greiner-salomon

Margret Greiner: Charlotte Salomon. Es ist mein ganzes Leben, Knaus Verlag 2017 € 19,99

 "Am 17. April 2017 jährt sich ihr Geburtstag zum 100. Mal, ein Anlass für mich, diese besondere Künstlerin ins Licht zu stellen." Margret Greiner
Sie war im weitesten Sinne eine Autodidaktin. Ein Kindermädchen brachte sie zum Malen, die Kunsthochschule besuchte sie nur kurze Zeit. Als Jüdin verfolgt und ins Exil getrieben, zeichnete und schrieb sie vor ihrer Deportation über ihr Leben. Sie hinterließ einen Koffer mit 1325 Gouachen expressionistischen Stils, auf die Margret Greiner in ihrer Biografie immer wieder sehr engen Bezug nimmt und uns damit eine faszinierende Künstler-Persönlichkeit präsentiert. Katrin Rüger

Die Roman-Biografie von Margret Greiner über Charlotte Salomon entwickelt sich über die Gouachen der Künstlerin, in denen diese ihre Lebensgeschichte gemalt und betextet hat. Farbintensiv, oft in Bildabfolgen, mit Perspektivwechsel - und verschiebungen arbeitend hat die junge, jüdische Frau ein Vermächtnis ihres Lebens gemalt. Die Textpassagen, oft im Bild oder diesem zugeordnet machen es möglich, sich Gespräche, Gedanken und Gefühle vorzustellen. So tauchen die Leser in Margret Greiners gekonnt geschriebener Biografie zunächst in das großbürgerliche Leben im Berlin der 20er und 30er Jahre ein, spüren dann den Ausgrenzungen der jüdischen Menschen unter den Nationalsozialisten nach. Charlotte reagiert hierauf mit Rückzug auf sich selbst und erlebt dann eine heimliche, exessive Leidenschaft in ihrer ersten Liebe. Sie zieht zu den an die Cote d'Azur emigrierten Großeltern, in vermeintliche Sicherheit. Das Licht des Südens begeistert Charlotte aber der Alltag mit den Großeltern ist sehr belastend, schier unerträglich, das Leben als deutsche Juden gefährlich. Um mit sich selbst und ihren inneren Dämonen ins Reine zu kommen zieht sie sich über Monate zurück und malt über tausend Gouachen, trifft eine Auswahl und lässt diese ihr Leben erzählen, das nach Verrat im Konzentrationslager ein Ende finden wird. Margret Greiner wechselt geschickt zwischen der Beschreibung der ausdrucksstarken Bilder (die teilweise auch im Buch zu finden sind) und dem romanhaften Erzählen, das dem Leser sowohl die Personen als auch die Zeitgeschichte gut erspüren lässt. Friederike Wagner

Eintritt € 5.- Um Anmeldung wird gebeten

Mehr zu Autorin und Werk finden Sie hier....

 

Foto: Thomas Dashuber