till-pogo-polente

Jochen Till: Pogo und Polente, Tulipan Verlag 2018 € 13,00

Wie schon in Luzifer, thematisiert Jochen Till auch in Pogo und Polente elterliche Vorbilder und kindliche Rebellion in witziger, ungewohnter Rollenverteilung. Polente, eigentlich Vanessa, wünscht sich, in die Fußstapfen ihres Vaters, eines Polizisten, zu stapfen und spielt gewissenhafter Recht und Ordnung, als es die Polizei erlaubt. Sie ist mit ihrem Vater ausgerechnet in das Haus neben Pogo und seine Eltern gezogen, die in ihrer verfallenen Hütte ein waschechtes Punkerleben führen. Dummerweise entwickelt Pogo seine Zukunftswünsche ebenso gewissenhaft wie Vanessa und dirket an seinen Eltern vorbei. Er ist ein angepasster, strebsamer Einserschüler, der die Schule und das Lernen liebt. Trotz allem läuft es mit Pogo und Polente nicht gleich rund. Erst als ein Fahrraddieb sein Unwesen treibt, beginnen die beiden gemeinsame Sache zu machen. Jochen Till lässt die Welten und Lebensansichten großer wie kleiner Menschen mit viel Spaß, Situationskomik und Augenzwinkern aufeinander prallen, immer mit der Gewissheit,  dass Kinder aus all dem, was sie umgibt, das Beste machen.

Jochen Till, * 1966 begann als Student mit dem Schreiben, da seine damlige Freundin Schriftsteller toll fand. Heute ist er Autor zahlreicher Jugendbücher, Kinderbücher und Erstlesebücher. Seine große Leidenschaft zu Comics lässt ihn nie vergessen, dass auch Kinderbücher richtig gute Illustrationen brauchen.
Endlich wird die Hölle digitalisiert! Luzifer, der "missratene" Sohn des Höllenbosses, ist nicht nur schlauer als sein Vater, er ist auch viel zu gutmütig. Ob Luzifer auf der Erde endlich lernen wird, sich wie ein Teufel zu benehmen? Jochen Till ist so witzig, dass Leser seine Bücher nicht mehr aus der Hand legen können. Auf Lesereise geht er nie ohne seinen "Vorlesesklaven". Jochen Till & Linus König versprechen einen witzigen Lesungsabend der Extraklasse, der für alle etwas zu bieten hat. Für junge Leser, Nichtleser, Vielleichtleser und Zuhörer von 9 bis 99.