Articles Written By: Katrin Rüger

Katrin Rüger

About Katrin Rüger

Spezialistin des Kinder- & Jugendbuches

Abenteuer Hinterhof in Coronatimes

prassler-hinterhoftage

Anna Maria Praßler: Hinterhoftage, Klett Kinderbuch 2021 € 15,00

Draußen herrscht "Krönchen", die Schule findet am Tabet statt, Papa ist neuerdings daheim und Mama hat als Ärztin viel zu tun. Ein Kanninchen wird angeschafft, doch als der Hometrainer geliefert wird, büxt es aus. Auf der Suche nach Hannibal im Hof lernt Maya Niko besser kennen. Beide gehen in die gleiche Klasse, hatten aber bisher nicht viel miteinander zu tun. Praßler spürt dem ab- und eingeschlossene Leben in Coronatimes nach und lässt den begrenzten Raum einer Mietgemeinschaft lebendig werden. Ermutigend bleibt: Kinder sind anpassungsfähig und finden überall ihr Abenteuer und neue Freunde.

Teenager werden: Auf schwankendem Boden neuer Gefühle

dasnes-regenbogentage

Nora Dasnes: Regenbogentage, Klett Kinderbuch 2021 € 18,00

Tuva ist 12. Ihr Tagebuch  beginnt sie nach den Sommerferien mit Schulanfang, der vieles verändert. Zwischen den drei besten Freundinnen Linnéa, Bao und Tuva herrscht eine seltsame Stimmung.  Linneá hat sich in Martin verliebt. Neugier, Anziehung, Missverständnisse und das Gefühl zurückgesetzt zu werden, machen sich unter den Mädchen breit. Tuva sortiert die neuen Gefühle, die sie beherrschen. Sie will den Zirkus mit dem Verliebtsein nicht mitmachen und doch ist da dieses neue Mädchen im Orchester, dass es Tuva angetan hat. Tuva schreibt, malt und zeichnet, kommentiert, schickt und bekommt Handynachrichten oder sitzt bei ihrem Papa, der ihr wohltuende Rückendeckung gibt, bis Tuva es wagt Mariam anzusprechen und mit ihr eine Playlist zu teilen. Illustrativ variantenreich, für alle Fans der Mira Comics.

Neuanfang und kluge Entscheidungen

zeevaert-mika

Sigrid Zeevaert: Mika, Tony und Jack, Tulipan Verlag 2021 € 14,00

Wieder sind Mika und Papa umgezogen. Zu Greta. In der Schule muss Mika neue Freunde suchen. Tony und Jack scheinen ein großartiges Team. Mika ist glücklich, als sie ihn am Nachmittag einladen, die Gegend zu erkunden und in seinem Bauch beginnt es zu kribbeln, als er sich vorstellt, eine Nacht mit ihnen in der alten Fabrik zu verbringen. Unerlaubt und ungefragt. Von zu Hause ausgebüxt. Doch wie sie dort ankommen ist ihr Schlafplatz schon belegt und Jack schwört Rache.

Vier Schwestern auf sich allein gestellt

horvath-marthas-boot

Polly Horvath: Marthas Boot, Freies Geisteleben 2021 € 18,00

Die McCready Schwestern, Fiona 14, Marlin 12, Natascha 10 und Charlie acht, sind entlegene Wohnorte gewöhnt. Die Fahrt zu ihrer Tante, die alle vier endlich adoptieren möchte, führt an den Rand der Welt. Leider verstirbt sie kurz vor ihrer Ankunft. Unberirrt nimmt die anpackende Fiona das Leben der vier Mädchen in der Villa die Hand und sucht nebenbei einen passenden Vormund. Der einzige in der Nähe wohnende Erwachsene ist der kauzige und barsche Al in seinem Bauwagen. Er war Journalist und Schriftsteller und hat sogar einen Bestseller über das ungwöhnlich selbständige Leben ihrer Tante geschrieben. Der Rechtsberater Mr. Pennypacker, der die Kinder ständig mit Forderungen triezt und sich mit Al beharkt, hatte auch ein Auge auf die ledige Tante geworfen. Bald zählen die nette Schulleiterin und ein Bärenschützer zu den regelmäßigen Gästen. Ebenso Bär Billy. Ein einfühlsamer Kinderoman in kleinem Personenkreis, der die Menschen ergründet und immer näher zusammenrücken lässt, denn jede Schwester  brilliert mit dem, was ihr liegt und was ihr Freude bereitet. Ergreifend.

Samstag, 18.9. 2021 17:00 Uhr: Ayeda Alavie – kurze Prosa, persische Lyrik & Lieder

alavie-bild

Ayeda Alavie: Ein Bild von mir, Hagebutte Verlag 2020 € 15,00

Kurzgeschichten. 2020 ausgezeichnet als ein der 10 besten Büchern aus Independent Verlagen
Am Anfang ist alles weiß. Wie weißes Papier. Wie Neuschnee.
Dann wird allmählich alles zerknittert und zertreten.
Durch liederliche Worte und Schritte.
Zitat aus Alavie: Ein Bild von mir
Eine Badewanne füllt sich mit dem salzigen Wasser des Kaspischen Meeres. YouTube-Videos versetzen uns mitten in die Demonstrationszüge der Grünen Revolution. Und ein Hocker beim Fotografen wird zum Drehpunkt einer Kindheit unter dem Kopftuch. Ayeda Alavies Kurzgeschichten berichten über den Ersten Golfkrieg und die islamische Revolution im Iran, erinnern sich an die Kindheit, tauchen in Träume und Gedankenströme. In klarer Sprache schreibt sie auch über die Ein­drücke in Deutschland und über die neue Sprache, die sie hier gefunden hat.

Sommerlicher Mut, den eigenen Weg zu gehen

kaurin-sueden

nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2021, Kinderbuch

Marianne Kaurin: Irgendwo ist immer Süden, Woow Books, 2020 €15,00

Ina kann mit ihren Klassenkamerad*innen nicht mithalten.Sie lebt mit iIhre Mutter in einer Sozialbauwohnung am Existenzminimum. An einen Urlaub im Ausland ist nicht zu denken, daher erfindet Ina im Klassenchat ihre Reise in den Süden. Voller Fantasie münzt sie Fotos aus einem Wellness Hotel für den Chat um. Eine Notlüge zieht die nächste nach sich. Seit kurzem ist Vilmar in ihre Siedlung gezogen. Nach dem Sommer er in ihre Klasse kommen. Er hat sich im Keller einer alten Hausmeisterwohnung sein Revier geschaffen.

Auf den Spuren des Paragraphen 175

nessensohn-mut

Hansjörg Nessensohn: Mut. Machen. Liebe, Ueberreuter Verlag 2021 € 18,00

Deutschland Anfang der 60er Jahre: Helmut und Marlene haben sich verlobt. Marlenes Vater schafft ihr trautes Heim. Das Aussteuergeschirr darf auf der Einweihungsfeier zum ersten Mal benutzt werden. Einer glücklichen Zukunft mit Kindern steht nichts im Wege, wären da nicht die Bilder und Träume, die Helmut verfolgen. Sein Freund Gerdi versucht ihn mit unzüchtigen Handlungen vor der Ehe zu locken, derweil Martin knallhart Jagd auf Männer macht, die sich mit Männer treffen.

Toxischer Sommernachtstraum

rosoff-sommernachtserwachen

Meg Rosoff: Sommernachtserwachen, Fischer Verlag 2021 € 15,00

Im familiären Sommerhaus am Meer liegt das Versprechen eines großartigen Sommers. es ist ein magischer Ort, an dem alle unbeschwert glücklich sein können, bis Freunde der Familie zwei Jungs, Kit (16) und Hugo (18) bei sich beherbergen. Mattie, die jünger Schwester der Erzählerin ist wie geschaffen für den überirdisch hübschen Kit. Eine vorprogrammierte Liebesgeschichte, die jedoch bald seine scharfen Ecken und Kanten offenbart, denn Kit birgt Gefahr. Er ist ein Spieler, der sich alles, jede und jeden nimmt, der ihm verfällt. Der magische Sommer wird toxisch und bringt mehr Erkenntnisse und Veränderungen für die jungen Erwachsenen, aber auch Erwachsenen, als allen lieb sein wird.

Ein Leben für das Meer

wel-seesucht

Marlies van der Wel: Seesucht, Verlag Mixtvision 2021 € 20,00

Jonas wird am Meer groß. Mit zwei Jahren fällt er das erste Mal hinein und entdeckt sein Element: das sanfte Schaukeln der Wellen, den Tanz mit den Fischen. Doch da er ein Mensch ist, wird er wieder hinausgezogen. Mit acht Jahren sticht er im Regenschirm in See, mit 18 ist eines ein selbstgezimmertes Holzfass mit Schnorchel. Immer verwegener werden seine Tauchgeräte.

Wider den Geschlechterklischees

stuart-schatten-pink

Scott Stuart: Mein Schatten ist pink, Coppenrath Verlag 2021 €15,00

Warum sollten Jungs nicht pink mögen und Mädchen vielleicht blau? Als Lieblingsoutfit für den ersten Schultag wählt der Junge in dieser Geschichte das gelbe Kleid in dem er im kurzem Röckchen mit seinem rosa Schatten durchs Haus tanzt. Damit ist er ein wenig anders als sein verwunderter Papa, der ihn aber mit Zuversicht anschaut, denn vieles ist ja nur ein Phase. Das Wohlfühlgefühl des kleinen Jungen verfliegt, als wird er von seinen Klassenkameraden angestarrt und ausgelacht wird.

Kinder wollen alles wissen

lagercrantz-zwei

Rose Lagercrantz, Rebecka Lagercrantz: Zwei von jedem, Moritz Verlag 2021 € 14,00

Wie wenige Worte tief in die Kinderseele blicken lassen können, stellt die schwedische Autorin Rose Lagercrantz in ihrer „Dunne-Reihe“ unter Beweis. Nun legt sie erneut einen Kurzstreckenleser vor, eine behutsam, ungeschminkt erzählte Geschichte, mit der sie auf ihre eigene Familiengeschichte zurückblickt. In „Zwei von jedem“ lernen wir Elias und Lulinke kennen. Zwei Kinder, die Freunde werden, später Liebende und ein Paar, Eltern einer nächsten Generation Kinder, einem Mädchen und einem Jungen.

Die kunstvolle Bauweise unserer Sprache

rieder-hunde-futur
Header: © Rieder, Hunde im Futur, Illustration Adriana Craciun

Susanna & Johannes Rieder: Hunde im Futur, Susanna Rieder Verlag 201 € 25,00

Am Anfang war das Wort und es heißt Substantiv. Einladend hell leuchtet uns das Wort entgegen, die Großbuchstaben wirken wie auf den orangen Grund gestempelt. Das überdimensionierte, schwungvolle S beansprucht die ganze linke Tür, der Rest des Wortes und seine knappe Erklärung findet auf der rechten Tür genügend Platz. Das Öffnen dieser Seite mit ihren zwei Flügeltüren fühlt sich magisch geheimnisvoll an.

Aus dem Meer gefischt

franz-calypsos

Cornelia Franz: Calypsos Irrfahrt, Carlsen Verlag 2021 € 12,00

Langweiligster Urlaub aller Zeiten, befürchtet Oscar, da seine Eltern vier Wochen mit ihm in einem Segelboot über das Mittelmeer schippern wollen.  Doch dann entdeckt er den Rettungsring im Wasser und seine Eltern helfen zwei Flüchtlingskindern aus dem Kongo an Bord. In allen Häfen, die sie anlaufen, möchte niemand die Kinder aufnehmen. Nala und Moh bleiben länger und länger an Bord. Von ihren Erlebnissen erfahren wir in ihren kurzen, kursiv gesetzten Gesprächen, welche die beiden in ihrer eigenen Welt lebendig werden lassen.

Spiel der Vorstellungskraft

macfarlane-berge

Robert Macfarlane: Berge im Kopf. Geschichte einer Faszination, Verlag Matthes & Seitz 2021 € 34,00

"Vor drei Jahrhunderten hätte man es noch für Wahnsinn gehalten, auf einen Berg zu steigen und dabei sein Leben zu riskieren." Zitat: Macfarlane, Berge im Kopf
MacFarlane nimmt uns mit auf eine ungewöhnliche Reise, eine Reise zur Kraft menschlicher Vorstellung, zur Suche nach einem unberührten, erhabenen Sehnsuchtsort, zum herausfordernden Spiel mit der Angst. Wir folgen ihm auf sprachlich klarer, unprätentiöser und direkter Route zu verschiedensten Gipfeln dieser Welt. Mal an den Fuß der Berge, mal auf Gletscher, Grate oder an steile Wände. Dabei untersucht und zitiert er historische Reiseberichte auf der Suche nach Aspekten von Beweggründen und Gefühlsempfindungen der Abenteurer. Den historischen Blick gleicht er mit eigenen Erfahrungen ab. So bleiben wir hautnah im Geschehen und erfahren von der geologischen Suche nach dem Ursprung der Berge, der Faszination und Schönheit des ewigen Eises und dem Run auf die Gletscher in der Mitte des 19. Jahrhunderts. Am Berg kann man viele Tode sterben. Doch die Anziehungskraft der Berge nimmt stetig zu. Nicht zuletzt spielt immer wieder die Zeit eine wichtige Rolle im Geschehen. Die Gedanken Macfarlanes reflektieren zahlreiche Aspekte, welche die Berge in ungwohntem Licht erscheinen lassen. Ein Buch für Bergliebhaber und -kenner und alle, die vom Blick der Menschen auf die wilde Natur fasziniert werden möchten.

Der unterhaltsamste Reiseführer zum eigenen Land

volk-deutschland

Pia Volk: Deutschlands schrägste Orte, C.H. Beck Verlag 2021, € 20,00

Die Geografin und Ethnologin Pia Volk reist gern. Als ihr Covid 19 die Welt in weite Ferne rückte, entdeckte sie Deutschland. In ihrem Buch „Deutschlands schrägste Orte“ bietet sie Mitreisegelegenheit zu 53 Orten, die man nach der Lektüre sofort besichtigen möchte. Ein Ort, der mit konvertierten Bibern aufwartet, ist in keiner digitalen Karte verzeichnet. Für die Besichtigung der Megalithgräber muss man das Internet zu Schießübungen befragen, da man einen Truppenübungsplatz durchwandert. Wie kommt  ein Kronleuchter in der Kanalisation und weshalb wurden in DDR-Zeiten in Klein-Glienicke Leitern angekettet? Eloquent belebt Volk ihre kurzen Episonden, die sich auch wunderbar zum Vorlesen eigen, mit geografischen und historischen Details, würzt hie und da mit technischem Wissen und gesellschaftlicher Lebensart. Man folgt der Reiseführerin mit staunender Neugier.

Hundeabenteuer am Ufer der Oder

muser-nuschki

Martin Muser, Tine Schulz: Nuschki, Carlsen 2021€ 11,00

Bei einem Ausflug auf der Oder verschlägt es Nuschki, den dreibeinigen Hund, von der polnischen auf die deutsche Seite des Flussufers. Mit Hilfe des Polizeihundes Derrick und der Ratte Helga findet er wieder zurück in sein kleines Dorf Cedynia zu seinem kleinen Menschenherrchen. Antek. Antek ist sechs und begleitete zwei Freunde auf einer gefährlichen Floßtour. Sie sind zwei geliebete Randfiguren aus "Kannawoniwasein", Teil zwei, in dem Jola Finn in den Ferien zu sich nach Polen eingeladen hatte. In diesem Spinoff erzählt Muser von der abenteuerlichen Rückkehr des dreibeinigen Hundes, von Derrick, der sich auf der deutschen Seite der Oder gut auskennt und sehr hilfsbereit ist. Da kann man den Putzlappengeruch aus seinem Maul schon aushalten. Die pfiffige Helga rundet die kleine Tierkarawane ab, die Tine Schulz in Fotos der Oderregion gezeichnet hat. So ist Nuschki eine nette, leicht lesbare Hundegeschichte, die zu Herzen geht und mit Witz nicht spart, aber auch ein kleiner Reiseführer fürs Oderflussufer bei Hohenwutzen.

Fantasieanregend

atak-piraten

Atakt: Piraten im Garten, Kunstmann 2021 € 20,00

Wenn sieben Piraten an einem Holzhaus vorbei durch den Garten schleichen ist Action vorprogrammiert. Die Anfangsbuchstaben ihrer Vornamen bilden das Wort PIRATEN. Szenenwechsel: Im Haus sitzt Emil und spielt mit Piratenfiguren, als ein lauter Knall ihn aufschrecken lässt und das Holzhaus erschüttert. Mist, ein Pirat hat einen Luftballon zertreten. Aus leise wird laut. Emil stürzt aus dem Zimmer. Es geht drunter & drüber, hinten und vorne. Rauf & runter, klein & Groß. Ein Spiel der Gegensätze nimmt im Durcheinander der Bilder seinen Lauf.

Die Schule: Der Ort, Lernen & Fantasie und das Miteinander

fiske-schule

Anna Fiske: Alle gehen in die Schule, Hanser Verlag 2021 € 14,00

In die Schule zu kommen ist ein großer Schritt im Leben. Kinder freuen sich darauf. Sie sind neugierig und haben viele Fragen. Anna Fiske erzählt vom Tag der Einschulung, vom Ablauf eines Schultages, vom Lernen und Spielen, aber vor allem von der Schulgemeinschaft. Vom Freunde finden, von Streit und Versöhnung, dem Rücksicht nehmen, dem sich Kümmern und Mitgefühl zeigen. Hinschauen und Zuhören sind gefragt, etwas alleine oder in der Gruppe machen und das Warten, bis man an der Reihe ist. Ein Schulkind werden heißt Neues probieren, die Fantasie zu benutzen und ein Selbstwertgefühl aufzubauen. All das kann man mit diesem Buch schon ein wenig üben. Hierin ist es grandios anders und nutbringender als alle anderen Sachbücher über die Schule. Sehr empfehlenswert!

Kleiner Abenteurer mit großem Herz

strubbel-kaugummiblasenduell

Pierre Bailly, Céline Fraipont: Kleiner Strubbel - Kaugummiblasenduell, Verlag Reprodukt 2021 € 10,00

Schwarz mit roter Knubbelnase und strubbelig borstigem Haar ist Kleiner Strubbel eine unvergessliche Comicfigur. In sechs Bildern pro Seite erkundet er die Welt. In jedem Band hüpft er am Morgen vom Bett ins Bad und an den Frühstückstisch, bekommt von seiner Mama den Rucksack umgebunden, einen Kuss auf die Stirn und verlässt das Haus. Am Ende jeden Abenteuers kehrt er zurück, ab in den Badewanne und an den Abendbrottisch.

Fastnacht

willmann-rascha

Julia Willmann: Rascha und die tür zum Himmel, Peter Hammer Verlag 2021 € 14,00

Aus der Sicht von Rascha erzählt Willmann voller Selbstverständlichkeit vom Lebenslauf in Raschas Familie. Das ist mal traurig, mal tröstlich und mal kribbelig vor Glück. Auch das ist eine Selbstverständlichkeit. Raschas lebt mit seiner Oma gemeinsam unter einem Dach. So ist Oma die gute Fee, wenn es um Streitschlichtung geht und das leckerste Familienessen auf der Welt. Rascha hängt sehr an ihr. Doch Oma wird alt und älter und zieht bald in eine Seniorenheim um, ins Spittel. In die Familie wird Raschas Schwester geboren und Rascha ist zum ersten mal im eigenen Kostüm und Maske auf der Fastnacht mit dabei. Ein närrisch turbulentes Ereignis mit viel Flair. Mitten in all dem wird Oma sterben und beerdigt werden. Die Geschichte ist Abschied und Neuanfang zugleich, mit starken Bildern zum Wohlfühlen und mit vile Geborgenheit erzählt.

Erst der Aufbruch macht den Rückblick möglich

stephan-weltraum

Björn Stephan: Nur vom Weltraum aus ist die Erde blau, Galiani Berlin 2021 € 22,00

Vom Rand unseres Sonnensystems zoomt sich Björn Stephan mit der Wahl seines Titels an das Leben heran. Im Zentrum seines Debüts steht die jugendliche Gegenwart von Juri, Sascha und Sonny im Jahr 1994. Sie wachsen in einem Schmuckstück sozialistischen Wohnungsbaus auf: einer am Reißbrett entstandenen, gleichförmigen Siedlung zwischen Stadt- und Waldrand. Die Zeit des Umbruchs gibt das eigentlich noch gar nicht ganz fertig gestaltete Gelände schon wieder dem Verfall preis. Von diesem ostdeutschen, jetzt bundesdeutschen persönlichen und gesellschaftlichen Wandel erfahren die Leser aus Saschas Augen. Sein Standpunkt liegt dabei schon zwei Jahre vom Geschehen entfernt.

Kleine Heldin ganz groß

meschenmoser-chick

Sebastian Meschenmoser: Chick, Thienemann Verlag 2021 € 16,00€

Das wunderbare Spiel um die Geschlechter beginnt Meschenmoser, indem ein Mann, als die Mutter der kleinen Hühnerküken, das Futter verabreicht. Chick ist, so wie alle anderen, alles andere als schick oder hübsch. Oft ist er der Letzte, so träumt er davon, Bosshahn zu werden. Ein anderes Küken, Henriette, begleitet ihn stumm bei seinen Eskapaden. Darüber vergehen die Tage und die Küken wachsen. Chicks Hahnenschrei bleibt mehr Gepiepse und Henriette öffnet zum ersten Mal den Schnabel und kräht. Kann das möglich sein? Er eine Henne und sie der Hahn? "Keine Abenteuer, keine Heldentaten?", fragt sich Chick. Plötzlich überstürzen sich die Ereignisse und was Chick spielerisch so oft geübt hat, kann sie nun einsetzen. Eine richtige kleine Heldin, eben doch. Meschenmoser zeigt erneut, wie gut er Tiere mit seinem Bleistiftstrich aufs Papier zu bannen versteht. Mutig und einfach rundum großartig.

Ein Buch zum Verlieben

walmont-vogelinsel-trischen

Anne de Walmont: Und an den Rändern nagt das meer. Sieben Monate auf der Vogelinsel Trischen, Knesebeck Verlag 2021 € 20,00

Gerade für diejenigen, welche sich bisher weder für das Wattenmeer noch für Vögel erwärmen konnten, wird dieses Buch mehr als ein unerwartet guter Urlaub werden, aus dem sie glücklich, erfüllt und erholt wieder zurückkommen werden. Anne de Walmont, Musikwissenschaftlerin, Damenschneiderin und Ornithologin nimmt ihre Leser*innen mit an einen Sehnsuchtsort, an dem uns sofort die Kraft und Schönheit der Natur umfängt: Der Vogelschutzinsel Trischen.

Perfekte Unterwegs-Lektüre

rangel-ordnung

Luciana Rangel: (fast) alles in Ordnung - está (quase) tuto bem, Hagebutte Verlag 2021 € 15,00

„Mein Leben ist wie ein Flickenteppich aus verschiedenen Stoffresten, und ich mag es so. Der einzige Teil, der nicht zusammengeschustert sein darf, sondern aus einem Stück sein muss, ist der innere Frieden. Es muss groß genug sein, um die ganze Familie einzukleiden und aus dem Rest etwas für Freunde zu schneidern.“ Zitat: Rangel, (fast) alles in Ordnung, Hagebutte Verlag
Dicht am eigenen Herzschlag führt die in Brasilien geborene und in Deutschland lebende Journalistin Luciana Rangel ihre Leser*innen in 19 Crônicas, typisch brasilianischen Kurztexten, in ihre zwei Lebenszentren: Rio de Janeiro und Berlin. Im tropisch warmen, die familiäre Sehnsucht stillenden Rio wohnt ihre Vergangenheit, 10.000 Kilometer weiter, im frostigen, gerade das Leben erfüllende Berlin, ihre Gegenwart. Rangel jongliert mit der unterschiedlichen Lebendigkeit an diesen Orten und spürt dem Gefühl von Freiheit nach. Mehr als einmal werden Koffer gepackt und kostspieliges Übergewicht, Hab und Gut, zurück gelassen. Emotionen reisen überall hin und sie wiegen. Nach zehn Jahren Abwesenheit zurück in der neuen alten Heimatstadt Rio loten Rangels Betrachtungen ihre Vergangenheit aus, das Verhältnis zum Vater, dem sie eine bewegende Hommage schreibt.

Samstag, 3. Juli 2021, 17:00 Uhr: Kunst – Susanna Partsch beantwortet 101 Fragen der Moderne

partsch-moderne
Die Kunsthistorikerin Susanna Partsch vermag ist, mit wenigen Worten komplizierte Zusammenhänge zu erleuchten. Eingängig und klar formliert sie, was wir schon immer wissen wollten. Im Rahmen von OBACHT! Kultur-im-Quartiernähert sie sich in ihrer Veranstaltung im Herbergnhof (Preysingstraße 64-70) Fragen rund zur Modernen Kunst. Dabei liebt sie es, mit ihrem Publikum in Dialog zu treten.
Welchen Zeitraum umfaßt die Moderne Kunst? Wie wird der Preis eines Kunstwerks festgelegt? Leben wir heute in der Postmoderne? Allen, die sich solche und ähnliche Fragen schon öfter stellten, ohne eine überzeugende Antwort zu finden, kommt dieses Buch zu Hilfe. Denn Susanna Partsch gibt auf die 101 wichtigsten Fragen zur Modernen Kunst informative und kenntnisreiche Antworten, die uns eine der facettenreichsten und schwierigsten Kunstepochen mit Leichtigkeit näher bringen. Aber wir wollen nichts vorwegnehmen – lesen Sie selbst, ob es heute noch eine Auftragskunst gibt, wann der Weg in die Abstraktion begann und was man unter Eat-Art versteht.   
Die Veranstaltung wird vom Buchpalast mit einem Büchertisch begleitet.

OBACHT! Kultur-im-Quartier findet im 2021 vom 1.-4. Juli statt. Es sind ca. 40 Künstler und Performer, die in Haidhausen ihrer Ateliers öffnen und auftreten. Schauen Sie vorbei!

Susanna Partsch ist promovierte Kunsthistorikerin und Autorin zahlreicher Bücher für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Für ihr Haus der Kunst erhielt sie den Deutschen Jugendliteraturpreis. Sie lebt in München.

Susanna Partsch: Schau mir in die Augen, Dürer. Die Kunst der alten Meister erklärt von Susanna Partsch, Beck Verlag 2018 € 28.-

Sie verpackt alte Meister neu und jongliert mit Rot, Blau, Gelb: Susanna Partsch ist eine Kunstexpertin für Jung & Alt. Am Autorensamstag, 3. November 2018 empfiehlt und signiert sie zwischen 11:00 Uhr und 13:00 Uhr im Buchpalast. Kommen Sie mit ihr über Kunst oder Fälschung ins Gespräch. Ihr neustes Werk "Schau mir in die Augen, Dürer" hat Weihnachtsgeschenk-Potential. Weshalb trägt Maria immer einen blauen Mantel? Wieso malte Rubens mit Vorliebe füllige Frauen? Wie lassen sich die großen Formate durch kleine Museeumstüren transportieren? Reden wir hier wahrlich über 500 Jahre alte Schinken? Die ästhetische Aufmachung dieses mit großer Liebe gestalteten Buches ist ein Hingucker. Die aktuellen Fotos von ungeahntem, musealem Treiben lassen staunen. Susanna Partschs erhellenden Erklärungen fesseln wie ein Krimi. Sie liefert wohldosierten Einblick, Aha-Erlebnis und packendes Detail in rasantem Wechsel. Ein Buch, mit dem man gleich ins nächste Museum laufen möchte.

Esther und Salomon

Elisabeth Steinkellner: Esther und Salomom, Tyrolia Verlag 2021, 19,95

In dem Buch geht es wie der Titel schon verrät um Esther und Salomon. Esther ist ein Mädchen, das mit ihrer Familie eigentlich einen entspannten Urlaub am Meer machen will. Doch ihre Eltern streiten sich praktisch durchgehend. Zum Glück lernt sie durch ihre kleine Schwester Salomon kennen. Ein geheimnisvoller Junge, der es schafft den Urlaub doch noch erträglich zu machen. Viel zu schnell ist dieser allerdings vorbei und auch Salomon muss sich wieder den Alltagssorgen stellen. Das Buch erzählt einfühlsam die Geschichte von Esther und Salomon. Die lyrisch rhytmisierte Sprache gibt dem Buch eine passende Atmosphäre. Zusätzliche Bilder und Zeichnungen ergänzen die Geschichte und geben dem Buch eine individuelle Note. Die Fluchtgeschichte von Salomon wird in knapper Sprache eindrucksvoll geschildert und unerwartete Wendungen lassen das Buch spannend bleiben. Insgesamt ist es ein besonderes Buch, das durch seine interessante Sprache und Geschichte heraussticht.

Märchenhaft mutiges Mädchen

koenecke-dulcinea

Ole Könnecke: Dulcinea im Zauberwald, Hanser Verlag 2021 € 16,00

Ole Könnecke ist der Meister unaufgeregter Held*innengeschichten. Eigentlich möchte die kleine Dulcinea, sie lebt mit ihrem Papa am Rande des Waldes, nur gemütlich bei Blaubeerpfannkunchen ihren Geburtstag feieren. Doch die beiden haben vergessen, die Blaubeeren vom Markt mitzubringen. Da der Weg auf den Markt weit ist, entscheidet der Vater schnell ein paar Beeren im Wald zu pflücken. Er konnte sie vom Gartenzaun aus sogar schon sehen. Doch im Wald, da wohnt die Hexe. Seiner Tochter hat er streng verboten den Wald zu betreten.

Trentsetter für ein neues Älterwerden

hastrich-gemeinsam

Christiane Hastrich, Barbara Lueg: Statt einsam gemeinsam. Wie wir im Alter leben wollen, Eisele Verlag 2021 € 20,00

Werden die Babyboomer das Leben des dritten Lebensabschnittes revolutionieren? Ihre Lebenserwartung ist hoch, ihre Kinder haben sie für die weite Welt erzogen, einen Generationenvertrag, auf den sie wie selbstverständlich zurückgreifen können, wird es  nicht geben. Auf sich allein gestellt, sollte man sich also Gedanken machen. Wenn die Babyboomer in Rente gehen, werden nur halb so viele in ihre Berufe einsteigen. Wie und wo werden wir leben? Altersgerecht, indviduell, selbstbewusst und selbstbestimmt. Glücklich und erfüllt. Hastrich und Lueg, selbst dieser Babyboomer Generation angehörg, stellen in ihrem Buch eine Palette der Möglichkeiten zusammen, die vom Tinyhouse über verschiedene Formen von WGs bis zum Mehrgenerationenhaus reichen. Jedem dieser Kapitel hängen Fragen und Gespräche mit Menschen an, die sich für eine dieser Wohnformen entschieden haben und die Für und Wider ihrer Modelle erfahren haben. Das lässt Leser*inenn sofort eintauchen und beflügelt eigene Gedankenspiele, denen man sich nicht verschließen sollte. So unterschiedlich Erfahrungen berichtet werden, eins betonen alle Befragten: Wer einen gelungenen dritten Lebensabschnitt entgegen sehen möchte, ein heimeliges Domizil finden, sich in einer Gemeinschaft zu Hause fühlen möchte, sollte nicht bis zum hohen Alter damit warten. Spätestens in seinen 50ern sollte man mit dem Ort spielen, in den 60ern über die Gemeinschaft denken. Nicht passiv bleiben sondern das Leben bis hin zum Lebensende aktiv gestalten ist eine klare Devise für einen individuellen Weg, der Gemeinsamkeit braucht, denn  Hilfestellung wird gegeben und genommen werden müssen. Ein Weg, auf dem man lange unabhänig und selbstbewusst alt werden und gefordert sein kann. Hastrich un dLuong machen Lust darauf, die Sache anzugehen.

Das Versprechen einer neuen Welt

cadence-soon

Thomas Cadène, Benjamin Adam: Soon, Carlsen Verlag 2020 € 29,00

Werden Menschen jemals den Mond besiedeln? Mitte des 22. Jahrhunderts wird Juri in einer Welt groß, in der es nur noch wenige Menschen, verteilt auf sieben Städte, gibt. Seine Mutter steht im Zentrum der lang vorbereiteten und politisch kritisch diskutierten Mondmission Soon. Moon-Soon: Die Menschen wollen den Mond besiedeln, neuen, verheißungsvollen Lebensraum schaffen. Eine Mission ohne Rückfahrkarte, bei der die Mutter ihren Sohn zurücklassen wird. In detailgenauen Rückblicken wird das Geschehen auf der Erde bis in diese Zukunft  im Allgemeinen und die Raumfahrt im Speziellen in einer Mischung aus dystopischem Future Fiction und Sachbuch beleuchtet. Eine faszinierende Story, ein Gedankenspiel, auf die man sich gerne einlässt.

Dragmans wahre Mission

appleby-dragman

Steven Appleby: Dragman, Schaltzeit Verlag 2021 € 29,00

Der magische Seidenstrumpf, den August  in der Sofaritze entdeckt, verleiht ihm die Superkraft fliegen zu können. Das tut er in Frauenkleidern, denn er liebt es, welche zu tragen. Es ist sein bestgehütetes Geheimnis, vor allem jetzt, wo er sich in Mary verliebt hat und Vater eines kleinen Sohnes ist. Ausgerechnet Mary fürchtet sich extrem vor Superhelden und August hat seine Frauenkleider auf den Speicher ausgelagert.