7268_TB_Skulduggery.indd

Derek Landy: Skulduggery Pleasent 0. Der Gentleman mit der Feuerhand, Loewe Tb € 9,95

Diese Bücher wurden von Derek Landy geschrieben. Insgesamt sind es zehn und ein Sammelband mit Kurzgeschichten. Es geht um ein Mädchen namens Stephanie, die fast den ganzen Besitz ihres Onkels erbt. Im dem Haus, dass nun ihr gehört, lernt sie ein lebendiges Skelett kennen. Er stellt sich ihr als Skulduggery Pleasent vor und erklärt ihr, dass es Magie wirklich gibt. Stephanie schafft es ihn zu überreden, dass er sie mitnimmt. Sie erleben viele spannende Abenteuer zusammen....ich könnte natürlich jetzt noch von Restanten, von Tanith Low, China Sorrows, Salmon Kranz, Lord Vile, Darquise und sehr vielen weiteren Personen erzählen, aber weißt du was, ich rate dir, es  einfach selber zu lesen! Lara, 13 Jahre

Skulduggery Pleasant-Der Gentleman mit der Feuerhand (Band 1): Stephanie trifft Skulduggery Pleasant- ein laufendes, redendes und auch sonst recht lebendiges Skelett- das erste Mal auf der Testamentseröffnung ihres Onkels. Stephanie erbt das Haus. Aber es ist kein gewöhnliches Haus. In diesem Haus liegt ein Schatz. Das Zepter der Urväter. Skulduggery Pleasant hat einen Job. Dieses Ding zu beschützen. Aber allein ist das gar nicht so einfach. Und so hat er ganz schnell eine neue Verbündete. Die 12-jährige Stephanie, die sich Hals über Kopf in die verrückte Welt der Magie stürzt und gegen das Böse kämpft. Denn die Gesichtslosen wollen das Zepter erobern und damit die Welt beherrschen. Das heißt es zu verhindern. Derek Landy erzählt diese Geschichte nicht nur wahnsinnig spannend, sondern auch mit außergewöhnlichem Witz. Beispielsweise hat Skulduggery Pleasant seinen jetzigen Kopf beim Pokern gewonnen, nachdem er seinen eigenen verloren hat. Es hat mir wirklich Spaß gemacht zu Lesen (auch wenn ich, glaube ich, schon ein klitzekleines bisschen zu alt dafür bin, aber man Reihen wachsen nun mal mit ) und ich freue mich schon auf die nächsten Bände.
Das Groteskerium kehrt zurück (Band 2): Skulduggery Pleasant und Stephanie, die inzwischen Walküre Unruh heißt (das ist so ein Magie-Ding, damit man sie nicht über ihren Geburtsnamen beherrschen kann, gibt sie sich einen neuen), haben einen neuen Auftrag. Lord Vengeous ist aus den Gefängnis ausgebrochen und hat nur ein Ziel. Er will das Groteskerium (ein böses Wesen, erschaffen von den Gesichtslosen) erwecken und die Welt erobern. Der Wettlauf gegen die Zeit beginnt, als sie die Qual, die weiß, wie man eine solche Erweckung verhindern kann, nicht rechtzeitig finden. Eine neue Geschichte, der gleiche witzige Stil. Es macht immer wieder Spaß zu lesen. Auch gehen Derek Landy weder komische Namen noch skurrile Figuren aus. Ich kann nur hoffen, dass das so bleibt, denn er hat noch großes vor… 2/3 Bücher lassen noch auf sich warten.
Die Diablerie bittet zum Sterben (Band 3):  Teleporter werden umgebracht. Skulduggery Pleasant und Walküre ermitteln. Und sie erfahren erstaunliches. Mit einem Teleporter und dem Groteskerium kann das Tor zu der Welt der Gesichtslosen geöffnet werden. Als der vorletzte lebende Teleporter ermordet wird, begeben sie sich auf die Suche nach Fletcher Renn, dem letzten und nervigsten Teleporter. Nach einem Kampf finden die beiden heraus, dass Batu der Leiter der sogenannten Diablerie ist und er das Tor öffnen will. Am Schluss läuft alles schief und das Chaos ist groß.Tja, um herauszufinden, wie wieder alles gut wird, müssen wir leider auf den nächsten Band warten. Aber auch dieser hier ist wirklich gut geschrieben und ehrlich gesagt übertrifft sich Derek Landy von Band zu Band selbst mit den grotesken Gestalten, die er erfindet! Ob der das noch steigern kann? Ich bin gespannt, aber ich glaube fest an ihn. Antonia, 16 Jahre
 
S