bf-leeuwen

Wir trafen uns mit Joke van Leeuwen im Verlag Gerstenbergs dort platzierten wir uns an einem Stehtisch und interviewten die Niederländerin.

Bücherfresser: Wie sind sie auf die Ideen ihrer Kinderbüchern gekommen? Joke van Leeuwen: Das Buch "Frederik"  hat familiärem Ursprung, bei "Weißnich" saß ich viel am PC und experimentierte. Das Buch "ABC" entstand, da ich eine Austellung mit Buchstaben machte.

Bf: Wer ist ihr Lieblingscharakter in all ihren Büchern? JvL: Figelchen will fliegen.

Bf: Fühlen sie sich manchmal so wie Weißnich? JvL: Klar, ich suche wie er auch immer nach Geschichten.

Bf: Wollten Sie schon immer Autorin/Illustratorin werden? JvL: Ja, ich wollte schon von Kind an Autorin werden.

Bf: Kennen sie sich in der Figur Frederiks wieder? JvL: Nein , nicht so in Frederik weil er ein Junge ist

Bf: In welcher der Wesen in ihren Büchern würden sie sich wieder erkennen? JvL: Eher bei den Mädchen in meinen anderen Büchern.

Bf: Warum haben sie dass ABC Buch geschrieben? JvL: Ich wollte mal etwas schreiben, was mich froh macht und mein Herz erwärmt. Es ist auch für Erwachsene.

Bf: Erinnert sie dass ABC Buch auch an ihre Kindheit? JvL: Von jeden Fall, denn das Lesen lernen war und ist nicht einfach, dass weiß ich aus eigener Erfahrung. Ich hoffe es gelingt mir, das Lesen mit diesem Buch einfach leichter zu machen und spielerisch zu erklären, so dass es Spaß macht.

Bf: Haben sie schon eine Idee für ein neues Buch? JvL: Ja, ich habe schon in den Niederlanden ein Bilderbuch rausgebracht.

Bf: Haben sie Kinder? JvL: Ja, einen 33 jährigen Sohn, er ist Pilot in einem kleinem Flugzeug. Er ist stolz auf mich.

Bf: Wie finden Sie die Frankfurter Buchmesse dieses Jahr? JvL: Sehr gut, es gibt viele interessante Sachen zum entdecken, bestaunen, diskutieren usw..

Dass Interview mit Joke van Leeuwen war sehr interessant und amüssant. Es hat sehr viel Spaß gemacht und nebenbei hat sie uns ihren Beruf auch noch schmackhaft gemacht.