Das Versprechen einer neuen Welt

cadence-soon

Thomas Cadène, Benjamin Adam: Soon, Carlsen Verlag 2020 € 29,00

Werden Menschen jemals den Mond besiedeln? Mitte des 22. Jahrhunderts wird Juri in einer Welt groß, in der es nur noch wenige Menschen, verteilt auf sieben Städte, gibt. Seine Mutter steht im Zentrum der lang vorbereiteten und politisch kritisch diskutierten Mondmission Soon. Moon-Soon: Die Menschen wollen den Mond besiedeln, neuen, verheißungsvollen Lebensraum schaffen. Eine Mission ohne Rückfahrkarte, bei der die Mutter ihren Sohn zurücklassen wird. In detailgenauen Rückblicken wird das Geschehen auf der Erde bis in diese Zukunft  im Allgemeinen und die Raumfahrt im Speziellen in einer Mischung aus dystopischem Future Fiction und Sachbuch beleuchtet. Eine faszinierende Story, ein Gedankenspiel, auf die man sich gerne einlässt.

Dragmans wahre Mission

appleby-dragman

Steven Appleby: Dragman, Schaltzeit Verlag 2021 € 29,00

Der magische Seidenstrumpf, den August  in der Sofaritze entdeckt, verleiht ihm die Superkraft fliegen zu können. Das tut er in Frauenkleidern, denn er liebt es, welche zu tragen. Es ist sein bestgehütetes Geheimnis, vor allem jetzt, wo er sich in Mary verliebt hat und Vater eines kleinen Sohnes ist. Ausgerechnet Mary fürchtet sich extrem vor Superhelden und August hat seine Frauenkleider auf den Speicher ausgelagert. Seit einiger Zeit häufen sich Morde an Transvestiten in der Stadt und seine alten Freunde, die Mädchen im Pretty Pretty, brauchen Dragmans Hilfe. In seiner genialen graphic novel inszeniert Appleby rund um Dragman die Kolleg*innen des Superheldensektors rmit überbordender Fantasie in bunter Vielfalt. Da steht Dog Girl mit ihrem guten Spürsinn Dragman zur Seite und Beliver läuft zur Höchstform auf, wenn er an sich selbst glaubt. Das wird sich fatal auswirken, nachdem er seine Seele verkauft hat und in die Fänge des dicken Fist gerät. Als Dragmans Gegenspieler segelt er in einer flachen Dose durch die Lüfte,  welche die Liebe verkündet und Gewalt bringt. Sein Gebiet ist die Einordnung von Menschen in einer machtbezogenen, konservativen Welt und der Seelenan und -verkauf. Im Rahmen der klar angeordneten Bildsequenzen entwickeln die Erzählebenen und die Einschübe von Fließtext  eine komplexe, figuren- und detailreich erzählte Geschichte, der es an nichts mangelt. Das Zusammenspiel der Superhelden, die Zwänge denen selbst sie unterliegen, die parallel laufende Familiengeschichte mit Liebe, Lüge, Geheimnissen und Ängsten. Augusts Leben bleibt auch ohne Superkräfte eine Superheldengeschichte, denn seine Mission ist es: Sein Leben in allen Facetten offen als Transvestit leben zu können. Steven Appleby ist nicht August, wie er in seinem Nachwort betont. Und doch hat auch er einmal einen Seidenstrumpf im Sofapolster entdeckt und ihn angezogen. Er weiß, wie es sich anfühlt, ein Geheimnis mit sich herumzutragen. Seit 15 Jahren lebt er seinen Transvestitismus offen aus.

Buchstabenbrücke zur persischen Poesie

walnussaugen

Walnussaugen. Deutsch-persische Lyrik, Hagebutte Verlag € 15,90 (im Buchpalast erhältlich)

Die perfekte Gedichtsammlung, um den Winter mit seinen noch vor kurzem die Stadt bevölkernden Schneemännern zu verabschieden und den Frühling mit einem lilablauen Rüschenrock, je einer weißen und roten Socke und einem gelben Kopftuch willkommen zu heißen. Und schon sind wir mittendrin in der poetischen, bild- und farbüberströmenden Welt der persischen Gedichte und ihren deutschen Übersetzungen.

Actiongeladenes Zeitspiel lässt an die Kindheit denken

wagenbreth-rueckwaertsland

Henning Wagenbreth: Rückwärtsland, Peter Hammer Verlag 2021 € 25,00

Wagenbreths plakatives Bilderkino zerlegt Ereignisse und Lebensalltag in mit fixen Vierzeilern kommentierte, markante Schrittfolgen. Zeitlose Episoden vom Tod zur Geburt wechseln mit durch Moderinsierung entschwundenen Momenten,  wie ein bullernder Kohleofen samt Kohlenmann mit beladener Kiepe. Kriege reparieren die Welt und tollkühne Abenteurer kehren wohlbehalten in den Heimathafen zurück. Fussballspiele enden immer 0:0.

Vorhang auf!

enzensberger-struwwelpeter

Hans Magnus Enzensberger, Anke Kuhl: Struwwelpeters Rückkehr, Hanser Verlag 2020 € 16,00

Doktor Heinrich Hoffmann tritt auf die Bühne. Um ihn herum wuseln quirlige Kinder, die mit ihm gemeinsam seinen Struwwelpeter inszenieren. Robert, Paulinchen, Kaspar und der Struwwelpeter spielen begeistert ihre eigenen Szenen und mischen sich in die Szenen der Anderen ein. Die neuen Reime vom Meister der Verse, Hans Magnus Enszensberger, sind leicht und wortgewandt. Hier lassen sich neue alte Wörter entdecken und so manche Redensart. Auch an Regieanweisungen felht es nicht. Kaspar verliebt sich in Paulinchen. Friedrich wird vom Hund gebissen. "Ist nur Ketchup", tönt es vom Schnürboden, als Doktor Hoffmann mit Arzttasche und Stethoskop auf die Bühne flitzt. Die Kinder beleuchten die alten Geschichten neu, finden logische Verbindungen und andere Enden. Selbstbewusst hüpft Paulinchen bei ihrem Begräbnis aus einem Loch neben dem Sarg. "Überraschung!". Sie errettet den Suppenkaspar von seinem Liebesleid. Anke Kuhl, sie hat sich mit "Lola rast" und "Alle Kinder. Ein ABC der Schadenfreude" schon oft an Kindern erprobt, die einen Text selbst in die Hand nehmen, hat dem Stück ein passendes, temperamentvolles Gewand verpasst, das eine Fülle von Inszenierungsideen bietet. So kann man das Stück eigentlich gleich auf die eigene Bühne bringen. Vorhang auf für selbstbewusste Kinder, die sich einmischen!

Vom Mensch gestaltet

steinmetz-human-planet

Georg Steinmetz, Andrew Revkin: Human Planet. Wie der Mensch die Erde formt, Knesebeck Verlag 2020 € 45,00

Es ist unser Planet, den wir in diesem großartigen Bildband bestaunen. Was für unglaubliche Formationen lassen sich entdecken bei den Aufnahmen aus Flugperspektive von George Steinmetz in geringer Höhe! Noch unberührte Natur, die von uns Menschen verwandelten Landschaften durch den Anbau von Pflanzen, durch das Gewinnen und Verarbeiten von Rohstoffen bis hin zum Städtebau früher und heute. Jedes Bild fasziniert und lässt uns staunen. Die Texte des Wissenschaftsjournalisten Andrew Revkin erklären in wertfreien, klaren und knappen Texten die Orte, ihre Besonderheiten und wie sie zu dem wurden, was wir nun betrachten.

Faszination Wissenschaft bringt den Traum zurück, Forscher*In zu werden….

koelbl-wissenschaft

Herlinde Koelbl: Faszination Wissenschaft. 60 Begegnungen mit wegweisenden Forschern unserer Zeit, Knesebeck Verlag 2020 € 35,00

„Nach einem erfolgreichen Tag haben Sie vielleicht die Welt verändert.“ – David Avnir
60 Wissenschaftler*innen plaudern aus dem Nähkästchen und dem Labor. In den Fotographien porträtiert Herlinde Koelbl die Wissenschaftler*innen gemeinsam mit der Essenz ihrer Forschung, die sie auf die eigene Handfläche geschrieben haben. In den Interviews bespricht sie mit ihren Gesprächspartner*innen u.a. die Themen ihrer Forschung, ihren Berufseinstieg und den Konkurrenzkampf in der Wissenschaft. Auch die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und die (noch) starke Dominanz von Männern in der Wissenschaft werden thematisiert. Doch unabhängig von Land und Fachgebiet – von theoretischer Physik und Mathematik über Chemie und Neurowissenschaften ist alles vertreten – sind sich alle einig: Wissenschaft fasziniert ein Leben lang.
Faszination Wissenschaft punktet durch sein außergewöhnliches Format sowie das Thema. Auf den Fotographien verbindet Herlinde Koelbl die Persönlichkeiten der Forscher*innen mit dem eigenen fachlichen Schwerpunkt. Dies geschieht in den Interviews gewissermaßen auch. Dabei gelingt es, dem Lesenden sowohl thematisch unterschiedlichste Forschungsgebiete näher zu bringen, als auch die Denkweise vieler Wissenschaftler*innen auf den Punkt zu bringen. Wissenschaft wird hier von einem abstrakten lebensfernen Gebilde zu etwas, das jeden betrifft und potenziell interessiert. Faszination Wissenschaft schafft das, was noch kein Buch versucht hat: Es räumt auf mit dem Gedanken, Wissenschaft wäre nur einem kleinen Teil der Gesellschaft vorenthalten, und nimmt jede*n mit auf eine spannende Reise – durch Labore, über Schreibtische, aufs Meer. Warum nur wollen so viele Kinder Forscher*in werden, und nur noch so wenig Jugendliche? Faszination Wissenschaft bringt diesen Traum zurück, ermutigt die, die noch unsicher sind, und erschafft neue Berufswünsche. Es öffnet Augen. Clara, 18 Jahre

Stalinistische Schreckensherrschaft

vile-itagaki-sibiro-haiku

nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2021, Jugendbuch

Jurga Vile, Lina Itagaki: Sibiro Haiku, Baobab Verlag € 25,00

Die Geschichte von Algis ist eine wahre Geschichte. Sie schildert ein dunkles Kapitel in der Geschichte Litauens. Unter sowjetischer Besatzung hat Stalin Lehrer, Intellektuelle, Journalisten und ihre Familien nach Sibirien verschleppen lassen. So auch den Vater der Autorin mit seiner Familie. Hunger,  Kälte, nichts wovon oder womit man leben konnte und schwere körperliche Arbeit brachte die Menschen in der fernen Steppe um.  Die Kinder kehrten als Halbwaisen oder Waisen zurück. Erfindungreichtum und Fantasie wärmte die Seelen. So werden die Äpfel und der Ganter Martin zum immer wiederkehrenden Mantra. Vile findet eine erstaunliche Balance zwischen Schrecken und Übetrlebenswille, sowie auch Bild und Text rasant und ausgewogen erzählen, sodass man mit Genuss eintaucht und sich schnell einlässt, auf ein lang verschwiegenes Kapitel stalinistischer Schreckensherrschaft und das Leid, das es nicht zu vergessen gilt.

Eine Straße erzählt Geschichte

rumizviaappia

Paolo Rumiz: Via Appia, Folio Verlag 2019 €25,00

Dieses Buch würde ich jedem Italienfan in die Hand geben, jedem, der gern unterwegs ist, und ebenfalls jedem, der neugierig ist und das Abenteuer sucht. Paolo Rumiz macht sich 2015 mit einem kleinen Team zu Fuß auf den Weg, um die  Via Appia zu erwandern. Kein leichtes Unterfangen, denn die schnurgerade ca. 540km lange Römerstraße muss anhand von GPS Daten regelrecht aufgespürt werden. Die Via ist eine In Vergessenheit geratene  Straße, angefüllt mit einer langen Geschichte. Mittels historischer Hintergründe, Erinnerungen von "Anwohnern" der Via und neuer Geschichten, die sich erst im Laufen auftun, wird der Leser an die Hand genommen, und ist quasi live dabei, wenn es jeden Tag aufs Neue heißt: Weiter geht's. Einblicke, Überblicke, neue Blickwinkel, damit überrascht das Buch. Die persönlich gehaltene Reportage macht Lust, selbst durch Italien zu streifen und auf Entdeckungstour zu gehen.  Ein wahrer Lesegenuss und jede Menge Information über Italien, der Geschichte des Landes und den Menschen seiner Regionen.

Eine Liebeserklärung an das Gehen

sauer_draussengehen

Christian Sauer: Draußen gehen, Verlag Hermann Schmidt 2019 €29,80

Ein Buch vom Gehen, Halten und Weitergehen. Vom Rasten, Ruhen und sich Verirren. Oder aber vom Umkehren und Heimkehren. Gehen hat viele Seiten. Gehen bringt dem Menschen die Natur näher. Gehen war früher anders als heute. Christian Sauers Buch ist eine Liebeserklärung an das Gehen und zugleich ein Plädoyer. Wer nach draußen geht, egal, ob 15 Minuten um den Block oder ein paar Stunden im Grünen, bekommt den Kopf frei und tritt in Resonanz mit der Natur. Ein simples Rezept mit großer Wirkung für den Geist, besonders in der heutigen schnelllebigen Zeit,  die Viele am Computer sitzend verbringen. Der Leser wird auf mehrfache Weise durch das Buch geführt: Da finden sich einprägsame Zitate, die eine Seite zieren, ruhige abstrakte Landschaftsillustrationen, persönliche Erlebnisse des Autors mit dem Gehen, und dazu - wie ein roter Faden - die Sache selbst. Gehen in all seinen  Formen, mit all seinen Höhen und Tiefen, Gehen in der Ebene oder auf dem Grat.  Das Buch, das aktuell mit dem Preis der Stiftung Buchkunst zu einem der 25 Schönsten Deutschen Bücher 2020 ausgezeichnet wurde, rückt den inspirierenden Zauber des Gehens in den Fokus und kann nicht anders, als den Leser nach draußen zu locken.

Vom Glück des Bewahrens

harding-teckentrup-sommerhaus-see

Thomas Harding, Britta Teckentrup: Sommerhaus am See, Jacoby & Stuart 2020 € 15,00

Auf dem Cover wetteifert das schlichte Holzhaus in seiner Schönheit mit der frühsommerlichen Farbenpracht der Natur. Die mosaikverspielte Tür- und Fensterfront strahlt in der Sonne. Seine Terrasse öffnet sich einladend zum Wasser. Hier, im Grünen, möchte man wohnen. Doch die Bewohner des Hauses, eine Familie mit vier Kindern, hetzen schattengleich, gebeugt und bepackt durch das hohe Gras aus dem Bild. Die Geschichte dieses Hauses beruht auf wahren Begebenheiten.

Osterspecial: Quint Buchholz. Wir versenden signierte und mit einer kleinen Zeichnung versehene Exemplare

buchholz-zeit

Quint Buchholz: Alles hat seine Zeit, Hanser Verlag 2020 € 16,00

Signierte Exemplare sind nur telefonisch oder über eine Mail an den Buchpalast erhältlich!
Die Verse im Prediger Salomo gehören zu den schönsten und berühmtesten Stellen der Bibel: „Alles hat seine Zeit. Und jedes Tun unter dem Himmel hat seine Stunde …“ Die Sätze schenken zu unterschiedlichsten Anlässen Trost und Zuversicht. Längst zählen sie zu den klassischen Weisheitstexten der Menschheit. Quint Buchholz stellt diese vertrauten Zeilen in überraschende Zusammenhänge: Zu „Weinen hat seine Zeit“ setzt er einen einsamen Jungen auf ein seltsam verdrehtes Haus. Neben „Lachen hat seine Zeit“ lässt er einen Mann in seinem Motorboot einen Salto schlagen. Ein Meister der Bilder lädt ein, den alten Text mit neuen Augen zu sehen. Eine Anleitung zur Gelassenheit.

Wunder der Natur

wolfe-himmel-nah

Gregory McNamee, Dem Himme so nah, Knesebeck Verlag 2019 €45,00

Bäume, die Leben spenden, Geschichten erzählen und voller Mythen stecken. Nie waren Bäume mehr in unserem Fokus. Nie waren sie bedeutsamer für das Überleben der Menschheit. Dabei dienen sie den Menschen bereits seit Urzeiten als Quelle für Nahrung, Werkzeug, Kleidung, Schutz und zum Zeichen der Verehrung. In diesem einzigartigen Bildband reist man mit den Bäumen um die Welt , oder besser mit dem Auge des vielfach ausgezeichneten Fotografen Art Wolfe. Eindrucksvolle Aufnahmen von außergewöhnlichen Bäumen, von Wurzelwerk, Blätterwäldern und dem Holzstamm, so nah, dass man ihn gefühlt mit der Hand anfassen kann. Zu jeder Baumart findet sich ein einführener Text des Journalisten und Fotografen Gregory McNamee, der Lust macht auf all die Wunder und Geschichten. Wie ist die japanische Kirschblüte in die USA gelangt? Was hat der Ahorn mit dem Tod zu tun? Wie kündigt die Pappel in Mexiko einen Monsunsturm an? Die Antworten erzählen Ihnen vielleicht auch die Bäume selbst.

Allein auf weiter See

usher-speeches

Speeches of Note, Shaun Usher (Hrsg.), Heyne Verlag 2019 €35,00

Allein beim Durchblättern dieses Buches bekommt man Gänsehaut. Wie ein Paukenschlag eröffnet das BIld einer Schlinge am Galgen die Sammlung von Reden, die laut Herausgeber die Welt veränderten. Das Bild, zusammen mit der Rede eines irischen Mörders, der unter dem Galgen die von Herrschern in unzähligen Kriegen in Kauf genommenen Opfer seiner Einzeltat aus Hunger und Not gegenüberstellt, ergeben ein Ganzes und lesen sich wie ein Appell an die Mächtigen dieser Welt. Etliche Seiten weiter steht die fünfzehnjährige Malala, Überlebende des Anschlags eines Taliban auf ihr Leben, als einsame Kämpferin gegen Armut und für mehr Bildung vor den Vereinten Nationen. Die Kompositionen von Bild und Text sind gut gewählt, lassen den Leser innehalten, nachdenklich werden und Weltbewegendes entdecken. In den Reden geht es um unterdrückte Minderheiten und Vorurteile, um umweltbewusstes Denken, um Künstler, die ihr Inneres nach außen kehren, um antikes Gedankengut genau wie um politisch aktuelle Themen. Shan Usher hat gut daran getan, die Archive dieser Welt für dieses Buch zu durchforsten.

Unser Sein vor der Kamera

steve-mccurry

Bonnie McCurry: Steve McCurry. A life in Pictures, Knesebeck Verlag 2018 € 75.-

Da die Mutter, früh an MS erkrankt, nur schwer für die Kinder sorgen konnte, wuchs Steve als jüngstes der drei Kinder als kleiner Wildfang und Abenteurer auf. Schon als Zwanzigjähriger, in den 70er Jahren, begann er die Welt zu erkunden. In entlegendsten Gegenden lebte er in fremden Kulturen, die damals noch ohne westlichen Einfluss waren und fotografierte die Menschen in ihrem Leben. Seine Bilder, oft von dramatischer Schönheit und respektvoller Bewunderung, eröffnen die Zwiesprache mit ihrem Betrachter durch intensivem Augenkontakt. Zwischen Ödnis, Oase und Alltag, oder dem Wüten von Krieg und Naturgewalten, ziehen sie auf seinen Fotos eloquent wortlos in Bann. Das afghanische Flüchtlingsmädchen Sharbat Gula (S 240) ging um die Welt. 20 Jahre später suchte er nach ihr, fand sie wieder, und fotografierte sie erneut. In Portfolios komponiert seine Schwester Bonnie, die sein Leben mit persönlichem Blickwinkel berreichert, Fotos zu Mut und Schlaf, sowie bisher unveröffentlichte Aufnahmen und neuste Werke. Diese einzigartige visuelle Biografie eines Fotografen mit großem Herz nimmt uns in 350 Fotos mit, auf eine packende Reise zu Leid, Stolz, Mut, Verzweiflung und Zuversicht, zu den Grundfesten menschlichen Seins, überall auf der Welt. Katrin Rüger

Faszinierend, inspirierend, informativ.

ewing-civilization

William A. Ewing, Holly Roussell: Civilization. Wie wir heute leben. Knesebeck Verlag 2018 € 55.-

Ein Blick von oben: auf vier Quadratmetern leben vier Menschen. Kochend, lesend, lernend, schlafend. Ein Blick von unten: Bewusstlos liegt die Patientin auf dem OP Tisch. Die Verkabelungen zu Hightech Apparaturen erhalten sie am Leben. Ein Blick auf Augenhöhe: Unterhalb polizeilicher Schutzschilde stehen zwei Kinder. Weinend. Die Polizisten versuchen einen Strom von Flüchtlingen, die über eine Grenze drängen wollen, aufzuhalten. Wieder Vogelperspektive: Stille. Transportwege in der Landschaft bilden bizarre Formen des Fortschritts. Das Wort Zivilisation ist nicht leicht zu fassen.

Eine starke Frau, eine starke Stimme, ein engagiertes Leben

evans-rosa

Kate Evans: Rosa. Grahic Novel über Rosa Luxemburg, Dietz Verlag 2018 € 20.-

Gelungen erzählt diese graphic novel von der Geburtsstunde sozialistischen Denkens und Strebens im 19. und beginnenden 20. Jahrhundert und erzählt von Menschen, die den gesellschaftlichen Um- und Aufbruch dieser Zeit gestalteten:  Clara Zetkin, Karl Kautksy, Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg. Eine körperlich kleine Frau, die sich kurzerhand und fest entschlossen die Weltbühne neben den Männern eroberte, mit Doktortitel, sprachversiert, kampfbereit und trotz körperlicher Beeinträchtigung und zahlreicher Gefängnisaufenthalte von sonnigem, das Leben genießenden Gemüt war. Mit vielen Originalzitaten und -textpassagen taucht der Leser in die Gedankenwelt Rosa Luxemburgs ein. Die Umsetzung dieser mitunter trockenen ökonomischen Schriften in Bildgeschichten lässt staunen. Auch wird dem Leser bewusst, wie genau Luxemburg mit ihren Zukunftsvisionen den Zustand unserer heutigen Welt trifft. Ein sorgfältiger Anhang führt zu Luxemburgs Schriften, denen die Textpassagen in dieser graphic novel entnommen wurden und zu weiteren Buchempfehlungen. Ein schöner Einstieg, der Lust auf mehr macht.

Hausgemachte Inspiration

speisekammer-kopie

Lisa und Monica Eisenman: Die Speisekammer, Hölker Verlag 2018 € 36.-

Von Brot und Käse bis Gewürzmischungen und Fonds. Gesalzen, gepökelt, gebeizt oder milchsauer gegoren. Sogar Tofu kann man hier selber machen. "Tu deinem Leib etwas gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen", sagte schon Teresa von Ávila. Dieses Buch ist ein wahrer Gaumengenuss und ein verfühhrerischer Augenschmaus, bei dem man im Geiste gleich seine eigene Vorratskammer erschafft oder die Einmachgläser neben den Herd stellt. Ob frische Zutatenarrangements oder Haltbargemachtes, das skandinavische Flair lichter Blautöne und die leuchtende Farbenpracht mattiert gedruckter Foodfotokunst bereichern in stimmiger Geschmacksintensiät die Sinne. Die Autorinnen schaffen im  Einklang mit der Natur einen inspirierenden Ruheraum, indem man ihrer Liebe zu den Lebensmitteln und Selbstgemachtem nachspüren kann. Wer hätte nicht Lust, sich darin einzurichten.

Originelle Restauration

aaron-papierkorb-kopie

Aus dem Papierkorb der Weltgeschichte. Unglaubliche Briefe gesammelt von Aaron Aachen (Archivar), Jacoby & Sturart 2018 € 24,00

Zu schön, um wahr zu sein. Könnte es möglich sein, dass bei der Renovierung einige der interessantesten Schriftstücke berühmter Persönlichkeiten unter den Tisch gefallen sind? Mit meisterhaftem handwerklichen Geschick hat sie uns der Archivar Aaron Aachen hier in intellektueller Verspieltheit zusammengetragen und restauriert: die Gourmettestanfrage Tim Mälzers für seine Schülerzeitung bei McDonalds, die Erkundigungen Kafkas in Traumfragen bei Freud, das Telegramm Kaiser Wilhems II an die Redaktion des Meyerschen Konservationslexikon. Ein wundersames, witziges Gedankenspiel. So hätte es eben auch gewesen sein können.

172 Schlüssellochgeschichten

galeano-frauen

Eduardo Galeano: Frauen, Peter Hammer Verlag 2017 € 22.-

Aus Todesangst entstand die Kunst des Erzählen und die Mutter aller Geschichtenerzähler war Scheherazade. Auch Eduardo Galeano beherrscht die Kunst des Erzählens, ohne jemals zu langweilen. Seine Miniaturen erzählen von Frauenschicksalen über vier Jahrhunderte. Galeano umspielt ihr Wirken, ihr Denken, ihre Einsamkeit, ihren Schmerz, ihren Protest, ihre Diplomatie, ihre Kunst, ihren Mut, ihren Stolz und vor allem ihre standhafte Überzeugung etwas ändern zu können. Dafür setzten sie oft ihre Freiheit, ja ihr Leben aufs Spiel. Einige Namen kennt man gut, von anderen, vor allem lateinamerikanischen Frauen hat man noch nie etwas gehört. Die 172 Schüssellochgeschichten sind ein verführerisches Entrée oder das perfekte Betthupferl für 172 Abende.

2017er Spätlese von sonnengereifter Strahlkraft, unwiderstehlich poetisch im Abgang

steinaecker-yelin-sommer

Thomas Steinaecker, Barbara Yelin: Der Sommer meines Lebens, Reprodukt 2017 € 20.-

Schwerelos und gehaltvoll zugleich präsentiert diese Graphic Novel die letzten Tage der Gerda Wendt. Ihren Gedankenstrom zurück in ihr gelebtes Leben verweben die Autoren auf allen Ebenen in Bild und Text absolut beeindruckend mit der Gegenwart, sodass eine kunstvolle Einheit entsteht. Wen wundert es, dass zwischen Ruheräumen und Träumen die Welt in den wichtigsten Momenten auch mal Kopf steht. Eine Lektüre zum Staunen und Innehalten.

Der Zauber der blauen Stunde

buchholz-sonne

Dorothée Kreusch-Jacob, Quint Buchholz: Sonne, Mond und Abendstern, Hanser Verlag 2017 € 24.-

Kostbar für alle ist der Moment, in dem die Nacht den Tag umfängt. Die blaue Stunde birgt so manchen Zauber und lässt den Menschen innehalten. Erst wenn die Eltern zur Ruhe kommen, finden auch die Kinder den Schlaf. Dieses Buch ist ein musikalisch, literarisch und künstlerischer Schatz zur Blauen Stunde. Es regt zum Singen an, egal wie tonsicher man trifft, entschleunigt und darf in keinem Kinderzimmer fehlen. Quint Buchholz und Dorothée Kreusch-Jacob erzählten an diesem Abend von ihrer Kunst, von Lyrik und Musik zur Blauen Stunde und von der Bedeutung von Abendritualen. Sie gaben Kostproben an der Gitarre  und von Texten aus ihrem neuen Buch „Sonne, Mond und Abendstern“.

Märchenhafter Wagemut

torseter-bruder

Deutscher Jugendliteraturpreis im Bilderbuch, 2018

Oyvind Torseter: Der siebente Bruder oder das Herz im Marmeladenglas, Gerstenberg 2017 € 26.-

Wie fühlt man sich, wenn man als Jüngster mit seinem Vater allein gelassen wird? Das frage ich mich auch! So geht es dem Jungen, der von seinen sechs Brüdern allein gelassen wird. Sie ziehen in die Welt, versprechen dem Jüngsten aber, ihm auch eine Prinzessin mitzubringen. Als seine Brüder jedoch nicht kommen, macht er sich auf den Weg, sie zu suchen. Mit seinem Pferd erlebt er eine aufregende Reise zu dem verzauberten Schloss, wo seine Brüder von einem Troll gefangen gehalten werden. Gefahren nimmt er gechillt entgegen. Zum Glück gibt es noch eine Prinzessin, die dem Jüngsten im Schloss mit vielen Tricks hilft, sie zu befreien.

Historisch und literarisch sensationell

frenkel-haupt

Francoise Frenkel: Nichts, um sein Haupt zu betten, Hanser Verlag 2016 € 22,00

1943 geschrieben und veröffentlicht, auf einem Flohmarkt in Nizza wiederentdeckt, 2015 in Frankreich neu aufgelegt und in diesem Jahr erstmals ins Deutsche übersetzt: Francoise Frenkel, eine junge polnische Jüdin, die in ihrer Begeisterung für die französische Literatur 1921 die erste französische Buchhandlung in Berlin eröffnete, erzählt von ihrem Leben. Ihrem erfolgreichen Engagement für die Literatur wird 1939 mit der Machtergreifung der Nationalsozialisten ein Ende gesetzt. Sie flieht nach Paris und von dort aus quer durch Frankreich bis nach Nizza. Hier erlebt sie sowohl die Nöte des Überlebens im besetzten Frankreich als auch die couragierte Hilfsbereitschaft in der französischen Bevölkerung. Der Leser folgt gebannt ihren Beobachtungen in Freiheit, im Versteck, auf der Flucht, im Gefängnis. Beim 3. Versuch wird ihr die illegale Überquerung der Grenze in die Schweiz gelingen, gleich danach hat Francoise Frenkel das vorliegende Buch verfasst. Ein außergewöhnliches Zeugnis, ein historisch und literarisch sensationeller Fund.

 

Literat trifft Philosoph

kköhlmeier liessmann adam

M. Köhlmeier/ K. P. Liessmann, Wer hat dir gesagt, dass du nackt bist, Adam? Hanser 2016 € 20,00

Das Buch trägt den Untertitel ´Mythologisch-philosophische Verführungen`, und das ganz zurecht. Denn mich hat allein der Titel neugierig gemacht und verführt, zu dem Buch zu greifen. Und damit wäre ich schon beim ersten Schlüsselbegriff, dessen sich die beiden Autoren annehmen: die Neugier. Während Michael Köhlmeier die biblische Geschichte vom Sündenfall im Paradies dem Leser noch einmal mit seinen Worten nahe bringt, philosophiert Konrad Paul Liessmann quasi über die Lust auf Neues, sich über Verbotenes hinwegzusetzen, angestachtelt von der Neugier. Aber - so sagt er - wer neugierig ist, muss mit allem rechnen, genau wie Adam und Eva im Paradies. Zwölf  Begriffe werden dem Leser auf diese Weise in fast spielerischen Form dargereicht, von Schicksal, Rache, Macht über Schönheit oder das Ich. In jedem Kapitel begegnet der Leser Mythen, Sagen, Märchen oder biblische Geschichten. Und kommt möglicherweise ins Staunen, wo sich die großen Lebensthemen darin verbergen. Dieses Buch ist eindeutig etwas für neugierige Entdecker.

Literarische Paarungen

tania schlie schreibende paare

Literarische Paarungen

Tania Schlie, Schreibende Paare, Thiele Verlag 2016 € 25,00

Wer kennt es nicht, das wohl berühmteste Literatenpaar Jean Paul Sartre und Simone de Beauvoir? Sie waren nie verheiratet, haben sich respektvoll gesiezt, lebten nie zusammen, waren ihre strengsten Kritiker und doch haben sie sich viele Jahre gegenseitig beflügelt. Das und vieles mehr erfährt man in Tania Schlies Buch über Sartre und Beauvoir in dem Kapitel ´Die Hälfte von... ein Leben lang`. Es ist nur ein Kapitel von sieben, in denen der Leser für einen kurzen Moment hinter die Fensterscheiben der berühmten Paare wie Martha Gellhorn und Ernest Hemingway, Ingeborg Bachmannn und Max Frisch oder Bettine und Achim von Arnim blicken darf. Dabei geht es der Autorin einzig um die Beweggründe ihres Miteinander im Bezug auf das Schreiben. Die interessante Kapitelzusammenstellung, das hervorragende Bildmaterial, die vielen kleinen Anekdoten und Hintergründe zu den großen Werke ihrer ausgewählten Paare machen dieses Buch zu einem einzigartigen Lesevergnügen. Was es für einen Schriftsteller bedeutet, nicht allein zu sein mit seinem Schaffen, welche Probleme es mit sich bringt, wie man sich reibt oder weitertreibt... darüber kann in diesem wunderbaren Buch nachgeblättert werden.

Auf kreativer Jagd nach Inspiration

niemann-sunday-sketching

Christoph Niemann: Sunday Sketching, Knesebeck 2016 € 34,95

Auf den ersten Blick ein Fotoapparat, auf den zweiten ein offenes Tintenfässchen, durch das der Betrachter die Welt sieht. Nichts könnte passender sein, für einen Band des Künstlers Christoph Niemann. Seine Striche lässt er flächig aus Pinseln oder punktgenau aus Stiften und Federn laufen, mal komponiert er Flächen dazu, einen Alltagsgegenstand.  In minmalistischer Sparsamkeit blickt Christoph Niemann mit seinen kunstfertigen Sketchen auf die Welt. Elf Jahre lebte er in New York, arbeitete für The New York Times Magazine, zeichnete dort die Kolumne abstractsunday  und gestaltete Cover für The New Yorker. Heute lebt der gebürtige Süddeutsche in Berlin. Sunday Sketching erzählt von seinem Leben, seiner Arbeit als Künstler, seinen Zweifeln, seiner Angst sich nicht immer wieder neu erfinden zu können. "Mit Kreativität kann man nicht effizient sein", sagt er. Es bedarf Raum für Fehler und gerade wenn es gut läuft, sollte man die Richtung wechseln. Und nicht zuletzt muss man immer wieder das Sehen üben und den Blick neu öffnen. Dieser Band umfasst Werke aus allen Epochen. Auf jeder Seite ein eigenständiges Kunstwerk und doch, in seiner Gesamtheit ein visuelles Seelenleben, das zu faszinieren und inspirieren vermag.

In der Welt zuhause

jungmaier-sommernomaden

Marianne Jungmaier: Sommernomaden, Kremayr & Scheriau 2016 € 19,90

Marianne Jungmaier hat einen ganz eigenen Ton gefunden, den sie ihrer Ich-Erzählerin als Handwerkszeug gibt. "Ich" ist auf der Suche: nach sich selbst, nach Menschen, die sie berühren in vielerlei Sinn, nach Vertrautem und Neuem, nach Liebe und Unabhängigkeit. Sie reist durch die Welt mit offenen Sinnen, sich selbst und andere beobachtend. Ein inspirierendes Buch über und für Menschen, die gerne unterwegs sind, die die Freiheit lieben und ihre Gefühle leben.

Lyrik bis ans Lebensende

westera-ueberall

 Bette Westera, Sylvia Weve: Überall & Nirgends, Susanna Rieder Verlag 2016 € 25.-

2016 wurde der einzigartig schöne Lyrikband zu unserem Palastschatz des Jahres. Diese inspirierende wie berührende Sammlung von Gedichten bis zum Lebensende fasziniert durch die überaus abwechslungsreichen wie kunstvollen Blickwinkel, bei denen jeder Betrachter dieses Buches sogleich mindestens ein Lieblingsgedicht findet und das Bedürfnis verspürt, sich über das oft so gern umschiffte Thema auszutauschen. Der Buchpalast hatte Bette Westera zu Gast. Sie präsentierte die Gedichte im niederländischen Original, gesungen zur Gitarre. Die deutsche Übersetzung sprach der Verleger Johannes Rieder.