Articles tagged with: Schottland

Von Selkies und anderen Fabelwesen

neumayer-selkie

Antonia Neumayer, Selkie, Heyne TB 2017 € 12,99

 Die junge Autorin Antonia Neumayer hat mich mit ihrem Debüt ´Selkie`wirklich überrascht. Der Einstieg in die Welt von der siebzehnjährigen Kate und ihrem zwei Jahre älteren Bruder, die auf einer der Orkneyinseln leben, fällt leicht, die Protagonistin Kate besticht durch ihren Eigensinn und ebenso viel Mut, was sie sehr sympathisch macht, und ich hatte die See mit ihren zahlreichen Inseln sowie die schottische Rauheit gut vor Augen.

Kates Welt erfährt eine Erschütterung, als ihr Bruder von seltsamen Männern auf ein Boot mitgenommen wird, er ihr aber kein Wort der Erklärung geben will. Da sie seit dem Verschwinden ihrer Mutter ein sehr enges Verhältnis zueinander haben, will sich Kate damit nicht zufrieden geben und schmuggelt sich heimlich auf das Boot. Ein seltsamer Überfall während der Fahrt hat zur Folge, dass sie mit einem jungen Mann die Flucht ins Wasser ergreift, weil er ihr klarmacht, dass die Leute, zu denen Gabriel gebracht wird, nicht besonders nett mit blinden Passagieren umgehen würden. Auf diese Weise lernt sie Ian und eine Gruppe Leute kennen, die in einem verfallenen Leuchturm auf einer der vielen Inseln wohnen.

Ian wird Kate viele Fragen über die Organisation beantworten, die Gabriel angeheuert hat, sie aber mit genauso vielen Fragen im Ungewissen lassen. Im Laufe der Geschichte erfährt Kate von Selkies und anderen mystischen Fabelwesen, die seit Jahrhunderten gejagt werden, aber auch von einer Gruppe Leute, die genau das verhindern wollen. Es wird ihr nicht immer leicht fallen, zwischen gut und böse zu unterscheiden, doch ihr größter Wunsch wird letztlich sein, das moralisch Richtige zu tun und die Wahrheit über Selkies, über ihre Jäger und über ihre verschwundene Mutter zu erfahren.

Die Geschichte hat mehrere Spannungsbögen und überrascht immer wieder mit neuen Wendungen. Der Erzählstil ist erfrischend klar und so manches Mal hat mich die junge Autorin  mit ihren wortgewaltigen Bildern des Insellebens vor der schottischen Küste überrascht. Ich bin auf jeden Fall gespannt, was es von ihr noch zu lesen geben wird.

 
 

Historischer Mordprozess

Burnet, Projekt

Graeme Macrae Burnet, Sein blutiges Projekt, Europa Verlag 2017 €17,90

Ein Siebzehnjähriger, der vor Gericht steht, angeklagt des dreifachen Mordes, und bereits gestanden. Wir sind mitten in Schottland im Jahr 1869. Nach einer wahren Begebenheit lässt der Autor diverse Menschen aus dem Umfeld des Mörders zu Wort kommen, sein Lehrer, der Dorfpfarrer, die Nachbarn, allesamt zeugen in dem Prozess, in dem es darum gehen wird, ob Roderick Macrae Herr seiner Sinne war oder womöglich geistergestört. Faszinierend an dem Krimi sind die unterschiedlichsten Betrachtungsweisen, denn jeder, der zu Wort kommt, zeichnet ein anderes Bild von dem jungen Roddy. Doch auch er selbst kommt zu Wort. Auf Anraten seines Strafverteidigers schreibt er einen Bericht, wie es sich wirklich zugetragen hat. Die Monate zuvor, die Qualen, das regelrechte Mobbing an der armen Bauersfamilie... lesen Sie selbst und machen Sie sich ein Bild davon, ob Roderick Macrae den Tod am Galgen verdient hat...  Ein historischer Krimi, der seinesgleichen sucht und zu Recht auf der Shortlist des Man Booker Prize 2016 stand.