ohmura-warten

Tomoko Ohmura: Bitte anstellen! Moritz Verlag € 12,95

Eine schwarze Mole, ein weißer Hintergrund, viele verschiedene Tiere, schlicht und klar gezeichnet, der Größe nach aufgestellt und durchnummeriert zum vorwärts und rückwärts Zählen - fertig ist die Profi-Warteschlange. Eine Möwe darüber, sorgsam auf Ordnung bedacht: „Willkommen! Bitte ganz hinten anstellen“ flötet sie im Vorbeiflug. Na super, denkt sich der Froschwinzling auf dem Titelblatt, über dem ein dickes Fragezeichen schwebt....und nicht unweit des großen Holzschildes sieht man auch schon den Schwanz der Warteschlange. Bitte umblättern! Die Wartenden halten die Möwe in Atem. Dem kleinen Betrachter kommt das Warten ganz recht, da kann man sich die Tiere alle in Ruhe mal angucken. In diesen merkwürdigen Warte-Zusammenhang gebracht macht es auch viel mehr Spaß, als bei den handelsüblichen Tierbüchern. In so einer Schlange kommt man sich näher und ins Gespräch. „Ich freu mich schon so.“ „Man sind das viele Leute.“ „Wofür stehen wir hier eigentlich an?“ Während die Spannung steigt, beginnt das übliche Gerangel. Zwischen Schaf und Wolf klafft eine Lücke....warum bloß? Ein Kängurukind weint kläglich und ob sich der Hunger des Löwen mit Seegras stillen lässt? Ein paar Seiten weiter vertreibt man sich die Zeit mit einem Spiel namens Wörterkette und dann, als Nilpferd und Nashorn die Nase voll haben ist es endlich soweit. Bitte aufklappen! Fünfzig Tiere entern den Walrücken zum Wellenreiten. und man sieht sofort: Das Warten hat sich gelohnt. Am Ende hupft der Frosch von dannen, ein Lied auf den Lippen und man möchte sich dem Gorilla anschließen, der da sagt: „Ich will gleich noch mal!“ Ein rundum gelungenes, minimalistisches  Buch, perfekt durchkomponiert ....und, ganz nebenbei, auch ein fantastisches Tierbuch!