Articles tagged with: Lügen

Zum Anbeißen

hohler-paeckchen

Titel Franz Hohler: Das Päckchen, Luchterhand, € 20,00

Am besten: Einpacken!

In Franz Hohlers Roman "Das Päckchen" spielt das Unplanmäßige eine große Rolle. Der Bibliothekar Ernst nimmt einen Anruf in einer Telefonzelle entgegen - er weiß auch nicht, warum er es tut und warum er dann auch noch dem Wunsch der Anrufenden folgt. So gelangt er in Besitz eines Päckchens, das eine wertvolle alte Handschrift enthält. Ernst verstrickt sich in Nachforschungen und Lügengeschichten und merkt, dass er nicht der einzige ist, den dieses alte Werk interessiert. Sehr geschickt webt der Autor in diese Geschichte, die zu unserer Zeit spielt, einen historischen Erzählstrang im 8.Jahrhundert ein. "Das Päckchen" ist ein guter Unterhaltungsroman, der sowohl Spannung aufbaut als auch Beziehungsthemen verhandelt und in die schneebedeckten Schweizer Berge führt. EIn Roman, der die verschiedensten Leser anspricht - geradezu prädestiniert dafür, zu einem Päckchen geschnürt zu werden!

 

 

 

 

Was sagen? Was verschweigen? Wen ins Vertrauen ziehen?

wolk-jahr

Lauren Wolk: Das Jahr in dem ich lügen lernte, Hanser Verlag 2017 € 16,00

Bis zu dem Moment im Herbst 1943, an dem die Zwergenschule auf dem Dorf eine neuen Mitschülerin bekam, verlief das Leben von Annabelle in friedlichen Bahnen. Auf der Farm, auf der Kinder tatkräftig mithalfen, lebten drei Generationen geruhsam unter einem Dach. Ab und zu half Toby mit, ein alter Landstreicher, über den keiner mehr zu erzählen vermochte, als dass er als Infantrist im ersten Weltkrieg diente. Seitdem lief er mit drei alten Gewehren um den Hals herum. Betty, die Neue, verbündete sich gleich mit den rabaukigen Jungs und begann Annabelle, die 12-jährige Erzählerin, zu erpressen. Annabelle versucht sich zunächst selbst zu helfen, dann trifft ein fliegender Stein das Auge ihrer Freundin. Auch im Krankenhaus ist es nicht mehr zu retten. Annabelle ist sich sicher: Diesen Stein hat Betty geworfen. Doch plötzlich ist Betty verschwunden. Der anfänglichen Erleichtung macht sich sich bald eine neue Angst breit. Toby soll etwas mit dem Verschwinden zu tun haben. Man tut sich leicht mit Vorurteilen und Urteilen. Annabelle weiß und weiß auch wieder nicht. Wen kann sie ins Vertrauen ziehen? Was sagen? Was verschweigen? Ist Schweigen schon lügen? Vor unseren Augen dreht sich diese kleine, anfangs harmlos wirkende Geschichte zwischen wenigen Figuren zum Tornado auf. Ein faszinierendes, eindrückliches Leseerlebnis, das man lange nicht vergessen wird.
 
 

 

Wahrheitssuche

hub-fuechse

Ulrich Hub, Füchse lügen nicht, Carlsen Tb 2016  5,99

Fünf Tiere: zwei Schafe, ein Affe, eine Gans, ein Tiger und ein Panda, warten seit drei Tagen auf ihren Flug. Die Schafe wollen zu ihren Eltern nach England, der Affe muss zum Tabletten testen in ein Krankenhaus, die Gans hat den Abflug des Schwarms in den Süden verpasst, der Tiger muss zu einem Filmstudio und der Panda soll in einen Zoo für ausgestorbene Tierarten. Es scheint als wären sie allein am Flughafen, außer dem Hund vom Wachdienst, der regelmäßig nach ihnen schaut. Doch als ein Fuchs durch die Lüftungsanlage kommt ist die Langeweile futsch. Nach einer Party mit erbeuteten Proviant aus dem „Duty Free“ Shop freundet sich der Hund mit dem Fuchs an. Doch als die Reisepässe verschwinden werden die Tiere misstrauisch. Ein sehr lustiges tierisches Abenteuer von dem Autor der „Arche um Acht“. Von mir bekommt es 5 Sterne, weil die Geschichte lustig und spannend erzählt wird.

Vom Flunkern

Naoura-matti

nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis Kinderbuch 2012

Sala Naoura, Matti und Sami und ide drei größten Fehler des Universums, Beltz & Gelberg € 6,95

Lügen haben kurze Beine und wachsen schneller in den Himmel als Bambus. Bei dieser lakonisch witzigen Sommergeschichte handelt es sich natürlich um Notlügen, kleine Unrichtigkeiten oder gar einen Aprilscherz. Und es sind nicht nur die Kinder, denen versehentlich mal das nicht ganz Richtige aus dem Mund fällt. Wie es im Leben so ist, hat doch jeder seine Träume und Wünsche, welche die Wahrheit verbiegen können. Matti und Samis Vater ist Finne. Er träumt Entwickler von Handyspielen zu werden. Ihre Mutter träumt sich raus aus der kleinen 2-Zimmer Wohnung und wünscht sich ein Ferienhaus in Finnland und Sami hat auf den Delfin im Dorfteich gehofft, der in der Zeitung stand. Matti der Pfiffikus steht mittendrin und entwickelt mit etwas Klebstoff und Papier einen außerordentlichen Plan.... Ein großartiges, kurzweiliges Buch mit viel Herz und Fantasie, an dessen Ende der Leser hofft und bangt. Kann das alles überhaupt noch gut ausgehen? Zum selber Lesen aber auch sehr zum Vorlesen zu empfehlen.