Kunsträuber gefunden!

khing-kunst

Thé Tjong Khing: Kunst mit Torte, Moritz Verlag 2017 € 13,95

Ein Kunsträuber und Tortendieb trieb im Buchpalast sein Unwesen! 31 Kinder versuchten ihm in einem Rätselrennen auf die Spur kommen. Die Rätselralley führte in das Buch "Kunst mit Torte" von Thé Tjong-Khing. Im Buchpalast konnte man dazu auch sein Skizzen und Ideen zu diesem Buch in einer Ausstellung bestaunen. Am 24. Juni wurden beimTortenschmaus die Sieger des Rätselrennens gekürt. Wir verlosten drei sigierte Bücher mit einer kleinen Originalzeichnung von Thé Tjong-Khing und freuten uns über alle Hobbykriminologen!

Ausstellung Illustration: Ute Krause

gaestebuch-krause

Vom 6. April bis zum 8. Mai werden im Buchpalast Illustrationen von Ute Krause zu bestaunen sein. Der pfiffige kleine Saurier Minus Drei hat die Herzen der Erstleser im Sturm erobert. Auf sieben Bände ist die Reihe angewachsen. Die drei Muskeltiere bieten Vorlesespannung für die ganze Familie. Hier ist gerade ein dritter Band erschienen. Da Text und Bild in einer Hand liegen, ist es für Ute Krause ein leichtes, die Geschichte mal im Text und mal in emotionsstarken Bildern zu erzählen. Liebevoll senkt sich der lange Hals von Brontosaurus Mama Drei herab, wenn sie ihrem Sohn einen stolzen Kuss auf die Stirn drückt. Sie kann aber auch ganz schön wütend werden. Schleifen legt Ute Krause Sauriern genauso selbstverständlich an, wie Minus Drei mit Steinzeitautos spielt. Diese Austellung wird von einer Lesereise durch die nahegelegenen Grundschulen flankiert, damit gerade die Erstleser so richtig auf den Geschmack kommen.

27. September 2017, 19:30 Uhr: Zur blauen Stunde über Kunst, Lyrik und Musik mit Quint Buchholz & Dorothée Kreusch-Jacob

buchholz-sonne
Kostbar für alle ist der Moment, in dem die Nacht den Tag umfängt. Die blaue Stunde birgt so manchen Zauber und lässt den Menschen innehalten. Quint Buchholz und Dorothée Kreusch-Jacob werden an diesem Abend, der sich an Erwachsene richtet,  über ihre Kunst, Lyrik, Musik und die Bedeutung von Abendritualen ins Gespräch gehen, begleitet von Musik, Bildprojektionen und Texten aus ihrem neuen Buch „Sonne, Mond und Abendstern“.

Eintritt € 5.-. Um Anmeldung wird gebeten.

 

Foto Copyright: Frank Hanewacker
Quint Buchholz, 1957 in Stolberg geboren, studierte Kunstgeschichte, später Malerei und Grafik an der Kunstakademie in München. Heute lebt er mit seiner Familie in Ottobrunn. Seit 1979 arbeitet er als Maler und Illustrator, seit 1988 illustriert er Kinder- und Jugendbücher und veröffentlicht eigene Geschichten. Er gehört zu den renommiertesten deutschen Buchillustratoren.
 
Foto Copyright: Klaus-Reiner Blümel
Dorothée Kreusch-Jacob, in Ravensburg geboren, lebt als Konzertpianistin,  Musikpädagogin, Liedermacherin und Schriftstellerin in Ottobrunn.

Happy Birthday Quint Buchholz- Ausstellung im Buchpalast zum 60. Geburtstag

Seine Bilder sind Momentaufnahmen zur blauen Stunde, bei Vollmond, im Schnee, bei Regen oder unter Sternenhimmel. Sie sind Inseln der Ruhe, von Menschen und Tieren beseelt, wo Wasser und Luft zu tragenden Elementen werden. Sie bergen ein Geheimnis in sich und erzählen vom Erstaunlichen und vom Glück. Quint Buchholz ist ein Meister der Blautöne.
Das Glück erfasst den Betrachter, wenn er, einem Kinde gleich, sich der Geborgenheit anzuvertrauen vermag, die aus den Bildern spricht, eine schützende Nähe in entrückter, entschleunigender Zeit.
Einen geeigneteren Illustrator für ein Abendliederbuch kann es da gar nicht geben. Dorothée Kreusch-Jacob trug ihm eine Zusammenarbeit an, da auch die Musik in seinen Bildern klingt. Für das Abendliederbuch „Sonne, Mond und Abendstern“ arrangierte sie variantenreich altbekannte Lieder zu neu komponierten Stücken mit literarischen wie eigenen Texten, die von Clemens Brentano und Wolfgang Borchert über Mascha Kaleko bis Michael Ende reichen. Kreusch-Jacob wandert dabei in ihre eigene Kindheit zurück, in der Geräusche und Klänge das Dunkel ebenso bevölkerten wie Fantasie. Beiden gelingt es, den Zauber einzufangen, der zwischen Schlaf und Traum regiert. Will man in den Schlaf sinken, muss man zur Ruhe kommen und Vertrauen in die Nacht finden. Das gilt für Kinder wie für Erwachsene. Bilder, Texte und Musik lassen wohltuend innehalten und finden still und leise ihren Weg in die Herzen aller. Ein Buch zum Schauen, Singen, Lesen und Träumen, bis die Augen zufallen.

Ab dem 28. Juli 2017 zeigt der Buchpalast Drucke aus "Sonne, Mond und Abendstern", die auch käuflich zu erwerben sind.

Kleine Bildergalerie: Robert Ingpen

ingpen

Klassiker neu entdeckt: Im Januar 2017 zeigt der Buchpalast eine kleine Bildergalerie aus dem Werk des Illustrator Robert Ingpen

ingpen-robert

Zwölf von Robert Ingpen illustrierte Klassiker sind im Knesebeck Verlag erschienen. Seine Illustrationen verleihen Texten wie dem Dschungelbuch (2013), Alice im Wunderland (2010) oder Peter Pan (2010) eine besondere Lebendigkeit und Glanz. Schauen Sie herein, lassen Sie sich verzaubern und nehmen Sie mal wieder einen Klassiker in die Hand. Diese besonders schön gestalteten Bände eignen sich zum Selberlesen oder Vorlesen für die ganze Familie.
Robert Ingpens Zeichnungen wurden mehrfach prämiert, u.a. erhielt er den renommierten Hans Christian-Andersen-Preis für Illustration.

 

Ausstellung Axel Scheffler 2. Juni 2016 – 7. Juli 2016

scheffler-waelder

Axel Scheffler, Frantz Wittkamp: In die Wälder gegangen, einen Löwen gefangen, Beltz & Gelberg 2016 €12,95

Von gebändigten Tieren, überwundener Einsamkeit, dem Lachen und dem ins Schwitzen kommen - Axel Scheffler zeichnet beredt zu Versen von Franz Wittkamp: Der Buchpalast zeigt vom 2. Juni bis zum 7. Juli 2016 Illustrationen aus dem Buch: In die Wälder gegangen, einen Löwen gefangen
Mit Unterstützung des Beltz&Gelberg Verlages.

Ausstellung Sabine Wilharm

wilharm-mord2

Vom 22. Februar 2016 bis zum 19. März 2016 zeigt der Buchpalast Werke von Sabine Wilharm.

Wer kennt sie nicht, die Harry Potter und Ella Cover aus ihrer Feder? Sabine Wilharm liebt es schräg. Sie ist eine der bekanntesten deutschen Illustratorinnen. Sie studierte Illustration an der Fachhochschule für Gestaltung in Hamburg. Ihre Bilder fangen das Magische der Welt ein, und laden zum um die Ecke Denken ein. Drucke aus GlücksStadt (Text: Andreas Steinhöfel) und dem Nonsensreime Buch von Uwe-Michael Gutzschhahn sind derzeit im Palast zu bestaunen.

Ruth Feile: Bilder mit Nadel und Faden

bp-feile-buch

Die Bilder ihrer Bilderbücher sind aus Stoff. Bis zum 12.2.2016 kann man die Originale im Buchpalast bestaunen und befühlen! Als Ruth Feile bei uns zu Gast war, flogen die Stofffetzen, denn jedes Kind durfte sich mit aufbügelbaren Stoffmotiven rund um Rosi und Butz eine eigene Tasche gestalten. Dank des fleißigen Einsatzes einiger Bücherfresser wurden an den Bügelstationen keine Finger mit angebügelt und manche Taschen bekamen noch Knöpfe und Borten. Geschichten, Bücher und Stoffe harmonierten wunderbar und am Ende ging es mit gefülltem Beutel heim. Ein herzliches Dankeschön an Ruth Feile, die für die gute Laune im Gewusel unserer kleinen Gemächer sorgte, für das üppige Bastelmaterial und die tollen Ideen, was sich alles daraus zaubern lässt.

Fische mit viel Gefühl

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Vom 9. März bis zum 20. April zeigte der Buchpalast acht Grafiken der Bilderbuchkünstlerin Mies van Hout. Bilder von leuchtender Strahlkraft, ungewöhnliche Fische, deren große Gefühle jeden in Bann zogen. Wer die Eindrücke mit nach Hause nehmen wollte, konnte und kann sie in folgenden Büchern finden. "Heute bin ich" eignet sich hervorragend für die Gespräche mit Kindern in Kindergarten und Grundschule.