Articles tagged with: Till

11. Juli 2017, 18:30 Uhr: Jochen Till & Linus König heizen ein – höllisch gut für junge Leser!

till-luzifer1

Endlich wird die Hölle digitalisiert! Luzifer, der "missratene" Sohn des Höllenbosses, ist nicht nur schlauer als sein Vater, er ist auch viel zu gutmütig. Ob Luzifer auf der Erde endlich lernen wird, sich wie ein Teufel zu benehmen? Jochen Till ist so witzig, dass Leser seine Bücher nicht mehr aus der Hand legen können. Auf Lesereise geht er nie ohne seinen "Vorlesesklaven". Jochen Till & Linus König versprechen einen witzigen Lesungsabend der Extraklasse, der für alle etwas zu bieten hat. Für junge Leser, Nichtleser, Vielleichtleser und Zuhörer von 9 bis 99.

Eintritt: € 5.- Um Anmeldung wird gebeten.

Jochen Till, * 1966 begann als Student mit dem Schreiben, da seine damlige Freundin Schriftsteller toll fand. Heute ist er Autor zahlreicher Jugendbücher, Kinderbücher und Erstlesebücher. Seine große Leidenschaft zu Comics lässt ihn nie vergessen, dass auch Kinderbücher richtig gute Illustrationen brauchen.

Jochen Till: Luzifer junior 01. Zu gut für die Hölle, Loewe 2017 € 12,95

Luzifer ist der Sohn des Teufels, und soll eigentlich so schrecklich sein wie sein Vater, doch leider ist er viel zu gutmütig dafür. Auf der Generalversammlung schlägt sein Onkel vor, ihn in ein Internat zu den Menschen zu schicken, um dort zu Lernen ein bisschen böse zu sein ..... Dann kommt er auf das St. Fidibus Internat für Knaben, aber Luzifer muss sich aber erst an alles gewöhnen ( zum Beispiel, dass man ohne Kleider duscht) und soll sich bei Torben und seinen Kumpanen abschauen wie man böse ist. Doch dann ist da Lilly die Nichte des Hausmeisters und bringt ihn auf ganz andere Gedanken....Das Buch ist wirklich super aber eher lustig als spannend. Die Zeichnungen sind auch alle spitze. Super Buch von Jochen Till! Paul, 12 Jahre
 

Ungeheuer witzig

Till_Rotzschleimtorte

Jochen Till, Rotzschleimtorte für allle, Ravensburger 2015 € 8,99

Der Autor Jochen Till und sein Illustrator Zapf sind ein eingespieltes Team. Sie wissen genau, wie sie mit Witz in der Geschichte, aber vor allem mit anspruchsvoll gestalteten Bildern alle Herzen der Leseanfänger erobern. Freddy ist nur scheinbar ein Menschenkind. Er ist ein wenig aus der Art geschlagen. Seine Mama ist eine elegante Krake, sein großer Bruder Floyd sieht aus wie ein zu lange geföhnter lila Wischmopp und Herbert, die große Schwester glättet mit dem Feuerwerfer nicht nur ihre Augenbrauen sondern übt sich damit wahrscheinlich auch im Gewichtheben. Sie ist ein "Schrank" von Ungeheuer. Kein Wunder das Freddy, klein und zart, nach dem Umzug der Familie in die Menschenstadt eine Menschenschule besuchen muss. Und da ist eben vieles anders als bisher. Diese Reihe überrascht trotz ihrer Fantastik mit ungeahnter Logik in seinen Settinges, weit davon entfernt lehrreich sein zu wollen wird von Famile, Freundschaft, Toleranz und dem Anderssein erzählt. Natürlich hat Freddy auch ein Monstermerkmal. Lasst euch überraschen. Ich bin schon gespannt, wie er damit im Schwimmbad zurecht kommen wird.

Gute Geschichten haben viele Formate

Jochen Schweißdrache

An diesem Abend entführten uns Jochen Till und sein Vorleser Linus König in die Welt von Breaking Bad bis zu den Simpsons, von Seinfeld bis The Walking Dead. Jochen Till guckt sie alle und kann nach über 10.000 Stunden Seriengenuss zu Recht als Aficionado von TV-Serien bezeichnet werden. Er nahm die Zuhörer auf einen amüsanten Streifzug durch Comedy, Drama, Mystery, Horror, Science Fiction und viele andere Genres mit. Auch diese Lesung stand im Zeichen des Coming of Age.