Spitzenmäßiges Mitbringsel

taylor-zabalulu

Sean Taylor, Kate Hindely: Besuch vom Planeten Zabalulu, Gerstenberg Verlag 2017 € 13,95

Mit Fotoapparat, Weltraumkeksen und Überschallsauger samt Schrumpferdüse hält das Glück Einzug auf dem Planeten Zabalulu. Vorlese- und Hinschauspaß im Raumschiff mit Patyzone, in grandioser Übersetzung von Uwe-Michel Gutzschahn, der die passende, Artikel entbehrende, Zabalulu-Sprache für diese fantasievolle Sause fand.
 

Kunsträuber gefunden!

khing-kunst

Thé Tjong Khing: Kunst mit Torte, Moritz Verlag 2017 € 13,95

Ein Kunsträuber und Tortendieb trieb im Buchpalast sein Unwesen! 31 Kinder versuchten ihm in einem Rätselrennen auf die Spur kommen. Die Rätselralley führte in das Buch "Kunst mit Torte" von Thé Tjong-Khing. Im Buchpalast konnte man dazu auch sein Skizzen und Ideen zu diesem Buch in einer Ausstellung bestaunen. Am 24. Juni wurden beimTortenschmaus die Sieger des Rätselrennens gekürt. Wir verlosten drei sigierte Bücher mit einer kleinen Originalzeichnung von Thé Tjong-Khing und freuten uns über alle Hobbykriminologen!

Schau genau

tallec-wie

Oliver Tallec: Wie war das? Gerstenberg 2017 € 9,95

Ein Wolf, ein Biber, zwei Hasen, ein Löwe und ein Junge. Eine seltsame Mannschaft wird hier zu Bett gebracht. Lösche das Licht! Alles wird dunkel. Wer hatte den gelben Schal um? Weißt du es noch? Oder hast du nicht genau geschaut. In diesem Bilderbuch ziehen die Erwachsenen voraussichtlich den Kürzeren. Schau genau! heißt die Devise. Beobachte die Details und nimm die Kleinigkeiten wahr. Kinder sind wirklich gut darin. Ein Bilderbuch das die Konzentration fördert, den Blick schärft, zum Vor- und Rückblättern und zum Mitmachen animiert. Für Kleine!

Glaube und Gemeinschaft zu entdecken

wills-weltreligion

Anna Wills, Nora Tomm: Das Wimmelbuch der Weltreligionen, Beltz & Gelberg 2017 € 13,95

Religionen sind ein lebendiger Bestandteil gesellschaftlichen Lebens.  Sie helfen Antworten auf große Fragen des Lebens zu finden. Menschen überall auf der Welt leben nach religiösen Regeln und Ritualen. Das verbindet uns trotz aller Unterschiede. Dem Leben in den fünf großen Religionen können Kinder hier auf jeweils einer großformatigen Doppelseite ganz ohne Text nachspüren. Zu sehen sind religiöse Orte der Begegnung, Bräuche, Feste, Rituale, die Religionsgemeinschaft und ihre Glaubenskultur. Das Buch begleitend ist ein erklärendes Heft beigefügt, welches einige der vielen, zu entdeckenden Details für Eltern erläutert. Das mit viel Sorgfalt gestaltete, etwas andere Wimmelbuch eignet sich schon für wissbegierige Kindergartenkinder und ist perfekt für erste Fragen im Vor- und Grundschulalter.

Die Rutsche ist für alle da!

rovig-boeckchen

Björn F. Rörvik, Gry Moursund: Die Böckchen-Bande im Schwimmbad; Klett Kinderbuch 2017 € 14,95

Sommerhell und knalligbunt leuchtet dem Betrachter die gut gefüllte Freibad Atmosphäre in kindlichem Zeichenstrich entgegen. Unzählige Tiere sieht man in Gruppen spielen, duschen, baden und vor allem rutschen. Auch die drei Böckchen hat es nicht auf die Alm sondern ins neue Schwimmbad gelockt. Die Regeln des  rosaroten Bunnyhasen befolgen sie brav. Nicht so der Troll, ein brauner, krickelig behaarter Wüstling, welcher mit Mordsgeschrei, ohne zu zahlen und ungeduscht, die Leute ärgert. Überall stänkert er herum und nistet sich dann unter der Treppe der Rutsche ein. Nun ist nicht nur Rutschmut gefragt sondern auch List, sich die Feigheit des Troll zunutze zu machen. Die Geschichte hat Märchenstruktur. Erst probiert das Kleinste, dann das Mittlere und am Ende das große Böckchen, am Troll vorbei die Treppe hinauf zu gelangen. Wir halten vor Spannung den Atem an....und als der Troll über die Rutsche durch die Terrassentür ins Nirgendwo  fliegt, lachen wir herzhaft. Besiegt! Rutsche und Schwimmbad sind eben für alle da. Die Böckchen leben hoch. Ihre Badehosen flattern den ganzen Sommer im Wind. Was für ein turbulentes, Mut spendenes Sommer-Bilderbuch.

Wütender Feger

lindenbaum-greta

Pija Lindenbaum: Greta haut ab, Oetinger 2017 € 14,99

Manchmal haben es Kleine nicht leicht. Die Großen bestimmen den Tagesablauf. Für Greta heißt es aus dem Buddelkasten heraus, ein feines Kleid anziehen und auf zur Feier, mit Mama, Jan und ihrem Halbbruder Egon, wo sie doch gar nicht hin möchte. Aber nicht einmal ihren steigenden Missmut nehmen die Erwachsenen richtig wahr. Weitere unbedachte, haarsträubende Kleinigkeiten reihen sich aneinander, bis Gretas aufbegehrt und beschließt allein in die Welt zu ziehen. Aber wenn man klein ist, lauern schon ganz nah große Abenteuer. So fällt Greta in einen stinkenden Graben und kommt nur mit Einsatz all ihres Wuthaares wieder heraus. Als lange Schleppe fegt es mittlerweile hinter ihr her. Glücklicherweise kann sie sich darin auch einwickeln, so lange die Hose trocknet. Dabei malt sie sich aus, wie alle jetzt nach ihr suchen. Aber weit gefehlt. Die restliche Familie hat ihre Abwesenheit noch gar nicht bemerkt. Sie sitzen, von Greta ungestört, gemütlich beim Scrabble. Da platzt alle Wut aus Greta heraus. Sie sprüht, sie glüht. Endlich bemerkt man sie. Am Ende müssen Große und Kleine lernen, einen gemeinsamen Weg der Achtung zu finden. Wie dieser aussehen könnte, lässt sich an diesem Setting gut diskutieren. Die Illustrationen zeigen die ungeschönte Alltagssituationen in großer emotionaler Dynamik.

Sprachspiel mit Feen & Hexen

fuehmann-schneesee

Franz Fühmann, Kristina Andres: Am Schneesee, Hinstorff 2017 € 14,90

Die Geschichte ist einfach. Es geht um eine kleine Fee, die sich ihren dicken Zeh verstaucht. Kein Wunder, lugt er doch ungeschützt aus den Socken heraus, während sie übermütig über Stock und Stein springt. So humpelt sie zur Hexe, die ihn mittels Zaubertee wieder auf Vordermann bringt. Alles ganz einfach, wäre da nicht der Schnee und das Reh im Klee, der Zeh und der Tee, oh weh! Es entstehen dabei Worte wie Schneeseekleerehfee und Schneeseekleerehfeedrehzehwehteekessel.  Ja, dieses Bilderbuch fordert seine Vorleser und bietet dabei wunderbaren Sprachspielquatsch für kleine Zuhörer. Das etwas andere Feen & Hexenbuch.

Wenn man das Monster vergißt…

escoffier-grododo

Michael Escoffier: Grododo, Carlsen 2017 € 14,99

Bevor der Hase Cäsar schlafen geht, gibt es einiges zu erledigen: Zähne putzen, ein Glas Wasser auf den Nachttisch stellen, die Pantoffeln auf den Teppich, den Bären kuscheln und unter dem Bett nach Monstern schauen. Dann kann er die Augen schließen und auf seinen Ohren einschlafen.....wäre da nur nicht dieser Krach, der ihn wieder aus dem Bett treibt. Wo ist der Störenfried? Danach beginnt alles von vorn. Von Wiederholung zu Wiederholung verwechselt Cäser seine Rituale, so landen am Ende die Pantoffen im Wasserglas, er kuschelt mit seinem Teppich im Bett, versucht die Ohren zu schließen und auf seinen Augen zu schlafen. Kinder lieben Wiederholungen, und wie Cäsar, Rituale. Ohren auf! Schon kommt das nächste Geräusch. Wenn sich die Zutaten dieser sparsame Zu-Bett-geh-Inszenierung zu verwirren beginnen, gibt es viel zu lachen. Ein gelungenes Bilderbuch für ganz Kleine.

Auf der anderen Seite?

minne-cneut-hexenfee

Brigitte Minne, Carl Cneut: Hexenfee, Bohem 2017 € 24,95

Kinder werden groß und gehen irgendwann ihre eigenen Wege. Wie ein Miteinader hier funktionieren kann, davon können auch Erwachsene in diesem Bilderbuch lernen. Wie immer gibt es zwei Seiten. Das saubere Wolkenkuckucksland der Feen in der Luft, Rosmaries Heimat, und den Hexenwald am Boden. Feen sind Feen und Hexen bleiben Hexen. Da Rosmarinchen sich all das erträumt, was Hexen machen und das im Feenland nicht erwünscht ist, packt sie konsequenterweise ihre Koffer und zieht in den Hexenwald. Dort findet sie es viel schöner, als die Feen es ihr weismachen wollten. Die Hexen bringen ihr das Rollschuhlaufen bei und auf dem Besen reiten. Doch Mama vermisst ihr Rosmarinchen. So steigt sie herab, ihre Tochter zu treffen, die sie nun teilhaben lässt, an ihrer neuen Welt. So kommen die beiden sich wieder näher. Und das findet Rosmarinchen genaus schön. Von da an beschließt Rosmarinchen hier und dort zu leben. Mal sauber im Festkleid auf den Wolken, mal fliegt sie in den Wäldern auf dem Besen umher. Aus ihr wird eine richtige Hexenfee. So wie Rosmarie diese zwei Seiten lebt, passen für sie und für Mama nun auf Wunderbarste zueinander. In großer Pracht in Szene gesetzt hat sie der flämische Bilderbuchkünstler Carl Cneut. Er macht das Buch mit der klassischen Geschichte zu einem besonderen Hingucker.

Träume sind überall

zedelius-traeumst-du

Miriam Zedelius: Träumst Du? Hinstorff  Verlag 2017 € 16,99

Der Raum in Bilderbüchern ist knapp bemessen. Manche beginnen daher schon im Vorsatzpapier. Sandmännchen schaufelt die Buddelkiste leer. Alles hinein in seinen Sack, damit es mit dem Sand den Schlafenden viele Träume schicken kann. Keiner hat's gesehen. "Träumst du?" Diese häufig benutzte indirekte Elternfrage ist eher ein Feststellung. Besser hieße es wohl: "Du träumst ja schon wieder!", "Mach weiter" oder "Trödele nicht". Nein, in diesem Buch wird keinesfalls geträumt. Es wird gedacht! Und beim Denken kommen dem Kind viele Fragen. Fragen zu den Träumen von Groß und Klein. Was erträumen wir uns, wenn wir träumen? Und kommen wir zurück von der wunderbaren Reise, auf die uns das Buch mit seinen Fragen mitnimmt, schwappt in der Buddelkiste das Meer. Nichts ist unmöglich, im Reich der Träume. Dieses Buch mit seinen wenigen Strichen ist eine Verführung zum Gespräch, zum Denken und zum Träumen.

Ernst genommen werden

joensson-schnulleralarm

Maria Jönsson: Schnulleralarm, Hanser 2017 € 12.-

Ein wunderbares Plädoyer für die Selbstbestimmung - und ist man noch so klein. Valdemar ist schon groß, aber auch noch klein. Papa findet, der Schnuller kann nun weg und greift zu rigerosen Methoden der Schnullervernichtung. Valdemar findet immer wieder einen Ersatz. Er liebt seine Schnuller. Als seine kleine Schwester ihren Schnuller verlegt wächst Valdemar über sich hinaus und wird ein hilfsbereiter, schnullerteilender, großer Bruder. Ein schönes Ende aus Erwachsenensicht. Aber weit gefehlt. Das Miteinander gestaltet sich schwieriger, denn Miteinander bedeutet, dass beide Seiten bestimmen dürfen. Valdemars erste  Nacht ohne Schnuller ist schrecklich. So schnell geht das Abgewöhnen nicht. Am Ende entscheidet Valdemar selbst, wann es ohne Schnuller geht, und wann er ihn noch braucht. Diese Tatsache, dass "groß werden" nicht nur altersgerechte Mitbestimmung sondern auch Ernst genommen zu werden bedeutet und diese Selbstbestimmung schon sehr früh beginnen kann, ist sicher der schwierigere, aber richtige Weg zu einem guten, verständigen Dialog mit dem Kind.

Der Stoff aus dem die Träume sind

jeffers-geschichten

Oliver Jeffers, Sam Winston: Wo die Geschichten wohnen, Mixtvision 2017 € 14,90

Bücher sind das wichtigste Spielzeug auf der Welt. Geschichten sind der Stoff aus dem unsere Träume sind. Aus Büchern bauen wir unser Wissen über weit Entfernes und lange Vergangenes oder noch nicht Existentes zusammenbauen. Zwischen dem ersten und dem achten Lebensjahr lernen Kinder 10-15 neue Wörter am Tag. Der Alltagswortschatz ist da schnell aufgebraucht. Bücher beflügeln Sprache und Fantasie, holen die Welt ins Kinderzimmer und tragen uns mit ihr hinaus. Jeffers lässt sein Entdeckungsreisenden auf Wogen von Worten und Sätzen treiben. Halsbrecherisch,mutig, neugierig. In dieser Welt ist jeder Willkommen. Ein Buch für Kinder und Erwachsene.

Zum Lachen

dorleans-pferderennen

Marie Dorléans: Das große Pferderennen, Gerstenberg Verlag 2017 € 16,95

Ein Pferderennen. Endlich mal ein cooles Bilderbuch mit Pferden. Das besondes lange Format dieses Buches öffnet dem kleinen Betrachter einen großen Blick auf den Parcours, der sich nach dem Startschuss eröffnet. Die schnellsten Pferde jagen sogleich davon, sodass ihre Jockeys an den Zügeln oder Schwänzen nur so durch die Luft wirbeln. Die langsamsten Reiter, sie sitzen elegant erhaben auf einer Pferdestatue aus Stein, einem Minischaukelpferd, oder nehmen es mit einem störrischen Esel auf, geraten schnell aus dem Blickfeld. Die Leidenschaft des Reitens hat viele Varianten: im Sessel statt Sattel, mit der Teetasse in der Hand oder kopfunter am Bauch des Pferdes hängend. Und alles wäre gut, säße da nicht die Maus mitten auf der Strecke. Dieses rasante, überaus witzige Buch erschließt sich dem kleinen Betracher auch ganz ohne Text. Den Sieg tragen auf jeden Fall die Pferde davon.

Autoträume

johansson-auto

Carl Johanson, Calrs unglaubliches Auto Lexikon, Aladin 2017 € 16,00

Autoträume! Rot, blau gelb und ab und zu ein wenig grün. Hier tummelt sich alles, was auf Rädern steht. Das Zahnradauto und der Giraffenkrankenwagen. Der Roller und die mobile Druckkammer. Auch wirklich existente Fahrzeuge haben erwunderliche Namen: das Flugfeldlöschfahrzeug, der Teleskoplader oder das Polarexpeditionsfahrzeug. Aber viele Fahrzeuge sind der Fantasie entsprungen. Welche sind welche? Und was für ein Fahrzeug würdest du auf Räder bauen? Ein etwas anderes Fahrzeugbuch zum Spielen, entdecken, fantasieren und wiedererkennen.

Vom Glück, mit Freunden zu teilen

willems-abgeben

Mo Willems: Muss ich was abgeben? Klett-Kinderbuch 2017 € 10,95

Ein Eis! Elefant ist außer sich vor Freude, doch kurz bevor er zu schlecken beginnt, kommt ihm sein bester Freund Schweinchen in den Sinn. Schweinchen wäre bestimmt auch glücklich, wenn er vom Eis etwas abbekäme. Elefant malt sich verschiedenste Szenarien des Teilens aus, bis das Eis geschmolzen auf dem Boden liegt. Er hat es vermasselt. Aber da kommt Schweinchen und trägt auch ein Eis in der Hand. Ende gut, alles gut, auch wenn sich Elefant das anders vorgestellt hat. Eine kleine Geschichte über eine große Freundschaft, das Teilen und all die Gefühle, die damit einherhergehen können. Mit wenigen Strichen und Worten geräuschvoll, rasant, urkomisch und voller Gefühl auf die Seiten gebannt, wird dieses Buch sowohl im Kindergarten als auch im Erstlesealter schnell zum Lieblingsbuch avancieren.

Märchenhafter Wagemut

torseter-bruder

Oyvind Torseter: Der siebente Bruder oder das Herz im Marmeladenglas, Gerstenberg 2017 € 26.-

Wie fühlt man sich, wenn man als Jüngster mit seinem Vater allein gelassen wird? Das frage ich mich auch! So geht es dem Jungen, der von seinen sechs Brüdern allein gelassen wird. Sie ziehen in die Welt, versprechen dem Jüngsten aber, ihm auch eine Prinzessin mitzubringen. Als seine Brüder jedoch nicht kommen, macht er sich auf den Weg, sie zu suchen. Mit seinem Pferd erlebt er eine aufregende Reise zu dem verzauberten Schloss, wo seine Brüder von einem Troll gefangen gehalten werden. Gefahren nimmt er gecchillt entgegen. Zum Glück gibt es noch eine Prinzessin, die dem Jüngsten in Schloss mit vielen Tricks hilft, sie zu befreien. Und am Ende....uups, ich verrate nichts. Lest es einfach selber. Super illustriert und empfehlenswert zum Vorlesen, eingekuschelt in eine Decke. Hannah, 13 Jahre

Märchenhafter Wagemut

torseter-bruder

Oyvind Torseter: Der siebente Bruder oder das Herz im Marmeladenglas, Gerstenberg 2017 € 26.-

Inspiriert von einem norwegischen Volksmärchen schickt Torseter seinen drahtigen, unerschrockenen Helden Hans (Reisetornister, Houdie, Muminsnase) auf einem unmotivierten wie ängstlichen aber stattlichen Gaul, auf die Suche nach seinen sechs Brüdern. Im Innern eines Berges trifft er nicht nur auf eine Prinzessin mit strähnigem Haar und üppigem Vorbau sondern auch auf den Schrecken einflößenden Troll, dessen Herz es zu finden und zu besiegen gilt. In abenteuerlichem Strichkunst-Mix zwischen Bilderbuch und graphic Novel ist dieses Buch Lesefest und Augenweide und vermag auch Leseunwillige zu begeistern.

Fantasievolle Spielerei

ellis-wazn-teez

Carson Ellis. Wazn Teez? NordSüd Verlag 2017 € 16,00

Gespräch unter Krabbeltieren: "Wazn teez?" "Mi nanüt." "Mi mori an Plumpse." Ja, dieses Buch ist schon übersetzt. Übersetzt ins ganz leicht verständliche Insektlinugale. Das macht Spaß für den Vorleser, man lernt ja immer dazu.  Und kleine Zuhörer werden gleich weiter mit Sprache spielen. "An Plumpse", das ist das junge Pflänzchen, welches sich Blatt für Blattetage, Seite für Seite, vom Frühling in den Sommer zum Licht reckt. Drei tatendurstige Käfer erklimmen sie mittes "Sprossel", einer langen Leiter, mit der Izzi, eine dicke Larve, wohnhaft im gefällten Baumstamm links im Bild, aushelfen kann. Der perfekte Ort, befinden sie, eine "Fortzung" zu bauen. Und schon schleppen die drei Aktionisten eine Menge Holz, Steinchen und eine Eichel, einen Pilz für die Vorratskammer und, natürlich, die Piratenfahne an. Schwupps findet der dicke Marienkäfer für sich und Izzis Gartenliege ein Plätzchen in der Sonne. Da kann der träge Izzi nur staunen. Auch sein Buch hat einen neuen Leser gefunden: den Kartoffelkäfer mit Tirolerhut. Doch das kleine Glück währt nur kurze Zeit. Alles sind ins Spiel vertieft. Nur einer bemerkt, wie sich eine Spinne nähert. Der Stabheuschreck. Habt ihr ihn gesehen?  Ausgerechtet diese Pfanze fällt ihrem Spinnennetz zum Opfer. Die Aufregung ist groß. Die Trauer auch. Doch da kommt Rettung aus der Luft. Die Pflanze kann sich ein letztes mal recken und strecken und erblüht.  Biene und Kartoffelkäfer, Raupe und Grille, zwei Schnecken und ein Feuersalamander - 36 detailreich augearbeitete Krabbeltiere werden Zuschauer dieses wunderbaren Schauspiels der Natur. Auch die zarten Prachlibellen im Ausgehlook von der ersten Seite sind wieder da.  Nur einer verschläft das ganze Spektakel. Aber das Beste kommt zum Schluss. "Jip!". Ein rundum gekonnt choreografiertes, großartig verspieltes Bilderbuch, bei dem ein aufmerksamer Blick und gutes Gehör gefragt sind, denn auf jedes Detail kommt es an.

Kleine Bildergalerie: Robert Ingpen

ingpen

Klassiker neu entdeckt: Im Januar 2017 zeigt der Buchpalast eine kleine Bildergalerie aus dem Werk des Illustrator Robert Ingpen

ingpen-robert

Zwölf von Robert Ingpen illustrierte Klassiker sind im Knesebeck Verlag erschienen. Seine Illustrationen verleihen Texten wie dem Dschungelbuch (2013), Alice im Wunderland (2010) oder Peter Pan (2010) eine besondere Lebendigkeit und Glanz. Schauen Sie herein, lassen Sie sich verzaubern und nehmen Sie mal wieder einen Klassiker in die Hand. Diese besonders schön gestalteten Bände eignen sich zum Selberlesen oder Vorlesen für die ganze Familie.
Robert Ingpens Zeichnungen wurden mehrfach prämiert, u.a. erhielt er den renommierten Hans Christian-Andersen-Preis für Illustration.

 

Gewissheit und Vertrauen

damm-warten

Antje Damm: Warten auf Goliath, Moritz Verlag 2016 € 12,95

Eine Haltestelle. Eine Bank. Auf ihr sitzt ein Bär und schaut uns mit großen Augen direkt ins Gesicht. Er grinst vor Erwartung. Gedulig wartet er. Auf einen Freund. Kirschblüten rieseln herab. Der Bär schmiegt sich mit dem Bauch auf die Bank. Warten kann schön sein. Er hat Zeit. Die Zeit vergeht. Die Kirschen leuchten prall, Blätter fallen, dann Schneeflocken. Allen die es wissen wollen erzählt der Bär von seinem Freund. Goliath. Bestimmt kommt er gleich... Wieder verzaubert Antje Damm den Betrachter mit den ganz einfachen Elementen der Guckkastenbühne, auf der sie aus Pappe und Papier, Farbe und Licht ihre Szenarien erschafft. Die sparsame Geschichte erzählt von Selbstvertrauen und Freundschaft, von Gewissheit und Geduld. Und am Ende von Freundschaft und Stärke im Herzen, selbst wenn der Freund so klein und zart ist, dass der Bär ihn locker auf der Hand zur Schaukel tragen kann. So  bildet der Bär das ruhende Gegenstück zur ängstlichen Frau in "Der Besuch".