goehlich-burggespenster

Susanne Göhlich: Die Gespensterküche, Orell Füssli 2017 € 8,95

Die 10 kleinen Burggespenster sind nicht zu verwechseln. Da sind Marti mit der blauen Pudelmütze und Luzi mit einem Kleid, so bunt wie Bonbonpapier und sogar ein schwarzes Gespenst ist unter ihnen. In den Hartpappebüchern geht es rythmisch beschwingt zu, wie bei Göhlichs Lena. Von Reim zu Reim entwickelt sich die Geschichte. In der Gespensterküche fehlt das Apfelmus und "Baldin saust schnell hinaus zum Geschäft von Onkel Klaus." Schließlich hat er die große, rote Umhängetasche. Doch ach, was sieht er nicht alles Tolles auf seinem Weg und am Ende weiß er nicht mehr, was er holen wollte. Die kleine Geschichte nimmt eine unverhoffte Wendung. Klug und mit Witz komponiert sind diese liebenswerten Gespensterbücher ein gelungener Vorlesespaß in dem sich ein ganzes Gespensteruniversum eröffnen kann, wenn man später zu den Vorlesebüchern der Serie greift.