Articles Written By: Katrin Rüger

Katrin Rüger

About Katrin Rüger

Spezialistin des Kinder- & Jugendbuches

Juni 2018: Aus dem Leben eines Buchbewohners

Faust lebt im Buchpalast. Faust lebt in München. Faust lebt 2018.

Vor drei Jahren begann Michael Weiser Goethes Faust Zeile um Zeile auswendig zu lernen. Heute bewohnt er das Buch wie kein anderer. Am 11. Juni wird er als Buchbewohner in den Buchpalast einziehen und hier bis zum 30. Juni spontan anzutreffen sein. An drei festen Spielabenden präsentiert er zusammen mit Anette Spieldiener unterschiedliche Aspekte seines Lebens mit, in und als Faust. Meditativ, rastlos, originell, München bezogen, identitätsstiftend und aktueller denn je. Alle Zuhörer sind jederzeit willkommen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. In diesem Zeitraum bitten wir Besucher auch um ihr liebstes Faustzitat. Wer zum krönenden Palastfest am 30. Juni drei Faustzitate dieser Besuchersammlung in Akt und Szene einzuordnen vermag, nimmt an der faustischen Preisverleihung teil.

Reise ins Erdinnere

steinhoefel-feuer

Andreas Pflitsch, Dirk Steinhöfel: Irgendwo brennt ein Feuer im Eis, Arena Verlag 2017 €19,99

Der zweite Urlaub bei Urgroßvater Elias, einem Höhlenforscher, beginnt mit einer Schnitzeljagd und verspricht Abenteuer und eine erkenntnisreiche Reise ins Erdinnere. Dieses Mal ergründen Jonas und Sophie den Vulkanismus in Alaska und die alten Gold- und Kupferminen. Dinge, die immer da zu sein scheinen und sich, sehr langsam, doch wandeln. Das unkonventioll gemachte Sachbuch ist Tage- und Wissensbuch zugleich, bei dem Dirk Steinhöfel digitales  Bildmaterial und Fotos für das Entdeckerauge auf verschiedenen Ebenen collagagiert. Das Sachwissen kommt von Andreas Pflitsch, der in der Lava- und Eishöhlenforschung arbeitet.  Tackerklammern, Knöpfe und Schüre halten die Puzzelstücke zusammen, die nach und nach in Raum und Zeit ein Ganzes ergeben. Zum Greifen nah kommen dabei nicht nur der Schnee und die verschiedenen, sich bei Hitze bildenden Gesteine und Erze, die ein Vulkan dann aus den Tiefen an die Erdoberfläche schleudert, auch für die Plattenbewegungen am Meeresgrund und Faltprozesse an der Erdoberfläche finden die Autoren gut nachvollziehbare Beispiele. Ein Buch zum Vor- und Selberlesen, zum Beobachten und Entdecken, vielleicht gleich hinter der eigenen Haustür, denn vulkanische Überreste gibt es überall auf der Welt.

Jugendliteratur in der Schule

Aktuelle Empfehlungen für die Klassenstufen 9 und 10

Viele der hier vorgestellen Autoren haben auch noch andere großartige Bücher geschrieben, die sich als Klassenlektüre eignen würden. Der Übersicht halber beschränke ich mich hier auf einen Titel pro Autor. Klicken Sie auf die Cover, so kommen sie zu Rezensionen auf unserer Seite. Die gesamte Empfehlungsliste zum Download finden Sie hier.

 

Wolfgang Herrndorf
Tschick
RwowohltTb € 9,95

Klasse 8/9
Kurzinfo: Roadmovie, Abenteuer, Außenseitertum, Ich-Findung, witzig, Berlin-Brandenburg, verfilmt
Deutscher Jugendliteraturpreis, mehr...
Mirjam Pressler
Nathan und seine Kinder
Beltz & Gelberg Tb € 8,95

Klasse 8-12
Kurzinfo: Klassiker in Prosavariation, Kreuzzüge, Religionen, Toleranz, vom Feinsten
Deutscher Jugendliteraturpreis
Antonia Michaelis
Der Märchenerzähler
Oetinger Tb € 8,99

Klasse 8-10
Kurzinfo: packender Thriller, Vorurteil versus Erfahrung, Märchen, erste Liebe
von der Jugendjury nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis
 
Jaromir Konecny
Dönerröschen
cbt Tb € 5,99

Klasse 9
Kurzinfo: München Neuperlach, Migration, erste Liebe, Sexualität, witzig,
 
 
Oliver Uschmann, Sylvia Witt
Log out!
Beltz & Gelberg Tb € 8,95

Klasse 9/10
Kurzinfo: Schule vorbei, was nun? Lebensbetrachtung im Blog, survival, witzig
 
Kevin Brooks
Bunker Diary
dtv Tb € 8,95

Klasse 9/10
Kurzinfo: Was macht uns zum Menschen? Was passiert, wenn man uns alles nimmt? Versuchsanordnung
Vielfach Jugendliteraturpreis gekrönter Autor, von Erwachsenen und Jugendlichen. Mehr...
 
Valérie Zenatti
Leihst du mir deinen Blick
dtv Tb € 6,95

Klasse 9-12
Kurzinfo: Briefwechsel email, Nahostkonflikt, Jerusalem - Gaza
Dave Eggers
Der Circle
Kiwi Tb € 10,99

Klasse 9-12
Kurzinfo: Digitale Zukunftsversion, alles muss ins Netz, verfilmt 2017
von der Jugendjury nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis, mehr...
 
Stefanie Velasco
Tigermilch
Kiwi € 9,99

Klasse 10/11
Kurzinfo: Großstadt Berlin, Migration, Mädchenfreundschaft, Erwachsenwerden, soziale Millieus
nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis, mehr....
Peer Martin
Sommer unter schwarzen Flügeln
Oetinger € 19,99

Klasse 10/11
Kurzinfo: Rechtsextremismus, Arabischer Frühling, Flucht, ergreifender &informativer Lesestoff aus jugendlicher Sicht
Deutscher Jugendliteraturpreis der Jugendjurys, mehr...
 

Jugendliteratur in der Schule

Aktuelle Empfehlungen für die Klassenstufen 7 und 8

Viele der hier vorgestellen Autoren haben auch noch andere großartige Bücher geschrieben, die sich als Klassenlektüre eignen würden. Der Übersicht halber beschränke ich mich hier auf einen Titel pro Autor. Klicken Sie auf die Cover, so kommen sie zu Rezensionen auf unserer Seite. Die gesamte Empfehlungsliste zum Download finden Sie hier.

 

Mikael Engström
Ihr kriegt mich nicht
dtv Tb € 8,95

Klasse 7
Kurzinfo: auf der Suche nach dem Platz im Leben
nomiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis
Katja Brandis
Ruf der Tiefe
Beltz & Gelberg Tb € 9,95

Klasse 7
Kurzinfo: Ökothriller, Futurfiction, Natur, Sport, mehr...
 
Lea-Lina Oppermann
Was wir dachten, was wir taten
Beltz & Gelberg € 12,95

Klasse 7/8
Kurzinfo: Amoklauf aus drei Perspektiven, junge Autorin (19) gewann damit den Peter Härtling Preis, mehr...
 
Yves Grevet
Meto
dtvr Tb € 7,95

Klasse 7/8
Kurzinfo: Widerstand in einem restriktiven System, Konformität, Strafe, Gewalt
Nominert für den Deutschen Jugendliteraturpreis
 
Ursula Poznanski
Erebos
Loewe Tb € 9,95

Klasse 7/8
Kurzinfo: rasanter Thriller im Computerspielmillieu
Jugendliteraturpreis der Jugendjurys, mehr...
 
David Levithan
Letztendlich sind wir dem Universum egal
Fischer Tb € 9,99

Klasse 7/8
Kurzinfo: Fantasy, Seelenwanderung, Körper versus Geist, Sensibilsierung für sein Gegenüber und verschiedenste jugendliche Lebenswelten, erste Liebe
Jugendliteraturpreis der Jugendjurys
 
Holly-Jahne Rahlens
Mauerblümchen
Rowohlt Tb € 6,99

Klasse 7/8
Kurzinfo: Deutsche Geschichte kurz nach Mauerfall, erste Liebe, Judentum, Selbst-Findung, witzig, mehr...
 
 
John Green
Eine wie Alaska
dtv Tb € 9,95

Klasse 7/8
Kurzinfo: Verantwortung für Gleichaltrige, Internat, Schuld
nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis bei den Erwachsenen & in der Jugendjury
 
Jostein Gaarder
2084 - Noras Welt
dtv Tb € 8,95

Klasse 7/8
Kurzinfo: Futurfiction, Dystopie, Klimawandel, Umwelt-Ethik, Generationenfrage
von der Jugendjury nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis, mehr...
 
Marie-Aude Murail
Simpel
Fischer Tb € 7,95

Klasse 8
Kurzinfo: Behinderung, Geschwister, witzig, Verfilmung Herbst 2017
Deutscher Jugendliteraturpreis der Jugendjurys, Prix des Lycées allmandes
 
Dorit Linke
Jenseits der blauen Grenze
Magellan Tb € 9,95

Klasse 8
Kurzinfo: Sommer 89, Flucht über die Ostsee
Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis, mehr...
 
Jochen Till
Charlie und Leo
Ravensburger Tb € 7,95

Klasse 8
Kurzinfo: Klassensituation, Freundschaft, erste Liebe, Comic, witzig
 
 
Lutz van Dijk
Themba
cbj Tb € 6,99

Klasse 8
Kurzinfo: Südafrika, Armut, Aids, Fussball, verfilmt.
Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis.
 
Anoush Elman, Edward van de Vendel
Glücksfinder
Carlsen Tb € 8,99

Klasse 8
Kurzinfo:  Flucht und Asyl, basierend auf einer wahren Geschichte
 
Dirk Reinhard
Train Kids
Carlsen Tb € 7,99

Klasse 8/9
Kurzinfo: Südamerika, Armut, Migration & Flucht
Von den Jugendjurys nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis, mehr...
Stephan Knösel
Echte Cowboys
Beltz & GelbergTb € 7,95

Klasse 8/9
Kurzinfo: München, soziale Schichten, Lebensgefühl "Generation Allein"

Jugendliteratur in der Schule

Aktuelle Empfehlungen für die Klassenstufen 5 und 6

Viele der hier vorgestellen Autoren haben auch noch andere großartige Bücher geschrieben, die sich als Klassenlektüre eignen würden. Der Übersicht halber beschränke ich mich hier auf einen Titel pro Autor. Klicken Sie auf die Cover, so kommen sie zu Rezensionen auf unserer Seite. Die gesamte Empfehlungsliste zum Download finden Sie hier.

Gernot Gricksch
Nicht drücken!
Oetinger Tb € 6,99

Klasse 5
Kurzinfo: witziges Spiel mit Gender, mehr...
Susann Opel-Götz
Außerirdisch ist woanders
Oetinger Tb € 6,99

Klasse 5
Kurzinfo: Freundschaft, Fantasie & Anderssein, mehr...
 
Andreas Steinhöfel
Rico, Oskar und die Tieferschatten
Carlsen Tb € 6,99

Klasse 5/6
Kurzinfo: Berlin, Krimi, Freundschaft, geistige Behinderung, Angst, verfilmt
Deutscher Jugendliteraturpreis, mehr....
Victor Caspak alias Zoran Drvenkar
Die Kurzhosengang
Carlsen Tb € 6,99

Klasse 5/6
Kurzinfo: Jungsfreundschaft, Abenteuer & Mut, Lügengeschichte? Innere Monologe, witzig
Deutscher Jugendliteraturpreis, mehr...
Truus Matti
Apfelsinen für Mr Orange
Oetinger Tb € 7,99

Klasse 5/6
Kurzinfo: 2. Wk, New York, Familie, Ich-Findung, Kreativität, Piet Mondrian, wunderschöne Sprache, mehr...
 
Sally Nicholls
Wie man unsterblich wird
dtv Tb € 8,95

Klasse 5/6
Kurzinfo: das Wichtigste im Leben, Krankheit & Sterben
Luchs des Jahres
 
Stefanie Höfler
Mein Sommer mit Mucks
Beltz & Gelberg Tb € 5,95

Klasse 5/6/7
Kurzinfo: Freundschaft, Gewalt
nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis
 
Xavier-Laurent Petit
Steppenwind und Adlerflügel
dtv Tb € 6,95

Klasse 6
Kurzinfo: Mongolei, Natur & Abenteuer, Tiere, Generationengeschichte
nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis, mehr...
 
Raquel J. Palacio
Wunder
dtv Tb € 9,95

Klasse 6
Kurzinfo: Behinderung, Selbstvertrauen, Gemeinschaft & Anderssein, Schule
Deutscher Jugendliteraturpreis der Jugendjurys
 
Watt Key
Alabama Moon
Oetinger Tb € 8,95

Klasse 6/7
Kurzinfo: Wildnis, Survival, Abenteuer, Freundschaft, Trauer & Verlust, verfilmt.
Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis.
 
Frank Cottrace Boyce
Der unvergessene Mantel
Carlsen Tb € 6,99

Klasse 6
Kurzinfo:  Freundschaft, Flucht und Abschiebung, fremde Kulturen
Deutscher Jugendliteraturpreis
Martina Wildner
Das schaurige Haus
Beltz & Gelberg Tb € 7,95

Klasse 5/6
Kurzinfo: Umzug, Gemeinschaft und Fremdsein, Aberglaube
 
 

Jeder nur ein Kreuz! (das hat schon Monty Pyton gesagt)

martin-tun-kann

Peer Martin: Was kann einer schon tun? Oetinger 2017 € 8,99

Wenn Peer Martin der Frage nachgeht, wie die Welt zu retten sei, überstrahlen die Begegnungen zwischen Menschen, ihre sensiblen Gespräche voller Mimik und Gestik, die Spaziergänge entlang des Sankt Lorenz Stroms in Quebec, die düstere Faktenlage. Selbst seinem Hund Lola ringt der besorgte Familienvater Antworten ab, die er aus ihren Augen lesen kann. Schon das macht dieses schmale Büchlein überaus lesenswert. Peer Martin zaubert hier ein gefühlvolles Gegenstück zu unseren digitalen Kommunikationswelten und zeigt, wie sehr Menschen einander brauchen. Mit einem zerknitterten Zettel voller Fragen wendet er sich an die heranwachsende Generation, denn der Hass und die Angst auf dieser Welt, Kriege, Terror, und Flüchtlingsproblematik bereiten im schlaflose Nächte. Sein Gewissen drängt ihn zum Handeln. Nur wie und was kann man tun? Große gewichtigen Punkte wie Freiheit und Demokratie oder Glaube und Zeit erörtert er, verhalten auf die Antworten lauschend, immer auf Augenhöhe und mit beeindruckender Wertschätzung und Ehrlichkeit seiner Gesprächspartner gegenüber. Sie konfrontieren ihn dafür mit einem erstaunlich klaren und direkten Blick und schenken ihm sowohl Mut als auch Zuversicht. Natürlich regt all das neues Denken an. Für komplexe Sachverhalte findet Peer Martin starke Bilder und der leidenschaftliche, musikalisch in Raum und Zeit gut durchkomponierte Text ist obendrein ein kleines literarisches Kunstwerk. Zu guter Letzt musste die Leserin auch herzhaft Lachen. Lachen befreit aus der Erstarrung und Ängste rutschen in den Hintergrund. In diesem Sinne weiß Peer Martin, was man tun muss und läd ein, zum Handeln und Reden und das rettet die Welt schon ein Stück. Ein großartiger Text, der jedem, egal ob Groß oder Klein, zur Gutenachtlektüre empfohlen sei.

Revolutionäre Reise in die Vergangenheit

litwina-haus-moskau

Alexandra Litwina: In einem alten Haus in Moskau, Gerstenberg 2017 € 24,95

Möbel, Spielzeug, Alltagsgegenstände. Bewohner, Untermieter, Haustiere. Generationen residieren unter einem Dach, in einer Wohnung in Moskau, ein Jahrhundert lang. Anschaulich, familiär, hautnah und einfach herausragend wird Geschichte im Großen wie Kleinen erzählt. So gehen die Autorinnen auf familiäre Spurensuche und sprechen dabei gewagt und unverblümt über russisches Alltagsleben. Erzählerisches aus Kindermund wie Sachinformationen wechseln beständig ab und machen auch die große Geschichte im Hindergrund sichtbar. Eine Reise vom Ganzen ins Detail oder vom Detail zum großen Ganzen. Das Buch ist in jeder Hinsicht eine wunderbare Entdeckung.

Beschäftigung für Gipfelstürmer

karski-berge

Piotr Karski: Berge, Moritz Verlag 2017 € 18,00

Berge bieten Lebens- und Erholungsraum, Naturerlebnis, alpine Kulturlandschaft, sie sind sensibles Ökotop und Sportarena für Waghalsige. Dieser Prachtband führt mit gestalterischer Raffinesse in allen Aspekten hoch hinaus und läd dabei auf jeder Seite seine Leser zum Mitmachen und Selbstgestalten ein. Die Buchhändlerin und Bergführerin ist hochbeglückt über so viel kreative Praxistauglichkeit und hat sich gleich mit viel Elan ihre eigene Hütte gebaut. (siehe Foto) Auch dem Murmeltier kann man sein Heim zeichnen oder die Gämse, welche Schnee- und Kletterschuhe unter ihren Hufen trägt, über Stock und Stein springen lassen. Was braucht ein Kletterer für Material, wenn er tagelang eine große Wand erkundet und wie sieht das Rad des Mountainbikers aus? Wie führt der beste Wanderweg durch ein Naturschutzgebiet, wie liest man eine Karte, was sind Höhenlinien und wie ist das mit dem Maßstab? Sollten die Aktionisten unterwegs hungrig werden,  können sie sich auch ihren Reiseproviant selber machen oder bei der Herstellung von Emmentaler zuschauen. In diesem Buch fehlt nichts. Berg heil! Bitte kaufen, loslegen und die Welt entdecken!

Die Leichtigkeit des Seins

beauvais-wuerstchen

Clémentine Beauvais: Die Königinnen der Würstchen, Carlsen Verlag 2017 €16,99

Man stelle sich drei füllig Grazien auf der Landstraße vor, die in einer Facbookumfrage zu Hässlichkeitsköniginnen ihrer Schule gewählt wurden, dazu drei nicht passende Räder samt Anhänger für Würstchenverkauf und einen unschlagbaren Plan. Beauvais schickt alles auf eine Reise nach Paris, würzt mit Witz, Schlagfertigkeit, ja Klugheit und einer Reihe interessanter menschlicher Begegnungen. So macht sie aus typischen Mobbingopfern charismatische Mädchen voller Elan, welche die Herzen der LeserInnen im Sturm erobern. Beauvais entfesselt sie von Anbeginn rasant. Die schmerzlichen Tränen der gefühlsbetonten „Goldwurst“ Astrid versiegen schnell, die kleine, schlaue „Silberwurst“ Hakima, wird ins Boot geholt. Die zynische Mireille, jetzige „Bronzewurst“ und Rekordhalterin des Titels, arbeitet die Radl-Route nach Paris aus, denn jede hat einen Grund am Nationalfeiertag im Élyséepalast zu sein. Räder und Anhänger werden gefunden und aufgemöbelt, Hakimas Bruder, ein junger Kriegsveteran im Rollstuhl, wird die Truppe begleiten und fährt voran. Wie er im Laufe der Reise seinen Lebensmut wieder zurückerobern wird, ist eine weitere, zarte Nebengeschichte. In Cluny werden die 3 Würste schon erwartet. Ob man sie dazu überreden kann, in schönen Kleidern dem Abschlussball der Universität beizuwohnen? In einem abgelegenen Schloss erfahren sie von einem Schwesternschicksal und einer Liebesgeschichte ohne Toleranz. Ihr ungewöhnliches Treiben erregt immer mehr Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit und so bekommen sie am Ende sogar vier Einladungkarten für die Feier in Paris. Doch hier kommt nun endlich einiges anders als geplant. Ein rundum gelungenes, amüsantes Jugendbuch, das uns in überbordender Kreativität den Umgang mit engstirnigen, ausgrenzenden, verletzenden Meinungen lehrt.

Wenn Väter aufs Ganze gehen

callsen-eisbaer

Henning Callsen, Sabine Wilharm: Kein Problem, sagt Papa Eisbär, Hanser Verlag 2017 € 13.-

Das karierte Tirolerhütchen, um Nummern zu klein, hält nicht auf Papa Eisbärs Kopf. Wenn es mal aufliegt, dann "krausen" sich seine Gedanken darunter. Sie bringen seinen Eifer und seine Leidenschaft, für seine Familie sein Bestes zu geben zum Glühen. Dieses Vorlesebuch ist ein Glücksgriff! Nicht Pelle, Papa Eisbärs Sohn, steht im Zentrum dieser ersten Geschichte von „Pelle und Pinguine“, sondern der Vater selbst. Augenzwinkernd, und ohne den Kontakt zum kindlichen Zuhörer zu verlieren, wird erzählt, wie es auch Vätern gelingt, an ihren Aufgaben zu wachsen. Das überzeichnete, märchenhafte Rollenspiel lässt dabei schmunzeln. Über alle Maßen liebenswert, doch wenig weltgewandt kommt Papa Eisbär daher. Allein sein Brüllen ist stark und unwiderstehlich. Ebenso ist es sein Mut und seine Neugier. Mama Eisbär schickt ihn auf eine Reise über die Weltmeere, einen singenden Vogel für seinen kranken Sohn zu suchen. Emsig paddelnd, von Nord nach Süd und Süd nach Nord, gerät er von Anbeginn in ein aberwitzig rasantes, komisches und durch und duch bärenstarkes Abenteuer, das für kleine Zuhörer und große Vorleser etwas zu bieten hat. Sprachlich und erzählerisch eine Genussreise, bei der man unweigerlich den Atem anhalten muss, als Papa Eisbär endlich, im dritten Versuch, mit "Pinguine" dem Pinguinmädchen und ihrem kunterbunten Sammelsurium aus dem Müllstrudel des Pazifiks im Gepäck, in die Beringstraße auf den Höhepunkt einläuft. Die Luft entweicht erst in einem Stoßseufzer wieder, als er am Ende "wie ein nasser Wischmopp“ mit letzter Kraft in Mama Eisbärs Arme fallen darf. Die Gräte auf ihrem zierlichen, roten Melonenhut biegt sich dabei sacht im Wind. Hennig Callsen gelingt es, die klassische Geschichte über das kindliche Glück von Freundschaft und Elternliebe erfrischend anders zu erzählen. Sabine Willharm versteht es, den Text mit Wärme und Witz zu pointieren und die Szenerien tierischer Charaktere und Begegnungen mit zeichnerischer Fantasie menschlich zu befeuern, wie man es sich schöner nicht wünschen könnte. Katrin Rüger

 

 
 

Im Netz verliebt

ferris-zweifel

Fleur Ferris: Im Zweifel tue nichts, Beltz & Gelberg 2017 € 13,95

Sierra und Taylor sind 15 und beste Freundinnen. Auch wenn  ihre Mütter es nicht gerne sehen, sie lieben Chatrooms. Dort lernen sie Jakob Jones kennen, in den sich beide Hals über Kopf verlieben. Sierra ist die Schnellere. Sie macht ein Date mit ihm aus, von dem sie nicht wieder kommen wird. Das Unfassbare passiert und Taylor wird erst im Nachhinein bewusst, mit welchem Risiko sie spielten, wo sie doch glaubten, Nähe und Liebe im Netz zu finden. So gefährlich das Netz ist, so heilsam kann es auch sein. Als Digital Native wird Taylor nach dem Mord an ihrer Freundin eine Website für sie ins Leben rufen. Erinnerung und Warnung. Aufklärung für andere und Aufarbeitung für sie selbst und ihre Freunde. Ein Roman, der gekonnt rasanten Thrill  mit starken Emotionen verbindet und aufklärende Anteile wie nebenbei zu präsentieren vermag.

Toleranz und Teufelskreis

thomas-hate

Angie Thomas: The Hate U Give, cbt 2017 € 17,99

Sie kämpfen, obwohl sie wenig besitzen, für das es sich zu kämpfen lohnt. Sie geben nicht auf. Sie glauben. Sie schweigen nicht. Sie verlieren. Sie vergessen nicht. Das große "U" steht für "uns", erklärt der Vater seiner Tochter. Er hat sie Starr genannt, sein Lichtblick in der Dunkelheit. THUG (The Hate U Give) LIFE ( Little Infants Fuck Everybody) meint: was die Gesellschaft den Kindern antut, kriegt sie zurück, wenn diese raus ins Leben ziehen. Wie es dazu kommt, können die Leser in Angie Thomas Buch bis in jede Faser nachspüren. In amerikanischen Ghettos herrscht die Gewalt, Polizisten erniedrigen die Menschen und lassen Willkür walten. Arme und Unterdrücke bilden Gangs, um Stärke zu demonstrieren, Drogenmissbrauch und Drogenhandel lebt in schönstem Teufelskreis, Gefängnis und der jähe Tod junger Menschen durch Waffeneinsatz steht auf der Tagesordnung. Den Leser trifft diese pralle Lebenssituation mit voller emotionaler Wucht,erzählerisch wie sprachlich mit vielen, gekonnt ineinander verwobenen Details. Starr, die 16-jährigen Grenzgängerin, besucht ein College außerhalb des Ghettos, lebt aber mittendrin. Sie führt ein Doppelleben. Sie muss miterleben, wie ein Freund von einem Polizisten willkürlich erschossen wird. Als einzige Augenzeugin ringt sie mit Schweigen oder Aussage. Doch diese Geschichte ist nur eine unter vielen Lebensgeschichten, die hier erzählt werden. Rassismus und Hass werden von vielen Seiten differenziert beleuchtet. Liebe, Dankbarkeit und das enge Leben mit und für Menschen spielen auf der anderen Seite eine ebenso große, wichtige Rolle.  Black & White, Unite! Unite! sang schon Wolf Biermann. Leider hat das Thema in seiner Aktualität nichts eingebüßt.

1. Juli 2017, 12:00-14:00 Uhr. Literarischer Spaziergang durch Haidhausen mit Anette Spieldiener & Michael Weiser

bookuck-buchhaltestelle22

Von der Buchhaltestelle am Buchpalast führen Anette Spieldiener & Michael Weiser auf einen literarischen Spaziergang durch Haidhausen und präsentieren Könige, Künstler und Kauffrauen in literarischen Textcollagen.  Sie präsentieren ein bewegendes Stimmenkonzert in Raum und Zeit. Im Anschluss lädt der Buchpalast zu Gesprächsaustausch bei Getränk & Gebäck ein. Unter anderem werden an diesem Tag folgenden Ziele rund um den Buchpalast besichtigt:

21.September 2017, 19:30 Uhr: Verdammt starke Liebe – Homosexualität im Nationalsozialismus und darüber hinaus. Lutz van Djik stellt das Leben von Stefan K. vor – begleitet am Cello von Michael Weiss

dijk-verdammt-starke-liebe

Lutz van Dijk: Verdammt starke Liebe, Quer Verlag, € 9,90

In "Verdammt starke Liebe" erzählt Lutz van Dijk die wahre Geschichte von Stefan K. und Willi G., einem polnischen Jugendlichen und einem wenig älteren jungen Wehrmachtsoldaten, die sich in Polen kennen und lieben lernten. Lutz van Dijk erzählt fesselnd von Heimlichkeiten, Begehrlichkeiten und Sehnsüchten, eben allem, was eine wunderbare Liebesgeschichte ausmacht. Sie entbrennt einfach, egal welche Hürden sie nehmen muss. Nach § 175 wurden homosexuelle Handlungen verfolgt und mit Zuchthaus oder auch Schlimmerem bestraft. Als Willi G. an die Front versetzt wird, endet ihre Beziehung zunächst. Ab dann gibt es kein Lebenszeichen. Schließlich schreibt Stefan an Willi einen Brief, der zum Verhängnis wird...
Stefan K. wird mit 17 Jahren nach  § 175  verurteilt und überlebt mehrere Straflager nur knapp. In seinem späteren Leben wird er über seine Homosexualität, das Erlebte schweigen, bis er sich, bei verschlechterndem Gesundheitszustand, Hilfe von Deutschland erhofft. Wiedergutmachung für erfahrenes Leid hat er nie erfahren. Er schreibt an Bundeskanzler Helmut Kohl und bittet um Geld für eine dringend erforderliche Operation... .
In "Endlich den Mut...." versammelt Lutz van Dijk Briefe von Stefan Kosinski seit dem Erscheinen von Verdammt starke Liebe 1991. Er brach sein Schweigen und reiste im Alter sogar nach Amerika, um vor jungen Menschen über das erfahrene Leid zu sprechen. Lutz van Dijk begleitete Stefan K. bis zu seinem Tod und machte ihm immer wieder Mut, zu erzählen. Er zeichnete seine bewegende Lebensgeschichte auf, der wir uns an diesem Abend in Briefen, Romanpassagen und und einem Filmdokument annähern wollen.

Michael Weiss wird diesen Abend am Cello begleiten.

Eintritt 5€. Um Anmeldung wird gebeten.

19. Oktober 2017, 19:00 Uhr: Luther lässt grüßen – Rudolf Herfurtner liest aus Magdalena Himmelstürmerin

herfurtner-magdalena

Rudolf Herfurtner: Magdalena Himmelsstürmerin, Gerstenberg Verlag € 12,95

1517 in Brandenburg: Magdalena lebt in Jüterborg. Sie kann weder schreiben noch lesen. Das Denken über die Welt erschließt sich für sie aus dem, was sie in der Kirche von der Kanzel hört. In Jüterborg predigt Johannes Tetzel. Er treibt das Geld für die Kirche durch den Ablasshandel ein. Als Magdalenas Vater bei einem Grubenunglück ums Leben kommt, schickt die Mutter sie zur Tante nach Wittenberg. Hier predigt und denkt man ganz anders. Magdalena kommt in Berührung mit den Studenten der jungen Universität, mit Luther und Melanchthon, und langsam formt sich in ihr ein neues Weltbild. Herfurtner versteht es historisch packend zu inszenieren und dabei Detailwissen der Lutherzeit zu vermitteln. Wir freuen uns, wenn an diesem Abend, kurz vor dem 500 Jahrestag des Anschlags der Thesen zu Wittenberg, Jugendliche wie erwachsene Zuhörer mit dem Autor über Luther und seine Zeit ins Gespräch kommen.

Eintritt€ 5.- Um Anmeldung wird gebeten.

11. November 2017, 15:00 Uhr: Jeder vergisst doch mal etwas. Bette Westera liest aus Omas Rumpelkammer

westera-omas-rumpelkammer

Bette Westera: Omas Rumpelkammer, Susanna Rieder Verlag, August 2017 € 16.-

Wer kennt es nicht, da rumpelt mal was aus dem Hirn raus. Gedanken gehen verloren. Oder vergessen. Und in einem anderen Zusammenhang taucht das Verlorene dann wieder auf. Wie ein altes Puzzleteil. Jeder vergisst doch etwas, befindet Sophia. Sie liebt die Omatage, an denen sie mit ihr zusammen im alten Gästezimmer in Kartons nach Schätzen und Erinnerungen stöbern darf. Da finden sich Kartons mit Tassen ohne Henkel und Kartons mit Henkeln ohne Tassen, perfekt geeignet für das Museumsspiel und Geschichten aus alter Zeit. In Omas Rumpelkammer steht auch ihr Besuchsbett. Ganz durchgelegen und vertraut ist es, mit einer Kuhle in der Mitte. Wen stört es, wenn bei Oma an Weihnachten mal zwei Truthähne auf dem Küchentisch liegen. Oder mal keiner. Warum machen sich ihre Eltern solche Gedanken und glauben gar, dass Oma für Sophia bald nicht mehr sorgen kann? Literarisch meisterhaft spielt Bette Westera mit wenigen Requisiten und Räumen und erzeugt mit ihnen eindringliche, verständliche Bilder für das schleichende Nachlassen der Verstandeskraft. Aus dem Blickwinkel des Kindes heraus vermag die Autorin darüber hinaus, respektvoll die Stimme aller Beteiligten achtend, von der schwierigen Auseinandersetzung zwischen der Verantwortung der Eltern für Oma und Omas unbeugsamer Ignoranz zu erzählen. Eine großartige Generationengeschichte. Ein kleines Meisterwerk der Kinderliteratur.

11. November 2017, 18:00 Uhr: Palastschätze live – Bette Westera präsentiert vertonte Poesie aus Überall & Nirgends

westera
2016 wurde der einzigartig schöne Lyrikband "Überall & Nirgends" mit Texten von Bette Westera und Illustrationen von Sylvia Weve zu unserem Palastschatz des Jahres. Diese inspirierende wie berührende Sammlung von Gedichten bis zum Lebensende fasziniert durch die überaus abwechslungsreichen wie kunstvollen Blickwinkel, bei denen jeder Betrachter dieses Buches sogleich mindestens ein Lieblingsgedicht findet und das Bedürfnis verspürt, sich über das oft so gern umschiffte Thema auszutauschen. Freuen Sie sich auf einen besonderen Abend, an dem Gedichte aus diesem Buch vo Bette Westeraim niederländischen Original, gesungen zur Gitarre, und auf Deutsch vorgetragen werden. Und natürlich darf sich nach Herzenslust mit der Autorin, die niederländisch und  deutsch spricht, und den Verlegern Susanna und Johannes Rieder ausgetauscht werden.

Eintritt € 5.- Um Anmeldung wird gebeten

Bookuck 2017: Poesie beim Einkaufsbummel

poesie-parcours-kainsbauer-kopie

Kennen Sie ein Reim aus Kindertagen? Sie dürfen das Dichten auch selber wagen.“ Die Frage nach einem Lieblingsgedicht für unseren Poesie Parcours entfachte ungeahnte Resonanz. Kaum war das Schaufenster für bookuck dekoriert staunten wir nicht schlecht. Ob Groß, ob Klein, ein jeder trug ein Gedicht im Herzen, das uns dann gleich vom Tresen weg vorgetragen wurde. Unsere Palastgemächer füllten sich mit unzähligen Reimen, poetischen Sentenzen und Sprachspielereien. Die farbigen Kartons, auf denen man sein Gedicht für diese Aktion beisteuern durfte, fanden reißenden Absatz. Manche beschrieben ihn gleich im Laden, andere steckten ihn zu ihren Einkäufen und brachten ihn als kleines Kunstwerk zurück, mit Worten in Schönschrift und Bildern verziert. Im Moment der Übergabe wurde das Werk oft mit einer Geschichte umrahmt, die uns von der Verbindung des gewählten Gedichtes zum Schreiber erzählte. Neben Klassikern wie Ringelnatz und Morgenstern, Fried, Goethe, Brecht, Benn, Domin und Kaleko, Songtexten und kleinen Zweizeilern waren auch unzählige selbst gedichtete Verse dabei. Die fiktionale "Wäscheleine" der Gedichte wuchs zum „kilometerlangen Strang“.