Articles Written By: Katrin Rüger

Katrin Rüger

About Katrin Rüger

Spezialistin des Kinder- & Jugendbuches

31. Mai 2017, 19.30 Uhr: Jonas Lüscher stellt sein Romandebüt vor: Kraft – eine Vakuumtheodizee

luescher-kraft

Jonas Lüscher: Kraft, C.H.Beck 2017 €19,95

Das Denken ist eine komplizierte Sache. Richard Kraft ist Rhetorikprofessor in Tübingen, geistesgegenwärtig, ein durch und durch Liberaler, obendrein ein Fuchs, der sich als Denker der individuellen Freiheit und Vielfalt versteht und einen sagenhaft aufmerksamen Beobachter abgibt. Gemeinsam mit dem Autor heften wir uns bespitzelnd an seinen Kopf und folgen ihm ins Silicon Valley, ins Turmzimmer der Standford Universität. Dort will er sich auf einen außergewöhnlichen Vortrag, einen Wettstreit zu einer Preisfrage, vorbereiten. Die Behauptung lautet: Warum alles, was ist, gut ist und wir es dennoch verbessern können. Als Preisgeld winken eine Million Dollar. Doch die Arbeit geht nur schleppend voran. Im gekonntem Rhythmus der Vor- und Rückblende erfahren wir vielmehr vom Beginn seiner Studienzeit in Berlin, seiner Freundschaft mit Ivan, vom Scheitern seiner Frauenbeziehungen, und von den vier Kindern, die ihren finanziellen Tribut fordern. Vor dem Hintergrund der politische Ära der 80er Jahre bis heute, präsentiert Lüscher den Aufbruch, das Strampeln und das Scheitern seines verkopften Helden. Einer fraglichen Logik Krafts zufolge hofft er nun, im besten Alter und von erhöhntem Selbstbewusstsein geprägt, sich mit der Siegerprämie seine vermeintlich verloren gegangene Freiheit wieder erkaufen zu können. Doch das Leben und die schnöde Welt sträuben sich, mit den Ideen seiner Antworten in Deckung zu gehen. Da weder das optimistisch erarbeitete Gute, noch das kaum ermessbare Übel in einen 18-minütigen Vortrag passen, lässt sich am Ende dieses Romans zwischen Ernsthaftigkeit und Absurdität der Figuren, von Theodizee bis Technodizee noch lange über die aufgeworfenen Ideen philosophieren, die Lüscher Revue passieren lässt. Denn „je moderner die moderne Welt wird, desto unvermeidlicher werden die Geisteswissenschaften, nämlich als erzählende Wissenschaften“, sagte Ode Marquard, mit dessen Essays sich Lüscher im Vorfeld beschäftigte. Aus einer Dissertation in Philosophie wurde am Ende der Roman „Kraft“. Ein anspruchsvolles, gehaltvolles, spielerisches, glanzvoll geschriebenes Stück Literatur, welches auch Nichtphilosophen in Bann zu ziehen vermag.

Eintritt € 7.- Um Anmeldung wird gebeten.

24. Juni 2017: Bookuck! Poesie-Parcours und Kunst mit Torte

opel-goetz-gedicht

Poesie-Parcours - dem Reim auf der Spur

Kennen Sie einen Reim aus Kindertagen? Sie dürfen das Dichten auch selber wagen. So Sie ein Gedicht im Herzen haben, können Sie es heut' in den Buchpalast tragen.  An diesem Samstag laden wir zum Verweilen ein und bieten für Groß und Klein eine Lyrikwerkstatt mit Uwe-Michael Gutzschhahn an. Hier könnten alte Gedichte wieder entdeckt oder neue Gedichte erfunden werden. Die Ergebnisse wollen wir in einem Poesie Parcours aufhängen und sind gespannt, wie lang die Kette werden und wohin sie uns führen wird.

Rätselrennen mit Kunst & Torte

Vom 15. Mai bis zum 24. Juni 2017 zeigt der Buchpalast Skizzen und Bilder von Thé Tjong-Khing zu seinem neuen Buch "Kunst mit Torte". Kinder werden eingeladen, sich in ein Rätselrennen rund um die Jagd nach dem Kunsträuber zu stürzen,  welches am Samstag, 24. Juni aufgelöst, gepreist mit einem Tortenschmaus für alle gekrönt werden wird. (Wir danken dem Moritz Verlag und Thé Tjong-Khing für ihre Unterstützung)

21.September 2017, 19:30 Uhr: Verdammt starke Liebe – Homosexualität im Nationalsozialismus und darüber hinaus. Lutz van Djik stellt das Leben von Stefan K. vor – begleitet am Cello von Michael Weiss

dijk-verdammt-starke-liebe

Lutz van Dijk: Verdammt starke Liebe, Quer Verlag, € 9,90

In "Verdammt starke Liebe" erzählt Lutz van Dijk die wahre Geschichte von Stefan K. und Willi G., einem polnischen Jugendlichen und einem wenig älteren jungen Wehrmachtsoldaten, die sich in Polen kennen und lieben lernten. Lutz van Dijk erzählt fesselnd von Heimlichkeiten, Begehrlichkeiten und Sehnsüchten, eben allem, was eine wunderbare Liebesgeschichte ausmacht. Sie entbrennt einfach, egal welche Hürden sie nehmen muss. Nach § 175 wurden homosexuelle Handlungen verfolgt und mit Zuchthaus oder auch Schlimmerem bestraft. Als Willi G. an die Front versetzt wird, endet ihre Beziehung zunächst. Ab dann gibt es kein Lebenszeichen. Schließlich schreibt Stefan an Willi einen Brief, der zum Verhängnis wird...
Stefan K. wird mit 17 Jahren nach  § 175  verurteilt und überlebt mehrere Staftlager nur knapp. In seinem späteren Leben wird er über seine Homosexualität, das Erlebte schweigen, bis er sich, bei verschlechterndem Gesundheitszustand, Hilfe von Deutschland erhofft. Wiedergutmachung für erfahrenes Leid hat er nie erfahren. Er schreibt an Bundeskanzler Helmut Kohl und bittet um Geld für eine dringend erforderliche Operation... .
In "Endlich den Mut...." versammelt Lutz van Dijk Briefe von Stefan Kosinski seit dem Erscheinen von Verdammt starke Liebe 1991. Er brach sein Schweigen und reiste im Alter sogar nach Amerika, um vor jungen Menschen über das erfahrene Leid zu sprechen. Lutz van Dijk begleitete Stefan K. bis zu seinem Tod und machte ihm immer wieder Mut, zu erzählen. Er zeichnete seine bewegende Lebensgeschichte auf, der wir uns an diesem Abend in Briefen, Romanpassagen und und einem Filmdokument annähern wollen.

Michael Weiss wird diesen Abend am Cello begleiten.

Eintritt 5€. Um Anmeldung wird gebeten.

1. Juli 2017, 12:00-14:00 Uhr. Literarischer Spaziergang durch Haidhausen mit Anette Spieldiener & Michael Weiser

bookuck-buchhaltestelle22

Von der Buchhaltestelle am Buchpalast führen Anette Spieldiener & Michael Weiser auf einen literarischen Spaziergang durch Haidhausen und präsentieren Könige, Künstler und Kauffrauen in literarischen Textcollagen.  Sie präsentieren ein bewegendes Stimmenkonzert in Raum und Zeit. Im Anschluss lädt der Buchpalast zu Gesprächsaustausch bei Getränk & Gebäck ein. Unter anderem werden an diesem Tag folgenden Ziele rund um den Buchpalast besichtigt:

Just married im Buchpalast Standesamt – Wir sind doch nicht zum Spaß da!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Am 29.4.2017 öffnete das einzigartige BUCHPALAST-Standesamt seine Türen. Die Hochzeitseinladungen gingen an Groß und Klein. Lasst uns die Vereinigung zweier Läden, die Erweiterung unseres Buchpalastes feiern. Der Haidhauser Boulevard, ein Aktionstag des lokalen Handels, fand zeitgleich an diesem Tag unter dem Motto "Come together" statt. Da kann man doch noch mehr vereinen, dachten wir uns, und so ward die Idee zu unserem Aufruf geboren: "Heirate das Buch, das zu dir passt."

25. April 2017, 19:30 Uhr: Premierenlesung: Margret Greiner stellt das Leben der Künstlerin Charlotte Salomon vor.

greiner-salomon

Margret Greiner: Charlotte Salomon. Es ist mein ganzes Leben, Knaus Verlag 2017 € 19,99

 "Am 17. April 2017 jährt sich ihr Geburtstag zum 100. Mal, ein Anlass für mich, diese besondere Künstlerin ins Licht zu stellen." Margret Greiner
Sie war im weitesten Sinne eine Autodidaktin. Ein Kindermädchen brachte sie zum Malen, die Kunsthochschule besuchte sie nur kurze Zeit. Als Jüdin verfolgt und ins Exil getrieben, zeichnete und schrieb sie vor ihrer Deportation über ihr Leben. Sie hinterließ einen Koffer mit 1325 Gouachen expressionistischen Stils, auf die Margret Greiner in ihrer Biografie immer wieder sehr engen Bezug nimmt und uns damit eine faszinierende Künstler-Persönlichkeit präsentiert. Katrin Rüger

Verspielter Perfektionismus

gorelik-schwarz

Lena Gorelik: Mehr Schwarz als Lila, Rowohlt Berlin 2017 € 19,95

Einer kann nicht ohne die Anderen. Alex, Ratte und Paul. Das war schon immer so. Und soll sich im letzten Schuljahr nicht ändern. Gemeinsam loten die Unbedarften ihre Grenzen aus. Dabei aalen sie sich am liebsten in einer Welt der Möglichkeiten, im distanzlosen Hier und Jetzt. Ihr endlos gespieltes Was-wäre-wenn-Spiel tritt nie aus dem Schatten des Unmittelbaren. Im schützenden Triumvirat lautet ihre Parole: „Freiheit, Freunde, Wir“. So jedenfalls formuliert es Alex, die Erzählerin, rein sprachlich. In ihrem Herzen und Kopf tobt, ganz und gar widersprüchlich, das narzistische Ich, welches in einem unaufhaltsamen Strudel alles mit sich reißen wird. Erst in der Katastrophe, im Verlust, wird Alex zum Denken über die Anderen fähig werden. Präzise seziert Lena Gorelik den Prozess des Erwachsenwerdens, jenen labilen Seelenzustand in einer Zeit starker emotionaler Eruptionen, wo die Welt noch jung ist und Widersprüche den feurigen Motor allen Seins bilden. Unermüdlich lässt sie dabei Alex auch um Sprache und nach Worten ringen. Die Sprache wird das Medium, in dem Alex ihre sich wandelnde Welt zu manifestieren versucht. Immer bewusster geformt, werden sich ihre Gedanken durch Worte entfalten, deren Bedeutung und Nutzung sie gründlich durchleuchtet. Lena Gorelik erschafft, ganz im Sinne von Alex Widersprüchlichkeit, eine Sphäre von leidenschaftlich verspieltem, literarischen Perfektionismus, der nachhaltig beeindruckt und Sogwirkung garantiert.

Das etwas andere „Monsterbuch“

rajcak-mikroskopisch-kleine-tiere

Hélène Rajcak, Damien Laverdunt: Die unsichtbare Welt mikroskopisch kleiner Tiere, Jacoby & Stuart 2017 € 22.-

Rundum gepanzert oder mit Borsten, stummelfüßig oder auf staksigen Stelzen, bewimpert oder mit eleganten Tentakeln bewegen sich die Tiere in diesem Buch in ihren schlanken, durchscheinenden Körpern oder als plumpe Wesen über die Seiten. Eine faszinierende Monsterparade. Ein Wasserballett der Allerkleinsten. Eine Szenerie vom Fressen und Gefressenwerden. Diese Vielfraße sind oft nur einen winzigen Teil eines Millimeters groß und bilden die Recyclingfabrik vieler Biotope. Haut, Bett und Küche, Waldboden, Moos, Wasser, Meeresboden und stehendes Gewässer. Überall sieht die lebendige Welt unter dem Mikroskop anders aus. Dieses ungewöhnliche, über alle Maßen faszinierende Tierbuch stellt dem Betrachter nicht nur eine Vielzahl ungewohnter Arten vor, es erklärt am Ende auch, wie sich Biologen mit einer Systematik in diesem bunten Durcheinander zurechtfinden und wie die Menschen, dank ihrer Erfindung von Mikroskop und Elektronenmikroskop, immer tiefer in diese, fürs bloße Auge unsichtbare, quicklebendige Welt eintauchen konnten und damit große Fortschritte in der Medizin erziehlt wurden. Es ist also beruhigend zu wissen, in welcher Welt wir leben, selbst wenn man am Ende, mit neuem Wissen sagen muss: Aufgepasst! Es gibt auch gefräßige Bücherläuse! (Seite 16b)

Gespräch am Runden Tisch: Serienfieber & Leseleidenschaft.

huebinger-water-love

Mit einem ersten Gespräch am "Runden Tisch" haben wir unsere neuen Räumlichkeiten eröffnet. An diesem Abend fragte Katrin Rüger: "Was steckt hinter dem Geheimnis von Buchserien und warum entfachen sie so große Leseleidenschaft?" Ob Fantasy, Futurefiction, Dystopien, Thriller- oder Zauberwelten: Buchserien  haben Suchtpotential. Sind sie hippe Pageturner oder bieten sie mehr als nur eine Reihe gleichförmiger Bücher im Regal? Was ist das Geheimnis dieser Begeisterung?

Ihre Gesprächspartner waren die Bücherfresser und begeisterten Leser Paul, 12 "Ich lese alles!", Anna, 15 "Bei Harry Potter gibt es 772 Chraktere", Moana, 15, "In meinem Blog Worte sind Wind könnt ihr über die neusten High-Fantasy Serien lesen" Den Blick auf die Autorenseite eröffnet uns Marion Hübinger.

Mehr zum Buch "Water love" von Marion Hübinger finden Sie hier....

Schau genau

tallec-wie

Oliver Tallec: Wie war das? Gerstenberg 2017 € 9,95

Ein Wolf, ein Biber, zwei Hasen, ein Löwe und ein Junge. Eine seltsame Mannschaft wird hier zu Bett gebracht. Lösche das Licht! Alles wird dunkel. Wer hatte den gelben Schal um? Weißt du es noch? Oder hast du nicht genau geschaut. In diesem Bilderbuch ziehen die Erwachsenen voraussichtlich den Kürzeren. Schau genau! heißt die Devise. Beobachte die Details und nimm die Kleinigkeiten wahr. Kinder sind wirklich gut darin. Ein Bilderbuch das die Konzentration fördert, den Blick schärft, zum Vor- und Rückblättern und zum Mitmachen animiert. Für Kleine!

Tauwetter

herzog-schubert-fruehling

Annette Herzog, Ingrid & Dieter Schubert: Frühling mit Freund, Moritz Verlag 2017 € 14,95

Der Mumpf, ein gemütliches Gewohnheitstier, erwacht aus dem Winterschlaf. Es wird Frühling, doch noch liegt überall Schnee. Kurz vor Weihnachten hatte sich der zaghafte, plumpe Kerl mit der kecken, kleinen Schneeeule angefreundet. Sie wartet schon ungeduldig auf ihn. Denn mit einem Freund macht alles viel mehr Spaß: einen letzten Schneemann rollen, eine letzte Rodeltour und die Modenschau mit Sonnenbrillen, die Eiszapfendusche, denn ringsrum tropfen die Eiszapfen wie undichte Wasserhähne und die Vögel lärmen. Überall taut es, der Frühling kommt aller Kraft und die Eule wird weiter nach Norden ziehen müssen. Mit ihr zusammen gewinnt der Mumpf viele neue Freunde, die ihn in den Sommer begleiten werden. Trotz Schnee, der hier fantasievoll und spielerisch in Szene gesetzt wird, ist dieses Buch ein herzenswarmes Vorlesebuch mit zwei ungleichen Protagonisten, die gemeinsam ganz nah große Abenteuer erleben und eine wärmende Freundschaft begründen.

Bau dir deine Welt

genechten-vielleicht

Guido van Genechten: Vielleicht, Mixtvision 2017 € 14,90

Rot, gelb, blau - Kreis, Dreieck, Quadrat. Aus Grundfarben und-formen lässt sich, mit Fantasie, die ganze Welt erschaffen. Dinge, Pflanzen, Tiere, Meschen. Rollendes, Fliegendes, ganze Städte. Teilen, verbinden, aneinandersetzen. Mit diesem Prinzip kommt man sogar zum Mond. Bestechend in seiner großen Einfachheit regt das Buch zur Nachahmung an. Ein Auschneidebogen mit den wichtigsten Elementen liegt bei. Probier es selbst einmal! Alles aus 12 Formen zu erschaffen.

Glaube und Gemeinschaft zu entdecken

wills-weltreligion

Anna Wills, Nora Tomm: Das Wimmelbuch der Weltreligionen, Beltz & Gelberg 2017 € 13,95

Religionen sind ein lebendiger Bestandteil gesellschaftlichen Lebens.  Sie helfen Antworten auf große Fragen des Lebens zu finden. Menschen überall auf der Welt leben nach religiösen Regeln und Ritualen. Das verbindet uns trotz aller Unterschiede. Dem Leben in den fünf großen Religionen können Kinder hier auf jeweils einer großformatigen Doppelseite ganz ohne Text nachspüren. Zu sehen sind religiöse Orte der Begegnung, Bräuche, Feste, Rituale, die Religionsgemeinschaft und ihre Glaubenskultur. Das Buch begleitend ist ein erklärendes Heft beigefügt, welches einige der vielen, zu entdeckenden Details für Eltern erläutert. Das mit viel Sorgfalt gestaltete, etwas andere Wimmelbuch eignet sich schon für wissbegierige Kindergartenkinder und ist perfekt für erste Fragen im Vor- und Grundschulalter.

Wir alle zusammen

macri-punkte

Giancarlo Macrì, Carolina Zanotti: Punkte, Gabriel Verlag 2047 € 14,99

Wenn wir Kindern die Welt erklären wollen, müssen wir irgendwo anfangen. Einfach anfangen. Mit Punkten vielleicht? Schwarz und Weiß.  Ein schwarzer Punkt und seine Freunde rechts. Ein weißer Punkt und seine Freunde links. Punkt ist nicht gleich Punkt. Seite ist nicht gleich Seite. Die Unausgeglichenheit wird augenscheinlich, wenn sie sich zu dunklen Haufen ballen. Punkte bauen sich die Welt. Häuser, Nahrung, Spaß, ein Parlament. Eine Welt der zwei Seiten mit Unterschieden. Ihre gemeinsame Welt, wenn sie sich zusammentun. Es ist immer wieder erstaunlich, wie wenig es braucht. Einfach nur Punkte. Und schon kann das schönste phiosophische, politische Gespräch über unser Leben in der Welt beginnen.

Die Rutsche ist für alle da!

rovig-boeckchen

Björn F. Rörvik, Gry Moursund: Die Böckchen-Bande im Schwimmbad; Klett Kinderbuch 2017 € 14,95

Sommerhell und knalligbunt leuchtet dem Betrachter die gut gefüllte Freibad Atmosphäre in kindlichem Zeichenstrich entgegen. Unzählige Tiere sieht man in Gruppen spielen, duschen, baden und vor allem rutschen. Auch die drei Böckchen hat es nicht auf die Alm sondern ins neue Schwimmbad gelockt. Die Regeln des  rosaroten Bunnyhasen befolgen sie brav. Nicht so der Troll, ein brauner, krickelig behaarter Wüstling, welcher mit Mordsgeschrei, ohne zu zahlen und ungeduscht, die Leute ärgert. Überall stänkert er herum und nistet sich dann unter der Treppe der Rutsche ein. Nun ist nicht nur Rutschmut gefragt sondern auch List, sich die Feigheit des Troll zunutze zu machen. Die Geschichte hat Märchenstruktur. Erst probiert das Kleinste, dann das Mittlere und am Ende das große Böckchen, am Troll vorbei die Treppe hinauf zu gelangen. Wir halten vor Spannung den Atem an....und als der Troll über die Rutsche durch die Terrassentür ins Nirgendwo  fliegt, lachen wir herzhaft. Besiegt! Rutsche und Schwimmbad sind eben für alle da. Die Böckchen leben hoch. Ihre Badehosen flattern den ganzen Sommer im Wind. Was für ein turbulentes, Mut spendenes Sommer-Bilderbuch.

Wütender Feger

lindenbaum-greta

Pija Lindenbaum: Greta haut ab, Oetinger 2017 € 14,99

Manchmal haben es Kleine nicht leicht. Die Großen bestimmen den Tagesablauf. Für Greta heißt es aus dem Buddelkasten heraus, ein feines Kleid anziehen und auf zur Feier, mit Mama, Jan und ihrem Halbbruder Egon, wo sie doch gar nicht hin möchte. Aber nicht einmal ihren steigenden Missmut nehmen die Erwachsenen richtig wahr. Weitere unbedachte, haarsträubende Kleinigkeiten reihen sich aneinander, bis Gretas aufbegehrt und beschließt allein in die Welt zu ziehen. Aber wenn man klein ist, lauern schon ganz nah große Abenteuer. So fällt Greta in einen stinkenden Graben und kommt nur mit Einsatz all ihres Wuthaares wieder heraus. Als lange Schleppe fegt es mittlerweile hinter ihr her. Glücklicherweise kann sie sich darin auch einwickeln, so lange die Hose trocknet. Dabei malt sie sich aus, wie alle jetzt nach ihr suchen. Aber weit gefehlt. Die restliche Familie hat ihre Abwesenheit noch gar nicht bemerkt. Sie sitzen, von Greta ungestört, gemütlich beim Scrabble. Da platzt alle Wut aus Greta heraus. Sie sprüht, sie glüht. Endlich bemerkt man sie. Am Ende müssen Große und Kleine lernen, einen gemeinsamen Weg der Achtung zu finden. Wie dieser aussehen könnte, lässt sich an diesem Setting gut diskutieren. Die Illustrationen zeigen die ungeschönte Alltagssituationen in großer emotionaler Dynamik.

Sprachspiel mit Feen & Hexen

fuehmann-schneesee

Franz Fühmann, Kristina Andres: Am Schneesee, Hinstorff 2017 € 14,90

Die Geschichte ist einfach. Es geht um eine kleine Fee, die sich ihren dicken Zeh verstaucht. Kein Wunder, lugt er doch ungeschützt aus den Socken heraus, während sie übermütig über Stock und Stein springt. So humpelt sie zur Hexe, die ihn mittels Zaubertee wieder auf Vordermann bringt. Alles ganz einfach, wäre da nicht der Schnee und das Reh im Klee, der Zeh und der Tee, oh weh! Es entstehen dabei Worte wie Schneeseekleerehfee und Schneeseekleerehfeedrehzehwehteekessel.  Ja, dieses Bilderbuch fordert seine Vorleser und bietet dabei wunderbaren Sprachspielquatsch für kleine Zuhörer. Das etwas andere Feen & Hexenbuch.

Wenn man das Monster vergißt…

escoffier-grododo

Michael Escoffier: Grododo, Carlsen 2017 € 14,99

Bevor der Hase Cäsar schlafen geht, gibt es einiges zu erledigen: Zähne putzen, ein Glas Wasser auf den Nachttisch stellen, die Pantoffeln auf den Teppich, den Bären kuscheln und unter dem Bett nach Monstern schauen. Dann kann er die Augen schließen und auf seinen Ohren einschlafen.....wäre da nur nicht dieser Krach, der ihn wieder aus dem Bett treibt. Wo ist der Störenfried? Danach beginnt alles von vorn. Von Wiederholung zu Wiederholung verwechselt Cäser seine Rituale, so landen am Ende die Pantoffen im Wasserglas, er kuschelt mit seinem Teppich im Bett, versucht die Ohren zu schließen und auf seinen Augen zu schlafen. Kinder lieben Wiederholungen, und wie Cäsar, Rituale. Ohren auf! Schon kommt das nächste Geräusch. Wenn sich die Zutaten dieser sparsame Zu-Bett-geh-Inszenierung zu verwirren beginnen, gibt es viel zu lachen. Ein gelungenes Bilderbuch für ganz Kleine.

Auf der anderen Seite?

minne-cneut-hexenfee

Brigitte Minne, Carl Cneut: Hexenfee, Bohem 2017 € 24,95

Kinder werden groß und gehen irgendwann ihre eigenen Wege. Wie ein Miteinader hier funktionieren kann, davon können auch Erwachsene in diesem Bilderbuch lernen. Wie immer gibt es zwei Seiten. Das saubere Wolkenkuckucksland der Feen in der Luft, Rosmaries Heimat, und den Hexenwald am Boden. Feen sind Feen und Hexen bleiben Hexen. Da Rosmarinchen sich all das erträumt, was Hexen machen und das im Feenland nicht erwünscht ist, packt sie konsequenterweise ihre Koffer und zieht in den Hexenwald. Dort findet sie es viel schöner, als die Feen es ihr weismachen wollten. Die Hexen bringen ihr das Rollschuhlaufen bei und auf dem Besen reiten. Doch Mama vermisst ihr Rosmarinchen. So steigt sie herab, ihre Tochter zu treffen, die sie nun teilhaben lässt, an ihrer neuen Welt. So kommen die beiden sich wieder näher. Und das findet Rosmarinchen genaus schön. Von da an beschließt Rosmarinchen hier und dort zu leben. Mal sauber im Festkleid auf den Wolken, mal fliegt sie in den Wäldern auf dem Besen umher. Aus ihr wird eine richtige Hexenfee. So wie Rosmarie diese zwei Seiten lebt, passen für sie und für Mama nun auf Wunderbarste zueinander. In großer Pracht in Szene gesetzt hat sie der flämische Bilderbuchkünstler Carl Cneut. Er macht das Buch mit der klassischen Geschichte zu einem besonderen Hingucker.

Träume sind überall

zedelius-traeumst-du

Miriam Zedelius: Träumst Du? Hinstorff  Verlag 2017 € 16,99

Der Raum in Bilderbüchern ist knapp bemessen. Manche beginnen daher schon im Vorsatzpapier. Sandmännchen schaufelt die Buddelkiste leer. Alles hinein in seinen Sack, damit es mit dem Sand den Schlafenden viele Träume schicken kann. Keiner hat's gesehen. "Träumst du?" Diese häufig benutzte indirekte Elternfrage ist eher ein Feststellung. Besser hieße es wohl: "Du träumst ja schon wieder!", "Mach weiter" oder "Trödele nicht". Nein, in diesem Buch wird keinesfalls geträumt. Es wird gedacht! Und beim Denken kommen dem Kind viele Fragen. Fragen zu den Träumen von Groß und Klein. Was erträumen wir uns, wenn wir träumen? Und kommen wir zurück von der wunderbaren Reise, auf die uns das Buch mit seinen Fragen mitnimmt, schwappt in der Buddelkiste das Meer. Nichts ist unmöglich, im Reich der Träume. Dieses Buch mit seinen wenigen Strichen ist eine Verführung zum Gespräch, zum Denken und zum Träumen.

Ernst genommen werden

joensson-schnulleralarm

Maria Jönsson: Schnulleralarm, Hanser 2017 € 12.-

Ein wunderbares Plädoyer für die Selbstbestimmung - und ist man noch so klein. Valdemar ist schon groß, aber auch noch klein. Papa findet, der Schnuller kann nun weg und greift zu rigerosen Methoden der Schnullervernichtung. Valdemar findet immer wieder einen Ersatz. Er liebt seine Schnuller. Als seine kleine Schwester ihren Schnuller verlegt wächst Valdemar über sich hinaus und wird ein hilfsbereiter, schnullerteilender, großer Bruder. Ein schönes Ende aus Erwachsenensicht. Aber weit gefehlt. Das Miteinander gestaltet sich schwieriger, denn Miteinander bedeutet, dass beide Seiten bestimmen dürfen. Valdemars erste  Nacht ohne Schnuller ist schrecklich. So schnell geht das Abgewöhnen nicht. Am Ende entscheidet Valdemar selbst, wann es ohne Schnuller geht, und wann er ihn noch braucht. Diese Tatsache, dass "groß werden" nicht nur altersgerechte Mitbestimmung sondern auch Ernst genommen zu werden bedeutet und diese Selbstbestimmung schon sehr früh beginnen kann, ist sicher der schwierigere, aber richtige Weg zu einem guten, verständigen Dialog mit dem Kind.

Der Stoff aus dem die Träume sind

jeffers-geschichten

Oliver Jeffers, Sam Winston: Wo die Geschichten wohnen, Mixtvision 2017 € 14,90

Bücher sind das wichtigste Spielzeug auf der Welt. Geschichten sind der Stoff aus dem unsere Träume sind. Aus Büchern bauen wir unser Wissen über weit Entfernes und lange Vergangenes oder noch nicht Existentes zusammenbauen. Zwischen dem ersten und dem achten Lebensjahr lernen Kinder 10-15 neue Wörter am Tag. Der Alltagswortschatz ist da schnell aufgebraucht. Bücher beflügeln Sprache und Fantasie, holen die Welt ins Kinderzimmer und tragen uns mit ihr hinaus. Jeffers lässt sein Entdeckungsreisenden auf Wogen von Worten und Sätzen treiben. Halsbrecherisch,mutig, neugierig. In dieser Welt ist jeder Willkommen. Ein Buch für Kinder und Erwachsene.

Zum Lachen

dorleans-pferderennen

Marie Dorléans: Das große Pferderennen, Gerstenberg Verlag 2017 € 16,95

Ein Pferderennen. Endlich mal ein cooles Bilderbuch mit Pferden. Das besondes lange Format dieses Buches öffnet dem kleinen Betrachter einen großen Blick auf den Parcours, der sich nach dem Startschuss eröffnet. Die schnellsten Pferde jagen sogleich davon, sodass ihre Jockeys an den Zügeln oder Schwänzen nur so durch die Luft wirbeln. Die langsamsten Reiter, sie sitzen elegant erhaben auf einer Pferdestatue aus Stein, einem Minischaukelpferd, oder nehmen es mit einem störrischen Esel auf, geraten schnell aus dem Blickfeld. Die Leidenschaft des Reitens hat viele Varianten: im Sessel statt Sattel, mit der Teetasse in der Hand oder kopfunter am Bauch des Pferdes hängend. Und alles wäre gut, säße da nicht die Maus mitten auf der Strecke. Dieses rasante, überaus witzige Buch erschließt sich dem kleinen Betracher auch ganz ohne Text. Den Sieg tragen auf jeden Fall die Pferde davon.

Kurz vor dem Einschlafen

strasser-muede

Susanne Strasser: So müde und hellwach, Peter Hammer Verlag 2017 € 14,90

Auch der dritte Band in der wunderbaren "so"-Reihe ist seiner sparsamen Erzähltkunst von Bild und Text eine Augenweide. Die Mannschaft der Tiere liegt im Bett versammelt. Von kleinsten Igel bis zum großen Krokodil haben sie ihre Schwänze und Pfoten umeinander gelegt. Die Augen schon geschlossen. Nur einer muss nochmal auf Klo und robbt aus dem Bett. Nun fehlt dem Krokodil der Kuschelpartner. Es liegt wach und denkt ans Zähneputzen. Vergessen! Schnell nochmal ins Bad. So leert sich das Bett, bis auch der letzte durch die Tür entschwindet. Hinter der nächsten Tür liegt das Bett des Kindes, in dem sich alle wiederfinden.  Aber so können alle auch nicht schlafen....Einschlaf-Pappbücher gibt es in vielen Variationen. Bei diesem ist das Einschlafen im eigenen Bett am Ende ohne viel Tam-Tam garantiert.

Göttlich selbstverliebt

evans-goetter

Maz Evans: Die Götter sind los, Chicken House 2017 € 14,99

Als Virgo aus dem Sternbild Jungfrau ihre Fahrt auf die Erde mit einer Bruchlandung in den Kuhstall beendet, lernt sie Elliot kennen, der ihre Erzählungen von Elysium, vom Zodiak Rat der Sternbilder, vom Gefangenen 42, für den das Fläschchen Ambrosia bestimmt ist, weder seltsam noch verwunderlich findet. Und ausgerechnet unter den Steinen von Stonehenge finden sie diesen Gefangenen und befreien ihn. Versehentlich und unbedacht. Leider handelt es sich um Thanatos, den Todesdämon und mit seiner Befreiung sind Menschen und Götter in Gefahr. Elliot, der nichts davon weiß, dass nur er die Welt retten kann, lässt sich nur auf das Abenteuer ein, da er hofft Geld zu erlangen, um die Schulden der Farm zu begleichen. Natürlich geht nichts ohne die Hilfe der Götter. Dieses witzige Roadmovie, welches mit einer Flussfahrt auf dem Styx beginnt, inszeniert mit britischem  Humor die Selbstverliebtheit der Götter, Dämonen und Sternbilder mit vielen Accessoires, Gewohnheiten und Parallelitäten zur heutigen Zeit. So ist Hermes ein Freund des Café Latte und kann keinen Ort ohne ein schnelles Selfie verlassen, die praktische Götterapp zeigt ihm sofort, wo jeder sich aufhält. Am Ende kann Eliots Farm mit Hilfe aller nur knapp gerettet werden. Fortsetzung folgt.

Autoträume

johansson-auto

Carl Johanson, Calrs unglaubliches Auto Lexikon, Aladin 2017 € 16,00

Autoträume! Rot, blau gelb und ab und zu ein wenig grün. Hier tummelt sich alles, was auf Rädern steht. Das Zahnradauto und der Giraffenkrankenwagen. Der Roller und die mobile Druckkammer. Auch wirklich existente Fahrzeuge haben erwunderliche Namen: das Flugfeldlöschfahrzeug, der Teleskoplader oder das Polarexpeditionsfahrzeug. Aber viele Fahrzeuge sind der Fantasie entsprungen. Welche sind welche? Und was für ein Fahrzeug würdest du auf Räder bauen? Ein etwas anderes Fahrzeugbuch zum Spielen, entdecken, fantasieren und wiedererkennen.

Vom Glück, mit Freunden zu teilen

willems-abgeben

Mo Willems: Muss ich was abgeben? Klett-Kinderbuch 2017 € 10,95

Ein Eis! Elefant ist außer sich vor Freude, doch kurz bevor er zu schlecken beginnt, kommt ihm sein bester Freund Schweinchen in den Sinn. Schweinchen wäre bestimmt auch glücklich, wenn er vom Eis etwas abbekäme. Elefant malt sich verschiedenste Szenarien des Teilens aus, bis das Eis geschmolzen auf dem Boden liegt. Er hat es vermasselt. Aber da kommt Schweinchen und trägt auch ein Eis in der Hand. Ende gut, alles gut, auch wenn sich Elefant das anders vorgestellt hat. Eine kleine Geschichte über eine große Freundschaft, das Teilen und all die Gefühle, die damit einherhergehen können. Mit wenigen Strichen und Worten geräuschvoll, rasant, urkomisch und voller Gefühl auf die Seiten gebannt, wird dieses Buch sowohl im Kindergarten als auch im Erstlesealter schnell zum Lieblingsbuch avancieren.

Dunkle Fantasie: Leben unter der Smogwolke

huebinger-water-love

Marion Hübinger: Water love, Drachenmond Verlag 2017 € 12,90

Ein normales Leben ist auf der Erde nicht mehr möglich, seit sie von einer undurchdringlichen Smogwolke umhüllt wird. Ihre Bewohner, in zwei Gruppen gespalten, den Landers und den Waters, müssen in luftgefilterten Innenräumen Schutz suchen. Während sich die Landers unter die Erde in Bunker verkriechen, stehen den Waters riesige schwimmende Städte zur Verfügung, die allen Luxus bieten. Hier soll eine neue Form von gemeinschaftlichem Zusammenleben entstehen. Ein auf jeden Schritt überwachter Staat ist der Preis dafür. Es versteht sich von selbst, dass auf diese Wasserschiffe nur Waters Zutritt haben. Bela ist ein Landers und gerade dabei, sich Hals über Kopf in eine Waters zu verlieben, als die Wolke ihn in einen Bunker treibt. Auf Landgängen irrt er im Nebel herum und versucht Sintje wiederzufinden, das rebellische Mädchen, welches sich mehr den behinderten Kindern an Land verpflichtet fühlt, statt ihr Leben auf ein Schiff zu retten. Seine Vermutung wird bald zur Gewissheit, Sintje hat sich auf ein Schiff gerettet und in ihm reift ein Plan auf dieses Schiff zu gelangen, komme was wolle. Marion Hübinger entwickelt in "Water love" eine klassische Dystopie an dessen Ende für einen kurzen Moment klassenübergreifend die Liebe siegt. Eine oft geträumte Utopie über eine politisch gesellschaftliche Basis, die, hier in seiner Fantastik reduziert aufs leichter durchschaubare Minimale, recht aktuell ist. Die eigentliche Frage jedoch ist: Was werden die Menschen tun, um der Umweltzerstörung Einhalt zu gebieten und wird das Leben in dieser Extremsituation weitergehen? Ein Buch, dass nach Fortsetzung ruft.

Wunderbarer Quatsch, der zum Lesen verleitet

stanton-ball

Beck & Matt Stanton: Das ist ein Ball. Echt? Klett-Kinderbuch 2017 € 9,95

Was für ein wunderbares Nonsensbuch. "Das ist ein Dreieck" kann man gleich auf der ersten Seite lesen. Daneben sieht man das Bild eines Dreieckes. Logisch, aber langweilig. "Das ist ein Ball". Daneben sieht man eindeutig einen Würfel. Schon interessanter. Und so geht es weiter mit dem Verwirrspiel von Formen und Farben, Prinzessinnen und Monstern, die am Ende doch eine richtige kleine Geschichte ergeben. Zwischendrin viel Quatsch und Spaß, Kommentare der Autoren zum Sachverhalt und Gespräch mit dem Leser, bei denen man die Disharmonie zwischen Bild und Text unbedingt erlesen muss, weil man ja lachen will und auch lesen kann, weil er so einfach ist. Wenn das nicht ein perfektes, kurzweiliges Erstlesebuch ist und sogar schon in er Schultüte richtig wäre.

Emotional ergreifend

bloom-penguin

Cameron Bloom, Bradley Trevor Greive: Penguin Bloom, Knaus Verlag 2017 € 19,99

Dass Buch beschreibt, dass das Leben nicht immer ein Zuckerschlecken ist. Es ist traurig seine Füße nicht mehr durch den Sand bewegen zu können, so wie Sam nach einem Unfall. Querschnittsgelähmt zu sein ist schlimm, die Betroffene bekommt jedoch große Unterstützung und Hilfe von ihrer Familie und einem kleinen Vogel. Penguin. Er hat sich auch verletzt. Die verletzte Sam hilft ihm, sodass der kleine Vogel irgendwann wieder seine Flügel bewegen kann. Aber auch der Vogel kümmert sich um Sam, dass es ihr bald besser geht. Bei manchen Szenen sind mirschon die Tränen hochgekommen. Als Sam am Ende einen Brief schreibt, mit ihren Leiden und ihren Sorgen wollte ich Sam am liebsten in den Arm nehmen und sie trösten. Dieses sehr emotionale Buch würde ich älteren Kindern erzählen, so ab 13 Jahren.

Im Auge des Tornados

woltz-hundert

Anna Woltz: Hundert Stunden Nacht, Carlsen Verlag 2017 € 15,99

Emilia hat Holland – New York gebucht, eine Flucht vor Ängsten und Zwängen, weit weg vom Fehltritt ihres Vaters und den alles vernichtenden sensationsgeilen Social Media Posts, die darauf folgten. Statt in einem Appartement landet sie in der Wohnung von Seth und Abby und lernt Jim kennen, während sich das Unwetter über New York zum Orkan auswächst, rücken die vier zusammen. Ihr Orkanasyl dauert fünf Tage. Anna Woltz erzählt, wie aus dem Auge des Tornados, beeindruckend still. Eindringlich transportiert sie dabei Verletzungen und Familienverständnis, erzählt von Träumen und Hoffnungen der Jugendlichen, deren Unabhängigkeit, ja Freiheit, sich erst im Schutz der Dunkelheit und ohne Netz, im körpernahen Miteinander und mit geschärftem Blick auf das Wesentliche, entfalten kann.

27. Juli 2017, ab 20:00 Uhr: Happy Birthday Quint Buchholz!

buchholz-sonne

Wir feiern mit Gästen und Geburtstagsbeiträgen in den 60. Geburtstag des bekannten Illustrators hinein, der sein Atelier in Haidhausen hat. Mit Beiträgen von Susanna Partsch (Kunsthistorikern), Erhard Dietl (Autor, Illustrator und Musiker) an der Gitarre und Christine Knödler (Journalistin) im Gespräch mit Quint Buchholz. Im Juli wird Ausgewähltes aus seinem Werk im Buchpalast zu bestaunen sein. 

Quint Buchholz ist ein Meister der vielen Blautöne und ruhigen Szenarien. Wasser scheint sein Element ebenso wie das Weltall. Weite, Einsamkeit und Melancholie, aber auch Glück und das Entdecken der Möglichkeiten findet sich in seinen Bildern. Sein Arbeitsprozess ist ein langsamer und behutsamer. Er hat viele Buchcovern entworfen und Bücher illustriert, textet aber auch zu seinen eigenen Bildern. Für das Metropol Theater in Freimann gestaltet er Bühnenbilder.

Einer für alle, alle für einen.

krause-muskeltiere

Ute Krause: Die Muskeltiere 01. Einer für alle, alle für einen, cbj Verlag € 14,99

Nein, nicht drei Musketiere, sie sind vier und haben es faustdick hinter den Ohren. Ernie, eine Kneipenmaus alias Pommes de terre ist hamburgerisch schlagfertig und bei Abenteuern immer vorneweg. Der Hamster Bertram von Backenbart, ein gelangweiltes Luxushaustier, bringt die Idee mit den Muskeltieren erst auf, liefert dazu die Plastiksäbel, welche vorher als Käsespieße dienten, und kann sogar ein wenig lesen und schreiben. Gruyère, gedächtnis-, namen-, heimat- und familienlos ist eine Ratte, die fest daran glaubt, eine Maus zu sein. Sie hat einen fantastischen Orientierungssinn. Und nicht zuletzt Picandou, eigentlich Picandou Camenbert St. Albray. Er hat seinen Namen in der Käsetheke von Frau Fröhlichs Feinkostladen zusammengestellt, wo er im Keller lebt. Er ist ein Hasenfuss, der alles zu bieten hat, was ein Leben lebenswert macht: er teilt sein weiches Schwammbett genauso selbstverständlich wie die leckersten Essensreste und hat ein großes Herz für Freunde. Er rutscht mit seinem dicken Käsebauch ganz unfreiwillig in diese Abenteuer hinein und will doch nicht kneifen. Denn nur gemeinsam können die Nager Picandous und somit auch ihre eigenes, neues Domizil retten. Ute Krause schreibt mit Fantasie und Raffinesse. Sprachlich wie im Bau ihrer Geschichte, die immer wieder auf kleine Spannungshöhepunkte hinausläuft, zeigt sie sich variantenreich und witzig. Die Muskeltiere schließt man sofort ins Herz. Sie sind die perfekte Vorleselektüre, aber auch zum Selberlesen geeignet. Nicht zuletzt die durchgehend farbigen Illustrationen der Autorin und Illustratorin, die oft noch anderes erzählt als der Text verrät, machen Lust auf Lesen.

April 2017 Ausstellung Illustration: Ute Krause

gaestebuch-krause

Vom 6. April bis zum 8. Mai werden im Buchpalast Illustrationen von Ute Krause zu bestaunen sein. Der pfiffige kleine Saurier Minus Drei hat die Herzen der Erstleser im Sturm erobert. Auf sieben Bände ist die Reihe angewachsen. Die drei Muskeltiere bieten Vorlesespannung für die ganze Familie. Hier ist gerade ein dritter Band erschienen. Da Text und Bild in einer Hand liegen, ist es für Ute Krause ein leichtes, die Geschichte mal im Text und mal in emotionsstarken Bildern zu erzählen. Liebevoll senkt sich der lange Hals von Brontosaurus Mama Drei herab, wenn sie ihrem Sohn einen stolzen Kuss auf die Stirn drückt. Sie kann aber auch ganz schön wütend werden. Schleifen legt Ute Krause Sauriern genauso selbstverständlich an, wie Minus Drei mit Steinzeitautos spielt. Diese Austellung wird von einer Lesereise durch die nahegelegenen Grundschulen flankiert, damit gerade die Erstleser so richtig auf den Geschmack kommen.

Kunsträuber gesucht!

khing-kunst

Thé Tjong Khing: Kunst mit Torte, Moritz Verlag 2017 € 13,95

Ein Kunsträuber und Tortendieb treibt im Buchpalast sein Unwesen! Bis zum 24. Juni könnt ihr ihm in einem Rätselrennen auf die Spur kommen. Die Rätselralley, für die ihr eine Viertelstunde Zeit braucht, fürht in das Buch "Kunst mit Torte" von Thé Tjong-Khing. Im Buchpalast kann man dazu auch sein Skizzen und Ideen zu diesem Buch in einer Ausstellung bestaunen. Am 24. Juni werden wir bei einem Tortenschmaus die Sieger des Rätselrennens küren. Wir verlosen drei sigierte Bücher mit einer kleinen Zeichnung von Thé Tjong Khing und freuen uns auf alle Hobbykriminologen!

 

Traumhaft schön: Kunst mit Kunst

Frau Hund schwingt den Pinsel. Ihr Mann sitzt Modell. Stolz hält er die Torte im Schoß. Sie ist Konditoreikunst von Meisterhand nach einem alten Familienrezept. Hinter ihm hängt die Mona Lisa an der Wand. Mit ihr betrachten wir die ambitionierten Akteure. Schon hier, auf den Buchdeckeln, beginnt die Reise in die moderne Kunstgeschichte. Die Zimmerflucht mit Bett ist wie van Goghs Schlafzimmer in Arles arrangiert. Am Boden verstreut liegen Kunstbücher. Hier findet Frau Hund den Stoff ihrer Träume. Die schon aus den drei vorangegangen Tortenbüchern bekannte Gesellschaft stellt eine große Kunstausstellung auf die Beine. Im Raum liegen und hängen die Kunstwerke. Manche der alten Schinken werden noch schnell mit dem Staubwedel poliert. An der Wand lehnt auch das neue Porträt von Herrn Hund. Durch die angelehnte Tür schiebt sich, still und sacht in emsige Atmosphäre, eine magrittesche Wolke. Ebenso still greift eine kleine schwarze Hand durch den Spalt und angelt nach Frau Hunds Bild.

Die Verschworenen

poznanski-eleria2

Ursula Poznanski: Die Verschworenen. Eleria-Trilogie 02, Loewe Tb € 9,95

Erstmal: Das ist ein zweiter Teil! Spoiler Warnung! So jetzt aber zum Inhalt: Ria hockt in der unterirdischen Welt und langweilt sich ziemlich. Das einzige, was sie so richtig zutun hat, ist Bücher sortieren. Das ist zwar nicht zu langweilig, aber auch nicht der Traum ihrer schlaflosen Nächte. Währenddessen plant Aureljo ihre Rückkehr in  die Sphähren. Doch dem nicht genug entwickelt sich eine Affäre zwischen Ria und Sandor, die aber eigentlich mit Aureljo liiert ist. Doch plötzlich schiebt sich etwas zwischen Ria und Sandor. Meine Meinung: Bleibt der zweite Teil so gut wie der erste? Ja, auf jeden Fall, wenn man den ersten Teil gelesen hat sollte man sofort den zweiten lesen. Handlung weiterhin spannend und Sprache nach wie vor sehr gut. Bleibt nur ein Kritikpunkt: Wo bleibt der dritte Teil? Thiade, 14 Jahre

Zum Lachen, Mitfühlen, Träumen und Hoffen

duda-garnichts

Christian Duda: Gar nichts von allem, Beltz & Gelberg 2017 € 12,95

Revolution ist machbar, Herr Nachbar.“ Diese Parole der 68er verirrt sich vorerst nur des schönen Reimes halber in Magdis Heft. Kein Tagebuch, nein, 35 brillante Berichte zum Lachen, Mitfühlen, Träumen und Hoffen fügt Christian Duda, alias Achmed Gad Elkarim in Magdis Namen hier zusammen. Autobiografische Anteile sind unverkennbar, Fettflecke, Saftglasränder, Gedankenkritzelein, und die Fingerabdrücke unzähliger Leser sind, Julia Friese sei Dank, ebenso unübersehbar. In einer Reihe von Mankos fühlt sich Magdi ohnmächtig gefangen. Im Jahr 1975 fehlt es noch beim Kreativspielzeughersteller Lego an flachen Bausteinen. Magdis bemühte Flugzeugkonstruktion zerfällt in den Händen des Bruders. Und hätte er doch nur wie dieser, die blonden Locken der Mutter geerbt. Dann sähe Magdi nicht so fremdländisch aus. Das Land, in dem sein Vater geboren wurde, kennt er nicht. Er vermutet Moslem zu sein, obwohl er zu wenige Moslems kennt, um dies mit Sicherheit sagen zu können. Christ jedenfalls ist er nicht, mangels Wahlmöglichkeit besucht er den üblichen Religionsunterricht. Dummerweise lässt sich sein Name auch nicht zu einem coolen Cowboynamen abkürzen, wie bei seinen Brüdern Joe und Sam. Seine Schwester kann als Mädchen den Schlägen des Vaters entkommen, die er nicht abzuwenden vermag. Magdi ist ein typisches Sandwichkind und stolzer Gymnasiast. Er geht gern zur Schule. Sie ist sein Auge zur Welt und sein Rettungsanker. Auf engstem Raum öffnet Christian Duda literarisch gekonnt die Fenster zu einer erstaunlich großen Palette von Themen. Hinzu kommen die beginnende Pubertät in schönster emotionaler Achterbahnfahrt, Freundschaft und der Halt, den Idole bieten. Nebenbei macht sich Magdi, selbsternannter Chronist aus Langeweile, Gedanken über den Gebrauch von Wörtern und den Sinn und Unsinn, der sich im Schreibprozess entwickeln kann. Hier entfaltet sich seine Sehnsucht nach Anarchie und seine Leidenschaft, auf dem Papier alles festzuhalten, nein „niederzuschreiben“, genau so, wie es passiert ist. An dieser Aufgabe wächst er über sich hinaus. Kindheiten der 60er & 70er Jahre drängen in diesem Frühjahr verstärkt auf den Markt. Solche Texte verlangen heutzutage meist ein Glossar, denn wer kennt noch Dick und Doof, Mohamed Ali, Bonanza oder die Fussballweltmeister von '74? Die Helden allen kindlichen Seins jener Zeit sind auch bei Magdi der Stoff, aus dem die Träume sind. Dudas origineller Anhang mit persönlicher Note ist so überzeugend, dass er glatt als Intro zu empfehlen wäre. Gar nichts von allem ist nach Elke in loser Folge ein beachtenswerter, weiterer Teil einer Trilogie berührender Kindheitsgeschichten. Auf den dritten Teil darf man sich schon jetzt von ganzem Herzen freuen.

Zu brav für die Hölle.

till-luzifer1

Jochen Till: Luzifer junior 01. Zu gut für die Hölle, Loewe 2017 € 12,95

Luzifer ist der Sohn des Teufels, und soll eigentlich so schrecklich sein wie sein Vater, doch leider ist er viel zu gutmütig dafür. Auf der Generalversammlung schlägt sein Onkel vor, ihn in ein Internat zu den Menschen zu schicken, um dort zu Lernen ein bisschen böse zu sein ..... Dann kommt er auf das St. Fidibus Internat für Knaben, aber Luzifer muss sich aber erst an alles gewöhnen ( zum Beispiel, dass man ohne Kleider duscht) und soll sich bei Torben und seinen Kumpanen abschauen wie man böse ist. Doch dann ist da Lilly die Nichte des Hausmeisters und bringt ihn auf ganz andere Gedanken....Das Buch ist wirklich super aber eher lustig als spannend. Die Zeichnungen sind auch alle spitze. Super Buch von Jochen Till!
 

Märchenhafter Wagemut

torseter-bruder

Oyvind Torseter: Der siebente Bruder oder das Herz im Marmeladenglas, Gerstenberg 2017 € 26.-

Inspiriert von einem norwegischen Volksmärchen schickt Torseter seinen drahtigen, unerschrockenen Helden Hans (Reisetornister, Houdie, Muminsnase) auf einem unmotivierten wie ängstlichen aber stattlichen Gaul, auf die Suche nach seinen sechs Brüdern. Im Innern eines Berges trifft er nicht nur auf eine Prinzessin mit strähnigem Haar und üppigem Vorbau sondern auch auf den Schrecken einflößenden Troll, dessen Herz es zu finden und zu besiegen gilt. In abenteuerlichem Strichkunst-Mix zwischen Bilderbuch und graphic Novel ist dieses Buch Lesefest und Augenweide und vermag auch Leseunwillige zu begeistern.

Was sagen? Was verschweigen? Wen ins Vertrauen ziehen?

wolk-jahr

Lauren Wolk: Das Jahr in dem ich lügen lernte, Hanser Verlag 2017 € 16,00

Bis zu dem Moment im Herbst 1943, an dem die Zwergenschule auf dem Dorf eine neuen Mitschülerin bekam, verlief das Leben von Annabelle in friedlichen Bahnen. Auf der Farm, auf der Kinder tatkräftig mithalfen, lebten drei Generationen geruhsam unter einem Dach. Ab und zu half Toby mit, ein alter Landstreicher, über den keiner mehr zu erzählen vermochte, als dass er als Infantrist im ersten Weltkrieg diente. Seitdem lief er mit drei alten Gewehren um den Hals herum. Betty, die Neue, verbündete sich gleich mit den rabaukigen Jungs und begann Annabelle, die 12-jährige Erzählerin, zu erpressen. Annabelle versucht sich zunächst selbst zu helfen, dann trifft ein fliegender Stein das Auge ihrer Freundin. Auch im Krankenhaus ist es nicht mehr zu retten. Annabelle ist sich sicher: Diesen Stein hat Betty geworfen. Doch plötzlich ist Betty verschwunden. Der anfänglichen Erleichtung macht sich sich bald eine neue Angst breit. Toby soll etwas mit dem Verschwinden zu tun haben. Man tut sich leicht mit Vorurteilen und Urteilen. Annabelle weiß und weiß auch wieder nicht. Wen kann sie ins Vertrauen ziehen? Was sagen? Was verschweigen? Ist Schweigen schon lügen? Vor unseren Augen dreht sich diese kleine, anfangs harmlos wirkende Geschichte zwischen wenigen Figuren zum Tornado auf. Ein faszinierendes, eindrückliches Leseerlebnis, das man lange nicht vergessen wird.