In der Fremde

bauer-chikago

Theodora Bauer: Chikago, Picus Verlag, € 22,00

Es ist Anfang der 20er Jahre, als sie auswandern: Feri und Katica, ein junges Paar und Katicas Schwester Ana. Mit großen Hoffnungen auf ein glücklicheres, freieres, reicheres Leben ziehen sie aus dem östereichisch/ungarischen Grenzgebiet nach Chikago. Doch einfach ist es nicht in der Fremde, die nur der stillen Ana und ihrem Neffen Josip vorübergehend Heimat werden wird. In all ihrer Schlichthiet ist Ana ist die zentrale Figur, sie ist groß im Erspüren und Beobachten und zögert nicht, zu Handeln. Der Roman zieht den Leser immer mehr in den Bann, lässt Spannung wachsen und vermittelt eindrücklich ein Stück Gesellschafts- und Zeitgeschichte.

Juni 2018: Aus dem Leben eines Buchbewohners

Faust lebt im Buchpalast. Faust lebt in München. Faust lebt 2018.

Vor drei Jahren begann Michael Weiser Goethes Faust Zeile um Zeile auswendig zu lernen. Heute bewohnt er das Buch wie kein anderer. Am 11. Juni wird er als Buchbewohner in den Buchpalast einziehen und hier bis zum 30. Juni spontan anzutreffen sein. An drei festen Spielabenden präsentiert er zusammen mit Anette Spieldiener unterschiedliche Aspekte seines Lebens mit, in und als Faust. Meditativ, rastlos, originell, München bezogen, identitätsstiftend und aktueller denn je. Alle Zuhörer sind jederzeit willkommen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. In diesem Zeitraum bitten wir Besucher auch um ihr liebstes Faustzitat. Wer zum krönenden Palastfest am 30. Juni drei Faustzitate dieser Besuchersammlung in Akt und Szene einzuordnen vermag, nimmt an der faustischen Preisverleihung teil.

Spionageroman vom Feinsten

perez-reverte-preis

Arturo Pérez-Reverte: Der Preis, den man zahlt, Insel Verlag, 22,00€

Ein Spionageroman vom Feinsten: mit der Hauptfigur Lorenzo Falcò gerät der Leser in diverse konspirative Treffen, Verfolgungsszenarien und Folterkammern; gestorben wird in diesem Roman nicht auf natürliche Weise...Falcó befindet sich im Spanien des Bürgerkriegs, Franco hat seine Position noch nicht gefestigt, der Kampf zwischen Falangisten und Kommunisten fordert Opfer auf beiden Seiten.Ein interessanter Einblick in diesen Abschnitt der spanischen Vergangenheit!

Jugendliteratur in der Schule

Aktuelle Empfehlungen für die Klassenstufen 9 und 10

Viele der hier vorgestellen Autoren haben auch noch andere großartige Bücher geschrieben, die sich als Klassenlektüre eignen würden. Der Übersicht halber beschränke ich mich hier auf einen Titel pro Autor. Klicken Sie auf die Cover, so kommen sie zu Rezensionen auf unserer Seite. Die gesamte Empfehlungsliste zum Download finden Sie hier.

 

Wolfgang Herrndorf
Tschick
RwowohltTb € 9,95

Klasse 8/9
Kurzinfo: Roadmovie, Abenteuer, Außenseitertum, Ich-Findung, witzig, Berlin-Brandenburg, verfilmt
Deutscher Jugendliteraturpreis, mehr...
Mirjam Pressler
Nathan und seine Kinder
Beltz & Gelberg Tb € 8,95

Klasse 8-12
Kurzinfo: Klassiker in Prosavariation, Kreuzzüge, Religionen, Toleranz, vom Feinsten
Deutscher Jugendliteraturpreis
Antonia Michaelis
Der Märchenerzähler
Oetinger Tb € 8,99

Klasse 8-10
Kurzinfo: packender Thriller, Vorurteil versus Erfahrung, Märchen, erste Liebe
von der Jugendjury nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis
 
Jaromir Konecny
Dönerröschen
cbt Tb € 5,99

Klasse 9
Kurzinfo: München Neuperlach, Migration, erste Liebe, Sexualität, witzig,
 
 
Oliver Uschmann, Sylvia Witt
Log out!
Beltz & Gelberg Tb € 8,95

Klasse 9/10
Kurzinfo: Schule vorbei, was nun? Lebensbetrachtung im Blog, survival, witzig
 
Kevin Brooks
Bunker Diary
dtv Tb € 8,95

Klasse 9/10
Kurzinfo: Was macht uns zum Menschen? Was passiert, wenn man uns alles nimmt? Versuchsanordnung
Vielfach Jugendliteraturpreis gekrönter Autor, von Erwachsenen und Jugendlichen. Mehr...
 
Valérie Zenatti
Leihst du mir deinen Blick
dtv Tb € 6,95

Klasse 9-12
Kurzinfo: Briefwechsel email, Nahostkonflikt, Jerusalem - Gaza
Dave Eggers
Der Circle
Kiwi Tb € 10,99

Klasse 9-12
Kurzinfo: Digitale Zukunftsversion, alles muss ins Netz, verfilmt 2017
von der Jugendjury nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis, mehr...
 
Stefanie Velasco
Tigermilch
Kiwi € 9,99

Klasse 10/11
Kurzinfo: Großstadt Berlin, Migration, Mädchenfreundschaft, Erwachsenwerden, soziale Millieus
nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis, mehr....
Peer Martin
Sommer unter schwarzen Flügeln
Oetinger € 19,99

Klasse 10/11
Kurzinfo: Rechtsextremismus, Arabischer Frühling, Flucht, ergreifender &informativer Lesestoff aus jugendlicher Sicht
Deutscher Jugendliteraturpreis der Jugendjurys, mehr...
 

Jugendliteratur in der Schule

Aktuelle Empfehlungen für die Klassenstufen 7 und 8

Viele der hier vorgestellen Autoren haben auch noch andere großartige Bücher geschrieben, die sich als Klassenlektüre eignen würden. Der Übersicht halber beschränke ich mich hier auf einen Titel pro Autor. Klicken Sie auf die Cover, so kommen sie zu Rezensionen auf unserer Seite. Die gesamte Empfehlungsliste zum Download finden Sie hier.

 

Mikael Engström
Ihr kriegt mich nicht
dtv Tb € 8,95

Klasse 7
Kurzinfo: auf der Suche nach dem Platz im Leben
nomiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis
Katja Brandis
Ruf der Tiefe
Beltz & Gelberg Tb € 9,95

Klasse 7
Kurzinfo: Ökothriller, Futurfiction, Natur, Sport, mehr...
 
Lea-Lina Oppermann
Was wir dachten, was wir taten
Beltz & Gelberg € 12,95

Klasse 7/8
Kurzinfo: Amoklauf aus drei Perspektiven, junge Autorin (19) gewann damit den Peter Härtling Preis, mehr...
 
Yves Grevet
Meto
dtvr Tb € 7,95

Klasse 7/8
Kurzinfo: Widerstand in einem restriktiven System, Konformität, Strafe, Gewalt
Nominert für den Deutschen Jugendliteraturpreis
 
Ursula Poznanski
Erebos
Loewe Tb € 9,95

Klasse 7/8
Kurzinfo: rasanter Thriller im Computerspielmillieu
Jugendliteraturpreis der Jugendjurys, mehr...
 
David Levithan
Letztendlich sind wir dem Universum egal
Fischer Tb € 9,99

Klasse 7/8
Kurzinfo: Fantasy, Seelenwanderung, Körper versus Geist, Sensibilsierung für sein Gegenüber und verschiedenste jugendliche Lebenswelten, erste Liebe
Jugendliteraturpreis der Jugendjurys
 
Holly-Jahne Rahlens
Mauerblümchen
Rowohlt Tb € 6,99

Klasse 7/8
Kurzinfo: Deutsche Geschichte kurz nach Mauerfall, erste Liebe, Judentum, Selbst-Findung, witzig, mehr...
 
 
John Green
Eine wie Alaska
dtv Tb € 9,95

Klasse 7/8
Kurzinfo: Verantwortung für Gleichaltrige, Internat, Schuld
nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis bei den Erwachsenen & in der Jugendjury
 
Jostein Gaarder
2084 - Noras Welt
dtv Tb € 8,95

Klasse 7/8
Kurzinfo: Futurfiction, Dystopie, Klimawandel, Umwelt-Ethik, Generationenfrage
von der Jugendjury nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis, mehr...
 
Marie-Aude Murail
Simpel
Fischer Tb € 7,95

Klasse 8
Kurzinfo: Behinderung, Geschwister, witzig, Verfilmung Herbst 2017
Deutscher Jugendliteraturpreis der Jugendjurys, Prix des Lycées allmandes
 
Dorit Linke
Jenseits der blauen Grenze
Magellan Tb € 9,95

Klasse 8
Kurzinfo: Sommer 89, Flucht über die Ostsee
Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis, mehr...
 
Jochen Till
Charlie und Leo
Ravensburger Tb € 7,95

Klasse 8
Kurzinfo: Klassensituation, Freundschaft, erste Liebe, Comic, witzig
 
 
Lutz van Dijk
Themba
cbj Tb € 6,99

Klasse 8
Kurzinfo: Südafrika, Armut, Aids, Fussball, verfilmt.
Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis.
 
Anoush Elman, Edward van de Vendel
Glücksfinder
Carlsen Tb € 8,99

Klasse 8
Kurzinfo:  Flucht und Asyl, basierend auf einer wahren Geschichte
 
Dirk Reinhard
Train Kids
Carlsen Tb € 7,99

Klasse 8/9
Kurzinfo: Südamerika, Armut, Migration & Flucht
Von den Jugendjurys nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis, mehr...
Stephan Knösel
Echte Cowboys
Beltz & GelbergTb € 7,95

Klasse 8/9
Kurzinfo: München, soziale Schichten, Lebensgefühl "Generation Allein"

Jugendliteratur in der Schule

Aktuelle Empfehlungen für die Klassenstufen 5 und 6

Viele der hier vorgestellen Autoren haben auch noch andere großartige Bücher geschrieben, die sich als Klassenlektüre eignen würden. Der Übersicht halber beschränke ich mich hier auf einen Titel pro Autor. Klicken Sie auf die Cover, so kommen sie zu Rezensionen auf unserer Seite. Die gesamte Empfehlungsliste zum Download finden Sie hier.

Gernot Gricksch
Nicht drücken!
Oetinger Tb € 6,99

Klasse 5
Kurzinfo: witziges Spiel mit Gender, mehr...
Susann Opel-Götz
Außerirdisch ist woanders
Oetinger Tb € 6,99

Klasse 5
Kurzinfo: Freundschaft, Fantasie & Anderssein, mehr...
 
Andreas Steinhöfel
Rico, Oskar und die Tieferschatten
Carlsen Tb € 6,99

Klasse 5/6
Kurzinfo: Berlin, Krimi, Freundschaft, geistige Behinderung, Angst, verfilmt
Deutscher Jugendliteraturpreis, mehr....
Victor Caspak alias Zoran Drvenkar
Die Kurzhosengang
Carlsen Tb € 6,99

Klasse 5/6
Kurzinfo: Jungsfreundschaft, Abenteuer & Mut, Lügengeschichte? Innere Monologe, witzig
Deutscher Jugendliteraturpreis, mehr...
Truus Matti
Apfelsinen für Mr Orange
Oetinger Tb € 7,99

Klasse 5/6
Kurzinfo: 2. Wk, New York, Familie, Ich-Findung, Kreativität, Piet Mondrian, wunderschöne Sprache, mehr...
 
Sally Nicholls
Wie man unsterblich wird
dtv Tb € 8,95

Klasse 5/6
Kurzinfo: das Wichtigste im Leben, Krankheit & Sterben
Luchs des Jahres
 
Stefanie Höfler
Mein Sommer mit Mucks
Beltz & Gelberg Tb € 5,95

Klasse 5/6/7
Kurzinfo: Freundschaft, Gewalt
nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis
 
Xavier-Laurent Petit
Steppenwind und Adlerflügel
dtv Tb € 6,95

Klasse 6
Kurzinfo: Mongolei, Natur & Abenteuer, Tiere, Generationengeschichte
nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis, mehr...
 
Raquel J. Palacio
Wunder
dtv Tb € 9,95

Klasse 6
Kurzinfo: Behinderung, Selbstvertrauen, Gemeinschaft & Anderssein, Schule
Deutscher Jugendliteraturpreis der Jugendjurys
 
Watt Key
Alabama Moon
Oetinger Tb € 8,95

Klasse 6/7
Kurzinfo: Wildnis, Survival, Abenteuer, Freundschaft, Trauer & Verlust, verfilmt.
Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis.
 
Frank Cottrace Boyce
Der unvergessene Mantel
Carlsen Tb € 6,99

Klasse 6
Kurzinfo:  Freundschaft, Flucht und Abschiebung, fremde Kulturen
Deutscher Jugendliteraturpreis
Martina Wildner
Das schaurige Haus
Beltz & Gelberg Tb € 7,95

Klasse 5/6
Kurzinfo: Umzug, Gemeinschaft und Fremdsein, Aberglaube
 
 

Jeder nur ein Kreuz! (das hat schon Monty Pyton gesagt)

martin-tun-kann

Peer Martin: Was kann einer schon tun? Oetinger 2017 € 8,99

Wenn Peer Martin der Frage nachgeht, wie die Welt zu retten sei, überstrahlen die Begegnungen zwischen Menschen, ihre sensiblen Gespräche voller Mimik und Gestik, die Spaziergänge entlang des Sankt Lorenz Stroms in Quebec, die düstere Faktenlage. Selbst seinem Hund Lola ringt der besorgte Familienvater Antworten ab, die er aus ihren Augen lesen kann. Schon das macht dieses schmale Büchlein überaus lesenswert. Peer Martin zaubert hier ein gefühlvolles Gegenstück zu unseren digitalen Kommunikationswelten und zeigt, wie sehr Menschen einander brauchen. Mit einem zerknitterten Zettel voller Fragen wendet er sich an die heranwachsende Generation, denn der Hass und die Angst auf dieser Welt, Kriege, Terror, und Flüchtlingsproblematik bereiten im schlaflose Nächte. Sein Gewissen drängt ihn zum Handeln. Nur wie und was kann man tun? Große gewichtigen Punkte wie Freiheit und Demokratie oder Glaube und Zeit erörtert er, verhalten auf die Antworten lauschend, immer auf Augenhöhe und mit beeindruckender Wertschätzung und Ehrlichkeit seiner Gesprächspartner gegenüber. Sie konfrontieren ihn dafür mit einem erstaunlich klaren und direkten Blick und schenken ihm sowohl Mut als auch Zuversicht. Natürlich regt all das neues Denken an. Für komplexe Sachverhalte findet Peer Martin starke Bilder und der leidenschaftliche, musikalisch in Raum und Zeit gut durchkomponierte Text ist obendrein ein kleines literarisches Kunstwerk. Zu guter Letzt musste die Leserin auch herzhaft Lachen. Lachen befreit aus der Erstarrung und Ängste rutschen in den Hintergrund. In diesem Sinne weiß Peer Martin, was man tun muss und läd ein, zum Handeln und Reden und das rettet die Welt schon ein Stück. Ein großartiger Text, der jedem, egal ob Groß oder Klein, zur Gutenachtlektüre empfohlen sei.

Revolutionäre Reise in die Vergangenheit

litwina-haus-moskau

Alexandra Litwina: In einem alten Haus in Moskau, Gerstenberg 2017 € 24,95

Möbel, Spielzeug, Alltagsgegenstände. Bewohner, Untermieter, Haustiere. Generationen residieren unter einem Dach, in einer Wohnung in Moskau, ein Jahrhundert lang. Anschaulich, familiär, hautnah und einfach herausragend wird Geschichte im Großen wie Kleinen erzählt. So gehen die Autorinnen auf familiäre Spurensuche und sprechen dabei gewagt und unverblümt über russisches Alltagsleben. Erzählerisches aus Kindermund wie Sachinformationen wechseln beständig ab und machen auch die große Geschichte im Hindergrund sichtbar. Eine Reise vom Ganzen ins Detail oder vom Detail zum großen Ganzen. Das Buch ist in jeder Hinsicht eine wunderbare Entdeckung.

Beschäftigung für Gipfelstürmer

karski-berge

Piotr Karski: Berge, Moritz Verlag 2017 € 18,00

Berge bieten Lebens- und Erholungsraum, Naturerlebnis, alpine Kulturlandschaft, sie sind sensibles Ökotop und Sportarena für Waghalsige. Dieser Prachtband führt mit gestalterischer Raffinesse in allen Aspekten hoch hinaus und läd dabei auf jeder Seite seine Leser zum Mitmachen und Selbstgestalten ein. Die Buchhändlerin und Bergführerin ist hochbeglückt über so viel kreative Praxistauglichkeit und hat sich gleich mit viel Elan ihre eigene Hütte gebaut. (siehe Foto) Auch dem Murmeltier kann man sein Heim zeichnen oder die Gämse, welche Schnee- und Kletterschuhe unter ihren Hufen trägt, über Stock und Stein springen lassen. Was braucht ein Kletterer für Material, wenn er tagelang eine große Wand erkundet und wie sieht das Rad des Mountainbikers aus? Wie führt der beste Wanderweg durch ein Naturschutzgebiet, wie liest man eine Karte, was sind Höhenlinien und wie ist das mit dem Maßstab? Sollten die Aktionisten unterwegs hungrig werden,  können sie sich auch ihren Reiseproviant selber machen oder bei der Herstellung von Emmentaler zuschauen. In diesem Buch fehlt nichts. Berg heil! Bitte kaufen, loslegen und die Welt entdecken!

Die Leichtigkeit des Seins

beauvais-wuerstchen

Clémentine Beauvais: Die Königinnen der Würstchen, Carlsen Verlag 2017 €16,99

Man stelle sich drei füllig Grazien auf der Landstraße vor, die in einer Facbookumfrage zu Hässlichkeitsköniginnen ihrer Schule gewählt wurden, dazu drei nicht passende Räder samt Anhänger für Würstchenverkauf und einen unschlagbaren Plan. Beauvais schickt alles auf eine Reise nach Paris, würzt mit Witz, Schlagfertigkeit, ja Klugheit und einer Reihe interessanter menschlicher Begegnungen. So macht sie aus typischen Mobbingopfern charismatische Mädchen voller Elan, welche die Herzen der LeserInnen im Sturm erobern. Beauvais entfesselt sie von Anbeginn rasant. Die schmerzlichen Tränen der gefühlsbetonten „Goldwurst“ Astrid versiegen schnell, die kleine, schlaue „Silberwurst“ Hakima, wird ins Boot geholt. Die zynische Mireille, jetzige „Bronzewurst“ und Rekordhalterin des Titels, arbeitet die Radl-Route nach Paris aus, denn jede hat einen Grund am Nationalfeiertag im Élyséepalast zu sein. Räder und Anhänger werden gefunden und aufgemöbelt, Hakimas Bruder, ein junger Kriegsveteran im Rollstuhl, wird die Truppe begleiten und fährt voran. Wie er im Laufe der Reise seinen Lebensmut wieder zurückerobern wird, ist eine weitere, zarte Nebengeschichte. In Cluny werden die 3 Würste schon erwartet. Ob man sie dazu überreden kann, in schönen Kleidern dem Abschlussball der Universität beizuwohnen? In einem abgelegenen Schloss erfahren sie von einem Schwesternschicksal und einer Liebesgeschichte ohne Toleranz. Ihr ungewöhnliches Treiben erregt immer mehr Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit und so bekommen sie am Ende sogar vier Einladungkarten für die Feier in Paris. Doch hier kommt nun endlich einiges anders als geplant. Ein rundum gelungenes, amüsantes Jugendbuch, das uns in überbordender Kreativität den Umgang mit engstirnigen, ausgrenzenden, verletzenden Meinungen lehrt.

Ein kleiner Kosmos

leky-sehen

Mariana Leky: Was man von hier aus sehen kann, DuMont Buchverlag, € 20,00

Von ganz normalen Menschen in einem kleinen Ort mit ihren ganz speziellen EIgenschaften wird in diesem Roman ungewöhnlich und anrührend erzählt. Ein 10jähriges Mädchen, das zur Mittdreißigerin heranwächst, ist die Erzählerin. Sie steht ihrer Großmutter Selma ganz besonders nah, diese ist die heimliche Hauptfigur. Sie ist auch diejenige, die immer mal von einem Okapi träumt, und dann stirbt jemand im Ort - so war es bisher immer. Wird es auch dieses Mal so sein? Und wie ist das mit der "heimlichen Liebe", die offensichtlich ist, aber doch nie ausgesprochen wird. Und wie mit der Liebe, die einem in Form eines Menschen plötzlich gegenübersteht, die das Leben auf den Kopf stellt - will man dieses andere, veränderte Leben? Mariana Leky findet eine ganz eigene, ein wenig versponnene, bezaubernde Sprache für diese Menschen, die so sein dürfen, wie sie sind, für diesen kleinen Kosmos, in den der Leser eintaucht, in dem er mitfühlt, mitbangt und sich mitfreut.

Wenn Väter aufs Ganze gehen

callsen-eisbaer

Henning Callsen, Sabine Wilharm: Kein Problem, sagt Papa Eisbär, Hanser Verlag 2017 € 13.-

Das karierte Tirolerhütchen, um Nummern zu klein, hält nicht auf Papa Eisbärs Kopf. Wenn es mal aufliegt, dann "krausen" sich seine Gedanken darunter. Sie bringen seinen Eifer und seine Leidenschaft, für seine Familie sein Bestes zu geben zum Glühen. Dieses Vorlesebuch ist ein Glücksgriff! Nicht Pelle, Papa Eisbärs Sohn, steht im Zentrum dieser ersten Geschichte von „Pelle und Pinguine“, sondern der Vater selbst. Augenzwinkernd, und ohne den Kontakt zum kindlichen Zuhörer zu verlieren, wird erzählt, wie es auch Vätern gelingt, an ihren Aufgaben zu wachsen. Das überzeichnete, märchenhafte Rollenspiel lässt dabei schmunzeln. Über alle Maßen liebenswert, doch wenig weltgewandt kommt Papa Eisbär daher. Allein sein Brüllen ist stark und unwiderstehlich. Ebenso ist es sein Mut und seine Neugier. Mama Eisbär schickt ihn auf eine Reise über die Weltmeere, einen singenden Vogel für seinen kranken Sohn zu suchen. Emsig paddelnd, von Nord nach Süd und Süd nach Nord, gerät er von Anbeginn in ein aberwitzig rasantes, komisches und durch und duch bärenstarkes Abenteuer, das für kleine Zuhörer und große Vorleser etwas zu bieten hat. Sprachlich und erzählerisch eine Genussreise, bei der man unweigerlich den Atem anhalten muss, als Papa Eisbär endlich, im dritten Versuch, mit "Pinguine" dem Pinguinmädchen und ihrem kunterbunten Sammelsurium aus dem Müllstrudel des Pazifiks im Gepäck, in die Beringstraße auf den Höhepunkt einläuft. Die Luft entweicht erst in einem Stoßseufzer wieder, als er am Ende "wie ein nasser Wischmopp“ mit letzter Kraft in Mama Eisbärs Arme fallen darf. Die Gräte auf ihrem zierlichen, roten Melonenhut biegt sich dabei sacht im Wind. Hennig Callsen gelingt es, die klassische Geschichte über das kindliche Glück von Freundschaft und Elternliebe erfrischend anders zu erzählen. Sabine Willharm versteht es, den Text mit Wärme und Witz zu pointieren und die Szenerien tierischer Charaktere und Begegnungen mit zeichnerischer Fantasie menschlich zu befeuern, wie man es sich schöner nicht wünschen könnte. Katrin Rüger

 

 
 

Im Netz verliebt

ferris-zweifel

Fleur Ferris: Im Zweifel tue nichts, Beltz & Gelberg 2017 € 13,95

Sierra und Taylor sind 15 und beste Freundinnen. Auch wenn  ihre Mütter es nicht gerne sehen, sie lieben Chatrooms. Dort lernen sie Jakob Jones kennen, in den sich beide Hals über Kopf verlieben. Sierra ist die Schnellere. Sie macht ein Date mit ihm aus, von dem sie nicht wieder kommen wird. Das Unfassbare passiert und Taylor wird erst im Nachhinein bewusst, mit welchem Risiko sie spielten, wo sie doch glaubten, Nähe und Liebe im Netz zu finden. So gefährlich das Netz ist, so heilsam kann es auch sein. Als Digital Native wird Taylor nach dem Mord an ihrer Freundin eine Website für sie ins Leben rufen. Erinnerung und Warnung. Aufklärung für andere und Aufarbeitung für sie selbst und ihre Freunde. Ein Roman, der gekonnt rasanten Thrill  mit starken Emotionen verbindet und aufklärende Anteile wie nebenbei zu präsentieren vermag.

Brisantes Thema im Roman

mbue-getraumte-land

Imbolo Mbue: Das geträumte Land, Kiepenheuer&Witsch 2017 € 22.-

Der Roman von Imbolo Mbue ist sehr aktuell, behandelt er doch die Einwanderungspolitik in den USA. Die Autorin urteilt nicht, aber sie erlaubt eine fantastische Auseinandersetzung mit dem Thema. Der Roman erzählt von einer kleinen Familie aus Kamerun, deren großer Traum sich erfüllt hat: sie leben in New York. Er, Jende Jonga, hat eine Arbeitserlaubnis, siene Frau Neni bereitet sich auf das langersehnte Pharmaziestudium vor. EIne dauerhafte Aufenthaltserlaubnis haben sie noch nicht. Als Jende den Job als Chauffeur eines Bankers von Lehman Brothers bekommt und Neni einige Monate später in dessen Familie das Hausmädchen vertritt, verzahnen sich die Schicksale der beiden Familien mehr, als man sich vorstellen konnte. Ich fand es spannend zu merken, dass manche Hoffnungen und Probleme beider Familien sehr ähnlich sind, den gesellschaftlichen Unterschieden zum Trotz. Imbolo Mbue erzählt leicht und lebendig mit präzisen Beobachtungen und viel Empathie, gleich auf der ersten Seite ist der Leser den Protagonisten sehr nah. Und gerade die letzten Worte des Romans haben mich sehr berührt - von der ersten bis zur letzten Seite ein intensives Leseerlebnis!

Kleiner Schatz der britischen Literatur

sewel-pawlowa

Brian Sewell: Pawlowa oder wie man eine Eselin um die halbe Welt schmuggelt, Insel Verlag 2017 € 14,00

Mit dem Büchlein "Pawlowa" von Brian Sewell ist wieder mal ein Schatz der britischen Literatur gehoben und übersetzt worden. Anrührend und charmant erzählt Sewell die Geschichte eines Briten, dem in Pakistan eine junge, zerschundene Eselin über den Weg läuft. Es ist Liebe auf den ersten Blick , er will das zarte Tier um jeden Preis retten. So machen sich die zwei auf den langen Weg von Pakistan nach London, ausgerüstet mit einem wüstenerprobten Sonnenschirm. Unterwegs auf Ladeflächen, zu Fuß und im Zug machen die beiden verschiedenste Bekanntschaften und erleben ein Abenteuer, an dem der Leser schmunzelnd, im Sessel sitzend, genüsslich teilhaben kann. Ein wunderbares Buch für Tierliebhaber und Abenteuerlustige und für alle, die außergewöhnliche Geschichten lieben!

Freundschaft über alles

adams-unbesiegbar

Alice Adams: Als wir unbesiegbar waren, Dumont Buchverlag 2017 € 20,00

Als wir unbesiegbar waren erzählt die Geschichte von Eva, Lucien, Sylvie und Benedict, Studenten in Bristol in der 1990ern. Sie sind über Jahre unzertrennlich, halten aber manche ihrer Wünsche und Hoffnungen voreinander versteckt und werden nach dem Studium verschiedener Wege gehen. Beruf und Bezeihungen beschäaftigen sie, die Freundschaft lebt in Ab-und Zu-Kontakten weiter. Nach 20 Jahren finden sie wieder in nahen Austausch und wird ihre Freundschaft ihnen Kraft und Orientierung geben. Ein anregendes, intensives Buch, das lebhaft von Träumen, Möglichkeiten und Wirklichkeiten erzählt, nicht nur, aber auch, für junge Menschen!

Neue Sommerlektüre!

jacobs-sisis-vermaechtnis

Ulrike und Manfred Jacobs: Sisis Vermächtnis, Picus Verlag 2017 € 16,00

Das Umschlagbild bringt den Leser schon in die richtige Stimmung: luftig, leicht, mit Wellengang kommt dieser Roman daher, der von köstlichen Verwirrungen und Verirrungen zwischen Wien und der Normandie erzählt. Spannung und Liebe kommen dabei nicht zu kurz! EIn Wiener Jurist solpert über merkwürdige Zahlungen an ein normannisches Dorf, die auf ein Vermächtnis Sisis zurückgehen und bringt damit den östereichischen Kulturhaushalt ganz schön durscheinander. In Beauport in der Normandie bleibt auch kaum ein Stein auf dem anderen...Beste Unterhaltung! Eigentlich will man das Buch gar nicht aus der Hand legen, bis sich alles erklärt hat!

Toleranz und Teufelskreis

thomas-hate

Angie Thomas: The Hate U Give, cbt 2017 € 17,99

Sie kämpfen, obwohl sie wenig besitzen, für das es sich zu kämpfen lohnt. Sie geben nicht auf. Sie glauben. Sie schweigen nicht. Sie verlieren. Sie vergessen nicht. Das große "U" steht für "uns", erklärt der Vater seiner Tochter. Er hat sie Starr genannt, sein Lichtblick in der Dunkelheit. THUG (The Hate U Give) LIFE ( Little Infants Fuck Everybody) meint: was die Gesellschaft den Kindern antut, kriegt sie zurück, wenn diese raus ins Leben ziehen. Wie es dazu kommt, können die Leser in Angie Thomas Buch bis in jede Faser nachspüren. In amerikanischen Ghettos herrscht die Gewalt, Polizisten erniedrigen die Menschen und lassen Willkür walten. Arme und Unterdrücke bilden Gangs, um Stärke zu demonstrieren, Drogenmissbrauch und Drogenhandel lebt in schönstem Teufelskreis, Gefängnis und der jähe Tod junger Menschen durch Waffeneinsatz steht auf der Tagesordnung. Den Leser trifft diese pralle Lebenssituation mit voller emotionaler Wucht,erzählerisch wie sprachlich mit vielen, gekonnt ineinander verwobenen Details. Starr, die 16-jährigen Grenzgängerin, besucht ein College außerhalb des Ghettos, lebt aber mittendrin. Sie führt ein Doppelleben. Sie muss miterleben, wie ein Freund von einem Polizisten willkürlich erschossen wird. Als einzige Augenzeugin ringt sie mit Schweigen oder Aussage. Doch diese Geschichte ist nur eine unter vielen Lebensgeschichten, die hier erzählt werden. Rassismus und Hass werden von vielen Seiten differenziert beleuchtet. Liebe, Dankbarkeit und das enge Leben mit und für Menschen spielen auf der anderen Seite eine ebenso große, wichtige Rolle.  Black & White, Unite! Unite! sang schon Wolf Biermann. Leider hat das Thema in seiner Aktualität nichts eingebüßt.