller Kandidat der Polizei

christosed

Thomas Christos: 1965, Blanvalet Verlag. 2020 €20,00

Ein historischer Krimi, der durch großen Unterhaltungswert, einen Sympathie weckenden, hochmotivierten jungen Kommissar, einem Sittlichkeitsverbrecher, dem es auf die Spur zu kommen gilt, und das Eintauchen in zwei unterschiedliche historische Zeiten besticht. Thomas Engels erster Fall führt nach Düsseldorf ins Jahr 1965, zugleich auch in die Nazizeit von 1939. Aus historischer Sicht erwecken beide Erzählstränge den Eindruck, sehr real und voe allem gut recherchiert zu sein.

Wissenschaftsthriller: Das Eigenleben künstlicher Intelligenzen

brandhorst-erwachen

Andreas Brandhorst: Das Erwachen, Piper Tb € 9,99

Axel Krohn ist verabredet. Mit wem weiß er nicht genau. Er will sich mit einem gewissen Rosebud, mit dem er sich übers Darknet verabredet hat, zu einem Handel treffen. Es geht um eine Millionen Euro. Axel will dem Fremden Zugangscodes für den Server der EZB verkaufen. Axel ist ein professioneller Hacker, er vertreibt Kreditkartendaten und weiteres. Als er zum Treffpunkt kommt, findet er nur zwei Leichen. Als er diese durchsucht findet er einen kleinen Stick, zuhause mit dem Computer verbunden stellt sich heraus, dass auf dem Stick ein geheimes Cyberwar Programm der NSA ist. Als er dieses Programm kopiert, gelang ein kleiner Teil ins Netz. Obwohl der sog. Infiltrator winzig klein ist, schafft er es die Welt im Chaos zu stürzen. Aber, das der Infiltrator nur der Anfang von etwas ganz großem ist, ahnt zu dem Zeitpunkt noch niemand.

München 1948 – düster, spannend, kriminell

calsow

Martin Calsow: Kill Katzelmacher, Grafit Verlag 2020 €13,00

München 1948, das bedeutet eine Stadt in Trümmern unter amerikanischer Besatzungsmacht, ehemalige Wehrmachtssoldaten bei der Polizei, Armut, der berüchtigte Schwarzmarkt in Bogenhausen, unterdrückte Wut und Misstrauen, aber auch offener Hass. Der jüdische US-Offizier Marcus Feinstein legt seinen Hass gegenüber den Deutschen mitunter offen zur Schau. Ausgerechnet er wird Chef der Münchner Polizei. Was ihn am allermeisten widerstrebt, ist Kollege Steinmüller, einer dieser ehemaligen Wehrmachtssoldaten, mit dem er auf Geheiß seines Vorgesetzten zusammenarbeiten muss. Feinstein muss sich in seine Rolle fügen, möchte gute Arbeit leisten, er diskutiert und streitet viel mit dem nicht weniger engagierten Kollegen Steinmüller. Ein Ermittlerteam, das erst noch zu einem werden muss.  Calsow schafft es, genau wie in seinen Regionalkrimis eine authentische Stimmung zu erzeugen, die Spannung wächst nach und nach, und die Straßen Münchens, der Tegernsee und die Gegend um Kreuth bieten einen großartigen Schauplatz für diesen schwierigen Fall in einer schwierigen Zeit. Historische Spannung vom Feinsten.

Mord mit Blick auf den Golf von Neapel

ventura-august

Luca Ventura: Mitten im August, Diogenes Verlag 2020 €16,00

Ein atmosphärisch gelungener erster Capri-Krimi eines Autors, der unter Pseudonym schreibt und die Insel bestens kennt. Kommissar Enrico Rizzi ist der Sohn eines Obstgartenbesitzers, bescheiden in seinem Auftreten, aber gewissenhaft in seiner Arbeit und laut dem Inspectore aus Neapel zu Größerem berufen. Die Leiche eines Sohnes aus reichem Hause und das gleichzeitige Verschwinden dessen Freundin lässt den Agente darum auch nicht eher ruhen, bis er die Zusammenhänge aufgedeckt und den Mörder gefasst hat. Rizzis neue Kollegin aus Norditalien, Antonia Cirilli, hat für mich an der Seite des Agente eher blass gewirk, was sich allerdings in den folgenden Bänden sicher noch ändern kann. Wer Lust auf eine neue Krimiserie mit viel großartigem Regionalkolorit hat, der ist auf der Insel Capri bestens aufgehoben.

Wissenschaftsthriller aus Haidhausen

illinger_quantum

Patrick Illinger: Quantum - Tödliche Materie, dtv TB. 2020 €16,90

Wenn ein italienischer Physiker in einem Münchner Biergarten entführt, von zwei arabisch aussehenden Männern gefoltert und von einer GSG9 Einsatzgruppe befreit wird, dann sind alle Antennen aufgerichtet. Aber weder das Opfer, Nicola Caneddu aus Sardinien, noch die Journalistin Livia Chang, die dank ihres journalistischen Gespürs auf den Fall aufmerksam wird, ahnen, dass sie in einen Kampf um die Vormachtstellung der Großmächte reingezogen werden. Indien bedroht die ganze Welt mit verheerenden Detonationen durch Neutrinos, mit denen ausgerechnet Nicola Caneddu viele Jahre am CERN in der Schweiz geforscht hat. Und genau darum braucht es einen Elementarteilchenforscher, einen draufgängerischen amerikanischen Ex-Elitesoldat und die taffe Journalistin, um die Weltordnung wieder herzustellen. Von den ersten Seiten bis zur letzten ein wahres Pulverfass an Spannung!

Politthriller, brisant und überzeugend

Lueders_SpurderSchakale

Michael Lüders: Die Spur der Schakale, C.H.Beck Verlag 2020 €16,95

Schon der erste Thriller von Michael Lüders um die deutsche Journalistin Sophie Schelling war an Brisanz und Spannung kaum zu toppen. Jetzt setzt der Autor noch eines drauf. Ein hochaktueller Thriller, in dem die geheime Ermittlergruppe, von Norwegen aus agierend, den Schattenbanken und ihren geheimen Einflüssen auf die Weltpolitik auf der Spur ist.

Die Schottischen Highlands als Ort des Verbrechens

Foley_Neuschnee

Lucy Foley. Neuschnee, Penguin TB 2020 €15,00

Eine Gruppe Freunde mit elitärem Hintergrund trifft sich seit dem Studium Jahr für Jahr an einem anderen exklusiven Ort, um gemeinsam Silvester zu feiern. Eine Tradition, die die Gruppe - bestehend aus einer jungen Familie, mehreren Pärchen und einer Singlefrau - in diesem Winter in die schottischen Highlands führt. Abgeschiedene Hütten, die Exklusivität, der Luxus und einen gewissen Charme versprechen ein aufregendes Wiedersehen. Kaum, dass alle zusammen sind, wird der Ort jedoch von Neuschneemassen überrascht und ist schnell abgeschnitten von der Außenwelt. Und plötzlich fehlt einer aus der Gruppe ... Der Thriller besticht mit einer Spannung, die von Anfang an präsent ist, denn der Leser weiß, dass eine Leiche gefunden wurde. Minutiös, wie in einem Kabinettstück à la Agatha Christie werden die Beziehungen der Freunde untereinander beleuchtet, lange bestehende Spannungen und Probleme in Rückblicken aufgedeckt, so dass mitunter jeder von ihnen verdächtig wirkt. Aber auch die Besitzerin der Hütten und ihr Verwalter, die verzweifelt eine Suche nach dem Vermissten eingeleitet haben, haben ihre Gründe, an diesem einsamen Ort zu leben, und geraten ebenfalls in den Fokus der Verdächtigen. Subtile Spannung gepaart mit dem Ambiente der zugeschneiten Highlands bieten alles für den harterprobten Thrillerleser.

Herausforderung für Detective Chief Inspector Jonah Sheens

lodge_bisihrsiefindet

Tytha Lodge: Bis ihr sie findet, Verlag Hoffmann und Campe 2019 €14,90

Ein Cold Case gibt immer guten Stoff für einen Spannungsroman. Im vorliegenden Fall taucht die Leiche eines vermissten vierzehnjährigen Mädchens erst dreißig Jahre später auf. Aurora ist bei einer Partynacht mehrerer Jugendlicher im Wald verschwunden. Warum sie nie gefunden wurde, was die Jugendlichen verschwiegen haben, vor welcher Herausforderung jetzt Detective Chief Inspector Jonah Sheens mit seinem Team steht, macht die Aufklärung nicht leichter. Schicht um Schicht wird hier aufgedeckt, was damals nicht entdeckt werden sollte. Die Verhöre ziehen sich ein wenig und die Spannung nimmt so richtig erst gegen Ende Fahrt auf, aber wer gern Geheimnissen in der Vergangenheit auf die Spur geht und es nicht blutrünstig mag, wird hier gut unterhalten.

Ein Sizilianer und die „schönste Insel der Welt“

schorlau-freie-hund

Wolfgang Schorlau: Claudio Caiolo: Der freie Hund, Verlag Kiepenheuer & Witsch 2020 €16,00

Trifft ein sizilianischer Kommissar, der sich in seiner Heimat einen Namen als berüchtigter Mafiajäger gemacht hat, auf die "schönste Insel der Welt*, so kann der Leser zweierlei erwarten: Das schöne Ambiente Venedigs als Schauplatz der Verbrechen und die Konfrontation von sizilianischem und vezianischem Stolz der Bewohner. Dabei macht der neue Kommissar Antonio Morello seinem Team eines sofort klar - die Mafia hat überall ihre Finger im Spiel!  Davon wollen weder seine Vorgesetzten noch das Team etwas wissen., selbst dann nicht, als Morello sich über den Willen der höchsten Instanz hinweg setzt. Trotz einiger Längen, die den Erklärungen über die Mafia und ihre Strukturen geschuldet sind und den Fluss der Geschichte kurzzeitig unterbrechen, ein gelungener Krimi.  Der Leser genießt das großartige Setting und wird mit zahlreichen Wendungen überrascht.

Perfides Spiel um Wissen und Ahnungslosigkeit

schaffhausen-toeten

Joanna Schaffhausen: Wie viele wilst du töten, dtv TB 2020 €10,95

Worin liegt die Faszination im Genre Thriller, über die überlebenden Entführungsopfer von Psychopathen zu lesen? Möglicherweise daran, dass der Leser von den seelisch erlittenen Qualen aus erster Hand erfährt. Oder an der der Zerbrechlchkeit dieser Figuren. Denn der Leser spürt, wie die Einnerungen unter der Haut brodeln und jederzeit auszubrechen drohen. So bei Ellie, alias Abby: Mit vierzehn Jahren von einem Serienmörder entführt und dank der Hartnäckigkeit eines FBI-Agenten als Einzige gerettet worden. Zehn Jahre später arbeitet Ellie als Polizistin, weit entfernt von dem Ort des Grauens. Doch gleich mehrere Fälle von Verschwundenen in dem kleinen Ort innerhalb von drei Jahren lassen Ellie keine Ruhe. Sie ist die Einzige, die an einen Zusammenhang mit ihrer eigenen Geschichte sieht, denn niemand in dem Ort kennt ihre Vergangenheit. Dem Leser werden im Laufe der Geschichte leise Bedenken eingeflüstert, ob sich Ellie diesen Zusammenhang - wie alle glauben - nur einbildet. Darum kann er sich nie sicher sein, auf welcher Seite er sich schlagen soll. Bis etwas geschieht, mit dem niemand rechnet ... Ein Thriller, der sich förmlich in den Kopf des Lesers frisst!

Ärger an allen Fronten

goldammer-juni

Frank Goldammer, Juni 53, Dtv Taschenbuch 2019 €15,90

Der neue Fall für Oberkommissar Max Heller bringt eine weitere interessante Facette der ostdeutschen Geschichte ins Spiel: der Wunsch nach Freiheit und die Frage, ob das Leben im Wester besser sein kann. Es ist die Zeit der Proteste gegen die  Politik der SED- Rgeirung, 1953 wid auch in Dresden auf die Straße gegangen. Im Zuge der Unruhen wird ein Fabrikbesitzer auf brutale Weise ermordet. Und es wird nicht bei einer Leiche bleiben. Die menschlichen Probleme der Eheleute Hasller sowie Hallers Schwierigkeiten aufgrund seiner Weigerung, in die Partei einzutreten, tragen wie in den bisherigen vier Bänden das gesante Buch auf ehrliche Weise. Dem Fall selbst hat es dieses Mal in meinen Augen an echter Spannung gefehllt.

Ein unbequemer Polizist

kaes_endstation

Wolfgang Kaes, Endstation, Rowohlt Polaris 2019 €16,99

Wenn ein Kommissar im Keller landet und Cold Cases bearbeiten soll, dann weiß der Leser spätestens seit Adler Olsens Krimis um Carl Morck, dass er Mist gebaut hat. LKA-Zielfahnder Thomas Mohr ist so einer: Angeblich zur Gewalt neigend, nicht teamfähig, aktuell in psychologischer Betreuung. Doch Mohr ist alles andere als gefährdet, sondern einfach nur genial und sehr hartnäckig. Schon der erste Fall, der auf seinem Stapel liegt, wirft so viele Fragen auf, dass er an den geheimsten Interna der Polizei rütteln muss. Wer wollte verhindern, dass der Mord an einem Studenten niemals aufgeklärt wird? Schale für Schale reißt Mohr herunter und macht sich dabei wenig Freunde., schon gar nicht bei seinen Vorgesetzten. Für mich ein Krimi, der auf jeden Fall mit den großen Skandinaviern mithalten kann.

Die Polizei steht am Pranger

rankin_luegen

Ian Rankin: Ein Haus voller Lügen, Goldmann 2019 € 22,00

Detectiv Inspector John Rebus ist eine Kultfigur, Einzelgänger, aktuell im Ruhestand, seit Neuestem Nichtaucher, hält Kontakte in alle polizeilichen Richtungen, und weiß, dass ihn der Fund einer Leiche auch nach zehn Jahren noch ins Stolpern bringen könnte. Ein ungeklärter Fall wird aufgerollt, nachdem Kinder beim Spielen die Leiche des Privatermittlers Stuart Bloom in einem Auto entdecken. Jahre zu spät. Zehn Jahre, in denen die Polizei angeblich gepfuscht hat und die Eltern des Verstorbenen die Presse immer wieder aufgehetzt haben. Jetzt geht alles wieder von vorn los. Ausgerechnet ein Schützling von Rebus, DI Siobhan Clarke, wird ins Ermittlerteam geholt. Und Rebus mischt kräftig mit. Ein großartiger, vielschichtiger Krmi, der den Leser Tag und Nacht durch die Straßen von Edinburgh führt.

Ein Polizist zwischen den Fronten

ehmer-fee

Kerstin Ehmer: Die schwarze Fee, Pendragon Verlag 2019 €18,00

Der Leser taucht tief ein in das pulsierende Leben der Zwanziger Jahre in Berlin. Er begegnet exotischen Künstlerinnen, Männern mit Ansichten, für die sie kämpfen, solchen, die das nächtliche Abenteuer suchen, aber auch der einfachen Arbeiterfamilie in Wedding, politischen Aktivisten und nicht zuletzt den sich selbst überlassenen streundenden Kinderbanden. Mittendrin begegnen viele einer schillernden Frau, ohne zu wissen, dass sie es mit einer Mörderin zu tun haben. Ein Dreifachmord an unbekannten Russen beschäftigt den jungen und überaus kompetenten Polizisten Axel Spiro, der im ersten Krimi der Autorin frisch nach Berlin gezogen ist. Hin und hergerissen zwischen der Faszination der Großstadt und der Sehnsucht nach seiner ländlichen Heimat verfolgt man Spiros Arbeit. Alle Stränge werden von der Autorin zu einem lauten Aufschrei komponiert. Denn genau dort wird letztlich das Mordmotiv zu finden sein. Ein historischer Krimi, der viel mehr als ist als nur das:  Ein Sittengemälde Berlins. Ein an die Hand nehmen und durch die Straßen Berlins führen. Ein Krimi mit einer politisch aufregenden Kulisse.

Ein Kommissar vom alten Schlag

lepic-lacroix

Alex Lepic, Lacroix und die Toten vom Pont Neuf, Kampa Verlag 2019 €16,90

Den Pariser Commissaire Lacroix hat der Leser bereits auf den ersten Seiten vor Augen: gemütlich, Pfeife rauchend, dem Essen und einem guten Schluck Wein nicht abgeneigt. Während ihn und sein Team ein nächtlicher Mord an einem Clochard ins Spiel bringt, lernt man Paris und das Viertel, in dem sich Lacroix vornehmlich zuhause fühlt, kennen. Lacroix Blick auf die Stadt und die Menschen ist stets ein wohlwollender, wenn nicht sogar bewundernder. Es schmckt ihm anfangs nicht, dass er es plötzlich miteinem Serienmörder zu tun hat, doch dann sind genau seine Logik und Kombinationsgabe gefragt. Am Ende kommt alles anders als selbst der Leser vermutet. Ein Pariskrimi, der sehr offensichtlich an die Zeit von Simenons Kommissar Maigret erinern darf.

Krimigenuss der besonderen Art

james-job

P.D.James: Ein reizender Job für eine Frau, Atrium 2019 €20,00

P.D.James gehört zu den großen englischen Krimniautorinnen und dieses erste Buch über die Privatdetektivin Cordelia Gray bekommt im Atrium Verlag ein neues Gesicht. Der mit Efeuranken bedruckte Buchschnitt samt modernem Cover hat mich auf der Buchmesse am Stand des Verlages anhalten lassen. Die Neugierde war geweckt, und beim Lesen folgte echte Überrschaung. Selbstmorde sind in diesem Krimi an der Tagesordung. Selbstmorde, die so aussehen und dabei raffiniert in Szene gesetzte Morde verbergen sollen. Akribische Befragungen und Untersuchungen gehören zum Handwerk der jungen Privatdetektivin, dazu noch eine gute Beobachtungsgabe. Und genau das lässt den Leser von einer detailierten Beschreibung zur nächsten folgen: Familie, Freunde, Verdächtige, Schauplätze des Verbrechens, überall sammelt Gray ihre HInweise. Diese ungewöhnlche Arbeitsweise ist für den belesenen Krimiafan befremdend, denn es geht in diesem Krimi eben mal nicht schnell und blutrünstig zu. Aber genau darum habe ich mich beim Lesen irgendwie auch wohl gefühlt. Ein Krimigenuss der besonderen Art.

Inselbewohner unter Verdacht

penrose-nachts

Kate Penrose, Nachts schweigt das Meer, FischerTB 2019 €14,99

Kate Penrose ist keine Unbekannte am Krimnihimmel, sie schreibt bereits unter dem Namen Kate Rhodes. Cornwall als Kulisse ist für einen Krimi auch nichts Neues, aber diese Geschichte bietet beim Lesen viel für die Sinne: Heftige Stürme, das Rauschen des Meeres, der Sand unter den Füßen und das Wasser, das sich die Toten holt und irgendwann wieder ausspuckt. Detective Ben Kitto ist von den Scilly Inseln, besser gesagt von Bryer, und er ist zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Oder auch nicht, denn eiegntlich will er sich eine Auszeit nehmen. Doch der Tod zweier Teenager, deren Familien er von klein an kennt, lässt ihn nicht kalt. Er wird zu den Ermittlungen hinzugezogen und sieht sich schnell damit konfrontiert, einen nach dem anderen Inselbewohner zu verdächtigen. Was ihm nicht gefällt, denn es sind auch Freunde darunter. Der Leser ahnt bis zuletzt irgendwie, dass die Polizei den wahren Täter nicht im Fokus hat, so dass die Spannung bis zuletzt anhält. Und die Sympathien gelten Detective Kitto, der nicht aus seiner Haut kann.

Verschüttete Feindschaften

loehnig-unbarmherzig

Inge Löhnig, Unbarmherzig, Ullstein TB 2019 €12,99

Alte Geheimnisse, die aufgedeckt werden. Alte Feindschaften, an die gerührt werden. Dazu ein Doppelmord inmitten von Altbrück, der längst verjährt sei könnte. Die Spezialistin für Cold Cases bei der Kripo München Gina Angelucci und ihr Kollege setzen sich mit allen Mitteln dafür ein, dass die verscharrten Leichen wieder ein Gesicht, einen Namen und eine Geschichte bekommen. Das Tagebuch eines der Opfer erzählt die eine Geschichte, die Familie der Verdächtigen eine andee. Der Leser nähert sich gemeinsam mit der resoluten Kommissarin Schritt für Schritt der Wahrheit.

Ein kriminalistisches Duett

kliesch-fitzek-auris

Vincent Kliesch, Auris, Droemer TB 2019 €12,99

Ein Thriller, der den Leser sogar noch auf den letzten Seiten überrascht. Im Grunde reduziert sich die Story auf das Spiel zwischen den beiden Hauptprotagnisten, der jungen Tur-Crime-Podcasterin Jula und dem akustischen Profiler Matthias Hegel, dem ein besonderer Ruf anhaftet, obgleich oder gerade weil er zu lebenslanger Haft verurteilt ist. Jula will mit allen Mitteln beweisen, dass der Profiler zu Unrecht verurteilt wurde, doch Hegel blockt unerwartet ab. Verbissen arbeitet Jula dan dem Fall, findet Ungereimtheiten, ungeahnte Hilfe eines Hackers, stößt auf eine Erpressung und setzt die Puzzleteile nach und nach zusammen. Vielleicht ist ihr detektivisches Können an manchen Stellen zu hoch gegriffen, aber es ändert nichts an der Tatsache, dass letztlich Matthias Hegel trotz seines Gefängnisaufenthaltes die Fäden in der Hand hält. Bis zuletzt treibt er ein perfides Spiel und man fragt sich, ob er wirklich einer von den Guten ist.

Das geht unter die Haut

hausmann-kind

Romy Hausman, Liebes Kind, DTV Taschenbuch 2019 €15,90

Einen derart verstörenden Thriller habe ich lange nicht mehr in Händen gehabt. Ich war immer wieder versucht, das Buch wegzulegen, griff dann doch wieder danach Ich musste einfach wissen, was die Autorin vor hat. Eine junge Frau, Lena, ist nach einer Partynacht in München-Haidhausen verschwunden. Fast 14 Jahre später taucht eine Lena auf, die in einer Hütte festgehalten wurde und ihrem Peiniger entkommen konnte. Wäre da nicht die kleine Hannah, die behauptet, Lenas Tochter zu sein und der jungen Lena wie aus dem Gesicht geschnitten ist, die DNA der Beiden aber nicht übereinstimmt. Wäre da nicht Lenas Vater, der sich in die Ermittlungen der Polizei einmischt und dadurch verdächtig macht. Wäre da nicht Lenas grausame Geschichte, Lena, die eigentlich Jasmin heißt... Bis zuletzt hält die Autorin den Leser im Ungewissen und zugleich in Atem. Absolut nichts für schwache Nerven.

Auf steinigen Wegen

goldammer-rabe

Frank Goldammer, Roter Rabe, dtv TB €15,90

Dresden 1951. Mit jedem Buch über den Oberkommissar Max Heller wächst einem der eigensinnige - man kann auch sagen - bisweilen sture Ermittler, ans Herz. Zugleich bekommen auch die anderen Figuren, die der Autor immer wieder auf eine bescheidene Weise in Szene setzt, mehr und mehr Kontur. Muss sich dieses Mal Hellers Kollege Oldenbusch um das Verhör sorgen, das ihn seine in den Westen abgesetzte Verlobte eingebrockt hat, so kämpft Heller mit dem Misstrauen auf den Unterkommissar Salbach, der so hoch motiviert erscheint, über dessen Absichten er sich seit Oldenbuschs Andeutungen nicht mehr im Klaren ist.

Tor in eine fremde Welt

john-stern-kopie

D.B. John: Stern des Nordens, Wunderlich Verlag 2018 € 16,99

Drei Figuren, drei Geschichten, die auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun haben. Und doch ist der Leser sofort mittendrin und kann sich dem Sog der vielen Fragen kaum entziehen. Was hat die nordkoreanische Bäuerin  zu befürchten? Wie linientreu war das Leben der Vorfahren des nordkoreanischen Parteifunktionärs Cho wirklich? Warum  wird ausgerechnet Jenna von der CIA als Agentin rekrutiert, um nach Nordkorea zu gehen? Ein klarer Erzählton, das Eintauchen in die befremdliche Welt Nordkoreas,  in Kombination mit einem hohen Spannungsfaktor machen diesen Thriller zu einem beeindruckenden  Leseerlebnis.

Falltüren in Diplomatenkreisen

tell-kabul-kopie

Anna Tell: Vier Tage in Kabul, Rowohlt Verlag 2018 € 14,99

Das gelungene Debüt der schwedischen Polizistin Anna Tell führt den Leser nach Afghanistan. Die Entführung zweier schwedischer Diplomaten bringt Amanda Lund, die beste Verhandlungsführerin der schwedischen Polizei ins Spiel. Die Hoffnung, die Verantwortlichen zu finden und die Entführten rechtzeitig befreien zu können, lassen die Kommissarin auf Hochtouren arbeiten und dabei keine Konfrontation scheuen. Rasant erzählt, fundiert durch das Hintergrundwissen der Autorin, alles verschafft dem Leser das Gefühl, live vor Ort zu sein.

Eine erfrischend andere Ermittlerin

bingham-fiona

Eine erfrischend andere Ermttlerin

Harry Bingham: Fiona - Den Toten verpflichtet, Rowohlt TB 2018, € 9,99

In der jungen Ermittlerin Fiona Griffiths erkennt der Leser schnell, wie sehr ihr das Lebn mitspielt. Im Team darf sie nur langweile Recherche betreiben, dabei wissen alle, dass sie trotz ihrer Eigensinnigkeit eine genialem Polizistin ist. Darauf beruft sie sich auch im aktuellen Fall einer ermordeten Prostituierten und deren Tochter. Fiona ist sich sicher, mehr zu erreichen, wenn sie vor Ort recherchieren dürfte, und setzt sich über die Ansage ihres Chefs hinweg. Eine junge und unbequeme Ermittlerin steht in Harry Binghams Krimiserie im Vordergrund. Und genauso erfrischend ist sein Schreibstil, der Lust auf mehr von Fiona macht.

Wie weit gehst du, um deine Familie zu schützen?

cleveland-wahrheit

Karen Cleveland: Wahrheit gegen Wahrheit, btb 2018 € 12.-

Vivian jongliert als engagierte Spionageabwehr-Analystin zwischen Beruf und Familie, denn ihr Job verlangt ihr viel ab. Dann gelingt ihr endlich der Durchbruch, das Aufdecken einer russischen Schläferzelle. Doch ihre Euphorie wechselt schnell in jähes Entsetzen: ihr Mann, seinerseits IT-Spezialist, taucht auf einem der Fotos auf. Spontan stellt sie ihren Mann zur Rede, denn sie kann nicht an die Unmöglichkeit glauben, all die Jahre eine wunderbare Ehe mit einem russischen Agenten geführt zu haben. Ihre Welt bricht von einem Tag auf den anderen zusammen, als ihr Mann nichts leugnet, und ihr rät, ihn anzuzeigen, d.h.. ihn zu opfern. Doch Vivian kämpft verbissen mit allen Mitteln, die ihr als ehemalige CIA-Agentin zur Verfügung stehen, um ihre Ehe und damit auch ihre Familie zu retten. Ein Klick auf dem Computer hat ungeahnte Folgen. Ein Thriller mit absolutem Suchtfaktor. Denn niemand lässt sich auf einen  Kampgf gegen zwei Geheimdiensten ein...