Nuernberger_verkaufte_Demokratie

Christian Nürnberger, Die verkaufte Demokratie, Ludwig Verlag 2015

„Man muss nicht fragen, ob das, was man tut, Erfolg haben wird, sondern man muss fragen, ob es sinnvoll ist, und dann muss man es tun.“

Eigentlich weiß man das alles ja schon, was Nürnberger von Deutschland und der Welt berichtet. Doch in der Zusammenschau, in seiner Stringenz der Entwicklung von den 80ern bis heute, sind die Tatsachen, die unser Leben heute beherrschen, erschütternd.  Doch Nürnberger hätte dieses Buch nicht geschrieben, sähe er nicht Möglichkeiten Dinge zu ändern. Auf den großen politischen Coup zu warten ist aussichtslos. Im Kleinen, Schritt für Schritt, jeder an seiner persönlichen, demokratischen Front hingegen, kann handeln. Wenn wir es alle täten, hätten wir auch die Macht. Es ist noch nicht so lange her, da haben wir nicht verstehen können, warum unsere Großeltern stumm zugesehen oder mitgemacht haben, statt zu handeln. Jetzt sind wir es, die mitmachen: bei Google, bei Amazon, bei Apple und Facebook. Dieses Buch macht Mut klar zu denken und es liefert das Handwerkszeug Demokratie zu leben, damit auch unsere Kinder in Frieden, Freiheit und Wohlstand leben können.